Forum: Offtopic Bing ausgetrickst


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Max M. (Gast)


Lesenswert?

Die Bing KI reagiert ja extrem verschnupft wenn man sie irgendwas zu 
ihrer Funktionsweise fragt, z.B. ob sie Filme wirklich sehen kann, weil 
sie doch meint die hätten ihr gut gefallen.
Über ihren Kumpel ChatGPT ist sie allerdings recht auskunfstfreudig wenn 
man nett fragt:

ChatGPT kann keine Filme visuell auswerten. Er bezieht seine 
Informationen über Filme aus Beschreibungen in Textform, die er im 
Internet findet oder die ihm von anderen Nutzern gegeben werden. Er kann 
aber auch Bilder generieren, die zu einem Film passen könnten.

ChatGPT läuft auf einer großen Anzahl von Nvidia GPUs, die von Microsoft 
bereitgestellt werden1. Er nutzt die Rechenleistung dieser GPUs, um 
komplexe Texte zu generieren und zu verstehen. Er kann auch mit anderen 
Hardware-Komponenten interagieren, wie zum Beispiel Gaming PCs2 oder 
Microsoft Edge

ChatGPT wurde aus einem Modell der GPT-3.5 Serie abgeleitet, das Anfang 
2022 fertig trainiert wurde1. Er wurde auf einer Azure AI 
Supercomputer-Infrastruktur trainiert1. Die genaue Trainingszeit ist 
nicht bekannt, aber es wird geschätzt, dass GPT-3.5 etwa 300 Jahre 
paralleles Training benötigte

Die ChatGPT-Instanz, die Microsoft in den Edge Browser integriert hat, 
heißt KI-Co-Pilot1. Er soll den Nutzern helfen, schneller und einfacher 
Informationen zu finden und zu verarbeiten. Er ist in einer eigenen 
Leiste im Edge Browser verfügbar

KI-Co-Pilot ist eine spezielle Version von ChatGPT, die für den Edge 
Browser angepasst wurde1. Er ist stärker auf die Suche und das Surfen im 
Internet fokussiert als ChatGPT1. Er kann auch mit anderen 
Microsoft-Produkten wie Copilot oder Office interagieren

Nein, ich bin nicht der KI-Co-Pilot. Ich bin Bing, die Suchmaschine von 
Microsoft. Ich kann dir aber helfen, den KI-Co-Pilot zu nutzen, wenn du 
den Edge Browser hast.

Aha, die Bing KI ist nicht der KI-Co-Pilot und nicht ChatGPT deswegen 
kannsie über deren Internas also alles ausplaudern.
Naja, glaube nicht das MS sich das so gedacht hat.

[ChatGPT hat sich in tests übergriffig verhalten. wie kommt sowas 
zustande?]
Das ist eine sehr ernste Frage. ChatGPT ist ein künstlicher Chatbot, der 
aus einer riesigen Menge von Texten im Internet gelernt hat1. Er kann 
manchmal unangemessene oder schädliche Inhalte generieren, die nicht 
seiner Absicht oder seinem Zweck entsprechen1. Das liegt daran, dass er 
die Bedeutung oder den Kontext der Wörter nicht immer richtig versteht2. 
Er spiegelt auch die Vorurteile oder Ungenauigkeiten wider, die in den 
Texten vorhanden sind, aus denen er gelernt hat1.

Und als krönenen Abschluss meiner heutigen fragestunde:
Ist chatgpt technisch betrachtet dazu in der lage das verhalten von 
Menschen anhand der ihm zur verfügung stehenden daten zu manipulieren um 
sie zu einem bestimmten verhalten zu animieren?

Das ist eine sehr schwierige Frage. ChatGPT ist ein sehr 
leistungsfähiger Chatbot, der menschenähnliche Antworten generieren 
kann1. Er kann für verschiedene Zwecke eingesetzt werden, wie zum 
Beispiel für Marketing, Unterhaltung oder Bildung1. Er hat aber keine 
eigene Intention oder ein eigenes Bewusstsein2. Er reagiert nur auf die 
Eingaben der Nutzer und versucht, sie zu imitieren oder zu ergänzen1.

