Forum: Fahrzeugelektronik blinkerkontrolle auf kopfhörer übertragen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Börnie (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

hallo zusammen.

an meinem motorrad habe ich zwei blinker (ochsenaugen/lenkerblinker) 
welche außerhalb meines sichtfeldes angebracht sind. um etwas präziser 
zu sein: die sind in den fußrastenenden montiert.

mein tacho hat zwar entsprechende kontrolleuchten, doch müsste ich dazu 
den blick von der fahrbahn weg nehmen. so weit so schlecht, vor allem 
innerorts.

wenn nun ein normaler blinkerschalter verbaut wäre (links/aus/rechts) 
wüsste ich auch ohne hinzuschauen, ob es gerade, und falls dem so ist, 
welche seite, blinkt.
wie aus dem letzten satz unschwer zu entnehmen, ist dem jedoch nicht so.
bei mir läuft das folgendermaßen:
taster einmal drücken -> blinkt links. taster zweimal drücken-> blinkt 
rechts. taster drücken wenn irgendein blinker an -> blinker geht aus.

ob das nun praktisch ist, sei mal dahingestellt.

an der steuereinheit der moppedelektrik kann ich das blinkersignal 
getrennt nach rechts und links entweder als blinkimpuls 12v plus oder 
auch als optisches signal (grüne led) abgreifen.

hat nun jemand eine idee, wie ich dieses signal ohne kabelverbindung an 
einen kopfhörer übertragen kann.
einzig die richtige seite und die richtige dauer müssten an den ohren 
ankommen. ob das nun piepst oder klackt oder metallica spielt ist egal.

vom prinzip her vielleicht wie eine "funkklingel", nur halt nicht so 
laut und dafür stereo.

sorry zwecks der case sensitivity. man mag es mir nachsehen. macht der 
gewohnheit.

liebe grüße, börnie

: Verschoben durch Moderator
von Sebastian R. (sebastian_r569)


Lesenswert?

Alternatividee: Vibrationsmotoren im Lenker, dann kannst du auch ohne 
Kopfhörer ertasten, wo es blinkt

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Sebastian R. schrieb:
> Vibrationsmotoren im Lenker

HaHa, bei einem Motorrad. Wenn Du da lange genug faehrst, spuerst Du 
kein vibrieren mehr.

von René H. (mumpel)


Lesenswert?

Börnie schrieb:
> bei mir läuft das folgendermaßen:
> taster einmal drücken -> blinkt links. taster zweimal drücken-> blinkt
> rechts. taster drücken wenn irgendein blinker an -> blinker geht aus.

Wie wäre es mit einem normalen Blinker wie früher? Also mit Kippschalter 
anstatt Tastern.

Mal davon abgesehen soll man eh auch auf den Tacho schauen, also "Ich 
sehe die Kontrollleuchte nicht" zählt nicht. Sonst müsstest Du das 
Fahrzeug stehenlassen wenn Du es nicht ordnungsgemäß unter Kontrolle 
hast. ;-)

: Bearbeitet durch User
von Börnie (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

die idee ist schon mal nicht schlecht. doch da bei mir sämtliche 
steuerungselektrik im lenker verlegt ist, hat´s da keinen platz mehr.

von Börnie (Gast)


Lesenswert?

René H. schrieb:
> Börnie schrieb:
>> bei mir läuft das folgendermaßen:
>> taster einmal drücken -> blinkt links. taster zweimal drücken-> blinkt
>> rechts. taster drücken wenn irgendein blinker an -> blinker geht aus.
>
> Wie wäre es mit einem normalen Blinker wie früher? Also mit Kippschalter
> anstatt Tastern.
>
> Mal davon abgesehen soll man eh auch auf den Tacho schauen, also "Ich
> sehe die Kontrollleuchte nicht" zählt nicht. Sonst müsstest Du das
> Fahrzeug stehenlassen wenn Du es nicht ordnungsgemäß unter Kontrolle
> hast. ;-)

wie gesagt, ob das nun praktisch ist, sei dahingestellt.

von Andras H. (kyrk)


Lesenswert?

Börnie schrieb:
> mein tacho hat zwar entsprechende kontrolleuchten, doch müsste ich dazu
> den blick von der fahrbahn weg nehmen. so weit so schlecht, vor allem
> innerorts.

Bist du sicher, dass eine andere Lösung als auf den Tacho zu gucken dir 
helfen wird?

Sprich angenommen du realisiert irgend eine Lösung was dir zu gefallen 
scheint, es kann sein, dass es unter realen Fahrbedingungen dann dir 
doch nicht gefällt. Oder doch nicht so funktioniert wie gedacht.

Wie ist denn dein Kopfhörer? Ist es im Helm integriert? Wie willst du 
die Lautstärke regeln? Du brauchst da unbedingt einen Poti oder etwas, 
womit du im Notfall die Lautstärke herunter regeln kannst. Könnte ja 
etwas defekt gehen und das Ding während der Fahrt dein Ohr schädigen 
oder dich erschrecken.

Vibration war auch schon vorgeschlagen wurden. Spürt man das? Ich weiß 
es nicht. Was ist wenn der anfängt immer zu vibrieren? Dafür brauchst du 
auch eine Möglichkeit zum abstellen.

Ehrlich? Ich würde mir das wirklich überlegen, ob hier eine Lösung doch 
nicht eher mehr Probleme generiert. Dann doch lieber langsamer fahren 
und auf den Tacho zu gucken.



Bei der Blinkerdbedienung finde ich es kritisch wenn man nach Links 
abbiegen möchte. Angenommen der Blinker blinkt, und der Fahrer hat es 
vergessen. Will nach links blinken, drückt einmal darauf. Dann stoppt 
der Blinker, der Fahrer nimmt an (ohne zu checken) dass der Blinker 
blinkt. Irgendwie net gut :( Aber wenn das Ding so die Straßenzulassung 
bekommen hat, na gut. Vermutlich hat man da so Argumentiert, der Fahrer 
ist dafür verantwortlich und muss auf der Tacho die Blinkrichtung 
überprüfen.

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Interessantes Thema, womit ich auch so meine Probleme habe. Allerdings 
vergesse ich immerwieder den Blinker zurück (auf Aus) zu stellen.

Andras H. schrieb:
> und muss auf der Tacho die Blinkrichtung
> überprüfen.

Blinkrichtung geht bei einem meiner Fahrzeuge nicht, denn es gibt nur 
eine einzige grüne Kontrolleuchte für beide Richtungen. Den Blinker 
selbst sieht man auch nicht, bei keinem meiner Zweiräder.

Ich habe mir auch schon überlegt einen "Piepmatz" einzubauen.
Mal sehen was hier für Vorschläge kommen.

von Börnie (Gast)


Lesenswert?

Andras H. schrieb:
> Sprich angenommen du realisiert irgend eine Lösung was dir zu gefallen
> scheint, es kann sein, dass es unter realen Fahrbedingungen dann dir
> doch nicht gefällt. Oder doch nicht so funktioniert wie gedacht.

beim zusammenbauen dachte ich, es sei besser kontrollierbar. doch das 
risiko, anderen verkehrsteilnehmern ein falsches signal zu geben ist 
mir, auch wenn es vermutlich sehr selten vorkäme, doch zu hoch.

vom gesetz her ist es baujahrbedingt noch legal. das ging aber nur bis 
ende des letzten jahrtausends. dann wurde §39a stvzo eingeführt, bzw. 
geändert.

es ist also nur als zusätzliche sicherung gedacht.
vorsicht ist die mutter der porzellankiste.

und welche lösung es letztendlich sein wird, hängt von den beiträgen 
hier ab. ich bin ja durchaus "kompromissbereit.

von Börnie (Gast)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Ich habe mir auch schon überlegt einen "Piepmatz" einzubauen.
> Mal sehen was hier für Vorschläge kommen.

blinkerpiepser kannste wahrscheinlich vergessen. den müsstest du extrem 
laut stellen, damit er die geräuschemissionen der auspuffanlage 
übertönt.

es gibt aber imho bauteile, welche den blinker nach einer gewissen dauer 
von selbst abstellen. das ist bei mir auch drin, doch diese funktion 
tangiert meine problematik nicht.

falls du bzgl. so einem bauteil infos brauchst, sag kurz an. dann schau 
ich mal ob und wo es sowas gibt.

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Börnie schrieb:
> blinkerpiepser kannste wahrscheinlich vergessen. den müsstest du extrem
> laut stellen,

Genau das ist der Punkt warum ich es noch nicht eingebaut habe.

> damit er die geräuschemissionen der auspuffanlage
> übertönt.

