Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STM32CubeIDE FreeRTOS startet nicht - gdb (STM32F103)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christoph K. (chriskuku)



Lesenswert?

Mein neues Projekt kann ich mit der GDB Konfiguration nicht starten, 
obwohl ich die Konfiguration 1:1 übernommen habe. Es gibt einen MI 
Fehler (s. Bild). Den hatte ich schon mal, wenn das .elf nicht gefunden 
wurde.

Aber in dem anderen Projekt, da funktioniert, steht auch nichts anderes. 
Halt eben nur der andere .elf File.
Sorry, Bilder gleich noch mal.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #7375290 wurde vom Autor gelöscht.
von Christoph K. (chriskuku)


Lesenswert?

Ätzend mit dem Bilder Hochladen.  Kurz gesagt: In beiden Fällen steht da
Debug/<project_name>.elf und "Use Active"

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Martin T. schrieb:
> OpenOCD mit -d3 starten und in der Eclipse-Debug-Konfiguration 'verbose
> console mode' aktivieren bringt vielleicht erhellende
> Zusatzinformationen.

von Thomas W. (Gast)


Lesenswert?

Moin, -

ich weiss ja nicht was Du machen willst, aber FreeRTOS + CubeIDE geht 
sehr gut.

Du brauchst einen StLink und 'ne Bluepill (ich habe genau ein Original 
und mehrere China-Clone. Beim ChinaClone gibt es manchmal Probleme mit 
dem Flash/Debuggen). Wenn Du wirklich Interesse hast, kaufe Dir einmal 
ein Original-Teil (z.B. Mouser, Digikey, notfalls reichelt) und ein 
Grossteil der Probleme sind weg (Flash / Debugging funktioniert 
einwandfrei).

Ich habe eine huebsche Video-Reihe ueber FreeRtos + CubeIDE gefunden 
(https://controllerstech.com/introduction-to-free-rtos-in-stm32/) Wenn 
man die Videos durcharbeitest hast Du einen guten Ueberblick ueber die 
Moeglichkeiten.

Gruesse

Th.

von Christoph K. (chriskuku)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Martin T. schrieb:
>> OpenOCD mit -d3 starten und in der Eclipse-Debug-Konfiguration 'verbose
>> console mode' aktivieren bringt vielleicht erhellende
>> Zusatzinformationen.

OpenOCD ist hier nicht im Spiel. Eclipse-Debug-Konfiguration ? Gut, ich 
weiß, das STM32CubeIDE auf Eclipse basiert, aber ist das ein Sshalter, 
den  ich woanders suchen muß? Oder hat gdb einen "verbose mode"?

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Christoph K. schrieb:
> OpenOCD ist hier nicht im Spiel.

Zeige mal deine Debugger Konfiguration. Ich bin da kein Experte, aber 
ich würde ein Mittagessen darauf verwetten, dass andere Leute die hier 
mitlesen in den Screenshots Fehler erkennen würden.

: Bearbeitet durch User
von Christoph K. (chriskuku)


Lesenswert?

Danke Thomas. Ja, die haben dort gute Tutorials. Hatte die Seite auch 
schon mal besucht.

Habe auch mein erstes FreeRTOS Beispielprogramm ja schon - nach diesem 
Video 
https://www.digikey.com/en/maker/projects/getting-started-with-stm32-introduction-to-freertos/ad275395687e4d85935351e16ec575b1 
- programmiert. Nur das Ausführen des .ELF geht nicht.

Ein paralleles Projekt, das ich vorher begonnen hatte, läßt sich ja 
einwandfrei ausführen.

von Christoph K. (chriskuku)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Christoph K. schrieb:
>> OpenOCD ist hier nicht im Spiel.
>
> Zeige mal deine Debugger Konfiguration. Ich bin da kein Experte, aber
> ich würde ein Mittagessen darauf verwetten, dass andere Leute die hier
> mitlesen in den Screenshots Fehler erkennen würden.

Ich mach noch mal einen Versuch mit Screenshots.

von Christoph K. (chriskuku)



Lesenswert?

Hier noch mal ein Versuch.
Es sind die Debug Launcher Einstellungen des FreeRTOS Projekts und des 
(funktionierenden) Midi Projekts.


Weil Steve van de grens (roehrmond)  schrieb, man könne OpenOCD mit -d3 
starten, könnte ich das auf OpenOVD umkonfigurieren? Also statt gdb 
Hardware debugging (BMP dongle) es mit OpenOCD versuchen?

: Bearbeitet durch User
von Monk (roehrmond)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich sehe was, was du nicht siehst, und das ist Pink eingekreist.

Da sind wir wieder beim Thema (virtueller) serieller Port versus 
SWD/JTAG.

von Christoph K. (chriskuku)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Ich sehe was, was du nicht siehst, und das ist Pink eingekreist.
>
> Da sind wir wieder beim Thema (virtueller) serieller Port versus
> SWD/JTAG.

Nee. Ich benutze jetzt den BMP Stick in beiden Fällen. Ein und derselbe 
Hardwareaufbau, also einmal flashe ich die Midi App, ein anderes mal die 
FreeRTOS App. Gleicher virtueller UART (via BMP dongle).

: Bearbeitet durch User
von Christoph K. (chriskuku)


Lesenswert?

Könnte es sein, daß der STM32F103 nicht mit FreeRTOS Version 2 kann 
(Cortex M3)? Und das deshalb das Binary nicht kompatibel ist?

von Thomas W. (Gast)


Lesenswert?

Christoph K. schrieb:
> Könnte es sein, daß der STM32F103 nicht mit FreeRTOS Version 2 kann
> (Cortex M3)? Und das deshalb das Binary nicht kompatibel ist?

Soweit kommst Du doch gar nicht. Kannst Du Dein Binary mit einem anderen 
Weg (Serial mit CubeProgrammer) auf den Chip bringen? Ich nehme mal an, 
der compile geht durch.

Solche Fehlerbeschreibungen (ueberhaupt nicht deterministisch) hatte ich 
bei Clones. Hat mir keinen Spass gebracht.

Gruesse

Th.

von Christoph K. (chriskuku)


Lesenswert?

Habe jetzt noch mal im STM32CubeIDE ein neues FreeRTOS Projekt angelegt. 
Auch habe ich den Debug Launcher durch Kopieren (rechte Maus, Duplicate) 
angelegt und anschließend noch den .elf Filenamen editiert. Auch diesmal 
FreeRTOS v2 gewählt.

Und siehe da: alles läuft. Merkwürdig. Schnell das mißlungene Projekt 
löschen und vergessen.

: Bearbeitet durch User
von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Sage mal in ein paar Tagen Bescheid, ob sich das Problem in deinem neuen 
Projekt wiederholt oder ob es stabil läuft.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.