mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR-Disassembler


Autor: Johannes A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo AVR-Leute,

wer kennt einen Disassembler, der nicht nur anzeigen kann (wie der im 
AVRstudio), sondern auch ein wiederverwertbares Source-File erzeugt?

Gruß Johannes

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IDA Pro von DataRescue ist da wohl die Referenz.

Autor: Johannes A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha, der sieht schon nach Referenz aus :-)
Sein Preis allerdings auch...
Und die AVR-Features kann man nicht mal ausprobieren, ohne die grob 400 
Euro zu berappen, weil die Demo nur die x86er und nur Windows PEs 
unterstützt.

Andere Vorschläge?

Gruß Johannes

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe da keine praktische Erfahrung mit AVR Disassembling. Im Moment 
bin ich eher dabei Programme zusammenzubasteln statt sie auseinander zu 
nehmen ;-)

Es gibt auch freie AVR Disassembler. Google spuckt mit als erstes aus...
http://www.visi.com/~dwinker/revava/

Ich bin mir fast sicher bei Sourceforge und/oder Freshmeat weitere 
Disassembler Projekte gesehen zu haben. Google hat auch noch mehr 
Treffer, aber viele sind inzwischen auch outdated.

Der Haken gegenüber "der Referenz" ist oft, dass es sich um einfache 
1-Pass Disassembler handelt. Ein Multipass Disassembler versucht dem 
Programmlauf zu  folgen und läuft dadurch weniger oft in die falsche 
Richtung bzw. erfordert weniger (aber nie keine ;-) Nacharbeit durch den 
Benutzer.

Autor: Johannes A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, ich bin auch eher beim Zusammenbasteln als am Auseinandernehmen,
aber gelegentlich ist letzteres doch schon interessant, konkret wenn
man nur ein hex-file hat, dessen Autor, Firma oder Website inzwischen
"im Ruhestand" ist.

Im übrigen bin ich, was Disassembling angeht, nicht ganz unbelastet.
Dieses "Fach" habe ich zu CP/M-Zeiten mal gelernt und liebe es bis 
heute.

Und ich habe auch schon längst meinen AVR-Disassembler, der direkt 
re-assemblierbaren Code erzeugt - und von daher Reassembler heißt -
selber gestrickt. Das Teil ist seit Jahren bei den AVRfreaks verfügbar,
und wird dort wie auf meiner eignen Website zwar nicht in Massen, aber 
regelmäßig abgerufen.

Das Teil, "ReAVR" benannt als Hommage an den großen CP/M-Public-Domain-
Guru Ward Christensen, der vor nunmehr grob 30 Jahren nicht nur XMODEM, 
sondern auch REASM kreierte, hat inzwischen eine kleine aber konstant
wachsende Fangemeinde, und ich wollte mit meinem Posting einfach nur mal
wissen, ob es in diesem Forum auch schon angekommen ist. Offenbar ist es
das noch nicht, wahrscheinlich weil keine Sau heute mehr den Begriff des
Reassemblers im Unterschied zum Disassembler kennt...

Insofern sorry, Stefan, dass ich Dich ein Stück weit "genasführt" habe.

Gruß Johannes

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
" Und ich habe auch schon längst meinen AVR-Disassembler, "

Da hätte ich Dir beinahe Dein eigenes Programm empfohlen. Hast Du 
mitlerweile die MEGA-Befehle erweitert ? MUL, MOVW, ... fehlten bei der 
Version, die ich vor Jahren getestet hatte.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn eine Kirsche Apfel heisst und im Keller versteckt... findet sie 
kein Nascher ;-)

Ich konnte dein Tool mit der selbstkreierten Beschreibung nicht als 
Disassembler finden und mangels Login bei den Avrfreaks bin ich auch nie 
zufällig drüber gestolpert.