Damit habe ich kein Problem, mein Mopeds sind sehr leise, da lege ich 
großen Wert drauf.
Den Piepmatz würde ich dennoch nicht hören, weil der Helm sehr viel 
Schall schluckt. Deshalb verfolge ich mal deinen Thread, was so alles 
vorgeschlagen wird :-)

Börnie schrieb:
> es gibt aber imho bauteile, welche den blinker nach einer gewissen dauer
> von selbst abstellen.

Das wäre mir zu gefährlich, denn manchmal steht man als Linksabbieger 
ewig bis der Gegenverkehr durch ist. Wenn da mittlerweile der Blinker 
abschalten würde, könnte es haarig werden.

von Crazy Harry (crazy_h)


Lesenswert?

Börnie schrieb:
> die sind in den fußrastenenden montiert.

> taster einmal drücken -> blinkt links. taster zweimal drücken-> blinkt
> rechts.

Und das ist zulässig?

von Börnie (Gast)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Das wäre mir zu gefährlich, denn manchmal steht man als Linksabbieger
> ewig bis der Gegenverkehr durch ist. Wenn da mittlerweile der Blinker
> abschalten würde, könnte es haarig werden.

das problem hat man aber für beide extreme. wenn man denkt, es blinkt 
kann das genauso ungesund enden wie beim gegenteil.
daher wäre mir eine sanfte erinnerung am ohr sehr zugänglich.

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

Ich würde da rechts und links am Lenker kleine LEDs o.ä. anflanschen, 
und die per Kabel mitblinken lassen.

Alternativ, wenn es im Helm sein soll, nicht akustisch, sondern gleich 
richtig per head up display.

Oliver

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Börnie schrieb:
> daher wäre mir eine sanfte erinnerung am ohr sehr zugänglich.

Dazu muss man sich aber Stöpsel ins Ohr stecken, oder man hat einen Helm 
mit integrierten Speaker.

Wie wäre es denn mit einem Elektro Tens Gerät?
An jedem Arm eine Elektrode die im Rhytmus des Blinkers Muskelzucken 
verursacht ;-)

von Börnie (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Crazy H. schrieb:
> Börnie schrieb:
>> die sind in den fußrastenenden montiert.
>
>> taster einmal drücken -> blinkt links. taster zweimal drücken-> blinkt
>> rechts.
>
> Und das ist zulässig?

das lässt sich so pauschal nicht beantworten. es kommt vor allem mal auf 
das baujahr an. siehe bild.

das nächste ist dann die geometrische sichtbarkeit. da isses aber gar 
nicht so einfach, was dazu zu finden. doch wo ein wille ist, ... (siehe 
anderes bild)

und so bescheuert das nun auch sein mag: ochsenaugen in den lenkerenden 
als blinker für vorne und hinten wären bei diesem baujahr (1994) nicht 
mehr zulässig.

von Börnie (Gast)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Dazu muss man sich aber Stöpsel ins Ohr stecken, oder man hat einen Helm
> mit integrierten Speaker.

ein paar summende irgendwas in den helm reinzukleben traue ich mir noch 
zu. (; das muss ja kein dolby surround sein.
(gibt´s das eigentlich noch?)

die könnte man auch auf eine angenehme lautstärke runterregeln. somit 
bleibt dann nur noch die frage: wie kriege ich das signal ohne nerviges 
kabel dahin?

und das mit dem elektroschock wäre vielleicht sogar die lösung für dich. 
kannste ja mal ausprobieren und bescheid sagen. (;

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Börnie schrieb:
> bleibt dann nur noch die frage: wie kriege ich das signal ohne nerviges
> kabel dahin?

BT-Signalübertragung dürfte doch keine Herausforderung sein.

von Börnie (Gast)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> Ich würde da rechts und links am Lenker kleine LEDs o.ä. anflanschen,
> und die per Kabel mitblinken lassen.

die würde ich aber auch nicht direkt sehen. noch dazu ist mein lenker 
schon gnadenlos mit elektrik vollgestopft. dagegen ist die a8 bei 
pforzheim selbst im urlaubsverkehr noch harmlos.

und ein headupdisplay für den helm (bis dato wusste ich nicht mal, dass 
es sowas gibt) für 400€ ist mir für die gewünschte funktion doch etwas 
zu kostspielig.

von Wendels B. (wendelsberg)


Lesenswert?

Börnie schrieb:
> taster einmal drücken -> blinkt links. taster zweimal drücken-> blinkt
> rechts. taster drücken wenn irgendein blinker an -> blinker geht aus.

Und solch ein seltsames Gebastel ohne Ahnung soll auch noch zulaessig 
sein?
Und Blinker 10cm ueber der Fahrbahn wegen der Optik?
Er merkt es ja selbst:
Börnie schrieb:
> wie gesagt, ob das nun praktisch ist, sei dahingestellt.

Und natuerlich extralaut gemacht:

Börnie schrieb:
> blinkerpiepser kannste wahrscheinlich vergessen. den müsstest du extrem
> laut stellen, damit er die geräuschemissionen der auspuffanlage
> übertönt.

Börnie schrieb:
> sorry zwecks der case sensitivity. man mag es mir nachsehen. macht der
> gewohnheit.

ICH lese daraus, dass Du ein grundsaetzliches Problem mit dem Befolgen 
von Regeln hast. Damit sind meine Vorurteile gegenueber Motoradfahren 
wiedermal deutlich verstaerkt worden.

von Thomas G. (Firma: Frickelhauptquartier) (taximan)


Lesenswert?


von C. D. (derschmied)


Lesenswert?

Wendels B. schrieb:
> ICH lese daraus, dass Du ein grundsaetzliches Problem mit dem Befolgen
> von Regeln hast. Damit sind meine Vorurteile gegenueber Motoradfahren
> wiedermal deutlich verstaerkt worden.

...womit einmal mehr bewiesen ist dass Vorurteile auch blind machen 
können.

Aus Börnies Beiträgen ist durchaus abzuleiten dass er Willens ist sich 
den geltenden Regeln zu unterwerfen. Sonst gäbe es diesen Thread nicht. 
Dass er das nicht Deinen Regeln konform tut ist also eher Deiner 
Intoleranz geschuldet.


Gruss, DerSchmied

von Börnie (Gast)


Lesenswert?

Wendels B. schrieb:
> ICH lese daraus, dass Du ein grundsaetzliches Problem mit dem Befolgen
> von Regeln hast. Damit sind meine Vorurteile gegenueber Motoradfahren
> wiedermal deutlich verstaerkt worden.

wenn du das so da herausliest ist das doch okay. für dich zumindest.
da könnten wir jetzt auch lange und ausgiebig darüber diskutieren.
tun wir aber nicht.
ich hab mich damit abgefunden, dass es solche und solche gibt. leider 
gibt es halt mehr solche als solche. (;

es steht dir frei, sämtliche gesetzesverstöße die du gefunden hast bei 
der polizei anzuzeigen.
dabei wünsche ich dir viel freude.

von Börnie (Gast)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> BT-Signalübertragung dürfte doch keine Herausforderung sein.

nun ja, für jemanden der sich damit auskennt natürlich nicht.
in dieser hinsicht bin ich allerdings nicht wirklich bewandert.
du darfst mir aber gerne sagen, wie man so etwas bastelt.

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Börnie schrieb:
> du darfst mir aber gerne sagen, wie man so etwas bastelt.

Ich bin in diese Thematik noch nicht tiefer eingestiegen, kommt auch für 
mich nicht infrage, aber um so etwas umzusetzen müsste man noch einiges 
von dir wissen:

Trägst du den Kopfhörer ausschließlich für diesen Zweck?
oder hörst du damit auch Musik?
oder lauschst du deinem Navigator?

Je nachdem welches Szenario zur Anwendung kommt, muss man entscheiden ob 
es ein alleiniges Signal per BT geben soll, oder eine Einblendung in den 
Musikstream, oder eine Einblendung in den Navi.

Einblendungen sind dann wieder abhängig von der verwendeten Source.

von Carypt C. (carypt)


Lesenswert?

wenn ich mit meinem mp3-player und kopfhörer akg K601 durch eine 
supermarkt-eingangspforte mit diebstahlsdetektion gehe höre ich ein 
mittellautes piepen dort. später an der kasse höre ich ein leiseres 
piepen oder geräusch. das funktioniert ja mit so 2 unterschiedlich 
langen metallschnipseln im produkt versteckt (cd, dvd, ...), die 
reagieren auf das eingestrahlte wechselfeld. in der eingangspforte 
werden aber mitgebrachte schnipsel inaktiviert.

man bräuchte also induktionsspulen die die kopfhörerspulen in bewegung 
versetzen.

oder an welches kopfhörer-versorgendes gerät soll denn übermittelt 
werden ? fest im helm verbaut ?

infrarotdioden ?

es gibt auch piepser-module die direkt bei stromversorgung laut geben. 
hört man das noch ?

eventuell wären vibratoren im sattelbereich einfacher.

von René H. (mumpel)


Lesenswert?

