Forum: Offtopic Frage -Mobilfunk - Rufnummermitnahme von Firma (Business) zu Privat.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Roger P. (Firma: myself) (roland69) Flattr this


Lesenswert?

Hallo

Vieleicht kennt sichja jemand aus.

Möchte meine Rufnummer der Firma die ich seit Jahrzehnte habe zu Privat 
übernehmen.  Also aus dem Firmen Telekom Business Packet mit dutzenden 
Einzelnummer/ Vertägen möchte ich diese einzelne Rufnummer zu mir privat 
mitnehmen und selbst einen neuen privaten Vertrag bei einem anderen 
Anbieter (Telekom, Vodafon O2 ..) abschließen.

Der Business Telekom Vertrag ist zum 01.04. abgelaufen und hat nun 
monatliche Kundigungsfrist.

Nun hat unsere Telekom Kundenbetreuer (telefonisch ist der Vogel kaum 
erreicbar) mir ein Formular Vertragübernahme vorgelegt.

Ich habe nun die Befürchtung das ich einen neuen Vetrag mit langer 
Laufzeit bei der telekom abschließen....

PS:  Chefe ist mit allem einverstanden. Ich bekommen einen monatlichen 
Betrag und besorge mir mein Händy selbst und habe die gleiche Nummer wie 
immer!
Hintergrund: in den Business Verträgen sind immer nur LowBuget Händys 
mit drin. Ansonsten fast Neupreis für ein Aktuelles Händy zahlen...
das war mir zu dumm.

daher die Frage:
Kannt jemand solchen Vorgang einer Rufnummerportierung von Business zu 
Privat  ( bei telekom)

PPS:  Die meisten Typen im  den Mobilfunk-Shops hatten von "Tuten und 
Blasen" keine Ahnung.

mfg
Roger

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Roger P. schrieb:
> Ich habe nun die Befürchtung das ich einen neuen Vetrag mit langer
> Laufzeit bei der telekom abschließen....

Beides sollte voneinander recht unabhängig sein. Du kannst die Nummer ja 
auch zu einer Prepaid-Karte mitnehmen.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Aber klar: irgendeine Art von Vertrag musst du natürlich schon neu 
abschließen, und nur durch die Mitnahme einer Rufnummer kannst du 
natürlich nicht von den Bedingungen profitieren, die der alte 
Business-Vertrag hatte. Das ist in jedem Falle eine neue 
Vertragsbeziehung. (Du könntest die Nummer ja auch von einem ganz 
anderen Provider portieren.)

von Roger P. (Firma: myself) (roland69) Flattr this


Lesenswert?

Hallo Jörg

Ich nehme die Nummer ja von einem "fremden". Ich müsste daher eine 
Vertragsübernahme machen. Dann wäre die Rufnummer mir privat.
Sowei so gut - aber ich weis halt nicht nicht was ich damit genau 
abschließe?
Einen neuen Vetrag bei telekom? Was genau für Konditionen , Preise, 
Laufzeiten.. ?????
Kann ich den gleich kündigen und zu einen völlig anderen 
Mobilfunk-Anbieter gehen und einen Vertrag mit Rufnummerportierung 
abschließen?

mfg
Roger

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Roger P. schrieb:
> Ich müsste daher eine
> Vertragsübernahme machen.

Nein, du übernimmst nur die Nummer, nicht den Vertrag.

Du könntest genauso gut von O2 oder Vodafone die Nummer mitnehmen.

> Sowei so gut - aber ich weis halt nicht nicht was ich damit genau
> abschließe?
> Einen neuen Vetrag bei telekom? Was genau für Konditionen , Preise,
> Laufzeiten.. ?????

Das hängt davon ab, was du da abschließt.

> Kann ich den gleich kündigen und zu einen völlig anderen
> Mobilfunk-Anbieter gehen und einen Vertrag mit Rufnummerportierung
> abschließen?

Du kannst den alten nicht kündigen, denn das ist ja nicht dein Vertrag.

Aber hinsichtlich der Bedingungen deines neuen Vertrags sollte das keine 
Rolle spielen (falls sie nicht gerade irgendein Bonusprogramm für sowas 
haben).

von Roger P. (Firma: myself) (roland69) Flattr this


Lesenswert?

Hallo,

Ja die nummer - muss aber gezwungenermaßen einen neuen Vertrag mit der 
Telekom abschließen - Was ich eigenlich nicht will. -  Ich will doch nur 
die Nummer....