Google gibt mit REAVR+disassembler gerade mal magere 11 Treffer und 
meint dazu noch, es handelt sich vielleicht um einen Schreibfehler... 2 
Treffer bei den Freaks, 2 Treffer bei den Roboterquälern aus 2004 (wo 
mich der Thread stark an diesen hier erinnert) und 2 Treffer bei den 
Russen. Den Rest hat Google schon weggeschmissen. Das ist nicht so prall 
für ein Tool was jahrelang verfügbar ist.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ich bin jetzt weiter in den Keller vorgestossen (lustig, dass du auf 
deiner Seite dieses Bild auch benutzt ;-) und bin bei 
http://avr.jassenbaum.de/ja-tools/reavr.html gelandet. Download als 
EXE-File, hmm. Das gefällt mir gar nicht. Gut es gibt Scanner und 
Firewalls. Aber "free for all usages" Lizenz, lecker. Mal merken, für 
den Fall dass ich mal vor dem Problem HEX => Source stehe.

Autor: Johannes A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael
Uuups, das muss aber lange her sein - ich kann mich gar nicht mehr 
erinnern, das Teil je ohne vollständige Befehlsliste veröffentlicht zu 
haben :-)
Es kann aber sein, die angesprochenen Mega Befehle damals noch einem Bug 
zum Opfer gefallen waren, den ich vor etwa 4 1/2 Jahren gefixed habe. 
Also probier ruhig nochmal, mit Ausnahme von BREAK (0x9598) solltest Du 
nichts mehr vermissen.
Ansonsten: Wo finde ich Deinen "Dissi"? Also ich stöbere gerne mal in 
Nachbars Garten, auch wenn das Gras in meinem doch meist grüner ist...

@Stefan
Nagut, für den Apfel statt der Kirsche bin ich selber zuständig, aber 
das Abbunkern im Keller haben in erster Linie die AVRfreaks 
fertiggebracht mit ihren immer noch laufenden Änderungen an der "neuen" 
Site. Ich habe vorhin das dritte Mal in diesem Jahr darangesessen, 
meinen verschollenen Eintrag wiederzufinden, und festgestellt, dass ich 
meine Programme über die Tools-Suche mit dem Stichwort "ReAVR" zwar 
finden und downloaden kann, aber nur solange ich nicht eingeloggt bin. 
Aber nur über die Tools-Suche und nicht auch über den Tools-Tree, und 
wenn ich eingeloggt, nicht einmal mehr über die Tools-Suche... (@#&%! 
oder so)
Dass Google und Co. da nicht mehr mitkommen, ist irgendwie logisch.

Immerhin hast Du meine (weit neuere) Website aufgetan, die ich bisher 
noch für Suchmaschinen gesperrt gehalten hatte, was ich nun aber bald 
ändern werde. Dort lagern übrigens auch gezippte Setups meiner Tools, 
zum Download kopiere den Link der Exes und ersetze das .exe durch .zip.

Noch eine Frage: Wer benutzt dieses Bild denn auch?

Und noch ein Hinweis: Das zweite meiner Tools (ACXutility), ursprünglich 
entstanden, um die Funktion von ReAVR zu kontrollieren, wird inzwischen 
weit häufiger abgefragt und genutzt als ReAVR, auch von mir selber.

Gruß Johannes

Autor: Johannes A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: ReAVR und ACXutility könnte Ihr jetzt auch als Zips 
downloaden.
http://avr.jassenbaum.de/ja-tools

Gruß Johannes

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke! Ich schaue es mir morgen an.

Jetzt bin ich totmüde aber super happy, weil ich endlich mal die schon 
ewig rumliegende MyEvertool-Platine bestückt und programmiert habe. Es 
war mein erster Versuch mit SMD-Bestückung und es hat ganz gut 
funktioniert.

Autor: Kay Martinen (Firma: nix-firma) (k-martinen) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes A. schrieb:
> Nachtrag: ReAVR und ACXutility könnte Ihr jetzt auch als Zips
> downloaden.
> http://avr.jassenbaum.de/ja-tools

Alter Thread aber ich bin erst heute auf der Suche danach drüber 
gestolpert.

Update: Leider nicht mehr. Hab es eben versucht und einen 404 Error 
kassiert. URL nicht gefunden. Übrigends auch bei dem link dadrüber für 
das IDE Save and Restore tool.

Dafür finded sich eine Aktuelle Version bei den AVR Freaks. 
(http://www.avrfreaks.net/index.php?module=Freaks%2...)

Ich lade sowas ja lieber von der Site des Herstellers/Autors...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.