Forum: HF, Funk und Felder Bin umgezogen, bereits vorhandene Sat-Antenne wie weiter verwenden?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich bin kürzlich umgezogen und habe vom Vormieter eine Satellitenantenne 
"geerbt", allerdings stand die Wohnung lange leer. War viel zu 
renovieren, daher hab ich mich hier auch wenig gemeldet, sorry!

Ich hab also im Garten eine "Hirschmann 180cm" Antenne mit LNC stehen. 
Habe einen neuen Receiver angeschlossen, bekomme aber nur etwa 5 
Programme rein. Zwar in HD, das sind ARD, ZDF, 3sat und Arte... und ZDF 
neo. Mehr nicht, ist aber auch noch das alte LNC. Wie gesagt, die 
Wohnung war lange nicht vermietet und die Antenne hat der Vormieter 
einfach dagelassen.

Eigentlich sind 180cm ja kein Nachteil, nur leider passen moderne LNBs 
nicht.

Jemand Tipps oder Erfahrungen? Ich möchte Astra 19,2E empfangen, aber 
eben alle Programme. Leitungen liegen einmal Koax zum Receiver und eine 
ungenutzte dreipolige Leitung, die ich nirgends anschließen kann. Beim 
alten Receiver, der nichts mehr empfängt, war das "Polarisation".

Danke für die Hilfe!

: Bearbeitet durch User
von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Ja ihr könnt ruhig negativ bewerten, ich kenne mich mit Antennentechnik 
nicht aus, hatte bisher Kabelfernsehen.

Die Antenne will ich behalten, wenn sie schon da fest verankert ist (ein 
Parabolspiegel, kein Offset!)... nur ein neues LNB anbringen und auf 
Astra ausrichten dann sollte doch alles ok sein, oder?

Der Receiver kann 9750, 10000, 10600 und 12500 MHz als ZF aber auch 
damit bin ich überfordert. Daher frag ich ja hier. Aktuell ist 10000 
eingestellt.

von Oliver R. (orb)


Lesenswert?

Die Bewertungen kannst Du ignorieren, die haben nichts zu bedeuten. Hier 
wird auch negativ bewertet weil einen das Thema nicht interessiert.

Du wirst nicht um ein neues LNB herum kommen. Die Zeiten, daß man die 
Polarisation über eine extra Leitung geschaltet hat sind beim normalen 
Fernsehen schon 40 Jahre vorbei.
Die ZF wird entsprechen des Empfangsbereichs (High/Low-Band) 
eingestellt. Das macht aber jeder modernere Receiver selber.

von Nevs (noname_user)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Die Antenne will ich behalten, wenn sie schon da fest verankert ist (ein
> Parabolspiegel, kein Offset!)

Und das mit 180 cm Durchmesser, also so groß wie ein großer Mensch ist?
Vllt. mal ein Foto machen u. hier einstellen, wenn man schon mit 
Fachbegriffen rumeiert ohne selber Ahnung davon zu haben?
Parabol-Antenne aber nicht Offset, u. dann im Garten u. von Hirschmann?
Ja klar gestern war Freitag, wohnst du wohl neben einer Kopfstation der 
damaligen Deutschen Bundes-Post?
Ohne Bild glaubt dir das Keiner, mit den 180 cm auch nicht, u. der 
negativ-Punkt war sicher ein Wink für deinen Quark. Nicht von mir.

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Unwichtig schrieb:
> Ohne Bild glaubt dir das Keiner, mit den 180 cm auch nicht

Ich kann von diesem PC leider keiner Bilder posten, dafür hatte ich 
immer einen unangemeldeten Account als "Nostalgiker Zweit PC" aber das 
geht ja nicht mehr.

Ich will mich ja nicht aufgeilen an den 180cm, die Antenne ist einfach 
da. Ursprünglich wurde damit laut Receiver (der alte) ECS1 16W und 
später Kopernikus 23,5E empfangen. Mehr hab ich nicht gefunden in den 
Unterlagen. Nur eine Anmeldung bei der Bundespost.

Jetzt Butter bei die Fische: Ich möchte einfach ein normales "neues" LNB 
da anbringen. Die 15€ für ein Single (mehr brauch ich nicht) sind ja 
kein Thema, nur die Halterung passt nicht. Einzig ein LNB mit 23mm Feed 
würde passen, 40mm ist zu dick.

von Peter N. (alv)


Lesenswert?

Unwichtig schrieb:
> Parabol-Antenne aber nicht Offset, u. dann im Garten u. von Hirschmann?

Wo ist das Problem?
Ich habe eine alte Siemens-Schüssel (noch aus Analog-Sat-Zeiten), oval, 
ca. 80*90cm auf meinen Gartenschuppen montiert.
LNB für alle 4 SAT-Ebenen mittels 4-fach-Koax-Kabel per Affenschaukel 
ins Haus,
von dort per Multiswitch auf die einzelnen Räume verteilt.

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Peter N. schrieb:
> LNB für alle 4 SAT-Ebenen mittels 4-fach-Koax-Kabel per Affenschaukel
> ins Haus,

LNB mit 4 Ebenen hab ich sogar gefunden der passen würde, hat einen 23mm 
Feed und ein großes Feedhorn. Nur muss ich dann die vier Ebenen über 
einen Multischalter zusammenfassen, da ich nur ein Teilnehmer bin. Das 
geht irgendwie über DiSEcQ keine Ahnung wie man das schreibt. Ich 
brauche HL, VL, HH, VH.

Kabelfernsehen war da echt einfacher, gibts hier aufm Dorf aber nicht.

Btw was ist eine Affenschaukel?

von Klaus B. (butzo)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:

> Eigentlich sind 180cm ja kein Nachteil, nur leider passen moderne LNBs
> nicht.
Was für ein Traum, drei Varianten:
a) single LNB antüddeln und feddich

b) wide quattro (nicht quad!) LNB dran und mit zwei Koaxleitungen an 
einen Unicable Multiswitch. Vorteil: 1..N Endgeräte in einem Strang.

Bei mir kein 180er Spiegel, aber zwei (wide) LNB für Astra+Hotbird.
Endgeräte: Fernseher, Recorder mit Twin Receiver, Radio dito.

Ergebnis: Schweizer SwissPop vom Hotbird als Radio im Dudelmodus + 
aufzeichnen von irgendeinem Fernsehprogramm.
Mit Schüssel, Switch, LNB und allem Gedöhns irgendwas um € 400.

c) Schiene für n LNBs / Satelliten + Multiswich
Ok, was für Sat Verrückte :-)

Butzo*aussen

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Klaus B. schrieb:
> single LNB antüddeln und feddich

danke für den Beitrag +1

gerade an letzterem tu ich mir schwer. Der ist ja außerhalb des 
Empfangsbereiches, wenn ich den mit Panzertape daneben klebe :/

von Hmmm (hmmm)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> LNB mit 4 Ebenen hab ich sogar gefunden der passen würde, hat einen 23mm
> Feed und ein großes Feedhorn. Nur muss ich dann die vier Ebenen über
> einen Multischalter zusammenfassen, da ich nur ein Teilnehmer bin.

Du brauchst nur einen stinknormalen Single-LNB. Die Ebenen-Umschaltung 
passiert über die Versorgungsspannung (Polarisation) und ein 
22kHz-Steuersignal (Low/High-Band), darum kümmert sich der Receiver.

E34 L. schrieb:
> Das
> geht irgendwie über DiSEcQ keine Ahnung wie man das schreibt.

DiSEqC braucht man nur für die Auswahl unterschiedlicher Sat-Positionen 
(Multifeed) oder zur Ansteuerung eines Rotors.

von Oliver R. (orb)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Ich brauche HL, VL, HH, VH.

Nö, Du brauchst ein Single-LNB, z.B. 
https://www.amazon.de/Megasat-0401048-Multifeed-Single/dp/B0034J5MAC
Umschalten macht das alleine über die Spannung und 22kHz.

E34 L. schrieb:
> Btw was ist eine Affenschaukel?

Ein Kabel das an zwei Punkten befestigt ist und dazwischen durchhängt.

von Old (Gast)


Lesenswert?

23mm LNBs gibt es z.B. das

https://www.amazon.de/SKT-SBC44-23-Universal-Quad-Teilnehmer/dp/B09GS1NRKN

Ist ein LNB für den direkten Anschluss von 4 Receivern über vier 
Koaxkabel, kann man aber auch nur einen Receiver anschließen und die 
drei anderen Anschlüsse des LNB mit einem 75Ohm Abschlusswiderstand 
(gibt es fertig zu kaufen für Dat-Technik) versehen.

Die 180er Antenne wird aber eine Prime Focus Antenne für spezielle LNBs 
sein und ein 23mm Standard-LNB deshalb nicht richtig im Brennpunkt sein. 
Spielt bei der Größe der Antenne und Astra 19,2 Empfang wahrscheinlich 
keine Rolle und Versuch macht klug.

von Mario M. (thelonging)


Lesenswert?

Oliver R. schrieb:
> E34 L. schrieb:
>> Btw was ist eine Affenschaukel?
>
> Ein Kabel das an zwei Punkten befestigt ist und dazwischen durchhängt.

In Fachkreisen auch "Wassersack" genannt.

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Oliver R. schrieb:
> Nö, Du brauchst ein Single-LNB, z.B.
> https://www.amazon.de/Megasat-0401048-Multifeed-Single/dp/B0034J5MAC
> Umschalten macht das alleine über die Spannung und 22kHz.

Das suchte ich ich, vielen Dank!

Genau, das kann man am Receiver einstellen. Würde so gerne Bilder 
posten, aber geht nicht mit diesem PC.

Hab mal ein wenig rumprobiert, da ein neues LNB ja Versandzeit hat... 
also wenn ich 12V auf das Polarizer-Kabel gebe, kann ich albanische 
Programme sehen und italienische... seltsames Teil. Ich glaub die 
Antenne stimmt garnicht auf Astra sondern irgendwo anders hin.

von Peter N. (alv)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Nur muss ich dann die vier Ebenen über
> einen Multischalter zusammenfassen, da ich nur ein Teilnehmer bin.