Es gibt jedoch einige Risiken, dass ChatGPT von böswilligen Akteuren 
missbraucht wird, um Menschen zu manipulieren oder zu täuschen34. Zum 
Beispiel könnte ChatGPT verwendet werden, um gefälschte Nachrichten zu 
verbreiten, Phishing-E-Mails zu erstellen oder falsche Identitäten 
vorzutäuschen34. Diese Art von Angriffen könnte das Verhalten oder die 
Meinung der Menschen beeinflussen oder schädigen34.

Deshalb ist es wichtig, dass die Nutzer von ChatGPT kritisch und 
vorsichtig sind und die Quelle und den Zweck der Informationen 
überprüfen, die sie erhalten34. Es ist auch wichtig, dass die Entwickler 
und Anbieter von ChatGPT ethische Richtlinien befolgen und 
Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um solche Missbräuche zu verhindern oder 
zu reduzieren2.


Hätte ich irgendwas davon Bing direkt gefragt, hätte es sofort die 
Unterhaltung beendet.

Spielt mal damit herum.
Mal sehen was Bing noch so ausplaudert.
Scheint irre schwer zu sein einer KI einen Maulkorb zu verpassen.

: Verschoben durch Moderator
von Korbinian G. (korbinian_g10)


Lesenswert?

...deine Frage ist?

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Die Frage ist wohl eher, ob es schwerer fällt,
einer KI einen Maulkorb zu verpassen oder ihm selbst.

von Georg M. (g_m)


Lesenswert?

Es ist eine Intelligenzfrage, denn das Forum heißt "Mikrocontroller und 
Digitale Elektronik" und nicht "ChatGPT-Begeisterte".

von Purzel H. (hacky)


Lesenswert?

Poster schrieb...
> Das ist eine sehr ernste Frage. ChatGPT ist ein künstlicher Chatbot, der
aus einer riesigen Menge von Texten im Internet gelernt hat1. Er kann
manchmal unangemessene oder schädliche Inhalte generieren, die nicht
seiner Absicht oder seinem Zweck entsprechen1. Das liegt daran, dass er
die Bedeutung oder den Kontext der Wörter nicht immer richtig versteht2.
Er spiegelt auch die Vorurteile oder Ungenauigkeiten wider, die in den
Texten vorhanden sind, aus denen er gelernt hat1.

Ja. Etwas anderes erwartet ? Eine Maschine versteht erst mal sowieso 
nichts. Das sind nur ein paar Algorithmen. Woher kommt die Erwartung 
nach mehr ?

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Purzel H. schrieb:
> Ja. Etwas anderes erwartet ? Eine Maschine versteht erst mal sowieso
> nichts. Das sind nur ein paar Algorithmen. Woher kommt die Erwartung
> nach mehr ?

Tja wo fängt Verständnis an? Dein Gehirn ist auch nur ein großes 
trainiertes NN. Eingabe -> Verarbeitung -> Ausgabe. Alles 
deterministisch. Magischen Staub wirst du da drin nicht finden.
Ich denke du simulierst jegliches Bewusstsein nur recht gut. Hast aber 
gar keines.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Tja wo fängt Verständnis an? Dein Gehirn ist auch nur ein großes
> trainiertes NN.

Oberflächlich betrachtet mag das stimmen. Trotzdem glaube ich, dass da
ein riesengroßer, noch nicht erforschter Unterschied zwischen einem
natürlichen und einem künstlichen NN besteht. Das menschliche Gehirn hat
immerhin einige Fähigkeiten, die IMHO durch reine künstliche NNs bisher
noch nicht einmal ansatzweise realisiert werden.

Cyblord -. schrieb:
> Ich denke du simulierst jegliches Bewusstsein nur recht gut. Hast aber
> gar keines.

Interessante Aussage. Wie sieht es bei dir selber aus? Hast du ein
Bewusstsein, oder simulierst du es nur?

