Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LTspice Neue Version vom 17.01.2023


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Klaus R. (klara)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,
ich bekomme vom Schweizer LTspice - Forum regelmäßig aktuelle 
Nachrichten.
Dort ist es aufgefallen das es eine neue Version von LTspice gibt.

https://www.ltspiceusers.ch/threads/neuestes-ltspice-von-analog-com.1501/

Auf den Downloadseiten von Analog Devices sieht man etwas interessantes. 
Siehe Anhang.
1
Download LTspice XVII for Windows (End of Support) 
2
Download for MacOS 10.10 and forward - Version 17.0.42
3
Download for Windows 10 64-bit and forward - Version 17.1.5

https://www.analog.com/en/design-center/design-tools-and-calculators/ltspice-simulator.html

Mein LTspice wurde turnusgemäß soeben upgedated. Siehe Anhang.

Im Schweizer Form spricht Udo von "LTspice XVII und LTspice_(Analog)". 
In der Tat hat Analog Devices bei der aktuellen Version 17.1.5 die 
Bezeichnung für den Download geändert und läßt "LTspice XVII" weg.

Der Versionssprung von 17.0.42 zu 17.1.5 scheint mir aber nicht so groß 
zu sein. Hat jemand die neue Version schon installiert? Was ist zu 
erwarten?

mfg Klaus

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> Der Versionssprung von 17.0.42 zu 17.1.5 scheint mir aber nicht so groß
> zu sein. Hat jemand die neue Version schon installiert? Was ist zu
> erwarten?

Gibt es keine Informationen, was WIRKLICH geändert bzw. verbessert 
wurde? Sowas sthet doch normalerweise in einer Datei.

von Bernhard D. (pc1401)


Lesenswert?

Da wird doch ein Changelog mitgeliefert, in dem die wesentlichen 
Änderungen aufgelistet sind. Was steht da drin?

von Klaus R. (klara)


Lesenswert?

Hallo Falk,
im Rahmen der normalen Updates wurde meine Version ja nicht auf 17.1.5 
upgedated, sondern nur auf 17.0.42 vom 22.12.2022. Ich denke man muß die 
neue Version extra installieren. Ob als Update der alten oder 
eigenständigen neuen Version ist unklar. Deswegen auch meine Anfrage.
mfg Klaus

von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> im Rahmen der normalen Updates wurde meine Version ja nicht auf 17.1.5
> upgedated, sondern nur auf 17.0.42 vom 22.12.2022. Ich denke man muß die
> neue Version extra installieren. Ob als Update der alten oder
> eigenständigen neuen Version ist unklar. Deswegen auch meine Anfrage.

Vermutlich ist Dein Windows zu alt für die neueste Version, deswegen 
nur die 17.0.42.

von Klaus R. (klara)


Lesenswert?

Jens G. schrieb:
> Vermutlich ist Dein Windows zu alt für die neueste Version, deswegen
> nur die 17.0.42.

Ich habe Windows 10 mit den aktuellen Updates.

https://groups.io/g/LTspice

The new LTspice version for Windows (and Linux) is now released!  It is 
for 64-bit only.  Use the "End of Support" version if your computer runs 
32-bit Windows.

Wer installiert zuerst und berichtet?
mfg Klaus

: Bearbeitet durch User
von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Siehe Dateianhang.

Ansonsten sieht es erst mal genau so aus wie XVII. Allerdings scheint 
das Font-Rendering geändert.

von Klaus R. (klara)


Lesenswert?

Hallo,
hast Du upgedatet oder neu installiert?
Was ist mit den zusätzlichen Libs und Symbolen von z.B. Würth?
mfg klaus

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> Hallo,
> hast Du upgedatet oder neu installiert?

Beides :) Aber nach Update blieb weiter es weiter bei 17.0.x. Danach 
neue, parallele Installation von 17.1.

> Was ist mit den zusätzlichen Libs und Symbolen von z.B. Würth?

Scheinen in 17.1 noch da zu sein. Ich habe aber nicht genau verglichen 
ob alles aus 17.0 auch in 17.1 ist.

von Klaus R. (klara)


Lesenswert?

OK. Danke!
mfg Klaus

von Old Spice (Gast)


Lesenswert?

Ja, seit dem Mike Engelhard von ADI weggegangen war und Helmut Sennewald 
verstorben ist, ist LTspice irgendwie ins Hintertreffen geraten :-(

von Klaus R. (klara)


Lesenswert?

Old Spice schrieb:
> Ja, seit dem Mike Engelhard von ADI weggegangen war und Helmut
> Sennewald
> verstorben ist, ist LTspice irgendwie ins Hintertreffen geraten :-(

Klar, Helmut Sennewald vermisst man sehr. Er war auf vielen Ebenen 
zugegen. Mike Engelhard wollte doch eigentlich ein neues 
Simulationsprogramm erstellen. Hört man noch etwas davon?