Kommt darauf an, was du gleichzeitig emfangen/aufnehmen willst.

Mit einem Tuner kannst du nur von einer SAT-Ebene emfangen/aufnehmen.
Liegt ein anderer Sender, den du gleichzeitig aufnehmen willst, auf 
einer anderen Ebene, geht das nicht mehr.

Da ich ständig die verschiedensten Programme aufnehme, brauche ich einen 
LNB, der alle 4 SAT-Ebenen gleichzeitig empfängt, aus dem Multiswitch 
gehen dann 4 Ausgänge in die 4 Tuner meines Receivers.

Wenn du aber nur ein Programm gleichzeitig sehen willst, reicht ein 
einfacher LNB ohne Multiswitch. Ich würde das aber nicht machen...

von Peter N. (alv)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> nur die Halterung passt nicht.

Eigendlich gibt es jede Menge Adapterringe für verschiedene LNBs.

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Peter N. schrieb:
> aus dem Multiswitch
> gehen dann 4 Ausgänge in die 4 Tuner meines Receivers.

Angeber ;)

Mein Receiver hat einen Eingang... lol

Ein Kumpel von mir, der leider gerade auf Weltreise ist, den hätte ich 
ja zuerst gefragt. Bei dem kommen 16(!) Leitungen vom Dach in einen 
Multischalter, der empfängt aber auch knapp 5000 Programme Radio und 
TV...

Aber der kommt erst im Herbst wieder und so lange will ich nicht warten.

von Peter N. (alv)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Das
> geht irgendwie über DiSEcQ keine Ahnung wie man das schreibt.

Das braucht man nur zum Schwenken der Schüssel oder Umschalten zwischen 
verschiedenen LNBs/Schüsseln.
Für Normalbetrieb auf einen SAT unnötig.

: Bearbeitet durch User
von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> also wenn ich 12V auf das Polarizer-Kabel gebe, kann ich albanische
> Programme sehen und italienische... seltsames Teil

Die Frage beschäftigt mich noch. Scheinbar funktioniert das alte LNB ja 
noch, aber wenn ich eine Spannung an den Polerisator lege, bekomme ich 
albanische und italienische Programme. Schon seltsam.

Ohne Spannung sind es die ARD, ZDF etc... und Arte, was ja so schlecht 
nicht ist. Das Bild ist klar und sauber, sogar HD.

Hab jetzt rausbekommen, dass ich einfach die Frequenz minus 10000 nehmen 
muss, dann passt es.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Was spricht gegen eine einfache terrestrische Antenne und DVB-T2? Den 
Privat-Kram mit Mega-Werbung und Zusatzkosten braucht kein Schwein.

von Hmmm (hmmm)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Bei dem kommen 16(!) Leitungen vom Dach in einen
> Multischalter

Multifeed-Anlage mit 4 Sat-Positionen a 4 Ebenen. Das kann man sogar 
noch weiter treiben: 
https://de.wikipedia.org/wiki/Multifeed#/media/Datei:Antenne-toroidale.jpg

E34 L. schrieb:
> Scheinbar funktioniert das alte LNB ja noch

Allerdings fehlt bei alten LNBs das High-Band, damit geht einem doch so 
einiges verloren.

E34 L. schrieb:
> Hab jetzt rausbekommen, dass ich einfach die Frequenz minus 10000 nehmen
> muss, dann passt es.

Bei alten LNBs war das so, heute sind es (beim Low-Band) 9.75 GHz.

von Peter N. (alv)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Peter N. schrieb:
>> aus dem Multiswitch
>> gehen dann 4 Ausgänge in die 4 Tuner meines Receivers.
>
> Angeber ;)
>
> Mein Receiver hat einen Eingang... lol

Naja, die alten Videorekorder-Zeiten haben mir gezeigt, daß intressante 
Sendungen immer gleichzeitig kommen, oder sich zeitlich überlappen.

Beim Umbau auf SAT habe ich dann darauf geachtet, daß der Receiver genug 
Tuner hat.
Da mir Vodafone vor einiger Zeit eine Fritzbox aufgedrängt hat, habe ich 
auch noch zusätzlich 4 Kabeltuner...

: Bearbeitet durch User
von Peter K. (chips)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

es gab früher LNBs ohne Feedhorn, die konnte man an das vorhandene 
anschrauben, z.B. Philips SC819 TB/FL oder SC 817 MDS/FL (FL = 
Flanschanschluss) z.B. für so einen Spiegel
solche LNBs gibts bestimmt noch als Reste

von Peter N. (alv)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Was spricht gegen eine einfache terrestrische Antenne und DVB-T2? Den
> Privat-Kram mit Mega-Werbung und Zusatzkosten braucht kein Schwein.

Auf DVB-T2 gibts nicht kostenloses mehr.
Die Privaten sind die einzigen Sender, auf denen Intressantes kommt.
Wenn mein AutoTimer zufällig mal etwas von den ÖRe erwischt, muß ich 
immer wieder feststellen, diese Sendungen sind langweilig, seltsam, 
möglicherweise künstlerisch wertvoll, aber auf jeden Fall unintressant.

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Was spricht gegen eine einfache terrestrische Antenne und DVB-T2? Den
> Privat-Kram mit Mega-Werbung und Zusatzkosten braucht kein Schwein.

Schau ich auch nicht. Nur DVB-T2 wird hier nicht ausgestrahlt.

Ich hab jetzt ein Single LNB mit 23mm Feed bestellt, das müsste passen. 
Nur leider ist es nicht lang genug (das Feedhorn vom alten LNC ist 
weiter rein in die Antenne) hoffe mal dass es klappt.

Das alte LNC funktioniert ja sogar an einem Digitalreceiver (Arte hab 
ich geschaut "Niemand ist bei den Kälbern" aber eher verstörender Film, 
sowas was da eben um 0:40 Uhr läuft)...

Hab das LNC mal genau angeschaut. Steht nicht viel drauf. RM 1,1dB, 
600mA 18V

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Peter K. schrieb:
> es gab früher LNBs ohne Feedhorn, die konnte man an das vorhandene
> anschrauben, z.B. Philips SC819 TB/FL oder SC 817 MDS/FL (FL =
> Flanschanschluss) z.B. für so einen Spiegel
> solche LNBs gibts bestimmt noch als Reste

Exakt SO sieht das aus, vielen Dank, weil ich kann ja keine Bilder 
posten.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Schau ich auch nicht. Nur DVB-T2 wird hier nicht ausgestrahlt.

Das überrascht mit jetzt, aber gut...

Peter N. schrieb:
> Auf DVB-T2 gibts nicht kostenloses mehr.

Quatsch mit Soße.

> Die Privaten sind die einzigen Sender, auf denen Interessantes kommt.

Ja, das ganze Geschwurbel für die Spaziergänger.

von Hmmm (hmmm)


Lesenswert?

Peter N. schrieb:
> Auf DVB-T2 gibts nicht kostenloses mehr.

Doch, die öffentlich-rechtlichen Sender sind unverschlüsselt.

Aber wenn Sat-Empfang möglich ist, würde ich auch nicht freiwillig auf 
DVB-T2 downgraden.

Peter N. schrieb:
> Die Privaten sind die einzigen Sender, auf denen Intressantes kommt.

Wenn die endlosen Werbeblöcke mal nicht durch "Frauentausch" oder 
"Familien im Brennpunkt" unterbrochen werden, sondern durch 
Film-Fragmente?

E34 L. schrieb:
> Exakt SO sieht das aus

Also kein 23mm-LNB, sondern sowas:

https://www.inverto.tv/lnb/482/single-universal-pll-flange-lnb

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Das überrascht mit jetzt, aber gut...

Man kann DVB-T2 empfangen, aber nur mir ordentlicher Yagi-Antenne. Da 
kann ich auch bei der "Schüssel" bleiben.

Ist halt Dorfleben. Miete günstig, aber Infrastruktur = NUL

von Peter N. (alv)


Lesenswert?

Hmmm schrieb:
> Wenn die endlosen Werbeblöcke mal nicht durch "Frauentausch" oder
> "Familien im Brennpunkt" unterbrochen werden, sondern durch
> Film-Fragmente?

Genau, deshalb aufnehmen und beim Ansehen die Werbung einfach 
überspringen.
Aber dort ist die Werbemenge noch harmlos, es gibt schlimmere Sender.
Ich erinnere mich an "Das Vierte", da kam gefühlt jede viertel Stunde 
für mindestens eine halbe Stunde Werbung...
Als dort dann noch das EPG wegfiel, war der Sender gar nicht mehr 
ansehbar.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Exakt SO sieht das aus, vielen Dank, weil ich kann ja keine Bilder
> posten.

Wieso eigentlich nicht? Was soll da der technische Hintergrund sein, was 
für ein PC verbietet einem das?

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Harald K. schrieb:
> Wieso eigentlich nicht? Was soll da der technische Hintergrund sein, was
> für ein PC verbietet einem das?

Arbeit.

Ich müsste halt mal mein Passwort abschreiben und mich von zu Hause 
einloggen.
Firefox vergibt Passwörter, die sich keine Sau merken kann.

Wie gesagt, das LNC von 1988 funktioniert noch, aber ich bekomme halt 
nicht das Hi-Band, wo die interessanten Sender sind. Der Receiver 
schickt zwar seine 22kHz raus, aber bringt nichts. Muss erst auf den 
neuen LNB warten. Die 23mm passen ganz gut. Habe mit Satellit keine 
Erfahrung bisher, denke aber die Antenne wird für Astra reichen.

Der Vormieter ist eben ausgezogen als es noch analoges Sat-Fernsehen 
gab. Hat sogar den Receiver dagelassen, aber bringt mir heute wenig.