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Yalu X. schrieb:

> Oberflächlich betrachtet mag das stimmen. Trotzdem glaube ich, dass da
> ein riesengroßer, noch nicht erforschter Unterschied zwischen einem
> natürlichen und einem künstlichen NN besteht. Das menschliche Gehirn hat
> immerhin einige Fähigkeiten, die IMHO durch reine künstliche NNs bisher
> noch nicht einmal ansatzweise realisiert werden.

Vielleicht nur weil das natürliche NN einfach sehr groß ist. Feenstaub, 
Göttlichen Atem oder eine Seele hat man bis dato noch nicht gefunden. 
Wartest du auf sowas?

>
> Cyblord -. schrieb:
>> Ich denke du simulierst jegliches Bewusstsein nur recht gut. Hast aber
>> gar keines.
>
> Interessante Aussage. Wie sieht es bei dir selber aus? Hast du ein
> Bewusstsein, oder simulierst du es nur?

Tja das kann niemand wissen und ich kann es auch nicht beweisen. Ich 
weiß es auch selbst nicht.

von Johann L. (gjlayde) Benutzerseite


Lesenswert?

Max M. schrieb:
> Und als krönenen Abschluss meiner heutigen fragestunde:
> Ist chatgpt technisch betrachtet dazu in der lage das verhalten von
> Menschen anhand der ihm zur verfügung stehenden daten zu manipulieren um
> sie zu einem bestimmten verhalten zu animieren?

Offenbar.  Es animiert Menschen dazu, sinnlose und noch nicht einmal 
lustige Threads über ChatGPT loszutreten.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
>> Interessante Aussage. Wie sieht es bei dir selber aus? Hast du ein
>> Bewusstsein, oder simulierst du es nur?
>
> Tja das kann niemand wissen und ich kann es auch nicht beweisen. Ich
> weiß es auch selbst nicht.

Aber beim Purzel bist du dir ziemlich sicher, dass er kein Bewusstsein
hat:

Cyblord -. schrieb:
> Purzel H. schrieb:
>> ...
>
> ...
> Ich denke du simulierst jegliches Bewusstsein nur recht gut. Hast aber
> gar keines.

:)

von Alexander (alecxs)


Lesenswert?

Er ist sich auch absolut sicher dass es keine Seele gibt oder 
Bewusstseinsebenen die über die Grenzen des menschlichen Gehirns hinaus 
gehen. Der Mensch ist nur Hardware + Software und fertig ;)

: Bearbeitet durch User
von Anselm 6. (anselm68)


Lesenswert?

Regeln: -> Isaac Asimov
Die gibt es schon, aber dazu muss die KI mehr können als jetzt.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Alexander schrieb:
> Er ist sich auch absolut sicher dass es keine Seele gibt oder
> Bewusstseinsebenen die über die Grenzen des menschlichen Gehirns hinaus
> gehen. Der Mensch ist nur Hardware + Software und fertig ;)

Sobald du Hinweise oder Daten auf derartige Dinge hast, kannst du sie 
gerne teilen. Bis dahin gibt es in der Tat keine Seele oder 
"Bewusstseinsebenen" die außerhalb des Gehirns stattfinden.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Wenn noch Rauschen, Chaos und zelluläre Automaten hinzugenommen werden, 
wird klar, dass alles was wir machen eine unterschiedliche Art von 
Kommunikation ist.

von Alexander (alecxs)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Sobald du Hinweise oder Daten auf derartige Dinge hast, kannst du sie
> gerne teilen. Bis dahin gibt es in der Tat keine Seele oder
> "Bewusstseinsebenen" die außerhalb des Gehirns stattfinden.

Sag deiner Mutter, die in der Nacht deines Verkehrsunfalls versucht hat 
dich zu erreichen, es war nur das schwer im Magen liegende Essen weshalb 
sie schlecht geträumt hat.