Börnie schrieb:
> die idee ist schon mal nicht schlecht. doch da bei mir sämtliche
> steuerungselektrik im lenker verlegt ist, hat´s da keinen platz mehr.

Das Kellermann R1 ist nur so groß wie ein 1-Euro-Stück. Passt also 
überall rein. Und ein Blinklichtschalter passt dorthin wo jetzt Dein 
Taster ist. Deine vorhandene Verkabelung kannst Du weiterhin nutzen. Das 
R1 habe ich an meinem E-Bike.

: Bearbeitet durch User
von Börnie (Gast)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> müsste man noch einiges
> von dir wissen:

also:
ich brauch das nur für den zweck.
musik höre ich zuhause.
(mein nachbar hört thrash metal... ob er möchte oder nicht!)
navi hab ich keins und bin mir auch nicht sicher, ob ich in diesem leben 
noch eins brauche.
dementsprechend brauch ich wohl nur das eine signal. oder besser gesagt, 
die zwei signale. einmal für rechts und einmal für links. warnblinker 
sollte dann, denke ich, stereo zu hören sein.
den geber würde ich in nächster nähe zum helm am mopped platzieren. und 
die empfänger mit tonausgabe (was nehme ich da am besten?) in den helm 
reinnähen/kleben/sonstwie befestigen. da ist dann nur eine lage gfk und 
die helmschale dazwischen. und max. 70cm luft.

also eigentlich die einfachste variante.

was ich halt (noch) nicht weiß ist, welche das ist.
bluetooth oder funk oder doch irgendwas anderes, was ich noch gar nicht 
auf´m schirm habe.

von Björn W. (bwieck)


Lesenswert?

Ich würde mit den Blinkern an den Fußrasten mal direkt zum TÜV oder 
diese Vereine fahren und fragen ob das überhaupt so durchgeht oder 
Einzelabnahme benötigt oder sowas.
Erst wenn die sagen das es so OK ist, dann würd ich diese Diskussion 
hier überhaupt weiterführen.

von Börnie (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Carypt C. schrieb:
> man bräuchte also induktionsspulen die die kopfhörerspulen in bewegung
> versetzen.
>
> oder an welches kopfhörer-versorgendes gerät soll denn übermittelt
> werden ? fest im helm verbaut ?
>
> infrarotdioden ?
>
> es gibt auch piepser-module die direkt bei stromversorgung laut geben.
> hört man das noch ?
>
> eventuell wären vibratoren im sattelbereich einfacher.

das hört sich ja schon mal nach eine groben richtung an.

eigentlich ist die ausführung des ganzen total egal. es muss halt 
funktionieren und von der größe her einigermaßen kompakt sein. 
vielleicht so max. die größe einer packung reval ohne filter.
elektrizität ist zur genüge vorhanden. 12v plus und minus sowie ein usb 
2.0.
und was das gepiepse im helm produziert ist auch ziemlich wurscht. das 
sollte man halt von der lautstärke her einmal einstellen können und dann 
war´s das. stromversorgung ggf. über batterie. wobei ich mir da noch 
keine wirklichen gedanken gemacht hab.
bzgl. vibratoren im sattelbereich: siehe bild (das vibriert so schon 
genug)

von Börnie (Gast)


Lesenswert?

Björn W. schrieb:
> direkt zum TÜV

schon erledigt. das ist alles eingetragen und auch zulässig.
ganz nebenbei: bei einem der kleinlichsten sachverständigen im umkreis.

von Börnie (Gast)


Lesenswert?

René H. schrieb:
> Das Kellermann R1 ist nur so groß wie ein 1-Euro-Stück. Passt also
> überall rein.

das ist nicht das problem. die blinkfrequenz ist lastunabhängig und da 
könnte ich noch beliebig viele verbraucher (also jetzt nicht direkt ´ne 
kaffeemaschine oder so) dazuklemmen.
da ist ein ausgang für blinker rechts und einer für blinker links. die 
kontrolleuchten hängen da auch dran.
somit ist bei dem "sender" die stromaufnahme nicht relevant.

von Börnie (Gast)


Lesenswert?

ich bin grad nochmal am durchdenken der idee von sebastian r., also das 
mit den vibratoren im lenker.
wie oben erwähnt ist mein lenker schon mit kabeln vollgestopft. somit 
hatte ich diese lösung fast verworfen.
mit viel gewalt würde ich vielleicht noch zwei dünn isolierte litzen 
reinkriegen.
hat jemand von euch ´ne idee, wo ich so einen vibrator bekommen könnte? 
der darf halt nicht mehr als 14mm durchmesser haben.

von Heinz B. (Firma: Privat) (hbrill)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Vielleicht könnte man auch was mit so einem billigen
BT-Headset was anfangen. Die kosten so ab 10 € aufwärts.

Sowas hatte ich auch schon mal unterm Helm an, als ich einen
Anruf erwartete, den ich nicht verpassen wollte.

Nur mal so eine Idee.

von Björn W. (bwieck)


Lesenswert?

Börnie schrieb:
> Björn W. schrieb:
>> direkt zum TÜV
>
> schon erledigt. das ist alles eingetragen und auch zulässig.
> ganz nebenbei: bei einem der kleinlichsten sachverständigen im umkreis.

Das glaube ich dir nicht.
Eine kurze Nachfrage bei einem dieser Vereine ergibt das die Montagehöhe 
gegenüber der Fahrbahn zu gering ist. Dazu gibt es sogar reichlich 
Paragrafenkauderwelsch.

Aber wenn du Jemand gefunden hast, der dir das SO einträgt. Glückwunsch!
Nur ist das nichts wert wenn es zum Unglück kommt. Dann wird über die 
Umstände bewertet, und so ein Blinker an der Fußraste den keiner als 
solches erkennt.. naja. Wird schwierig dann für Dich.
Viel Spass dabei.

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Björn W. schrieb:
> Aber wenn du Jemand gefunden hast, der dir das SO einträgt. Glückwunsch!

Wo der Blinker sitzt ist jetzt gerademal wurschd.

Es geht in diesem Thread nur um die Übermittlung des Signals.
Wenn du gerne juristische Belange diskutieren willst, dann such dir ein 
entsprechendes Forum.

Ich denke auch gerade über solche BT-Headsets nach, wie sie Heinz B. 
oben beschreibt.
Das sin kleine Hörgeräte mit Batterie schon integriert.
Beim Ali bekommt man diese für ´n Appel und ´n  Ei.
Müsste man nur dem Sender das entsprechende Signal zuleiten.

Ich leg mir was über...

von Börnie (Gast)


Lesenswert?

Björn W. schrieb:
> Das glaube ich dir nicht.

du glaubst also ganz offiziell, dass ich dich anlüge?
und schreibst das auch noch ganz offen dahin?
schulde ich dir etwa eine kopie meiner fahrzeugpapiere? oder der stvzo 
und sämtlicher ewg-richtlinien?

was ist bloß aus dieser gesellschaft geworden?

sorry, doch das musste mal gesagt werden.


für alle, die sich am thema beteiligen möchten gilt nach wie vor die 
ganz oben gestellte frage.
pseudopsychologisches gefasel könnt ihr euch aber -bitte- sparen.

von Wendels B. (wendelsberg)


Lesenswert?

Börnie schrieb:
> du glaubst also ganz offiziell, dass ich dich anlüge?
> und schreibst das auch noch ganz offen dahin?

Ja, natuerlich, ich auch.
Fahrtrichtungsanzeiger muessen in mindestens 500 mm Hoehe ueber der 
Fahrbahn angebracht sein - in jedem zulaessigen Beladungs- und 
Fahrzustand.

von Michael L. (nanu)


Lesenswert?

Björn W. schrieb:
> Erst wenn die sagen das es so OK ist, dann würd ich diese Diskussion
> hier überhaupt weiterführen.

Na, von Dir hätte ich jetzt nicht erwartet, daß Du da drauf reinfällst.