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> ich kenne mich mit Antennentechnik nicht aus

Als ich gelernt habe, waren hunderte von Programmen direkt vom Himmel 
unvorstellbar. Jahre später kaufte ich ein Haus und brauchte 
SAT-Empfang. Es ist kein Hexenwerk, aber niemand aus meinem Umfeld 
konnte es mir anständig erklären und Internet gab es für mich noch 
nicht.

E34 L. schrieb:
> Das geht irgendwie über DiSEcQ keine Ahnung wie man das schreibt. Ich
> brauche HL, VL, HH, VH.

Du kannst G* nach "DiSEqC" befragen, oder es einfach ignorieren, weil 
sich jeder Digitalreceiver danach verhält. Die Umschaltung der 
Polarisation geht per Spannung (13/18V) auf dem Koaxkabel. Mit Digital 
kam ein zweites Frequenzband hinzu, dafür schickt der Receiver ein 
22kHz-Signal auf die Leitung.

Hmmm schrieb:
> DiSEqC braucht man nur für die Auswahl unterschiedlicher Sat-Positionen
> (Multifeed) oder zur Ansteuerung eines Rotors.

Peter N. schrieb:
> Das braucht man nur zum Schwenken der Schüssel oder Umschalten zwischen
> verschiedenen LNBs/Schüsseln.
> Für Normalbetrieb auf einen SAT unnötig.

Zweimal Unfug: Die Umschaltung High- / Low-Band mit 22kHz ist 
Bestandteil der DiSEqC-Spezifikation.

E34 L. schrieb:
> Die Frage beschäftigt mich noch. Scheinbar funktioniert das alte LNB ja
> noch, aber wenn ich eine Spannung an den Polerisator lege, bekomme ich
> albanische und italienische Programme. Schon seltsam.

Nö, mal die Senderlisten holen: 
https://astra.de/tv-radio-mehr/senderlisten

Dort kannst Du auch sehen, welche Sender in welcher Polarisation laufen. 
Mit etwas logischen Denken kannst Du dann ermitteln, welche Sender in 
welcher Einstellung möglich sein müssten. Mal kurz überflogen: Alle 
deutschen OeRe in SD senden horizontal.

> Ohne Spannung sind es die ARD, ZDF etc... und Arte, was ja so schlecht
> nicht ist. Das Bild ist klar und sauber, sogar HD.

Das lässt vermuten, das Dein Spiegel auf Astra zeigt.

> Hab jetzt rausbekommen, dass ich einfach die Frequenz minus 10000 nehmen

Übliche LNB mischen um 9750 bzw. 10600 MHz herunter.
Zum Beispiel sendet Arte-HD auf 11494 MHz, der LNB zieht 9750 MHz ab und 
auf der Leitung zum Receiver hast Du dann 1744 MHz.

Das Erste SD sendet auf 11836 MHz, der LNB mischt um 10600 MHz runter - 
gibt 1236 MHz auf dem Kabel. Würde man dort 9750 abziehen, blieben 2086 
MHz, was Dein SAT-Reveiver nicht kann.

Ich hoffe, ich habe erfolgreich zur Verwirrung beigetragen :-)

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Übliche LNB mischen um 9750 bzw. 10600 MHz herunter.

Danke Manfred, ich schätze Deine Antworten sehr! Ehrlich.

Bei mir sind es noch 10000 MHz und die Polarisation H/V wird mechanisch 
über eine 12V Steuerspannung umgeschaltet.

Wird aber mit einem neuen LNB (so er denn passt) obsolet.

Soweit ich jetzt gesucht habe, müsste die Antenne auf Eutelsat 13E 
ausgerichtet sein, aber ich werd da mit neuem LNB mehr wissen.

von Hmmm (hmmm)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Zweimal Unfug: Die Umschaltung High- / Low-Band mit 22kHz ist
> Bestandteil der DiSEqC-Spezifikation.

Vielleicht solltest Du mal in die DiSEqC-Spezifikation gucken, da steht 
explizit:

> The DiSEqC concept is based on extending the present 22 kHz tone-
> signalling method, thus minimising the changes required in
> Tuner-receiver or Integrated Receiver Decoder (IRD) units, and
> simplifying backwards compatibility.

Und schon mit DiSEqC 1.0 konnte man zwischen 4 Sat-Positionen 
umschalten, was mit dem unmodulierten 22kHz-Signal natürlich nicht 
möglich war.

Manfred P. schrieb:
>> Hab jetzt rausbekommen, dass ich einfach die Frequenz minus 10000 nehmen
>
> Übliche LNB mischen um 9750 bzw. 10600 MHz herunter.

Als sein LNB gebaut wurde, waren wie gesagt noch 10 GHz üblich.

von Roland M. (antennenspezi)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Wie gesagt, das LNC von 1988 funktioniert noch, aber ich bekomme halt
> nicht das Hi-Band, wo die interessanten Sender sind. Der Receiver
> schickt zwar seine 22kHz raus, aber bringt nichts. Muss erst auf den
> neuen LNB warten. Die 23mm passen ganz gut.

Wie sollte auch ein Uralt-LNB mit 10 GHz LOF, der einstens für Receiver 
mit Sat.-ZF bis 1.750 MHz konzipiert war, an modernen Empfängern mit 
2.150 MHz oberer Bandgrenze mehr als beschränkten Overspill aus dem 
Highband empfangen können? Der überträgt vom Lowband auch Frequenzen < 
10,95 GHz für normale Receiver nicht empfangbar unterhalb von 950 MHz.

Beim Quereinstieg mit flüchtigem Überfliegen einiger Beiträge sind mir 
keine Hinweise auf zwei wesentliche Punkte aufgefallen:

1.) Prime-Fokus-Antennen haben ein anderes f/D-Verhältnis als 
Offsetantennen, weshalb LNBF für Offsetantennen nur einen deutlich 
kleineren Teilbereich des Reflektors ausleuchten.
2.) Wird an eine PFA mit 1,8 m Durchmesser und um 45 dBi Antennengewinn 
ein Flansch-LNB mit heute üblichen 55 dB Verstärkung angedockt, ist es 
bei Empfang von Medium-Power-Satelliten wie ASTRA 19,2° möglich, dass 
bereits der LNB selbst übersteuert wird und ohne hohe Dämpfung langer 
Koaxkabel sind am Receiver/Tuner nicht normkonforme Überpegel > 77 
dB(µV) zu erwarten. Mit einem Feedhorn für Offsetantennen werden 
Überpegel durch die geringere Ausleuchtung reduziert.

: Bearbeitet durch User
von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

nochmal eine Rückmeldung. Da die Antenne nicht mir gehört, sondern nur 
mitgemietet ist, habe ich einen Fachbetrieb kommen lassen. Also welche, 
die auf Antennentechnik spezialisiert sind (ja sowas gibt es noch).

Ergebnisse: Das 23mm LNB kann ich wieder zurückschicken, das taugt nicht 
(Feedhorn zu kurz/außerhalb des Brennpunktes). Auch meinen Receiver kann 
ich nicht mehr verwenden (war eh nur so nen Billigteil für 35€). Der ist 
zwar BJ 2022, kommt aber mit der Situation vor Ort nicht klar.

Fazit: Der Vermieter hat die Elektrofrima bezahlt, nur einen Receiver 
musste ich auf eigene Kosten neu besorgen. Die Firma hatte sowas 
vorrätig und der gehört dann auch mir.

An der Antenne wurden zwei neue LNB angebracht, davon gehen vier Koax 
Leitungen in eine kleine Plastikbox, von dort zu mir führt nur weiterhin 
ein Koaxkabel (die 40 Meter sind ja verlegt und unterirdisch bis zur 
Wohnung) mit F-Stecker und die dreipolige ehemalie Polarisator-Leitung 
wurde an ein Steckernetzteil angeschlossen. Das versorgt permanent diese 
ominöse Box mit 18V 600mA. Am Receiver musste ich die LNC Speisespannung 
abschalten.

Fazit: Fachbetriebe sind manchmal echt hilfreich, wenn man das Glück 
hat, jemand kompetentes zu finden. Die Antenne haben wir auf Astra 19,2E 
ausgerichtet und ja, seit heute (gestern) empfange ich alle Programme 
einwandrei! Nur das LNC hätte ich bei keinem Media- oder Saturn 
bekommen, das besteht aus mehreren Einzelteilen und nutzt das alte 
Feedhorn, weil nur das richtig im Brennpunkt sitzt.

Btw. braucht jemand ein 23mm Universal-LNB?  ;)

Alles gut, viele Grüße!

von Peter M. (Gast)


Lesenswert?

> Fazit: Fachbetriebe sind manchmal echt > hilfreich, wenn man das Glück hat,
> jemand kompetentes zu finden.

Das war die richtige Entscheidung, besser als hier Hilfe zu erwarten.
Ausser viel Pseudo- und Angeberwissen war nicht viel. Wie hier so 
üblich.

von Peter K. (chips)


Lesenswert?

Peter M. schrieb:
> Ausser viel Pseudo- und Angeberwissen war nicht viel

Bullshit - hier gibts einige sehr wertvolle Tipps und Infos, nur leider 
wissen das viele nicht zu würdigen

von Christian M. (likeme)


Lesenswert?

Eine SAT Schüssel entsorgt man üblicherweise ersatzlos im Jahre 2023.... 
außer du möchtest in die Heimat fernsehen.

von Peter K. (chips)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> Eine SAT Schüssel entsorgt man üblicherweise ersatzlos im Jahre 2023....

SAT hat einen wesentlichen Vorteil: brutal viel Bandbreite an jedem Ort

von Peter N. (alv)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> Eine SAT Schüssel entsorgt man üblicherweise ersatzlos im Jahre 2023....

Und was nimmt man stattdessen?

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> Eine SAT Schüssel entsorgt man üblicherweise ersatzlos im Jahre 2023....

Warum das?