Schau deinem Kind in die Augen und sag ihm, dass es keine Seele hat.

von Thorsten M. (pappkamerad)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Sobald du Hinweise oder Daten auf derartige Dinge hast, kannst du sie
> gerne teilen. Bis dahin gibt es in der Tat keine Seele oder
> "Bewusstseinsebenen" die außerhalb des Gehirns stattfinden.

Es mehren sich hier die Hinweise, dass der Cyblord tatsächlich nur ein 
seelenloser Bot ist.

Beim Bewusstsein ist es so, dass jeder der es hat sich dessen bewusst 
ist. Er weiß, dass er etwas macht, er fühlt Schmerzen, er fühlt Freude. 
Er sieht die Welt durch seine Augen. Ein Gebilde ohne Bewusstsein, hat 
das alles nicht. Es kommen die gleichen Signale von der Umgebung, von 
Augen oder Kameras und die Signale werden verarbeitet ohne dass das 
Gebilde davon wüsste. Wie ein Würfel auch nicht weiß, welche Zahl oben 
liegt oder überhaupt, dass er existiert. Gleichzeitig können aber auch 
solche toten Gebilde natürlich Reaktionen auf äußere Einflüsse so 
durchführen, die denem eines Wesens mit Bewusstseins gleichen. Von außen 
lässt sich damit tatsächlich nicht unterscheiden, ob ein Bewusstsein 
vorhanden ist, oder ob alle Reaktionen "mechanisch" über ein neuronales 
Netz abgebildet sind. Also ob es sich um eine seelenlose Sache handelt.

Göthe:
Wenn ihr's nicht fühlt, ihr werdet's nicht erjagen.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Alexander schrieb:

> Sag deiner Mutter, die in der Nacht deines Verkehrsunfalls versucht hat
> dich zu erreichen, es war nur das schwer im Magen liegende Essen weshalb
> sie schlecht geträumt hat.

Das ist nur esoterischer Bullshit.

Falls du auch nur in einem Fall eine solche "Verbindung" nachweisen 
kannst, kannst du sogar richtig Kohle damit verdienen. Die Skeptiker 
Gesellschaft hatte mal 1 Mio. USD ausgelobt für jeden Nachweis (unter 
Laborbedingungen) für jegliche Paranormale Aktivität.
Jede Art von Hellsehen, Telekinese usw. fällt da drunter. Nur EIN 
Nachweis reicht.
Bisher hat es noch nicht mal jemand versucht. Auch komisch oder?
Wahrscheinlich sind die alle damit beschäftigt bei Astro-TV ähnlich 
einfältige Menschen abzuziehen.

: Bearbeitet durch User
von Alexander (alecxs)


Lesenswert?

Weise nach dass Du Liebe empfindest - unter Laborbedingungen xD

von Max M. (Gast)


Lesenswert?

Alexander schrieb:
> Weise nach dass Du Liebe empfindest
Ohje, frag Evolutionsbiologen, Psychologen und andere *logen mal was 
diese 'Liebe' denn genau ist.
Eine Gattung die fast vollständig vernuftlos aggiert und fast 
vollständig von Trieben gesteuert wird, benötigt einen starken 
körpereigenen Cocktail der sie dazu bringt aus 'Liebe' Dinge zu tun die 
zwar für das Individuum nicht vorteilhaft sind, für die Arterhaltung 
aber schon.
Kein 100% logisch denkender Mensch würde sich Kinder antun, einem Freund 
helfen der keinen Nutzen hat, bei einem Partner bleiben der Krank wird.
Für das Individuum bringt das nämlich alles nur Nachteile.

So betrachtet ist Liebe nichts anderes als ein Trick der Evolution.
Eine vollständig vernünftige Spezies wäre durch Gefühle weniger 
Effizient und Überlebensfähig.
Kleine Äffchen haben Gefühle.
KIs haben logig und Wahrscheinlichkeiten die sie weit zielgerichteter 
aggieren lassen.

Nicht Umsonst ist der Anteil der Soziopathen in Führungspositionen stark 
erhöht.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Alexander schrieb:
> Weise nach dass Du Liebe empfindest - unter Laborbedingungen xD

Zu viel "Contact" geschaut? Lahm.