Ochsenaugen an der Fußraste sind bestimmt hübsch und lustig. Wenn sich 
die Idee durchsetzt, sollt man gleich eine Produktionslinie aufsetzen 
und hinter beliebten Kurven einen Ochsenaugenautomaten aufstellen. Auf 
der Nordschleife (Nürburgring) sollte man in jeder Kurve einen Satz 
Handfeger deponieren, um die Splitter wegzukehren. Aber was schreib ich, 
vermutlich reicht ein Besen in der ersten Kehre, da war's das dann 
sowieso mit den Ochsenaugen. Nicht umsonst haben Fußrasten gelenke, um 
beim Aufsetzen hochzuklappen.

von Carypt C. (carypt)


Lesenswert?

bei reichelt  gibt es summer , signalakustik , manches geht direkt an 12 
v. https://www.reichelt.de/signalakustik-c6560.html?&nbc=1  evtl könnte 
man sowas direkt mit an den blinkstrom mitanlegen , und für rechts links 
etwas die tonhöhe verstimmen, wenn man das denn hören kann. manche 
mähdrescher haben ja eine recht laute rückwärtsfahr-warner, nun ja.

vibrationsmotoren kriegt man da auch, ist aber wohl etwas zu klein

klar wird man irgendein empfangsgerät an dem helm anbringen können , was 
dann wieder mit batterien gewartet werden muss, ....

ich finde die 1- 2x drücken situation ohne rückmeldung nicht wirklich 
idiotensicher genug , und dann so einen aufriss für helmakustik zu 
machen ziemlich übertrieben. der schalter sollte eindeutig sein und am 
besten auch den schaltzustand anzeigen.

ich kenne mich aber mit der bordelektrik von motorrädern nicht aus, und 
wüßte nicht wo wie wasserdicht man da was, und zum anderen sieht das 
motorrad recht spartanisch aus, was auch besser so bliebe

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Wendels B. schrieb:
> Ja, natuerlich, ich auch.
> Fahrtrichtungsanzeiger muessen in mindestens 500 mm Hoehe ueber der
> Fahrbahn angebracht sein

Noch so ein Möchtegern-Sheriff.

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man die Finger still halten.

https://led-blinker-kaufen.de/gesetzliche-bestimmungen/#

Hier geht es aber nicht um gesetzliche Bestimmungen!

von Björn W. (bwieck)


Lesenswert?

Börnie schrieb:
> Björn W. schrieb:
>> Das glaube ich dir nicht.
>
> du glaubst also ganz offiziell, dass ich dich anlüge?
> und schreibst das auch noch ganz offen dahin?
> schulde ich dir etwa eine kopie meiner fahrzeugpapiere? oder der stvzo
> und sämtlicher ewg-richtlinien?

Aber natürlich glaube ich das. Sonst hätt ich das ja nicht so 
dahingeschrieben.

Eine Kopie deiner Fahrzeugpapiere wo das drinsteht das deine Blinker 
jetzt an den Fußrasten befestigt sind ist vollkommen ausreichend.


>
> was ist bloß aus dieser gesellschaft geworden?

Das frag ich mich auch immer wieder..

>
> sorry, doch das musste mal gesagt werden.
>
> für alle, die sich am thema beteiligen möchten gilt nach wie vor die
> ganz oben gestellte frage.
> pseudopsychologisches gefasel könnt ihr euch aber -bitte- sparen.

Ich habe nicht irgendwas an deinem Umbau bemängelt, ich habe nur darauf 
hingewiesen das es damit evtl Probleme geben wird wenn es mal zum Unfall 
kommt, weil dann nicht die Meinung von dem der dir das eingetragen hat 
wiegt sondern die Meinung von denen die behaupten das du garkeinen 
Blinker hast, weil die den nicht sehen können/wollen weil der an einer 
Stelle ist die wo mit keiner rechnet.

von Wendels B. (wendelsberg)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Noch so ein Möchtegern-Sheriff.

Nein, einer der die Blinker des Vorausfahrenden sehen will - und zwar 
intuitiv - ohne erst den Blick sonstwohin steuern zu muessen.

von Börnie (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Björn W. schrieb:
> Eine Kopie deiner Fahrzeugpapiere wo das drinsteht das deine Blinker
> jetzt an den Fußrasten befestigt sind ist vollkommen ausreichend.

siehe bild

können wir uns nun bitte wieder dem technischen teil zuwenden?

von Börnie (Gast)


Lesenswert?

Wendels B. schrieb:
> Phasenschieber S. schrieb:
>> Noch so ein Möchtegern-Sheriff.
>
> Nein, einer der die Blinker des Vorausfahrenden sehen will - und zwar
> intuitiv - ohne erst den Blick sonstwohin steuern zu muessen.

soll ich nochmal den ersten beitrag hierhin kopieren, dass wir wieder 
wissen, worum es hier geht?

von Börnie (Gast)


Lesenswert?

Carypt C. schrieb:
> vibrationsmotoren kriegt man da auch, ist aber wohl etwas zu klein
>
hab grad mal die suchmaschine meines vertrauens gefragt. da gibt es auch 
relativ kleine. die meisten allerdings dann nur mit 3-6v spannung. 
könnte man aber auch selbst irgendwie basteln, dass es passt.

>
> ich finde die 1- 2x drücken situation ohne rückmeldung nicht wirklich
> idiotensicher genug , und dann so einen aufriss für helmakustik zu
> machen ziemlich übertrieben. der schalter sollte eindeutig sein und am
> besten auch den schaltzustand anzeigen.

ich gebe dir vollkommen recht. das ist mehr als bescheiden. doch nun ist 
es halt mal so und es muss eine lösung her.
der aufwand ist nebensache.
- safety first - ;-)

von C. D. (derschmied)


Lesenswert?

Börnie schrieb:
> doch nun ist es halt mal so und es muss eine lösung her.
> der aufwand ist nebensache

Hmmm. Drahtlos würde bedeuten Du bräuchtest irgend ein Kästchen am 
Körper mit Stromversorgung und Empfänger-Modul. Richtig? Das Dir auf dem 
Kopfhörer ein Signal generiert, richtig?

Hab neulich eins von den ganz billigen RC-Autos geschlachtet und war 
erstaunt wie wenig darin verbaut war. Nähme man nun den Sender gekoppelt 
an den Blinker Rechts / Links und den Empfänger gekoppelt an den 
Kopfhörer Rechts / Links wäre das Ziel doch erreicht. Wird dem Empfänger 
wurscht sein ob er nun ein Servo ansteuert oder daraus nur ein "Klick" 
bei jedem Blink-Impuls macht. Da wird die Batterie bald mehr Raum 
einnehmen als die Elektronik... War in meinem Fall nicht größer als ein 
Zippo-Feuerzeug, Chinesen sind sparsam. Den Sender kannst wetterfest in 
Harz eingießen, Spannung übers Bordnetz. Und die Antenne des Empfängers 
eben auf den Übertragungsweg von knapp einem Meter anpassen, dann funkt 
auch keiner dazwischen.

Wenn's praktikabel ist wird sicher hier noch einer etwas dazu schreiben.

Gruss, DerSchmied

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Börnie schrieb:
> soll ich nochmal den ersten beitrag hierhin kopieren, dass wir wieder
> wissen, worum es hier geht?

Nein, erstmal suchst Du Dir jemanden, der Dir die Bedienung der 
Shift-Taste erklärt.

Dein Schreibstil ist respektlos .

von Börnie (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Börnie schrieb:
>> soll ich nochmal den ersten beitrag hierhin kopieren, dass wir wieder
>> wissen, worum es hier geht?
>
> Nein, erstmal suchst Du Dir jemanden, der Dir die Bedienung der
> Shift-Taste erklärt.
>
> Dein Schreibstil ist respektlos .

vielen dank für eure beiträge.
für die nützlichen und die nutzlosen. lehrreich waren sie alle.
ich werde die informationen verwerten, die ich bis hierher gekriegt hab 
und bin dann mal weg.
man mag es verstehen oder auch nicht.

von Marcel V. (mavin)


Lesenswert?

Björn W. schrieb:
> Das glaube ich dir nicht.

Börnie schrieb:
> siehe Bild
> können wir uns nun bitte wieder dem technischen Teil zuwenden?

Schluck. Jawoll, selbstverständlich. Der Blinker ist ja tatsächlich 
eingetragen 😯. Auch wenn ein Blinker an den Fußrasten erstmal doof 
aussieht, es geht hier aber um die technische Umsetzung für die 
Erzeugung der akustischen Blinksignale.

Selbst wenn eine Blinkanlage an den Füßen verboten wäre, sowas selbst zu 
Bauen ist ja gerade das was Spaß macht und nur darum geht's in erster 
Linie.

🛵

: Bearbeitet durch User
von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Hallo Börnie,

ich kann deine Entscheidung sehr gut verstehen, aber wenn immer der 
Klügere nachgibt, wird die Welt bald von den Dummen regiert.