Hier aufm Dorf gibt's kein Kabelfernsehen. Für DVB-T2 bräuchte ich eine 
Yagi aufm Dach und auch ensprechend eine Leitung in die Wohnung. Für die 
Handvoll Programme, dazu noch stark in der Bandbreite begrenzt... da 
kann ich bei der "Schüssel" bleiben, wenn sie eh schon da ist. War ja 
nur ein neues spezielles LNC nötig, bzw. zwei. Für jede Ebene eines, das 
geht bei dieser Bauart nicht anders. Hätte sich also nichts genommen und 
jetzt hab ich die volle Programmauswahl in HD plus noch "etwas" 
Schlechtwetter-Reserve.

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Ach so, falls Streaming gemeint war:

- mich interessieren die Inhalte nicht
- Internet aufm Dorf, da ist nix mit VDSL oder gar Glasfaser

Einen neuen Receiver brauchte ich, weil ich die Ebenen nicht über die 
LNC Speisepannung umschalten kann und der alte sich weigerte, bei 
abgeschalteter Spannung die 22kHz + DiSeqC (ich kann es noch immer nicht 
schreiben) auszugeben. Außerdem brauchte ich eine Karte um alle 
Programme zu empfangen, der Receiver hatte aber keinen Schlitz dazu.

Also neuer Receiver ging auf mich, neue LNCs und Montagekosten auf den 
Vermieter. Alle zufrieden, faire Lösung.

von Christian M. (likeme)


Lesenswert?

Seid sie bei uns, quasi zu jedem Kuhdorf in Bayern, Internet hinlegen 
mussten, danke Söder, braucht es keine Schüssel mehr :-)

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Peter N. schrieb:
> Und was nimmt man stattdessen?

Internet. Lineares Fernsehen tue ich mir nur noch selten an, nämlich 
wenn es zeitlich passt. Sonst bist Du mit den Mediatheken viel 
flexibler.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Ich kann von diesem PC leider keiner Bilder posten, dafür hatte ich
> immer einen unangemeldeten Account als "Nostalgiker Zweit PC" aber das
> geht ja nicht mehr.

Du scheinst allgemein recht sperrig unterwegs zu sein. In vielen 
Bereichen.

> Ach so, falls Streaming gemeint war:

> - mich interessieren die Inhalte nicht

Blitznachricht: Es kann auch gestreamt werden was aktuell im TV laufen 
würde und diese Inhalte kann man dann später über die Mediatheken 
anschauen.
Die Inhalte haben also herzlich wenig mit der Übertragungsmethode zu 
tun. Oh Wunder.

: Bearbeitet durch User
von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> der empfängt aber auch knapp 5000 Programme Radio und
> TV...

das ist auch kein wirkliches Qualitätsmerkmal oder so.
ab einer weit geringeren Anzahl von Programmen
wiederholt sich gefühltermassen alles.

von Roland M. (antennenspezi)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Also neuer Receiver ging auf mich, neue LNCs und Montagekosten auf den
> Vermieter. Alle zufrieden, faire Lösung.

Mit der Umrüstung wären die meisten Elektriker auch ohne Duofeed 
überfordert gewesen.

Stell bitte noch ein Bild der ausgeführten Lösung und vom alten LNB ein.

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Blitznachricht: Es kann auch gestreamt werden was aktuell im TV laufen
> würde und diese Inhalte kann man dann später über die Mediatheken
> anschauen.

Du hast

E34 L. schrieb:
> - Internet aufm Dorf, da ist nix mit VDSL oder gar Glasfaser

gelesen?

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Blitznachricht: Es kann auch gestreamt werden was aktuell im TV laufen
>> würde und diese Inhalte kann man dann später über die Mediatheken
>> anschauen.
>
> Du hast
>
> E34 L. schrieb:
>> - Internet aufm Dorf, da ist nix mit VDSL oder gar Glasfaser
>
> gelesen?

Ja und? Er schrieb ja nicht mal welche Geschwindigkeit er hat.
Ich ging außerdem auf seine Bedenken wegen den Inhalten ein.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Internet. Lineares Fernsehen tue ich mir nur noch selten an, nämlich
> wenn es zeitlich passt. Sonst bist Du mit den Mediatheken viel
> flexibler.

Du hättest Dich mit dem Medienangebot in der DDR möglicherweise 
wohlgefühlt. Ist es nicht schön bequem, anderen zu überlassen, welche 
Programme man empfangen kann?

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Roland M. schrieb:
> Stell bitte noch ein Bild der ausgeführten Lösung und vom alten LNB ein.

Das sieht aus, wie das Bild das jemand vorher gepostet hat. Es gibt 
einen LNC für die beiden Horizontalen Ebenen und einen für die beiden 
Vertikalten. Die Umschaltung zwischen Hi- und Lowband geht über 
Steuerbefehle des Receivers.

Die ehemalige Polarisationsleitung wurde verwendet, um diese 
Umschaltmatrix und die LNCs mit Spannung zu versorgen (18V 600mA), der 
Receiver muss keine Fernspeisung ausgeben, nur Steuerbefehle und das 
konnte der alte nicht. Abgesehen vom fehlenden Kartenleser für einige 
Programme.

Das ist schon alles.

von Roland M. (antennenspezi)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Das sieht aus, wie das Bild das jemand vorher gepostet hat.

Wenn damit das Bild von von @Peter K. (chips) gemeint ist: Das stellt 
kein Duofeed dar und bei dir ist bestimmt auch kein Polarrotor mit zwei 
Profi-LNB von SMW montiert.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Du hättest Dich mit dem Medienangebot in der DDR möglicherweise
> wohlgefühlt. Ist es nicht schön bequem, anderen zu überlassen, welche
> Programme man empfangen kann?

Sie waren zumindest ein Zusatzangebot hier im Zonengrenzgebiet, als es 
tagsüber stundenlang nur Testbilder auf drei Kanälen (ARD, ZDF N3) zu 
sehen gab. So gab's Zusatzunterhaltung mit Sudel-Ede, Angelika Oberlauf 
(oder hieß sie Unterlauf?) und der Olsenbande auf Fernsehen der DDR1 Und 
DDR2 mit SECAM-Farbe.

Tagsüber war ich häufig mit dem Fahrrad auf den Grenzwegen unterwegs, 
pausenlos mittels Ferngläsern beglotzt und gelegentlich fotografiert von 
den DDR-Grenzern.

Das war Unterhaltung pur.

von Peter N. (alv)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Peter N. schrieb:
>> Und was nimmt man stattdessen?
>
> Internet. Lineares Fernsehen tue ich mir nur noch selten an, nämlich
> wenn es zeitlich passt. Sonst bist Du mit den Mediatheken viel
> flexibler.

"Live" sehe ich auch nicht. Ich nehme alles auf, was mich intressiert, 
und sehe es nach Lust und Laune.

Streamen geht nicht, Internet zu langsam und was ist es anderes, als SAT 
aufnehmen?
Mediatheken? Welche sind kostenlos?
Und wie findet man sich darin zurecht? Ich habe mal versucht, eine 
Serie, die gerade ausgestrahlt wurde, in der Mediathek des Senders zu 
finden - es ist mir nicht gelungen...

von Peter K. (chips)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Das sieht aus, wie das Bild das jemand vorher gepostet hat

Roland M. schrieb:
> Stell bitte noch ein Bild der ausgeführten Lösung und vom alten LNB ein

alt: dürfte mMn der gezeigte mech.Polarizer mit einem 10GHz LNC sein

neu: das würde mich auch interessieren - 2 LNCs mit Polarisationsweiche 
?
hat die Fa. da Reste zusammengesucht / zusammengestellt oder ist das was 
besonderes ?

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Sie waren zumindest ein Zusatzangebot hier im Zonengrenzgebiet, als es
> tagsüber stundenlang nur Testbilder auf drei Kanälen (ARD, ZDF N3) zu
> sehen gab. So gab's Zusatzunterhaltung mit Sudel-Ede, Angelika Oberlauf
> (oder hieß sie Unterlauf?) und der Olsenbande auf Fernsehen der DDR1 Und
> DDR2 mit SECAM-Farbe.

Ind genau dafür brauchtest Du hier eine vernünftige Antenne. In Hamburg 
ließ sich DFF1 meist empfangen, häufig in Farbe, bei DFF2 war man froh, 
wenn es überhaupt ging.

Das Programm war zum Teil ausgesprochen unterhaltsam; so konnte man zB 
Henry Naske bestaunrn, der gdgen einen Sparringdroboter boxte (U 880, 8 
Programme), oder einen Schwimmer, der einer Abordnung der 
Honecker-Jugend eine Mono-Schwimmflosse (für beide Füße) vorführte, mit 
der wr erstaunliches Tempo erreichte, militärische Einsatzmöglichkeiten 
blieben der Ohantasie des Zuschauers überlassen, genau wie bei den 
GST-Geländespielen. Als Wessi konnte man mitunter nur staunen.

Ebenfalls gestaunt haben sicherlich 2017 die Zuschauer von al Jazirs, 
als in Hamburg offenbar das Volk im Aufstand war und mit Mini-Katjuschas 
auf die Helikopter der Staatsmacht losging. Wie der gleiche Vorgang auf 
RT dargestellt wurde, ließ sich hier nicht ermitteln.

Eine echte Bereicherung war früher der schwarze Kanal. Wer es schaffte, 
die Rotlicht-Bestrahlung auszublenden, der hatte daran schon damals 
einen Vorläufer der heute-show, alkerdings mit speziellem Niveau und 
exakter Ausrichtung.

Ob man in Gesellschaften mit totalitärer Nachrichtenkontrolle allerdings 
zur Sicherung der eigenen Informationsfreiheit eine 180er Schüssel 
betreiben kann, dürfte ausgesprochen fraglich sein. Um so wichtiger ist 
der freie Zugang zu allen Informationsquelken gerade in solchen 
Gesellschaften, die für sich in Anspruch nehmen, die Freiheit zu 
schützen.