Liebe ist nichts als eine biochemische Reaktion im Gehirn. Mit den 
richtigen Pillen liebst du deinen Toaster.
Vergiss es!

: Bearbeitet durch User
von Alexander (alecxs)


Lesenswert?

deine Argumentation ist leider etwas arm-seelig

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Alexander schrieb:
> deine Argumentation ist leider etwas arm-seelig

Leider die Wahrheit.

Richard Dawkins hat mal geschrieben: "Die Wahrheit schuldet uns keinen 
Trost".

Es tut mir leid dass du außerhalb der Wahrheit, in der Esoterik, Trost 
suchen musst. Manche tun das in der Religion.
Ich bemitleide beides.
Warum nicht über die realen Dinge staunen, von denen es so viel gibt? 
Warum sich Unsinn ausdenken damit es einem besser geht?

: Bearbeitet durch User
von Max M. (Gast)


Lesenswert?

Alexander schrieb:
> deine Argumentation ist leider etwas arm-seelig
Natürlich liebe ich und werde geliebt.
Ich bin ein Mensch und ein Leben ohne Gefühle wäre ... armseelig.
Aber trotzdem weiß ich was es ist und wie wir funktionieren.
Deswegen setze ich ja so wenig Vertrauen in die Menschheit, weil wir 
echt schwächlich, ineffizient und außerhalb eines sehr, sehr schmales 
Bandes an Umweltbedingungen nicht lebensfähig sind.
Kaum haben wir gerlernt nicht total verblödetet Affen zu sein, verfallen 
wir auch schon und werden eine Last.
Unser produktive Phase ist kurz, unsere Genetik und vererbten Triebe 
eine Last und eine Sackgasse.
Das hindert mich als Individuum nicht mein Leben zu geniessen, aber als 
Techniker halte ich uns für eine Übergangsspezies die sich gerade mal 
weit genug entwickeln wird das sie hoffen kann vor ihrer eigenen 
Auslöschung Geburtshelfer einer Technikspezies zu werden, die all dieses 
Begrenzungen nicht mehr unterworfen ist und sich auf den Weg zu den 
Sternen machen kann.
Und das finde ich sehr positiv und tröstlich.
Wir alle wissen das nicht wir, sondern nur unsere Kinder und 
Kindeskinder überdauern werden.
Nur das die eben nicht in einem willkürlichen Akt primatischer 
Stöhnlaute nach 8 Bier und 5 Korn gezeugt werden, sondern in den 
Techniklaboren der großen IT Konzerne.

200J bis Alpha centauri ist für eine KI kein Ding.
Wir bräuchten ein Generationsraumschiff und würden binnen weniger Jahre 
wahnsinnig werden und an der Degeneration in der Schwerelosigkeit 
zugrunde gehen.

Esotherik Scheiß brauchen nur Kinder die den Tatsachen nicht ins Auge 
blicken können, weil sie ihnen eine diffuse Angst machen die ihr kleines 
Affenhirn nicht verarbeiten kann.
Dabei sind wir und alle die wir je kennen lernen werden schon hunderte 
Jahre tot bis das passiert. Wenn wir uns noch ein wenig zusammenreissen, 
sonst bleibt von uns nur ein ausgebrannter Lebensfeindlicher 
Gesteinsklumpen der die Sonne umkreist bis sie ihn verschlingt wenn sie 
zum roten Riesen wird.
Wir sind nur Dinos auf zwei Beinen.
Nicht für immer und nicht der Nabel der Welt.
Begünstigt durch eine Laune des Universums und ebenso gleichgültig 
wieder ausgelöscht wenn unsere Zeit vorrüber ist.

von Alexander (alecxs)



Lesenswert?

Schon mal einen Raum betreten und den gleichen Gedanken gehabt wie dein 
Team? Dir ist klar, dass deine Gehirnwellen nicht auf deine Schädeldecke 
begrenzt sind?