Schlimm, hier schlagen Leute auf die sich zu Oberaufseher der Justiz 
berufen fühlen, gar den TO im öffentlichen Raum der Lüge bezichtigen, 
das ist schon starker Tobak.

von Wendels B. (wendelsberg)


Lesenswert?

Beitrag "Re: IR Infrarot Funk Fernbedienung - kein RC5-Code!"

Ich erweitere meine Erkenntnis von dem o.g. Beitrag:

Also Registrieren, Unsinn posten, Provozieren , dann Account loeschen 
ist das neue "als Gast posten".

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Wendels B. schrieb:
> Ich erweitere meine Erkenntnis von dem o.g. Beitrag:

Du hast garnichts erweitert, höchstens deine Unverschämtheiten 
ausgedehnt.

Statt dich für deine ungerechtfertigten Anschuldigungen zu 
entschuldigen, legst du noch einen drauf.

Das ist unterstes Niveau.

von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Wendels B. schrieb:
> Phasenschieber S. schrieb:
>> Noch so ein Möchtegern-Sheriff.
>
> Nein, einer der die Blinker des Vorausfahrenden sehen will - und zwar
> intuitiv - ohne erst den Blick sonstwohin steuern zu muessen

Wenn dein Blickfeld nicht mehr groß genug ist, um ein Vorausfahrendes 
Motorrad komplett zu erfassen, solltest du darüber nachdenken, deinen 
Führerschein abzugeben. Ich sehe sehr gut, wenn irgendwo in meinem 
Blickfeld irgendwas blinkt. Es müsste nicht einmal gelb blinken, damit 
es auffällt. In keinster Weise muss ich meinen Blick exakt auf die 
Blinkquelle ausrichten, um sie sehen zu können.

Manfred P. schrieb:
> Börnie schrieb:
>> soll ich nochmal den ersten beitrag hierhin kopieren, dass wir wieder
>> wissen, worum es hier geht?
>
> Nein, erstmal suchst Du Dir jemanden, der Dir die Bedienung der
> Shift-Taste erklärt.
> Dein Schreibstil ist respektlos .

Was bist du den für ein respektloses Schwein? Du plenkst!

Ganz ehrlich wenn dein Selbstbewusstsein so wenig ausgeprägt ist, dass 
du dich von kleinen Buchstaben nicht respektiert fühlst.... Evtl mal mit 
nem Therapeuten sprechen?

von Wendels B. (wendelsberg)


Lesenswert?

J. T. schrieb:
> Ganz ehrlich wenn dein Selbstbewusstsein so wenig ausgeprägt ist, dass
> du dich von kleinen Buchstaben nicht respektiert fühlst

Die erste zu befolgende Regel, die im Feld "Beitrag schreiben" genannt 
wird, ist:

"Groß- und Kleinschreibung verwenden"

Ich kann nicht nachvollziehen, wieso man Typen verteidigt, die schon im 
OP schreiben "Le..t mich doch, mache ich nicht"

Ja, es sollte heissen "Wichtige Regeln - erst lesen, dann unter 
Beachtung dieser Regeln posten!"

von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Wendels B. schrieb:
> Die erste zu befolgende Regel, die im Feld "Beitrag schreiben" genannt
> wird, ist:

Irgendwo steht auch die Regel, man soll nicht bei Rot überdie Straße 
gehen. Dennoch machen es die Leute, und stell dir vor, wenn gerade kein 
Verkehr kommt, ist die Gefährlichkeit der Straßenquerung völlig 
unabhängig von der Farbe des Lichtes.

von Marcel V. (mavin)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

J. T. schrieb:
> Evtl mal mit nem Therapeuten sprechen?

von C. D. (derschmied)


Lesenswert?

Wendels B. schrieb:
> Ja, es sollte heissen "Wichtige Regeln - erst lesen, dann unter
> Beachtung dieser Regeln posten!"

Soso. Und was sagt das Reglement über infantile, themenfremde 
Streitereien um einen Lutscher? Deiner ist dem Anschein nach besudelt 
worden, und nun steht ein Wortduell um eben diesen an bei dem es keinen 
Sieger geben wird. Kleinkarierte Auslegungsversuche der STVZO sind hier 
nicht zielführend, werd Deinen Rededrang dsbzgl doch andernorts los. Es 
ging hier um eine technische Frage, Dein persönlicher Weltschmerz stand 
nicht zur Debatte.

Der TO ist übrigens nicht zuletzt deshalb bereits wieder ausgestiegen...

Gruss, DerSchmied

: Bearbeitet durch User
von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Wendels B. schrieb:
> Ja, es sollte heissen "Wichtige Regeln - erst lesen, dann unter
> Beachtung dieser Regeln posten!"

Ach noch was dazu:
Wenn da jetzt stände "Wichtige Regel, wenn dein Name Wendelsberg lautet, 
darfst du hier nicht Posten", dann würdest du selbstverständlich nicht 
Posten, weil DU dich ja an alle Regeln hältst?
Oder würdest du etwas wie "was ist das für eine selten dämliche Regel" 
sagen?

Darum, dass so eine Regel eine zu Himmel schreiende Ungerechtigkeit wäre 
geht es überhaupt nicht, nur darum sich der Regel wegen an die Regel zu 
halten.

von Marcel V. (mavin)


Lesenswert?

J. T. schrieb:
> Wenn da jetzt stände "Wichtige Regel, wenn dein Name Wendelsberg lautet,
> darfst du hier nicht Posten", dann würdest du selbstverständlich nicht
> Posten, weil DU dich ja an alle Regeln hältst?
> Oder würdest du so etwas wie "was ist das für eine selten dämliche Regel"
> sagen?

...und dann trotzdem Posten, nur eben mit einem anderen Namen. Die Namen 
Wendeltreppe, Wanderberg, Andrea Berg, Helene Schiffer und Michael 
Wendler sind dann bereits schon wieder erlaubt.

von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Marcel V. schrieb:
> und dann trotzdem Posten, nur eben mit einem anderen Namen.

Das wäre dann ja nicht sein Name. Sowas würde er, als regelkonformer 
Mensch, natürlich nicht machen.

von Wendels B. (wendelsberg)


Lesenswert?

J. T. schrieb:
> Dennoch machen es die Leute, und stell dir vor, wenn gerade kein
> Verkehr kommt,

Mach ich auch.
Ich meine aber, dass es ein ziemlicher Unterschied ist, ob man allein 
ist und niemand wird gestoert oder ob man irgendwo reinkommt und allen 
anderen Anwesenden sinngemaess sagt: "Le..t mich doch, mache ich nicht"

In Verbindung mit "helft mir" ist das voellig unzweckmaessig.

von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Wendels B. schrieb:
> allen anderen Anwesenden sinngemaess sagt: "Le..t mich doch, mache ich
> nicht"

Nein. Er sagte etwas wie "sorry für die Kleinschreibung, macht der 
gewohnheit". Das ist etwas anderes als "leckt mich alle".
Ich lese daraus ein "ich weiß, manchen ist groß und kleinschreibung 
wichtig, mir jedoch nicht".

Und wenn es dann immer noch so abschreckend sein sollte, steht dir immer 
noch frei, einfach nichts dazu zu schreiben.

Wendels B. schrieb:
> Mach ich auch

Na siehst du, du entscheidest auch für dich, an welche Regeln du dich 
halten willst, gestehe dass doch anderen auch zu

: Bearbeitet durch User
von Rüdiger B. (rbruns)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Das wäre mir zu gefährlich, denn manchmal steht man als Linksabbieger
> ewig bis der Gegenverkehr durch ist. Wenn da mittlerweile der Blinker
> abschalten würde, könnte es haarig werden.

Dafür hatte meine Yamaha xs750 einen Kontakt an der Tachowelle um den 
Blinker Streckenabhängig zurückzusetzten.

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Rüdiger B. schrieb:
> Dafür hatte meine Yamaha xs750 einen Kontakt an der Tachowelle um den
> Blinker Streckenabhängig zurückzusetzten.

Das klingt interessant. Ist das Teile serienmäßig verbaut oder gibt´s 
das zum Nachrüsten?

von Wendels B. (wendelsberg)


Lesenswert?

J. T. schrieb:
> Ich lese daraus ein "ich weiß, manchen ist groß und kleinschreibung
> wichtig, mir jedoch nicht".

Ich lese daraus "Mir ist es auch dann nicht wichtig, wenn ich Hilfe 
verlange und wenn ausdruecklich vor dem Betreten eines Threads noch 
einmal darauf hingewiesen wird"

Kurzform:
> "Le..t mich doch, mache ich nicht"
>
> In Verbindung mit "helft mir" ist das voellig unzweckmaessig.