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> Seid sie bei uns, quasi zu jedem Kuhdorf in Bayern, Internet hinlegen
> mussten, danke Söder, braucht es keine Schüssel mehr :-)

Kuhdorf?
Zu jeder Milchkanne graben die die Leitungen!
Wobei ich mich schon frage ob sich das Rechnet.
Für die Baufirmen wohl schon. Aber sonst?
Nur um netflix und Co. Streamen zu können, ist der Aufwand dann wirklich 
notwendig?

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Lesenswert?

Roland M. schrieb:
> E34 L. schrieb:
>> Also neuer Receiver ging auf mich, neue LNCs und Montagekosten auf den
>> Vermieter. Alle zufrieden, faire Lösung.
>
> Mit der Umrüstung wären die meisten Elektriker auch ohne Duofeed
> überfordert gewesen.
Denke ich auch, und Radio und Fernsehtechniker (wird sowas überhaupt 
noch ausgebildet) wäre da die besseren Ansprechpartner!
> Stell bitte noch ein Bild der ausgeführten Lösung und vom alten LNB ein.
und noch vllt. die Maße mitteilen.

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Lesenswert?

Peter N. schrieb:
> Mediatheken? Welche sind kostenlos?

Die von ÖRR z.B.!

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> E34 L. schrieb:
>> - Internet aufm Dorf, da ist nix mit VDSL oder gar Glasfaser
> gelesen?

Generation DumbFon ist überfordert, zu akzeptieren, dass in manchen 
Gegenden die Daten etwas langsamer tröpfeln.

Dir ist aufgefallen, dass in allen Foren immer die Bessermenschen 
kommen, die keinen Fernseher besitzen und bestenfalls streamen? Die 
brauchen auch kein Radio, da Internet alles liefert - ich versuche 
meist, diese Vollhonks zu ignorieren.

E34 L. schrieb:
> Das sieht aus, wie das Bild das jemand vorher gepostet hat. Es gibt
> einen LNC für die beiden Horizontalen Ebenen und einen für die beiden
> Vertikalten. Die Umschaltung zwischen Hi- und Lowband geht über
> Steuerbefehle des Receivers.

> Die ehemalige Polarisationsleitung wurde verwendet, um diese
> Umschaltmatrix und die LNCs mit Spannung zu versorgen (18V 600mA), der
> Receiver muss keine Fernspeisung ausgeben, nur Steuerbefehle und das
> konnte der alte nicht.

Dazu würde mich technische Details interessieren. Gibt es einen Typ und 
ein Datenblatt zum Receiver und zu der Umschaltbox?

Trotzdem danke für Deine Rückmeldung. Zwar nicht erfolgreich gebastelt, 
aber trotzdem ein für Dich gutes Ergebnis gefunden.

> Abgesehen vom fehlenden Kartenleser für einige Programme.

Das verstehe ich nicht, eine Karte bräuchte ich am Astra nur für die 
Privatsender in HD. In SD senden die doch frei, HD ist mir kein Abo 
wert.

Für die Bessermenschen: Hier läuft gerade DMAX und Sonntag habe ich auf 
KabelEins "Trucker Babes" geguckt. Das liefert mir Astra in die 
DVB-S2-Karte des PCs.

Cha-woma M. schrieb:
>> Mit der Umrüstung wären die meisten Elektriker auch ohne Duofeed
>> überfordert gewesen.
> Denke ich auch, und Radio und Fernsehtechniker (wird sowas überhaupt
> noch ausgebildet) wäre da die besseren Ansprechpartner!

Ich habe keine Idee, wie die heute heißen und ausgebildet werden. Wenn 
ich an meine zurück denke, hat mich die FS-Leere nicht fasziniert. Mit 
vom Standard abweichenden Dingen waren die Kollegen überfordert.

Vor wenigen Wochen: Am Haus gegenüber hang früher eine SAT-Antenne, die 
abgebaut wurde. Anfang des Jahres zogen neue Mieter ein und haben wohl 
Fernsehen vermisst. Da kam ein Monteur, schraubte einen Antennenhalter 
an und verschwand wieder. Ein paar Tage später war dann eine SAT-Antenne 
dran, das hat dann wohl ein anderer Mitarbeiter gemacht.

Die handwerkliche Ausführung ist so, wie man es von Fachbetrieben 
erwartet: Das Koaxkabel fällt vom LNB auf das Vordach, liegt dort lose 
entlang und geht dann in die Wohnung - ein paar Kabelbinder und 
Befestigungsschellen wären zuviel verlangt gewesen.

von Roland M. (antennenspezi)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
>> Die ehemalige Polarisationsleitung wurde verwendet, um diese
>> Umschaltmatrix und die LNCs mit Spannung zu versorgen (18V 600mA), der
>> Receiver muss keine Fernspeisung ausgeben, nur Steuerbefehle und das
>> konnte der alte nicht.
>
> Dazu würde mich technische Details interessieren. Gibt es einen Typ und
> ein Datenblatt zum Receiver und zu der Umschaltbox?
Für die Speisung eines Multischalters reicht die Leitung für die 
Steuerung eines Polarotors wie dem von HIRSCHMANN locker aus.

> Cha-woma M. schrieb:
>>> Mit der Umrüstung wären die meisten Elektriker auch ohne Duofeed
>>> überfordert gewesen.
>> Denke ich auch, und Radio und Fernsehtechniker (wird sowas überhaupt
>> noch ausgebildet) wäre da die besseren Ansprechpartner!
>
> Ich habe keine Idee, wie die heute heißen und ausgebildet werden. Wenn
> ich an meine zurück denke, hat mich die FS-Leere nicht fasziniert. Mit
> vom Standard abweichenden Dingen waren die Kollegen überfordert.
Ich bin zwar nicht Cha-woma M. aber als Angehöriger der aussterbenden 
Gilde der RFT weiß ich vom Ex-Obermeister der IT-Innung Lüneburg (die 
wegen zu wenige Betriebe auch schon länger in der Elektro-Innung 
aufgegangen ist), dass der letzte RFT-Ausbildungsvertrag um 2000 
abgeschlossen wurde.

Wenn der TE mit Typenangaben so sparsam wie mit Fotos ist, werden unsere 
Fragen offen bleiben.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Generation DumbFon ist überfordert, zu akzeptieren, dass in manchen
> Gegenden die Daten etwas langsamer tröpfeln.

Ist halt heute eigentlich ein No-Go. Fast so als ob es keinen 
Stromanschluss gäbe.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Schade, das dieser Riesenspiegel nicht drehbar ist, was mich ein wenig 
wundert. SAT-DX war in den 90ern ein beliebtes Hobby und da war ein 
180er Spiegel gerade richtig.
Du wirst evtl. bemerken, das so eine Antenne schon sehr stark bündelt 
und du evtl. manchmal ein weing nachdrehen müsstest für max. Pegel. 
Andererseits liefert sie schon so einen starken Pegel, das sowas auch 
untergehen kann.
Es kann mögl. hilfreich sein, den Brennpunkt des LNB ein wenig zu 
verschieben, um die Antenne absichtlich etwas 'unscharf' zu machen.

Ich jedenfalls würde trotz gutem Internet nicht streamen, wenn es SAT 
gibt. Das ist doch eher Klötzchen gucken anstelle der hervorragenden 
Bildqualität über SAT. Ausserdem guckt mir keiner über die Schulter und 
loggt, was ich gerade gucke.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

ich würde aus dem Spiegel einen Solarofen machen.

Fernsehen wird viel zu überbewertet.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Ich jedenfalls würde trotz gutem Internet nicht streamen, wenn es SAT
> gibt. Das ist doch eher Klötzchen gucken anstelle der hervorragenden
> Bildqualität über SAT. Ausserdem guckt mir keiner über die Schulter und
> loggt, was ich gerade gucke.

Wirr.
Aber dat is das Forum ne. Alte und noch Ältere Rentner von Vorgestern.

: Bearbeitet durch User
von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Ich jedenfalls würde trotz gutem Internet nicht streamen, wenn es SAT
> gibt.

Also ich kann problemlos in 4k streamen, und mein Internetanschluss 
würde ich jetzt nicht unbedingt als schnell klassifizieren.

von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Wirr.
> Aber dat is das Forum ne. Alte und noch Ältere Rentner von Vorgestern.

Und wieder eine wertfreie, freundlich-direkte Aussage vom Lördchen :D

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Oh, ihr Streamer lasst euch ruhig monatlich melken, das freut die 
Anbieter. Ich habe jedenfalls bessere Anwendungen fürs Internet als 
Einwegkommunikation.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

J. T. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Wirr.
>> Aber dat is das Forum ne. Alte und noch Ältere Rentner von Vorgestern.
>
> Und wieder eine wertfreie, freundlich-direkte Aussage vom Lördchen :D

Nur eine Beobachtung.

von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Ich habe jedenfalls bessere Anwendungen fürs Internet als
> Einwegkommunikation.

Ich zähle 2 Wege, wenn ich dem Streamenden mitteile, was ich sehen will 
und der mir dann dass entsprechende liefert.
Dein tolles Sat-Fernsehen ist dagegen klassische Einwegkommunikation.

von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Nur eine Beobachtung.

Genaugenommen war es eine Aussage über eine von dir gemachte 
Beobachtung.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Oh, ihr Streamer lasst euch ruhig monatlich melken

Also bezahlen muss man so oder so. Entweder mit Werbung, durch GEZ oder 
halt Abogebühren. Da ist mir letzteres eindeutig am liebsten. Da passt 
auch Preis/Leistung und es ist ne saubere Sache.

: Bearbeitet durch User
von Roland M. (antennenspezi)


Lesenswert?

Immer wieder erstaunlich mit welcher geradezu religiösen Inbrunst manche 
User andere bekehren wollen und nicht bemerken, wie sehr sie OT sind.

Der TE wollte wissen, wie eine bestehende Prime-Focus-Antenne mit 
Alt-LNB modernisiert werden kann.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> J. T. schrieb:
>> Cyblord -. schrieb:
>>> Wirr.
>>> Aber dat is das Forum ne. Alte und noch Ältere Rentner von Vorgestern.
>>
>> Und wieder eine wertfreie, freundlich-direkte Aussage vom Lördchen :D
>
> Nur eine Beobachtung.

