Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Wandstaerke von verbauten (Heizungs-)Rohren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Uwe L. (ul5255)


Lesenswert?

Liebe Forenten,
Mit welchem Messgeraet kann man die Wandstaerke von verbauten 
Heizungsrohren bestimmen? Ich denke, dass muesste mit Ultraschall gehen, 
aber alles was ich auf Amazon gefunden habe, waren Messgeraete fuer 
Lackschicht-Dicken.

von Christian M. (likeme)


Lesenswert?

Hast du Zweifel an den neu verbauten Rohren? Rosten sie durch? Möchtest 
du da vorsorglich testen?

von Clemens S. (zoggl)


Lesenswert?

Wenn du sie entleeren kannst gehen handelsübliche Ultraschall 
Messgeräte.

https://www.amazon.de/Ultraschall-Dickenmessger%C3%A4t-Messbereich-Schallgeschwindigkeits-breitenpr%C3%BCfmonitor-LCD-Display/dp/B08CNFKZ2Z/ref=asc_df_B08CNFKZ2Z/

Das hier habe ich und bin zufrieden.

Wenn du mit dem Oszi an sender und Empfänger manuell auswertest, sind 
viele Messeaufgaben realisierbar.

Am besten hat sich duschgel für die Ankopplung des Messekopfes an das 
Rohr bewährt.

Sg

: Bearbeitet durch User
von Uwe L. (ul5255)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> Hast du Zweifel an den neu verbauten Rohren? Rosten sie durch? Möchtest
> du da vorsorglich testen?

ich moechte an einer etwas verzweigten bestehenden Heizung 
Durchflussmessungen machen. Die mir bekannten Ultraschall-Messgeraete 
benoetigen im Setup den Rohr-Aussendurchmesser und die Wandstaerke an 
der jeweiligen Messstelle. Heizungswasser ablassen wuerde ich liebend 
gern vermeiden.

von Uwe L. (ul5255)


Lesenswert?

Clemens S. schrieb:
> Wenn du sie entleeren kannst gehen handelsübliche Ultraschall
> Messgeräte.

Inwieweit wuerde das Wasser im Heizungsrohr die Messung verfaelschen? 
Ich kann natuerlich Tests an mit Wasser gefuellten Rohrstuecken 
durchfuehren, wuerde aber ungern Geld ausgeben, wenn ohne Heizwasser 
abzulassen keine brauchbaren Messungen moeglich sind.

von Boris F. (skyperhh)


Lesenswert?

Aus was für einem Material sind Deine Heizungsrohre? Cu, Stahl, 
Kunstoff?

Für Cu... https://de.wikipedia.org/wiki/Nennweite
Für Stahl... https://de.wikipedia.org/wiki/Gewinderohr
Bei Kunstoff müsste die Bezeichnung auf dem Rohr stehen, darüber dann 
ein Blick ins Datenblatt werfen...

von Clemens S. (zoggl)


Lesenswert?

Uwe L. schrieb:
> Inwieweit wuerde das Wasser im Heizungsrohr die Messung verfaelschen?
> Ich kann natuerlich Tests an mit Wasser gefuellten Rohrstuecken
> durchfuehren, wuerde aber ungern Geld ausgeben, wenn ohne Heizwasser
> abzulassen keine brauchbaren Messungen moeglich sind.

Wenn die Änderung der Schallgeschwindigkeit nicht ausreichend hoch ist, 
ist der Messpeak für die interne Auswertung zu gering.

Die Schallgeschwindigkeit in Luft ist deutlich niedriger als in Wasser.

Bei sauberen Rohren klappt es manchmal, bei stark rostige. Rohren musst 
du mit dem Oszi ran.

Sg

von Uwe L. (ul5255)


Lesenswert?

Boris F. schrieb:
> Aus was für einem Material sind Deine Heizungsrohre? Cu, Stahl,
> Kunstoff?
>
> Für Cu... https://de.wikipedia.org/wiki/Nennweite
> Für Stahl... https://de.wikipedia.org/wiki/Gewinderohr

Danke, ich hatte bereits nach soetwas gesucht aber nichts gefunden (bin 
kein Fachmann)

von Uwe L. (ul5255)


Lesenswert?

Clemens S. schrieb:
> Bei sauberen Rohren klappt es manchmal, bei stark rostige. Rohren musst
> du mit dem Oszi ran.

also Oszi mit zwei Kanaelen und die Signal-Verschiebungen ausmessen?

von Clemens S. (zoggl)


Lesenswert?

Uwe L. schrieb:
> also Oszi mit zwei Kanaelen und die Signal-Verschiebungen ausmessen?

nicht ganz.

du musst anhand des Oszi Bildes entscheiden, was dein Messsignal ist.

bei olympus-ims gibt es eine gute Einführung in das Thema.

https://www.olympus-ims.com/de/ndt-tutorials/thickness-gauge/

https://www.olympus-ims.com/de/ndt-tutorials/thickness-gauge/how-do-thickness-gauges-work/

sg

von Uwe L. (ul5255)


Lesenswert?

vielen Dank fuer alle Antworten, ich werde mir das oben verlinkte 
Messgeraet besorgen

von Stephan (stephan_h623)


Lesenswert?