: Bearbeitet durch User
von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Rüdiger B. schrieb:
>> Dafür hatte meine Yamaha xs750 einen Kontakt an der Tachowelle um den
>> Blinker Streckenabhängig zurückzusetzten.
>
> Das klingt interessant. Ist das Teile serienmäßig verbaut oder gibt´s
> das zum Nachrüsten?

Wobei da doch eigentlich das gleiche Problem wie bei der zeitgesteuerten 
Blinkerabschaltung ist, nur dass man dann drauf achten muss, nicht 
streckenmäßig zu früh zu blinken.

von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Wendels B. schrieb:
> Kurzform

Oder Kurzform, Regeln sollten sinnvoll sein, dann braucht man sich gar 
nicht erst aussuchen, nach welchen man sich richtet.

Der Informationsgehalt, ob groß oder klein geschrieben, ist nahezu der 
selbe. Und nochmal: wenn es dir zu anstrengend ist, kleingeschrieben 
Texte zu lesen, lies sie einfach nicht, dann wird der TO schon sehen, 
was er davon hat. Unhilfreicher als dein Gemäkel über groß und 
kleinschreibung ist auch das nichts sagen nicht. Im Gegenteil, es hielte 
den Thread übersichtlich.

Und sollte es dich intellektuell überfordern, kleine Buchstaben zu 
lesen, dann ist zweifelhaft ob dein Intellekt überhaupt ausreicht, um 
hier hilfreiche Kommentare zu geben.

Also wäre es in jedem Fall hilfreicher, du schriebst einfach nichts.

: Bearbeitet durch User
von Wendels B. (wendelsberg)


Lesenswert?

Du machst Deinem Nick alle Ehre, mach weiter so - aber ohne mich, ich 
lasse mir von Dir nicht laenger auf den Nerven rumtrampeln. (Auch wenn 
es deutlich weniger nervt als extra laut gemachte Motoraeder)

von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Wendels B. schrieb:
> Du machst Deinem Nick alle Ehre,

Ich weiß =)

Wendels B. schrieb:
> mach weiter so -

Mach ich

Wendels B. schrieb:
> aber ohne mich, ich lasse mir von Dir nicht laenger auf den Nerven
> rumtrampeln.

Aber schön zu wissen, dass ich dir wenigstens ein bisschen auf den 
Nerven rumtrampeln durfte. Denn nichts anderes tust du mit meinen 
Nerven, wenn du wieder über groß-KLEIN-schreibung jammerst. Das ist hier 
kein Sprachforum.

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

J. T. schrieb:
> Wobei da doch eigentlich das gleiche Problem wie bei der zeitgesteuerten
> Blinkerabschaltung ist, nur dass man dann drauf achten muss, nicht
> streckenmäßig zu früh zu blinken.

Nein, das funktioniert völlig anders.

Zeitsteuerung wär unabhängig von der Strecke, d.h. wenn du stehst, läuft 
die Zeit weiter bis sie um ist. Das könnte u.U. zu früh sein.

Wenn der Reset aber streckenabhängig ist, dann kannst du so lange stehen 
bis du Wurzeln ziehst, der Blinker würde weiter blinken.

von M. P. (matze7779)


Lesenswert?

Leute Leute... Was für eine Diskussion!
Hier jammern Leute wegen der groß/kein Schreibung... Der Wahnsinn.

Hier versucht ein Motorradfahrer sein Problem mit dem Blinker hin zu 
bekommen!
Sonst jammert die groß/kleinschreiberfraktion nur darüber das die Biker 
nie blinken!
Und jetzt jammert die Fraktion über die Rechtschreibung. Das würde doch 
keinem Geschichtenerzähler einfallen.

Also ich finde es gut das der TO sich Gedanken darüber macht und 
versucht eine Lösung zu finden.

PS: Ich persönlich hab die Blinker an meinem Bike 15 Jahre nicht 
gebraucht. Und werde es auch nicht. Nicht mal beim TÜV....

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

M. P. schrieb:
> Leute Leute... Was für eine Diskussion!
> Hier jammern Leute wegen der groß/kein Schreibung... Der Wahnsinn.

Kein Wahnsinn, nur die Frage freundlich - unfreundlch.

Siehe hier die erste Regel unter "Antwort schreiben":
"Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

    Groß- und Kleinschreibung verwenden"


M. P. schrieb:
> Also ich finde es gut das der TO sich Gedanken darüber macht und
> versucht eine Lösung zu finden.

Da stimme ich dir zu, die meiner Meinung nach viel bessere Lösung wäre 
ein Blinkschalter mit den Stellungen Links, aus, rechts.

Und bei einem Moped das ziemlich schnell beschleunigen kann muss man 
innerorts eh regelmäßig auf den Tacho blicken. Also könnte man da auch 
ein optisches Signal verwenden.

Aber der TO blinkt, damit verhält er sich schon mal besser als 50% aller 
Verkehrsteilnehmer.

: Bearbeitet durch User
von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

M. P. schrieb:
> Und jetzt jammert die Fraktion über die Rechtschreibung.

Groß-Klein ist in unserer Sprache üblich und der Lesbarkeit zuträglich. 
Wer das vorsätzlich ignoriert, hat keine konstruktiven Antworten 
verdient und zeigt sich respektlos.

Udo S. schrieb:
> die meiner Meinung nach viel bessere Lösung wäre
> ein Blinkschalter mit den Stellungen Links, aus, rechts.

Das war an allen meiner Motorräder so und schützt trotzdem nicht davor, 
den Blinker zu vergessen.

Alle PKWs haben eine akustische Blinkanzeige, obwohl da ja die 
automatische Rückstellung greift. Rückstellung über Lenkwinkel geht am 
Motorrad nicht, über Zeit oder Geschwindigkeit war in der StVZO nicht 
vorgesehen. Gab es z.B. bei Suzuki für USA und Australien, aber nicht im 
deutschen Markt.

Am kleinen Motorrad habe ich mir mal eine akustische Anzeige gebaut, die 
sich nach 10 Takten meldet. Das war ein ziemlicher Zirkus, an den 
versauten 6V einen Zähler zur Funktion zu bringen.

> Aber der TO blinkt, damit verhält er sich schon mal besser als 50% aller
> Verkehrsteilnehmer.

Hier im Forum sind scheinbar nur die 50%, die es richtig machen - aber 
mir ist noch keiner dieser auf der Straße begegnet. Sollten wir besser 
nicht vertiefen.

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Wie ich schon schrieb, das Setzen des Blinkers ist für mich kein 
Problem, das geht ganz automatisch; jedoch das Rücksetzen vergesse ich 
häufig.

Die Geschichte mit dem streckenabhängigen Rücksetzen gefällt mir sehr 
gut.

So etwas elektronisch selbst zu basteln würde mir nicht schwer fallen, 
jedoch hat hier auch der TÜV ein Wort mitzureden, was das Unterfangen 
zum Scheitern bringen könnte.

Die meisten Mopeds verfügen über einen mechanischen 
Schalter/Rücksteller; dort greift auch der Prüfer automatisch hin.
Diesen mechanischen Schalter zu resetten wäre mein Problem.

von René H. (mumpel)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Wie ich schon schrieb, das Setzen des Blinkers ist für mich kein
> Problem, das geht ganz automatisch; jedoch das Rücksetzen vergesse ich
> häufig.

Wie wäre es mit einem neuen Blinkrelais? Denkbar wäre die "Velorian 
Blinkerbox". Die ist zwar für Fahrräder gedacht, müsste aber auch am 
12V-System eines Motorrades funktionieren. Dafür braucht es aber zwei 
Taster, mit "Doppelklick" ist da nichts. Die Blinkerbox schaltet sich 
automatisch nach 4 Minuten ab. Solange wird man nur selten an der Ampel 
stehen. Die Blinkerbox hat eine akustische Signalisierung. Da könnte man 
theoretisch eine kleine Mikrofonschaltung aufkleben, die per Bluetooth 
die Töne weitergibt (also Mikro nimmt den Ton auf und gibt ihn per 
Bluetooth weiter), vielleicht funktioniert das ja auch schon mit dem 
vorhandenen Blinkrelais (wenn es ebenfalls eine akustische 
Signalisierung hat). Vielleicht kann ja einer der Elektronikspezialisten 
hier im Forum eine solche Mikrofonschaltung zeichnen, die der TE dann 
nachbauen kann. Ob die Blinkerbox mit allen Blinklichtern harmoniert 
weiss ich nicht, mit meinen Kellermännern harmoniert sie nicht.