Helmut und Mike haben, so wie ich vermute, auch das internationale 
LTspice Forum groß gemacht. Das lebt ja noch gut weiter, so wie man 
sieht.

Ich meine Analog Devices hat auch die Bedeutung von LTspice erkannt und 
hat nach der Übernahme von Linear Technology sofort fleißig an der 
Bereitstellung von ADI Modellen für LTspice begonnen.

LTspice war immer ein offenes System. Bei Texas Instruments sind die 
Modelle in der Regel verschlüsselt. Zumindest die Modelle der 
interessanten Bauteile.

Seit einigen Jahren verwende ich für Projekte nur noch Komponnenten die 
ich mit LTspice simulieren kann. Das sind ja nicht nur OPV und 
dergleichen, sondern insbesondere Kondensatoren und Induktivitäten. 
Würth ist hier eine hervorragende Quelle. Letztens bin ich auch bei 
Coilkraft fündig geworden. Die waren in diesem Fall etwas besser als 
Würth. Modelle für keramische Kondensatoren findet man u.a. bei TDK, 
Kemet und Murata.

In den letzten Jahren haben offensichtlich viele Hersteller erkannt wie 
wichtig offene Modelle sind. Analog Devices hat dies nach meiner Meinung 
auch so gesehen.
mfg klaus

von joika (Gast)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> LTspice war immer ein offenes System. Bei Texas Instruments sind die
> Modelle in der Regel verschlüsselt. Zumindest die Modelle der
> interessanten Bauteile.
Das ist keine Besonderheit von TI. Es fällt nur den LTspice-Benutzern 
besonders auf, da TI die Verschlüsselung für Pspice bzw. Tina verwendet 
und diese deshalb mit LTspice nicht kompatibel ist.

LTspice unterstützt ebenfalls eine Verschlüsselung, welche man zwar für 
eigene Modelle benutzen kann (Command line switch -encrypt), die aber in 
erster Linie für komplexere Modelle von LT verwendet wird.
Schau dir einfach einmal den Anteil an Dateien mit "<Binary File>" im 
Header in ..\lib\sub an.
z.B LTC2941.sub, LT3791.sub, LTM4613.sub und viele weitere.

von Klaus R. (klara)


Lesenswert?

joika schrieb:
> LTspice unterstützt ebenfalls eine Verschlüsselung

Das war mir bekannt. Bei LTspice, bzw. Linear Technology, hat man es 
aber nicht übertrieben. Ich schätze Texas Instruments sehr. Aber mir 
schien es damals so, daß Texas Instruments fast alles verschlüsselt. 
Tina war für mich zu umständlich, proprietär und konnte mich damit auch 
nicht anfreunden. Ich wußte damals auch nicht wie ich eigene Modelle in 
Tina einbinden konnte. Das war so um 2005. Geht das denn heute?

LTspice, Switcher Cad, war damals schon wesentlich weiter und offen für 
fremde Modelle. In dieser Welt fühlte man sich zu hause.
mfg Klaus

von LDR (Gast)


Lesenswert?

joika schrieb:
> LTspice unterstützt ebenfalls eine Verschlüsselung,

Das ist nützlich, wenn man seinen Murks verbergen will, so wie z.B. 
hier:

* LTspice Encrypted File
*
* This encrypted file has been supplied by a 3rd
* party vendor that does not wish to publicize
* the technology used to implement this library.
*
* Permission is granted to use this file for
* simulations but not to reverse engineer its
* contents.
*
* Copyright © 2017 Sedlbauer AG
* For additional information, see
* www.sedlbauer.de
*
* Begin:
23 B3 C3 7A 8C 60 DD 79 B0 6F D0 CF 09 04 47 CD
 46 9F C4 0F 78 6A D4 78 28 54 2F 0F 2B E0 3F 3A
 86 0D 5B 6B 9B 35 C7 25 3F 8F 1B 5E 71 64 40 E3
 78 AE F0 7F 2B 3A 28 23 64 89 FC 58 03 32 AD 6F
 38 4E 0B 72 85 76 39 46 28 E7 DC 5F CB A9 B8 3F
 FA 05 4D B7 F3 C6 AF 12 06 94 CC 1B 27 F9 6F 49
 9D A5 53 4B 75 4D 42 6F D6 45 ED EF AE 54 39 B8
...

von Mark S. (voltwide)


Lesenswert?

Hab soeben die 64bit Win-Version mit meinem Linux LMDE5 heruntergeladen 
um unter WineHQ installiert. Ein Schaltplan, erstellt mit LTSPICE iV, 
ließ sich problemlos laden und simulieren. Auf den ersten Blick konnte 
ich keine Änderung zur 4-er Version feststellen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.