Man könnte auf die Idee kommen, dass Du gern beobachtest und beobachtet 
wirst.

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Du scheinst allgemein recht sperrig unterwegs zu sein. In vielen
> Bereichen.

Wie ist das nun wieder gemeint? Bisher bin ich mit allen Usern hier 
prima ausgekommen.

Cyblord -. schrieb:
> Ist halt heute eigentlich ein No-Go. Fast so als ob es keinen
> Stromanschluss gäbe.

Komm mal in der Realität an. So genug Zeilen an Dich verschwendet...

Roland M. schrieb:
> Der TE wollte wissen, wie eine bestehende Prime-Focus-Antenne mit
> Alt-LNB modernisiert werden kann.

Genau das hat die Firma ordentlich gemacht. Nicht so einen Murks wie ich 
weiter oben gelesen habe (keine Kabelbinder etc...) ich hab halt die 
Firma kontaktiert, die die Antenne damals errichtet hat (steht auf dem 
Anmeldeschreiben der Bundespost und die Firma gibt es noch, jetzt halt 
in neuer Generation. Dachte mir, wenn es die immernoch gibt, werden sie 
schon ordentliche Arbeit verrichten). Keine Elektrofirma, sondern auf 
Antennenbau spezialisiert.

Viel hat sich vom Erscheinungsbild nicht geändert, den Polarisator gibt 
es nicht mehr, sondern je ein LNB für H (Low und Hi) und V (Low und Hi). 
Da ich im Garten keinen 230V Anschluss für das Netzteiles des 
Multischalters habe, hat man die alte Steuerleitung genommen und das 
Netzteil eben "verlängert", sodass ich es im Wohnzimmer eingesteckt habe 
und der Multischalter draußen in einer Wetterschutzbox sitzt. Die vier 
Ebenen (es gibt diese LNB-Bauformen nicht als Single, sondern nur wie 
oben beschrieben, ein Universal würde nicht auf das separate Feedhorn 
passen, das wurde übrigens beibehalten) werden dann per DiSeqC 
umgeschaltet vom Receiver. Da das nicht jeder kann, brauchte ich was 
Besseres und kann aber auch mehrere Programme zugleich schauen, so sie 
auf der selben Ebene liegen (zweimal Scart/HDMI Ausgänge). Gut wenn man 
noch einen Videorekorder hat.

Die Karte für HD Empfang kostet mich 12 Monate nichts und ist auch keine 
Abo-Falle. Die geht dann halt einfach nicht mehr.

Ansonsten sehe ich es wie Matthias:

Matthias S. schrieb:
> Ich jedenfalls würde trotz gutem Internet nicht streamen, wenn es SAT
> gibt. Das ist doch eher Klötzchen gucken anstelle der hervorragenden
> Bildqualität über SAT. Ausserdem guckt mir keiner über die Schulter und
> loggt, was ich gerade gucke.

Nun vergleicht mal, was Streaming an Energie verbraucht und was ein 
Satellit, der ohnehin halb Europa bestrahlt.

Danke für eure Ratschläge und viele Grüße!

von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> J. T. schrieb:
>>> Cyblord -. schrieb:
>>>> Wirr.
>>>> Aber dat is das Forum ne. Alte und noch Ältere Rentner von Vorgestern.
>>>
>>> Und wieder eine wertfreie, freundlich-direkte Aussage vom Lördchen :D
>>
>> Nur eine Beobachtung.
>
> Man könnte auf die Idee kommen, dass Du gern beobachtest und beobachtet
> wirst

E34 L. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Du scheinst allgemein recht sperrig unterwegs zu sein. In vielen
>> Bereichen.
>
> Wie ist das nun wieder gemeint? Bisher bin ich mit allen Usern hier
> prima ausgekommen.
> Cyblord -. schrieb:
>> Ist halt heute eigentlich ein No-Go. Fast so als ob es keinen
>> Stromanschluss gäbe.
>
> Komm mal in der Realität an. So genug Zeilen an Dich verschwendet...

Na Lördchen, also wenn ICH einfach etwas beobachte, bekomme ICH dafür 
nicht so ungehaltene Reaktionen wie du. Evtl solltest du Mal nen 
Realitätsabgleich machen.
Is nur so ne Beobachtung :D

von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Nun vergleicht mal, was Streaming an Energie verbraucht und was ein
> Satellit, der ohnehin halb Europa bestrahlt.

Habe ich mir bisher ehrlich gesagt noch gar keine Gedanken drüber 
gemacht. Wenn man bedenkt, dass der Satellit da oben per Solarzellen 
versorgt wird, steht er energetisch sicher deutlich besser da.

Wenn man andererseits bedenkt, wieviele hunderte bis tausende Tonnen an 
Kraftstoff nötig sind, um den Satelliten da hoch zubekommen, bin ich mir 
nicht mehr so sicher. Damit könntest du ein paar Millionen Router 
sicherlich länger als einen Augenblick betreiben.

Das müsste man tatsächlich Mal tiefergehend erforschen.

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

J. T. schrieb:
> Wenn man andererseits bedenkt, wieviele hunderte bis tausende Tonnen an
> Kraftstoff nötig sind, um den Satelliten da hoch zubekommen, bin ich mir
> nicht mehr so sicher.

Klar, aber dafür hält so ein Satellit etwa 10 Jahre und versorgt alle 
Gebiete in seinem Footprint mit Zig Programmen, bei weniger Aufwand zum 
Empfang, da kein Internet nötig.

Klar, man ist nicht so flexibel wie beim Streaming, aber dafür gibt es 
ja die PVR-Funktion. Das meinte ich weiter oben mit "Videorekorder", 
kein VHS ;)
Sondern eben den Stream per USB auf HDD. Kann ein Programm schauen und 
ein anderes aufnehmen, sofern die Ebene stimmt, die anderen Programme 
sind dann nicht auswählbar.

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Schade, dass Mittwoch Abend scheinbar hier nichts mehr los ist. Ich 
hatte mir extra Zeit genommen, um eventuelle Fragen zu beantworten.

Dann (vielleicht) ein anders Mal. Schade.

Hauptsache die Antenne funktioniert wieder. Mehr ist wohl auch nicht 
interessant, ich war jetzt 2h online, aber keine Fragen, also wohl alles 
geklärt.

Grüße und guten Empfang!

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Schade, dass Mittwoch Abend scheinbar hier nichts mehr los ist.

Ich vermisse noch immer Details zu Empfänger und Antenne, auch Bilder 
davon.

von VCL11 (nostalgiker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> E34 L. schrieb:
>> Schade, dass Mittwoch Abend scheinbar hier nichts mehr los ist.
>
> Ich vermisse noch immer Details zu Empfänger und Antenne, auch Bilder
> davon.

Hier ich hab was gezeichnet, weil Fotos geht gerade nicht. Vielleicht 
hilft es ja ein wenig. :)

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Sondern eben den Stream per USB auf HDD. Kann ein Programm schauen und
> ein anderes aufnehmen, sofern die Ebene stimmt, die anderen Programme
> sind dann nicht auswählbar.

Die 2000er haben angerufen und wollen ihre Technik wiederhaben. Wann 
empfiehlst du das Brennen von DVDs?

> weil Fotos geht gerade nicht

Wahrscheinlich musst du erst mal Filme kaufen gehen. Das kann aktuell 
etwas dauern die im Tante-Emma Laden zu erstehen.

: Bearbeitet durch User
von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
>> weil Fotos geht gerade nicht
>
> Wahrscheinlich musst du erst mal Filme kaufen gehen. Das kann aktuell
> etwas dauern die im Tante-Emma Laden zu erstehen.

Kann es nicht evtl auch sein,
dass man sich gerade nicht am Standort der Antenne befindet?

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Kann es nicht evtl auch sein,
> dass man sich gerade nicht am Standort der Antenne befindet?

Könnte man denken, wenn man nicht mitliest.

Falls man mitgelesen hätte, hätte man gelesen:

> Ich kann von diesem PC leider keiner Bilder posten, dafür hatte ich
> immer einen unangemeldeten Account als "Nostalgiker Zweit PC" aber das
> geht ja nicht mehr.

Eine brauchbare Lösung für solche Leute könnte eine Polaroid Kamera sein 
und deren Bilder werden über einen parallel Port Scanner gescannt und 
dann per AOL hier hochgeladen. Natürlich über den Zweit-PC. Klaro.
Der Datenaustausch könnte modern über einen 32 MB Verbatim USB Stick 
erfolgen. Natürlich wäre auch State-of-the-Art über 3,5" Diskette 
möglich.

: Bearbeitet durch User
von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Eine brauchbare Lösung für solche Leute könnte eine Polaroid Kamera sein
> und deren Bilder werden über einen parallel Port Scanner gescannt und
> dann per AOL hier hochgeladen. Natürlich über den Zweit-PC. Klaro.
> Der Datenaustausch könnte modern über einen 32 MB Verbatim USB Stick
> erfolgen. Natürlich wäre auch State-of-the-Art über 3,5" Diskette
> möglich.

Und noch eine, rein freundliche, Beobachtung vom Lördchen. Ganz ohne 
Häme oder jegliche Form von Spott.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

J. T. schrieb:
> Und noch eine, rein freundliche, Beobachtung vom Lördchen. Ganz ohne
> Häme oder jegliche Form von Spott.

Da will man einmal mit guten Ideen helfen und dann so was. Undank ist 
der Welten Lohn.

von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Da will man einmal mit guten Ideen helfen und dann so was. Undank ist
> der Welten Lohn.

Ist der Ruf erst ruiniert, trollt es sich ganz ungeniert.

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Cyblord, such dir mal ne Freundin. Btw. was suchst du überhaupt in 
meinem Thread, wenn du nix beizutragen hast außer Unsinn?