: Bearbeitet durch User
von Peter K. (Gast)


Lesenswert?

an den Fußrasten? ISt das überhaupt zulässig? Könnte mir vorstellen das 
es da eine Mindesthöhe gibt

von Marcel V. (mavin)


Lesenswert?

Peter K. schrieb:
> an den Fußrasten?

Ja, weil das einige Leute richtig geil finden.

Peter K. schrieb:
> Ist das überhaupt zulässig?

Ja, siehe Fahrzeugschein weiter oben.

Peter K. schrieb:
> Könnte mir vorstellen das es da eine Mindesthöhe gibt.

Nur wenn der Kradfahrer möchte, dass der Hintermann die blinkenden 
Blinker an der gewohnten Stelle (Höhe) erwarten kann, ansonsten nicht.

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Richtige Mopedfreaks lassen sich sogar die Rasten höher legen, sodaß die 
Mindesthöhe von 350mm eingehalten wird.
Wenn die Angstnippel abgeschliffen sind, ist das ein Indiz, daß die 
Rasten zu tief hängen.

von C. D. (derschmied)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Richtige Mopedfreaks lassen sich sogar die Rasten höher legen, sodaß die
> Mindesthöhe von 350mm eingehalten wird.
> Wenn die Angstnippel abgeschliffen sind, ist das ein Indiz, daß die
> Rasten zu tief hängen.

...voll ins Schwarze! Zum Glück weilt der TO nicht mehr nicht mehr unter 
uns, ihm war die hier vorherrschende Kommunikation nicht nach seinem 
Geschmack. Zur Kurvenfahrt auf dem alten Brennerpass hätte seine 
Maschine wohl eher nicht getaugt.

von Marcel V. (mavin)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Wenn die Angstnippel abgeschliffen sind, ist das ein Indiz, daß die
> Rasten zu tief hängen.

C. D. schrieb:
> ...voll ins Schwarze

Falsch! Dafür sind die Nippel nicht gedacht, sondern sie sollen die 
maximale Schräglage detektieren. Eine erweiterte Schräglage birgt nur 
erhöhte Gefahren in sich!

Man kann sich also auch mit weniger Schräglage zufrieden geben.

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Marcel V. schrieb:
> Falsch! Dafür sind die Nippel nicht gedacht, sondern sie sollen die
> maximale Schräglage detektieren. Eine erweiterte Schräglage birgt nur
> erhöhte Gefahren in sich!

Warum man wohl *Angst*nippel dazu sagt?

Du bräuchtest die ganz sicherlich nicht. :-)

von C. D. (derschmied)


Lesenswert?

Marcel V. schrieb:
> Man kann sich also auch mit weniger Schräglage zufrieden geben.

Ist wohl mehr eine philosophische Frage unter Motorrad-Fahrern. Es gibt 
nicht wenige die über die seitliche Abnutzung der Bereifung Rückschlüsse 
auf die Qualitäten des Fahrers ziehen. Wenn die Felge nicht angekratzt 
ist, isses ein Feigling und  besser auf 'ner Goldwing aufgehoben. Oder 
Harley, die kann eh nur gerade aus.

Einen Konsens wird es also nie geben...

Gruss, DerSchmied

: Bearbeitet durch User
von Marcel V. (mavin)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Du bräuchtest die ganz sicherlich nicht. :-)

Natürlich nicht, bei meinen Angstnippeln wäre nicht ein Kratzer dran. 
Die würden immer aussehen wie geleckt, wenn ich ein eigenes Krad hätte.

Wenn die Kurven zu eng werden, so wie auf der Hohensyburg in Hagen,
dann würde ich sogar absteigen und das Moped durch die Kurve schieben 
(nicht tragen). 🏍

von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Wirklich problematisch wird es erst, wenn die Schräglage mehr als 90° 
beträgt :D

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Marcel V. schrieb:
> Natürlich nicht, bei meinen Angstnippeln wäre nicht ein Kratzer dran.
> Die würden immer aussehen wie geleckt, wenn ich ein eigenes Krad hätte.

Glaube ich dir sofort.
Deshalb schrub ich ja, du brauchst keine :-)

Marcel V. schrieb:
> Wenn die Kurven zu eng werden, so wie auf der Hohensyburg in Hagen,
> dann würde ich sogar absteigen und das Moped durch die Kurve schieben

Ja, solche Biker kenne ich auch. Vor jeder Kurve absteigen und das Moped 
durch die Kurve schieben, das passt.

Marcel V. schrieb:
> wenn ich ein eigenes Krad hätte

Wie gut, daß du das im Konjunktiv geschrieben hast... ;-)

von Marcel V. (mavin)


Lesenswert?

J. T. schrieb:
> Wirklich problematisch wird es erst, wenn die Schräglage mehr als
> 90° beträgt :D

Bei über 90° schleift man schon mit dem Helm überm Asphalt, bzw. sogar 
schon ein paar Zentimeter unterhalb der Fahrbahndecke. Nach so einer 
Aktion kann man sich im günstigsten Fall direkt einen neuen Helm 
besorgen.

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Marcel V. schrieb:
> schon ein paar Zentimeter unterhalb der Fahrbahndecke.

Der is jut 🤩🤣

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Richtige Mopedfreaks lassen sich sogar die Rasten höher legen, sodaß die
> Mindesthöhe von 350mm eingehalten wird.

Das sind dann die Bullerböcke, deren Sitzposition an einen 
gynäkologoschen Stuhl erinnert.

C. D. schrieb:
> Zum Glück weilt der TO nicht mehr nicht mehr unter uns,

Sehr zweideutig, zum Glück hat er sich nur abgemeldet.

> ihm war die hier vorherrschende Kommunikation nicht nach seinem
> Geschmack.

Damit ist er nicht der Einzige. Ging nicht anders, er hat ja förmlich 
darum gebettelt.

> Zur Kurvenfahrt auf dem alten Brennerpass hätte seine
> Maschine wohl eher nicht getaugt.

Ja, aber eher mangels Leistung oder wegen unpassender 
Fahrwerksgeometrie.

Ochsenaugen werden vorzugsweise an alten Maschinen verbaut oder von 
jenen, die jegliche Beleuchtungseinrichtungen als optisch störend 
betrachten.

Marcel V. schrieb:
> Falsch! Dafür sind die Nippel nicht gedacht, sondern sie sollen die
> maximale Schräglage detektieren. Eine erweiterte Schräglage birgt nur
> erhöhte Gefahren in sich!
>
> Man kann sich also auch mit weniger Schräglage zufrieden geben.

Meine hatten keine Nippel, waren aber auch vom Gesamtkonzept garnicht 
darauf ausgelegt, durch den Harz zu heizen. Irgendwas ist falsch 
gelaufen, ich habe etwa 550.000 km überlebt, mit bis zu 30.000 km pro 
Jahr.

C. D. schrieb:
> Ist wohl mehr eine philosophische Frage unter Motorrad-Fahrern. Es gibt
> nicht wenige die über die seitliche Abnutzung der Bereifung Rückschlüsse
> auf die Qualitäten des Fahrers ziehen.

Die "Autobahnplatte" am Hinterreifen ist schon irgendwie peinlich.

> Wenn die Felge nicht angekratzt
> ist, isses ein Feigling und  besser auf 'ner Goldwing aufgehoben.

Es muß keine Goldwing sein, aber es ist durchaus erlaubt, die Grenzen 
nicht vorsätzlich auszuloten.

> Oder Harley, die kann eh nur gerade aus.

Gelegentlich habe ich Harleys erlebt, die auch zügig um die Ecke kommen. 
Ist aber für deren Klientel untypisch.

Marcel V. schrieb:
> Wenn die Kurven zu eng werden, so wie auf der Hohensyburg in Hagen,
> dann würde ich sogar absteigen und das Moped durch die Kurve schieben

In der Gegend war ich mal einige Tage mit dem PKW beim Kunden und habe 
mich an den Kopf gefasst, dass dort eine Geschwindigkeitsbegrenzung nur 
für Motorräder angeordnet ist.

Phasenschieber S. schrieb:
> Ja, solche Biker kenne ich auch. Vor jeder Kurve absteigen und das Moped
> durch die Kurve schieben, das passt.

Was ist dagegen einzuwenden, dass diese risikoarm fahren?

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Phasenschieber S. schrieb:
>> Ja, solche Biker kenne ich auch. Vor jeder Kurve absteigen und das Moped
>> durch die Kurve schieben, das passt.
>
> Was ist dagegen einzuwenden, dass diese risikoarm fahren?

Schieben nennst du risikoarmes Fahren?

Das sind Verkehrshindernisse und somit gefährlich.