Uwe L. schrieb:
> vielen Dank fuer alle Antworten, ich werde mir das oben verlinkte
> Messgeraet besorgen

Ich würde vorschlagen ...
- mach ein Foto von Rohr mit Meterstab daneben
- kaufe 1 Kiste Bier *)
- geh mit beidem zum nächstbesten Heizungsbauer

*) Hinweis: Öttinger und diverse Discount-Eigenmarken als 
Messhilfsmittel führen in der Regel zu einer erhöhten Toleranz des 
Messergebnisses

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Stephan schrieb:

> - mach ein Foto von Rohr mit Meterstab daneben

Ich würde da eher ein Foto eines Messschiebers, angesetzt auf das
Rohr, machen, und zwar so, das man den Messschieber ablesen kann.

von C. D. (derschmied)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> Rosten sie durch?

Clemens S. schrieb:
> bei stark rostige. Rohren musst du mit dem Oszi ran.

Wenn Heizungsrohre aus Stahl rosten, dann tun sie das meist nur von 
außen. Der freie - und zum Rosten nötige Sauerstoff - ist im 
Kreislaufwasser schnell aufgebraucht. Wenn man seine Heizung nicht 
wöchentlich neu befüllt, halten die Rohre mitunter zwei Generationen 
lang. Oder länger. In jedem Falle sind das die Systemteile über deren 
Ersatz sich man als letztes Sorgen machen braucht, in der Zeit gehen 
bequem 2 oder 3 Kessel & Brenner über Jordan.

Gruss, DerSchmied

von Musik og F. (musikog_f)


Lesenswert?

Uwe L. schrieb:

>
> ich moechte an einer etwas verzweigten bestehenden Heizung
> Durchflussmessungen machen.
Dann hast du da doch hoffentlich STAD Einregelventile an den Strängen. 
Den Rest machst du dann mit Diffenzdruckmessung. Deshalb haben die 
Ventile ja die Nippel. Oder sind da dynamische Strengregulierventile?
Du brauchst ein https://www.imi-hydronic.com/de-de/product/ta-scope


> Die mir bekannten Ultraschall-Messgeraete
Aufgeklemmt werden das Schätzeisen. Warum sind Wärmemengenzähler mit 
Ultraschallmessung des Volumenstroms so aufgebaut wie sie sind?


> benoetigen im Setup den Rohr-Aussendurchmesser und die Wandstaerke an
> der jeweiligen Messstelle.
Die Rohre sind ja alles Standardware. Das findest du alles in Tabellen.
Was für ein Rohrsystem hast du denn? mittelschwere Stahlrohre? Verzinkt 
Press, CU gelötet oder gepresst, PEX, ....

Innendurchmesser ist immer DN - "dimension nominelle" aka "lichte Weite" 
in üblichen Stufen vgl.  EN ISO 6708

bei Stahlrohren wäre dass dann:

DN  zöller  aussen  innen  Wandstärke
6  1/8"  10,20  6,20  2,00
8  1/4"  13,50  8,80  2,35
10  3/8"  17,20  12,50  2,35
15  1/2"  21,30  16,00  2,65
20  3/4"  26,90  21,60  2,65
25  1"  33,70  27,20  3,25
32  1 1/4"  42,40  35,90  3,25
40  1 1/2"  48,30  41,80  3,35
50  2"  60,30  53,00  3,65
65  2 1/2"  76,10  68,80  3,65
80  3"  88,90  80,80  4,05
100  4"  114,30  105,30  4,50
125  5"  139,70  130,00  4,85
150  6"  165,10  155,40  4,85

von Kolja L. (kolja82)


Lesenswert?

Wie relevant ist denn die Wandstärke für das Messergebnis ?

Mach doch mal zwei Messungen mit unterschiedlichen Parametern und 
vergleiche.

von Joe (Gast)


Lesenswert?

Musik og F. schrieb:
> in üblichen Stufen vgl.  EN ISO 6708

Ueber dreissig Euro Aus Beuth Verlag Monopol nur um mal zu vergleichen? 
Nein, kriegen die nicht, selbst wenn ich vollhaengen wuerde.

von Musik og F. (musikog_f)


Lesenswert?

Joe schrieb:
> Musik og F. schrieb:
>> in üblichen Stufen vgl.  EN ISO 6708
>
> Ueber dreissig Euro Aus Beuth Verlag

Das ist eine EN. Gibt es also in Estland billiger und genausogut - für 
den der wirklich ein pdf braucht.

In der Bücherei (evt Fernleihe oder als Datenbankzugriff) dann nach 
Satzungsordnung, gratis oder Kleingeld.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Musik og F. schrieb:
> Gibt es also in Estland billiger und genausogut

Hast Du für diese günstigeren Raubritter einen Link?

Beitrag #7494560 wurde von einem Moderator gelöscht.
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.