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Da will man einmal mit guten Ideen helfen und dann so was. Undank ist
> der Welten Lohn.

Deine "guten Ideen" waren völlig überzogener neumodischer Kitsch.

von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Ich habe gestern Abend extra die Zeichnungen angefertigt, damit sollte 
alles erklärt sein. Sorry musste Papier nehmen, Tontafeln waren aus ;)

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Da will man einmal mit guten Ideen helfen und dann so was. Undank ist
>> der Welten Lohn.
>
> Deine "guten Ideen" waren völlig überzogener neumodischer Kitsch.

Ich dachte er steht mit beiden Beinen in der Realität (von 1995).

von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Ich dachte er steht mit beiden Beinen in der Realität (von 1995).

Womit Mal wieder gezeigt wäre, dass Denken Glücksache ist.

von Uwe B. (uwebre)


Lesenswert?

Peter N. schrieb:
> Mediatheken? Welche sind kostenlos?

Die Öffentlich Rechtlichen

> Und wie findet man sich darin zurecht? Ich habe mal versucht, eine
> Serie, die gerade ausgestrahlt wurde, in der Mediathek des Senders zu
> finden - es ist mir nicht gelungen...

Das Stichwort heißt MediathekView:

"Das Programm MediathekView durchsucht die Online-Mediatheken 
verschiedener Sender (ARD, ZDF, Arte, 3Sat, SWR, BR, MDR, NDR, WDR, HR, 
RBB, ORF, SRF) und listet die gefundenen Sendungen auf. Die Liste kann 
mit verschiedenen Filtern nach Beiträgen durchsucht werden. Mit einem 
Programm deiner Wahl können die Filme angesehen und aufgezeichnet 
werden. Es lassen sich Abos anlegen und neue Beiträge automatisch 
herunterladen."

https://mediathekview.de/

Uwe

von Peter K. (chips)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Hier ich hab was gezeichnet, weil Fotos geht gerade nicht

Danke, so in der Art hab ich mir das auch vorgestellt - was mir nicht 
klar ist: wieso geht da nicht einfach ein Universal-LNB mit 
Flanschanschluss ? wieso braucht es da eine Polarisationsweiche und 2 
LNBs ? hab ich da was verpasst ?
ich hatte früher selbst eine Hima 85 mit Pol-Weiche und Multiswitch - 
mit 12V-Steuerleitung für H/V-Umschaltung über Grundig Receiver STR12 / 
STR201, das war Stand der Technik in den 90ern - aber heute noch eine 
Pol-Weiche verbauen... ? dachte, das sei längst Geschichte

von Karl (Gast)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Ich vermisse noch immer Details zu Empfänger und Antenne, auch Bilder
> davon.

Du meintest wohl eher Fotos im offenen Vollzug?

von Roland M. (antennenspezi)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Peter K. schrieb:
> aber heute noch eine
> Pol-Weiche verbauen... ? dachte, das sei längst Geschichte

Adapter für den Umbau von Topf-LNB sind schon lange vergriffen und kaum 
jemand weiß noch wie man Innereien von UAS 684 (mit 50 dB Verstärkung) 
in die Kathi-Töpfe einbauen kann. Für den TE ist die Hauptsache, dass er 
Empfang hat.

Dein Bild mit einem Polarrotor und SMW-Twin-LNB hatte ja auch schon 
einen speziellen "pragmatischen" Charme.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Peter N. schrieb:
> Ich habe mal versucht, eine Serie, die gerade ausgestrahlt wurde, in der
> Mediathek des Senders zu finden - es ist mir nicht gelungen...

Die sollst Du auch nicht saugen, während sie noch bzw schon gesendet 
wird. Du könntest Werbung verpassen.

Hinterher ist das egal.

von Peter N. (alv)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Die sollst Du auch nicht saugen, während sie noch bzw schon gesendet
> wird. Du könntest Werbung verpassen.

Es handelte sich um eine Serie, einige Folgen waren schon gesendet 
worden. Und es kam am Ende einer Folge auch immer die Einblendung: 
"Sendung verpaßt? Sehen Sie sie in unserer Mediathek...".
Wie, wenn sie da nicht zu finden ist?

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Peter N. schrieb:
> Wie, wenn sie da nicht zu finden ist?

Hmmm ...

Mediathek teilweise kostenpflichtig?

Welche Antwort hast Du denn auf Deine email erhalten?

Teilweise scheinen due Sammlungen aber auchxwirklich unvollständig zu 
sein; auch bei den ö-r. Mögliche Gründe sind unerfindlich, es ist auch 
keine Systematik erkennbar.

Ärgerlich finde ich das Verhalten insbesondere des NDR im Bereich 
Hörfunk.  Die ARD betreibt eine gemeinsame Nediathrk für Hörspiele, 
Hörbücher u.ä. als mmp3.  Ausgerechnet von mir seit Jahrzehnten hoch 
geschätzte Reihe "Am Morgen vorgelesen" des NDR kann dort nicht 
heruntergekaden werden; stattdessen betreibtxdef NDR ein eigenes 
Angebot, wo diese Inhalte immerhin gestreamt werden können.

Gibt es eine empfehlenswerte App, um Audiostreams als .mp3 abzulegen?

von Uwe B. (uwebre)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Gibt es eine empfehlenswerte App, um Audiostreams als .mp3 abzulegen?

Braucht keine Software. Den Downloadpfeil anklicken, Audio-Download 
klicken.
Feddisch.

Bei der ARD-Audiothek öffnet sich dann der Payer; rechte Maustaste -> 
Speichern unter.


Nachtrag: Den Downloadpfeil gibt es beim NDR nicht überall :-(

Uwe

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Uwe B. schrieb:
> Nachtrag: Den Downloadpfeil gibt es beim NDR nicht überall :-(

Ach nee ...

Und nu?

Aber Danke für die Mühe!

Btw: der NDR backt ganz eigene Brötchen; mit eigener Netpräsenz und 
eigener App.

: Bearbeitet durch User
von Uwe B. (uwebre)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Ach nee ...

Ich freue mich doch immer wenn meine Beiträge gut ankommen.

Uwe

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Uwe B. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Ach nee ...
>
> Ich freue mich doch immer wenn meine Beiträge gut ankommen.
> Uwe

War ja nett gemeint, danke!

Die nett meinenden ARD-Sender sind btw hier:

https://www.ardaudiothek.de/

: Bearbeitet durch User
von Peter K. (chips)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Roland M. schrieb:
> Dein Bild mit einem Polarrotor und SMW-Twin-LNB

auf die schnelle gegooglet - ohne auf das LNB zu achten (habe nicht mit 
SMW-Teilen gearbeitet)
ebenso gerade gefunden (war nicht so einfach..) Hirschmann Polweiche

von Uwe B. (uwebre)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Btw: der NDR backt ganz eigene Brötchen; mit eigener Netpräsenz und
> eigener App.

Die Rundfunksender möchten offensichtlich daß man nicht direkt sondern 
über deren Portale zugreift. Die URLs der Streams der Liveprogramme muß 
man auch teilweise schwer suchen und ändern sich des öfteren.
Legitim aber ärgerlich.

Uwe

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Uwe B. schrieb:
> Die Rundfunksender möchten offensichtlich daß man nicht direkt sondern
> über deren Portale zugreift.

Und insbesondere nicht einfach downlädt.

Wie also käme ich zB an

https://www.ndr.de/kultur/buch/Thomas-Sarbacher-liest-Requiem-von-Karl-Alfred-Loeser,loeser102.html

als .mp3, falls ich das speichern wollte?

Meines Wissens ist der NDR der einzige ARD-Sender, der sich dermaßen 
kapriziös anstellt.

Btw: ich suche noch nach der RB-Einspielung von "Dickie Dick Dickens" 
von ganz anno dunnemals ...

: Bearbeitet durch User
von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Einzig ein LNB mit 23mm Feed
> würde passen, 40mm ist zu dick.

Gibt es keine Adapter?

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Frank O. schrieb:
> E34 L. schrieb:
>> Einzig ein LNB mit 23mm Feed
>> würde passen, 40mm ist zu dick.
>
> Gibt es keine Adapter?

👍🏻😁

von Roland M. (antennenspezi)


Lesenswert?

Peter K. schrieb:
> ebenso gerade gefunden (war nicht so einfach..) Hirschmann Polweiche

Die Bilder habe ich schon mal gesehen. Eine der wenigen FESAT 850 
GFK-Antennen bei welcher der ALU-Feedarm mit einem 4 mm² Cu mit dem 
Antennenträger verbunden wurde.

Vielleicht wird uns Nostalgikern die Umbaulösung an der CAS 018 ja noch 
aufgezeigt.

von Roland M. (antennenspezi)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Percy N. schrieb:
>> Gibt es keine Adapter?

Wie bereits geschildert leuchten LNBF für Offsetantennen nur einen 
kleinen Teil des Reflektors von PFA aus, was bei Monsterantennen zur 
Dämpfung von Überpegeln bei Medium-Power-Satelliten auch nützlich sein 
kann.

Adapter von 23 auf 40 oder gar 60 mm Durchmesser gibt es für 
Offsetantennen, umgekehrt ist das nur mit leichter Defokussierung und an 
einer CAS 018 überhaupt nicht möglich.

KATHREIN hatte mal einen LNB-Topf für 3° Duofeed im Programm, das Teil 
wurde aber nur kurz angeboten.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Roland M. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>>> Gibt es keine Adapter?

Nein, das habe ich nicht geschrieben.

Ist es eigentlich sehr schwierig, sich beim Zitieren dermaßen dämlich 
anzustellen?

Immerhin passt es als intellektuelle Leistung hervorragend dazu, die 
Frage ernst zu nehmen.

: Bearbeitet durch User
von Peter N. (alv)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Gibt es eine empfehlenswerte App, um Audiostreams als .mp3 abzulegen?

Solange sich der Link zur Datei auf einer normalen Webseite befindet, 
konnte ich bislang alles mit dem JDownloader runterladen.

von Roland M. (antennenspezi)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Nein, das habe ich nicht geschrieben.

