mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsanhebung, aber wie?


Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Kurze Frage, mit welchen IC-Baustein oder dergleichen, kann ich eine 
Spannung von zum Beispiel 3V auf 5V anheben?

Da leider der Ausgangsport eines Butterflys lediglich 3V schaltet und 
ich für die Folgeschaltung ca. 5V benötige.

Gruß
ben

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal den Artikel Pegelwandler im Wiki an ;-)

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...danke, aber wie komme ich dorthin?


Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahh, ok!

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abgesehen davon reichen 3V für eine sichere Erkennung des 1-Pegels in 
einer 5V-Schaltung.

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit so einer allgemeinen Aussage wäre ich vorsichtig. Da muss man schon 
das Datenblatt hernehmen und die minimale Ausgangsspannung des 3V 
Bauteils bei High-Pegel mit der mindestens nötigen Eingangsspannung für 
Erkennung eines High-Pegels am 5V Bauteil vergleichen. Durch die 
verschiedenen Technologien ist es zumindestens möglich, dass es nicht 
passt.

Typischerweise wird's allerdings gehen.

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unabhängig aller Technologien wird ein Pegel über Vcc/2 allermeist als 
High interpretiert, also >2,5V bei 5V. Dies ist lediglich bei 
Schmitt-Trigger-Eingängen anders, die bei 2/3 Vcc ein und bei 1/3 Vcc 
ausschalten. Klar gibt´s Ausnahmen - dann hilft probieren. Andersrum ist 
eher ein Problem, von 5V auf 3V, weil dann die Eingänge über interne 
Clamp-Dioden unzulässigen Strom ziehen, wenn sie nicht 5V-tolerant sind. 
Hier helfen dann Spannungsteilerwiderstände oder einfach 
Serienwiderstände, die diesen Strom begrenzen. Richtige Pegelwandler-ICs 
sind allermeist nur bei sehr schnellen Signalen vonnöten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.