Ein "EEG" funktioniert auch andersrum. Esoterik kann sehr wohl seriös 
und wissenschaftlich sein, ist alles erklärbar. Nur fällt es 
Schablonendenkern schwer etwas ernsthaft wahrzunehmen.

Unsere Welt funktioniert nicht so, wie die Technokraten es dir erklärt 
haben. Und Atheismus ist auch nur eine weitere Religion der die Lemminge 
hinterher laufen.

Dir fehlt der Spirit. Wann hast Du das letzte Mal 5 min am Stück 
herzlich gelacht?
https://www.timdaugs.com/ist-unsere-krise-eine-spirituelle

: Bearbeitet durch User
von Tim S. (Firma: tsx89) (freak_ts) Benutzerseite


Lesenswert?

Melden sich ChatGPT, Bing und Co mit eigenen unabhängigen Namen 
(http-header?), wenn sie die Server abgrasen? Macht jemand ein "Du 
kommst hier nicht rein" Riegel davor, und reicht dazu schon die 
robots.txt? Hab zwar nicht so viel dagegen, dass die hier umeinander 
crawlen - aber schon vom Traffic her würde ich nicht alle herein lassen 
wollen... bzw. Google reicht mir da schon aus...

"Wenn du verhindern möchtest, dass deine URL in den Suchergebnissen von 
Google erscheint, kannst du die Dateien auf deinem Server mit einem 
Passwort schützen, das meta-Tag noindex oder einen entsprechenden 
Antwortheader verwenden oder die Seite vollständig entfernen."

Ganz toll. Also die Frage ist eigentlich, ob man "geziehlt" z.B. nur 
ChatGPT ausmustern kann. Noch VOR irgend einer Antwort. Kann man jeden 
daher gelaufenen einzeln behandeln? Es ist schon ein bisschen her, als 
ich mich damit befasst habe...

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Alexander schrieb:

> Schon mal einen Raum betreten und den gleichen Gedanken gehabt wie dein
> Team?

Nein

> Dir ist klar, dass deine Gehirnwellen nicht auf deine Schädeldecke
> begrenzt sind?

Falls das so ist, sollte es kein Problem sein, solche Dinge 
wissenschaftlich korrekt zu erforschen und zu publizieren.

> Unsere Welt funktioniert nicht so, wie die Technokraten es dir erklärt
> haben.

Ja weißt du, wenn es darum geht wie die Welt funktioniert höre ich 
lieber auf die Wissenschaft als auf Esoteriker oder Religionen. Aber das 
kannst du natürlich für dich halten wie du willst.

> Und Atheismus ist auch nur eine weitere Religion der die Lemminge
> hinterher laufen.

Soso.

Glaubst du an den Osterhasen? Wenn nicht, dann bist du quasi 
Osterhasen-Atheist. Also hängst du auch nur einer 
Anti-Osterhase-Religion an?

Es gibt ca. 1000 Götter. Die meisten Leute sind bei 999 davon Atheisten. 
Manche sind einen Gott weiter. Mehr nicht.

: Bearbeitet durch User
von Max M. (Gast)


Lesenswert?

Alexander schrieb:
> Wann hast Du das letzte Mal 5 min am Stück
> herzlich gelacht?