Asche auf mein Haupt: Ich bitte für die versehentlich falsche 
Zitatzuordnung um Entschuldigung.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Uwe B. schrieb:
> Peter N. schrieb:
>> Mediatheken? Welche sind kostenlos?
>
> Die Öffentlich Rechtlichen
>
>> Und wie findet man sich darin zurecht? Ich habe mal versucht, eine
>> Serie, die gerade ausgestrahlt wurde, in der Mediathek des Senders zu
>> finden - es ist mir nicht gelungen...
>
> Das Stichwort heißt MediathekView:

> https://mediathekview.de/


Das geht auch webbasiert, man muss nicht erst ein Programm installieren.

https://mediathekviewweb.de/

Die Sendungen können direkt mit
"Speichern unter..."
downgeloadet werden. niggs "aufzeichnen"

von Uwe B. (uwebre)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Uwe B. schrieb:
>
>> Das Stichwort heißt MediathekView:
>
>> https://mediathekview.de/

> Das geht auch webbasiert, man muss nicht erst ein Programm installieren.
>
> https://mediathekviewweb.de/

Ist das gleiche Projekt. Die Webvariante hat etwas weniger "Features", 
reicht aber in den meißten Fällen. Zu erreichen auch auf der verlinkten 
MediathekViev-Hompage oben rechts.

> Die Sendungen können direkt mit
> "Speichern unter..."
> downgeloadet werden. niggs "aufzeichnen"

Natürlich. Der von mir zitierte Text mit dem Begriff "aufzeichen" stammt 
von der MediathekViev Homepage, meint aber in diesem kontext speichern.

Uwe

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Peter N. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Gibt es eine empfehlenswerte App, um Audiostreams als .mp3 abzulegen?
>
> Solange sich der Link zur Datei auf einer normalen Webseite befindet,
> konnte ich bislang alles mit dem JDownloader runterladen.

Was bedeutet das für

Percy N. schrieb:
> Wie also käme ich zB an
> 
https://www.ndr.de/kultur/buch/Thomas-Sarbacher-liest-Requiem-von-Karl-Alfred-Loeser,loeser102.html
> als .mp3, falls ich das speichern wollte?

von Peter K. (chips)


Lesenswert?

das wird wegen Urheberrecht nicht gehen,
da bleibt nur: analog aufnehmen und in mp3 wandeln

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Peter K. schrieb:
> das wird wegen Urheberrecht nicht gehen,
> da bleibt nur: analog aufnehmen und in mp3 wandeln

Aber wozu überhaupt?

von Peter K. (chips)


Lesenswert?

vielleicht... weil er es will?

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Peter K. schrieb:
> das wird wegen Urheberrecht nicht gehen,
Das ist ein anderes Problem. Aber es scheint tatsächlich an den Verlagen 
zu liegen, ob ein noch geschütztes Werk sls Hörbuch nur gestramt oder 
auch heruntergeladen werden kann.

> da bleibt nur: analog aufnehmen und in mp3 wandeln

Ja, darauf läuft es wohl hinaus. Es sollte aber doch möglich sein, 
Audio-Daten, die digital zur Verfügung gestellt werden, auch so 
abzuspeichern, ohne nacheinander DA und AD zu wandeln.

Peter K. schrieb:
> vielleicht... weil er es will?

Gut gesehen :-))

von Peter N. (alv)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> sls Hörbuch nur gestramt oder
> auch heruntergeladen werden kann.

???
Wenn es gestreamt werden kann, kann es doch auch (mit entsprechenden 
Programmen) downgeloaded werden.

Ich hatte bislang nur Probleme mit in Webseiten eingebette Videos, die 
man sich nur auf dieser Webseite ansehen konnte...

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Peter N. schrieb:
> ???
> Wenn es gestreamt werden kann, kann es doch auch (mit entsprechenden
> Programmen) downgeloaded werden.
> Ich hatte bislang nur Probleme mit in Webseiten eingebette Videos, die
> man sich nur auf dieser Webseite ansehen konnte...

Keine Ahnung, möglicherweise habe ich mich falsch ausgedrückt.  Ich 
meine Situationen wie oben verlinkt oder

https://www.ardaudiothek.de/episode/lesungen/joseph-roth-stationschef-fallmerayer-1-2-oder-es-liest-dieter-mann/mdr-kultur/12333151/

Abspielen möglich, aber nicht Herunterladen. "Teilen" liefert auch 
nichts Gescheites- oder ich stehe auf dem Schlauch.

Hier

https://www.ardaudiothek.de/episode/lesungen/novalis-zum-tode-sophie-von-kuehns/mdr-kultur/10457269/

wird es vermutlich eher nicht um Urheberrechte gehen.

: Bearbeitet durch User
von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Video Download Helper (plugin für FF) funktioniert recht gut. Nicht von 
dem "Video" irritieren lassen, er lädt auch .mp3 Dateien herunter.

Bei manchen Hörstücken, die sich nur anhören lassen, gibt es die Option, 
dass er den Audiostream mitschneidet. Geht dann halt nur in Echtzeit, 
egal ob man es gerade anhört oder nicht. Braucht man aber nur ganz 
selten.

Wie legal das ist, weiß ich nicht. Ist ja nur zum zeitversetzten 
Eigengebrauch.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

E34 L. schrieb:
> Video Download Helper (plugin für FF) funktioniert recht gut. Nicht von
> dem "Video" irritieren lassen, er lädt auch .mp3 Dateien herunter.

Danke zunächst.

Funktioniert das auch mit Chrome unter Android?

Edit: wäre das dieser hier?

https://www.chip.de/downloads/Video-DownloadHelper-fuer-Chrome_101758331.html

: Bearbeitet durch User
von VCL11 (nostalgiker)


Lesenswert?

Genau der ;)

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Schaun mer mal ...

Danke!

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Viele der Mediatheken erlaubens noch nicht mal, einzelne Sendungen 
aufzunehmen.
Da gehen immer nur Minischnipsel in Sekundenlänge. Da es auch keine 
durchgängige Numerierung gibt, ist es so gut wie unmöglich, sich aus den 
Schnipseln selbst bloss einen Bruchteil der Sendung zusammenzubasteln. 
Nicht nur deswegen ist eine ordentliche Sat-Schüssel jeder anderen 
Möglichkeit überlegen.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Uli S. schrieb:
> Viele der Mediatheken erlaubens noch nicht mal, einzelne Sendungen
> aufzunehmen.

Eine Mediathek ist eigentlich dazu da, eine Sendung zu schauen. Was hat 
das mit "Aufnehmen" zu tun? Die ist ja schon da wenn sie in der 
Mediathek ist.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Eine Mediathek ist eigentlich dazu da, eine Sendung zu schauen. Was hat
> das mit "Aufnehmen" zu tun? Die ist ja schon da wenn sie in der
> Mediathek ist.

Wie in der Bibliothek: dort nennt man nicht ausleihbare Werke 
Präsenzbestand. Eigentlich ist das der Normalfall.

Warum es mir aber verwehrt sein soll, meine Lieblingsserie schon mal 
vorsorglich auf HD abzulegen, um sie dann in Ruhe und genüsslich zB auf 
hoher See zu genießen, ist nicht recht einsehbar.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Warum es mir aber verwehrt sein soll, meine Lieblingsserie schon mal
> vorsorglich auf HD abzulegen, um sie dann in Ruhe und genüsslich zB auf
> hoher See zu genießen, ist nicht recht einsehbar.

Aber die Mediatheken bieten doch Download an. Nur nicht als "freien" 
Download sondern ggf. verdongelt in die App. Das machen die ÖRR so und 
auch Netflix und Co. Das reicht für die hohe See aber aus.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Aber die Mediatheken bieten doch Download an. Nur nicht als "freien"
> Download sondern ggf. verdongelt in die App. Das machen die ÖRR so und
> auch Netflix und Co. Das reicht für die hohe See aber aus.

Meinst Du diese .m3u-Files?

In welcher App sollen die gespeichert werden?

: Bearbeitet durch User
von Peter N. (alv)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Keine Ahnung, möglicherweise habe ich mich falsch ausgedrückt.  Ich
> meine Situationen wie oben verlinkt oder
>
> 
https://www.ardaudiothek.de/episode/lesungen/joseph-roth-stationschef-fallmerayer-1-2-oder-es-liest-dieter-mann/mdr-kultur/12333151/
>
> Abspielen möglich, aber nicht Herunterladen. "Teilen" liefert auch
> nichts Gescheites- oder ich stehe auf dem Schlauch.
>
> Hier
>
> 
https://www.ardaudiothek.de/episode/lesungen/novalis-zum-tode-sophie-von-kuehns/mdr-kultur/10457269/
>
> wird es vermutlich eher nicht um Urheberrechte gehen.

Eben mal schnell runtergeladen, insgesamt 12 mp3, kein Problem mit 
JDownloader.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> In welcher App sollen die gespeichert werden?

Jede Mediathek hat eine App. Auch ARD und ZDF. Da geht auch ein 
Download.
Heute nutzen die meisten die Mediatheken ja nicht über den PC sondern 
über Tablet, Smartphones oder Streaming-Sticks. Und die nutzen alle Apps 
für den Zugriff.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Peter N. schrieb:
> Eben mal schnell runtergeladen, insgesamt 12 mp3, kein Problem mit
> JDownloader.

Danke fürs Probieren und die Info!

Cyblord -. schrieb:
> Jede Mediathek hat eine App. Auch ARD und ZDF. Da geht auch ein
> Download.

Mag sein, Videos hole ich von mediathekviewweb ...

Die oben genannten .mp3-Dateien lassen sich zwar anwählen, die Option 
Download ist jedoch ausgegraut.

Ich bezweifele zwar, dass das mit der Audiothek-App anders wird, aber 
ich werde die mal installieren.

UPDATE: Die Audiothek-App ist selektiv. 😩

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.