Einen zelttel mit der Genehmigungdes Chefs (=Inhaber der Nummer) das er 
einverstanden ist mir die Mummer zu überlassen .
Ader das geht scheinbar nicht.

Verträge mit monatlicher Kündigung gibts ja scheinbar bei Telekom nicht. 
Und Prepaid geht wohl auch nicht.

Richtigs Besch...

Wenn mir zu blöd wird hol ich mir einfach einen neuen Vertrag mit neuer 
Nummer bei Anbieter xyz.

mfg
Roger

: Bearbeitet durch User
von Tassilo H. (tassilo_h)


Lesenswert?

Im Moment gehört die Nummer ja nicht dir, sondern der Firma. Damit du 
sie zu einem beliebigen Anbieter portieren kannst, muß die Nummer daher 
erstmal dir gehören. Um das zu erreichen, mußt du den Vertrag, mit dem 
die Nummer zur Zeit läuft, übernehmen. D.h. du hast dann den alten 
Vertrag der Firma mit der Telekom. Dann gehört die Nummer dir und du 
kannst sie portieren.
Eigentlich müsstest du auch die monatliche Kündigungsfrist aus dem alten 
Vertrag mit übernehmen. Dabei muß man nur aufpassen, daß man bei der 
Übernahme nicht einen neuen Vertragsbeginn untergeschoben bekommt (ich 
habe sowas bisher nur mit Prepaidnummern gemacht, daher keine Ahnung, 
wie kreativ die Anbieter dabei werden können).

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Roger P. schrieb:
> Nun hat unsere Telekom Kundenbetreuer (telefonisch ist der Vogel kaum
> erreicbar) mir ein Formular Vertragübernahme vorgelegt.

Wieso, willst du beim ihm einen neuen Vertrag ?

Wichtig ist, dass der Name unter dem die Nummer registriert ist 
buchstabengenau identisch ist.

Dein Privatvertrag geht sicher auf deinen Namen, der alte Firmenvertrag 
nicht.

Ihr müsst vor Auslaufen des Firmenvertrags dort eine Namensänderung 
machen auf deinen Namen, dann auslaufen lassen.

Dann gibst du (innerhalb von 2 Monaten) bei deinem Neuvertrag beim neuen 
Provider einfach die alte Nummer an, die auf deinen Namen lief.

von Roger P. (Firma: myself) (roland69) Flattr this


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

Habe mal den Vertrag angehangen.
Die Daten natürlich unkenntlich gemacht.

mfg
Roger

: Bearbeitet durch User
von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Roger P. schrieb:
> Habe mal den Vertrag angehangen.

Der Ansatz ist schon richtig, Übernahme des bisherigen Vertrags unter 
deinem Namen.

Die Konditionen müssten eigentlich dieselben sein, denn es werden ja 
keine anderen genannt, aber auch ich würde befürchten, dass dieses 
Formular den Vertrag von vorne startet.

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Roger P. schrieb:
> Hallo Jörg
>
> Ich nehme die Nummer ja von einem "fremden". Ich müsste daher eine
> Vertragsübernahme machen. Dann wäre die Rufnummer mir privat.
> Sowei so gut - aber ich weis halt nicht nicht was ich damit genau
> abschließe?

Vertragsübernahme bedeutet du übernimmst exakt den Vertrag mit allen 
Rechten und Pflichten. Du schließt keinen neuen Vertrag, nur ein 
Vertragspartner ändert sich.

: Bearbeitet durch User
von Roger P. (Firma: myself) (roland69) Flattr this


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

Was könnte dieser "Haken" bedeuten? ( Bild)

mfg
Roger

von Hmmm (hmmm)


Lesenswert?

Roger P. schrieb:
> Ich habe nun die Befürchtung das ich einen neuen Vetrag mit langer
> Laufzeit bei der telekom abschließen....

Die Telekom schreibt, dass bei einer reinen Vertragsübernahme keine neue 
Mindestlaufzeit beginnt:

https://geschaeftskunden.telekom.de/hilfe-und-service/hilfe-themen/vertragspartner-wechsel

Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass das hinfällig wird, wenn Du 
mangels Rahmenvertrag nicht den bisherigen Tarif behältst, sondern in 
einen anderen Tarif wechseln musst.

Plan B wäre, die gekündigte Nummer erst in einen Telekom-Prepaid-Tarif 
(auf den Namen des Arbeitgebers) zu überführen, dann den Eigentümer der 
Prepaid-Karte umschreiben zu lassen und zum Schluss die Nummer zum neuen 
Anbieter zu portieren.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.