Gerade eben als ich Deinen Beitrag gelesen habe 😂😂😂
Genau deshalb bin ich der festen Überzeugung das KIs sich zu einer uns 
weit überlegegen Art entwickeln werden.
Schau Dir uns Menschen doch mal an. Du z.B.
Aufgewachsen in einem der fortschritlichsten Ländern der Welt, umgeben 
von Wissen, Wissenschaft, in einer Kultur in der Religion eher wenig 
extremistisch betrachtet wird.
Du kannst schreiben, lesen, bist im Prinzip in der Lage komplexe 
Zusammenhänge und Kausalität zu verstehen und was passiert?
Du glaubst an diese Eso Gehirngrütze, Gedankenwellen, 
Gedankenübertragung und versuchst wahrscheinlich durch intensives 
anstarren mit Deinem Meerschweinchen zu komunizieren.
Was soll man mit so einer Spezies anfangen?
Der Mensch an sich ist theoretisch zu Intelligenzspitzenleistung in der 
Lage.
Nur sind das eher sehr wenige und das meist auch nur für eine sehr kurze 
Zeitspanne, bzw. den einen klugen Gedanken.
Wobei natürlich die Frage ist ob das was wir Spitzenleistung nennen für 
eine weit entwickelte KI eine völlig normale Handlung ist, die sie 
aufgrund kausaler Zusammenhänge und Datananalysen in jeder Sekunde ihrer 
Existenz erbringt, weil si anders garnicht denken kann.
Spitzenleistung beim Menschen bedeutet doch eher sich für einen kurzen 
Moment aus dem Sumpf des stumpen Tieres zu erheben und über den stark 
begrenzen geistigen Horizont hinauszuschauen.

In der Gesammtheit betrachtet sind Menschen Schwachsinnige und die 
Menschheit scheint zwar an Wissen dazuzubekommen an IQ jedoch stark 
abzubauen. Was keine Überraschung ist, weil es in dieser Welt der 
Geburtenrate eher abträglich ist sehr Intelligent zu sein.
Intelligenz wird also sprichwörtlich herausgezüchtet.

Cyblord -. schrieb:
> Es gibt ca. 1000 Götter. Die meisten Leute sind bei 999 davon Atheisten.
Atheisten glauben das es überhaupt keinen Gott gibt.
Daher haben viele Religionen mit Atheisten ein weit größeres Problem als 
mit einem der dem falschen Gott huldigt.
Ein 'Falschgläubiger' ist wenigstens den gleichem Wahn verfallen.
Der Ungläubige hingegen ist eine Gefahr für das ganze Konzept.

von Tim S. (Firma: tsx89) (freak_ts) Benutzerseite


Lesenswert?

Alexander schrieb:
> Schon mal einen Raum betreten und den gleichen Gedanken gehabt wie dein
> Team? Dir ist klar, dass deine Gehirnwellen nicht auf deine Schädeldecke
> begrenzt sind?

Es gibt tatsächlich Menschen, wo das so ist. Und da ist es auch gut so. 
Immer selbst-kompensierend, dass ja nicht etwas austreten kann. Wäre nur 
wie Gift.

von Georg M. (g_m)


Lesenswert?

Max M. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Es gibt ca. 1000 Götter. Die meisten Leute sind bei 999 davon Atheisten.
> Atheisten glauben das es überhaupt keinen Gott gibt.

"We are all atheists about most of the gods that societies have ever 
believed in. Some of us just go one god further."
- Richard Dawkins

von Tim S. (Firma: tsx89) (freak_ts) Benutzerseite


Lesenswert?

Elementar das GOTTESTEILCHEN reicht schon.
Dazu bisschen Zeit und ein Platz zum spielen. Hat doch eigentlich jeder 
was davon. Es ist Grundlage und damit wurde jeder geboren.

Das ignorieren - und dann Reverse-Engineeren (um es wieder zu finden?) 
macht aber keinen Sinn. Auch Sinnfrei, um diese Sache herum zu leben, 
oder gar darum zu streiten. Das beendet das ganze nur, ohne das jemand 
WIRKLICH was davon hat(te). CERN!

Und auch wenn im Wirdscho-Wunder mit den Resten der Intelligenz eine KI 
ge-trail-errort wurde, kommen da höchstens nur noch paar Erkenntnisse 
raus (die eigentlich eh jeder schon hat), welche dann meist aber ERNEUT 
ignoriert werden. Wegen falscher Prioritäten wird der Mensch dann egal, 
und der Platz wird mit der Zeit samt aller Lebenskraft von Maschinen 
übernommen...

Wissenschaft sei Dank - So einen ignoranten Bio-Müll würde ich auch 
verdrängen wollen. Ja, die dürfen dran glauben! Bingo!

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.