Wer sein Gerät nicht beherrscht, sollte damit nicht auf die Straße!

Manfred P. schrieb:
> Ging nicht anders, er hat ja förmlich
> darum gebettelt.

Sehe ich völlig anders. Nicht jeder ist gewillt sich dieses Forum 
anzutun. Da muss man schon eine sehr resistente, um nicht zu sagen 
inerte, Wesensart haben um hier zu bestehen.
Der TO hat sich nichts zu Schulden kommenlassen, er hat alles richtig 
gemacht.

Manfred P. schrieb:
> In der Gegend war ich mal einige Tage mit dem PKW beim Kunden und habe
> mich an den Kopf gefasst, dass dort eine Geschwindigkeitsbegrenzung nur
> für Motorräder angeordnet ist.

Es gibt sogar Strecken die entweder immer oder nur an Wochenenden und 
Feiertagen für Motorräder gänzlich gesperrt sind.

von C. D. (derschmied)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Damit ist er nicht der Einzige. Ging nicht anders, er hat ja förmlich
> darum gebettelt.

Nuja, das Leben ist kein Ponyhof. Ich muss mir im Arbeitsleben auch so 
einiges anhören und immerzu herausfiltern was davon relevant ist und was 
nur Füllfunk. Nicht immer leicht, vor allem dabei immer Contenance zu 
wahren. Ist hier im Forum das gleiche, Vollkasko-Verwöhnte Amazon-Kunden 
tun sich eben schwerer im Leben.

Gruss, DerSchmied

von Carypt C. (carypt)


Lesenswert?

Es kommt aber auch keine einzige elektrische idee mehr, ich habe ja nix 
gegen Kommentare, aber da ist keine Spur von sich am Thema beteiligen. 
Der längste Tresen der Welt, oder ?

von René H. (mumpel)


Lesenswert?

Carypt C. schrieb:
> Es kommt aber auch keine einzige elektrische idee mehr,

Das hier ist ja auch das falsche Forum. In einem Bikerforum wäre die 
Frage besser aufgehoben. https://www.motor-talk.de/forum.html

: Bearbeitet durch User
von Carypt C. (carypt)


Lesenswert?

Wer wo besser aufgehoben wär, echt jetzt ?

von René H. (mumpel)


Lesenswert?

Carypt C. schrieb:
> echt jetzt ?

Natürlich. Die "echten Motorrad-Fachleute" werden kaum in diesem Forum 
sein. Sieht man ja an der Kaperung dieses Threads. 😉

: Bearbeitet durch User
von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Carypt C. schrieb:
> Es kommt aber auch keine einzige elektrische idee mehr, ich habe ja nix
> gegen Kommentare, aber da ist keine Spur von sich am Thema beteiligen.
> Der längste Tresen der Welt, oder ?

Wo sind denn deine Vorschläge?
Meckern und selbst nichts beitragen!

von Michael M. (do7tla)


Lesenswert?

Es gibt doch diese Lautstarken Signalgeber, die oft an LKWs verbaut 
werden, wenn die den Rückwerts Gang einlegen.
Kann man nicht so einen Geber oder auch je einen für Links und rechts 
verbauen und mit dem Blinker koppeln?
Die sind Laut genug, um nicht überhört zu werden.
Allerdings müssen die auf 6 oder 12V umgebaut werden.

Ansonsten, wenn es über Kopfhörer laufen soll, kann man parallel zur 
Blinker Birne jeweils ein Tongenerator schalten, dessen Tonausgang auf 
eine Stereo Klinkenbuchse gegeben wird.
Man kann bei der Stereobuchse das gleich passend verdrahten.
Links Blinken und der Ton kommt aus dem Linken Hörer.
Und wenn es Drahtlos sein soll, dann über einen Bluetoothsender oder 
schlachte einen alten Analogen Funkkopfhörer.
Da müsste dann der Sender in ein kleineres Gehäuse gebaut werden und auf 
den Betrieb mit 6 oder 12V umgebaut werden.

von René H. (mumpel)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> Allerdings müssen die auf 6 oder 12V umgebaut werden.

Dürfte kein Problem sein.

: Bearbeitet durch User
von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Marcel V. schrieb:
> Bei über 90° schleift man schon mit dem Helm überm Asphalt, bzw. sogar
> schon ein paar Zentimeter unterhalb der Fahrbahndecke.

Ganz genau, und zwar schon unter, nicht über der Fahrbahndecke. Ich 
hoffe, du erkennst daraus, warum Schräglagen > 90° so problematisch 
sind. :D

: Bearbeitet durch User
von Wendels B. (wendelsberg)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> Die sind Laut genug, um nicht überhört zu werden.
Hat der TO selbst ausgeschlossen, wahrscheinlich hat er Ohrstoepsel 
drin, damit er selbst von seiner eigenen Karre nicht taub wird.

Phasenschieber S. schrieb:
> Der TO hat sich nichts zu Schulden kommenlassen, er hat alles richtig
> gemacht.

Er hat im ersten Beitrag bekundet, sich nicht an die Regeln halten zu 
wollen.
Das ist die Entsprechung von "gleich nach den Reinkommen in die Ecke 
pi...ln".

Das soll das neue "alles richtig" sein?
Ich habe das mal anders beigebracht bekommen.
Aber wahrscheinlich ticken <hier Zielgruppe selbst einsetzen> so.

von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

Wendels B. schrieb:
> Er hat im ersten Beitrag bekundet, sich nicht an die Regeln halten zu
> wollen.
> Das ist die Entsprechung von "gleich nach den Reinkommen in die Ecke
> pi...ln".

Er hat nicht bekundet es tun zu wollen, sondern es getan und sich direkt 
dafür entschuldigt. Ich kann ehrlich gesagt in keinster Weise 
nachvollziehen, wie man sich so daran stören kann.

Wenn du zu mir kommst, und klein schreibst, dann zuck ich mit den 
Schultern. Wenn du zu mir kommst und in die Ecke pisst, klatsch ich dir 
eine und wisch es mit dir auf.

Um Mal in deinem Bild zu bleiben

: Bearbeitet durch User
von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Wendels B. schrieb:
> Er hat im ersten Beitrag bekundet, sich nicht an die Regeln halten zu
> wollen.

Gerade du solltest dich jetzt etwas bedeckt halten. Du hast den TO der 
Lüge bezichtigt und nachdem der Gegenbeweis erbracht wurde, hast du es 
nicht für nötig gehalten dich für diese Schmach zu entschuldigen.

Dafür regst du dich jetzt auf wegen angeblicher Regelverletzungen?

Wenn du in diesem Forum wolltest alle Regelverletzungen und/oder 
gramatikalischen/orthographischen Verletzungen verfolgen, wärest du bis 
an dein Lebensende damit beschäftigt.

Es gibt keinen Thread wo nicht solche Beanstandungen gegeben wären.

Wer im Glashaus sitzt....

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
>> Was ist dagegen einzuwenden, dass diese risikoarm fahren?
> Schieben nennst du risikoarmes Fahren?
> Das sind Verkehrshindernisse und somit gefährlich.

"Schieben" ist ein Synonym für langsames Fahren, das ist erstmal nicht 
verboten.

> Wer sein Gerät nicht beherrscht, sollte damit nicht auf die Straße!

Richtig, wer Probleme hat, wenn vor ihm jemand langsamer wird, 
beherrscht sein Verhalten nicht.

> Manfred P. schrieb:
>> In der Gegend war ich mal einige Tage mit dem PKW beim Kunden und habe
>> mich an den Kopf gefasst, dass dort eine Geschwindigkeitsbegrenzung nur
>> für Motorräder angeordnet ist.
>
> Es gibt sogar Strecken die entweder immer oder nur an Wochenenden und
> Feiertagen für Motorräder gänzlich gesperrt sind.

Ich weiß, gab es sogar wenige km von mir entfernt, ein totaler Mißgriff. 
Wenn die Dussel da mit Gewalt aufs Maul fallen wollen, mögen sie es tun 
- natürliche Auslese.

Ich fahre die Strecke öfter mit dem PKW, da stehen nun nicht 
nachvollziehbare Geschwindigkeitsbegrenzungen, die sogar vom Linienbus 
überschritten werden. Da ist noch ein kleiner Rastplatz, im Sommer 
begenen mir dort öfter wild gewordene Ford Mustang und ähnliche.

C. D. schrieb:
> Nuja, das Leben ist kein Ponyhof. Ich muss mir im Arbeitsleben auch so
> einiges anhören und immerzu herausfiltern was davon relevant ist

So ist das, nur hier im Forum arbeiten offenbar alle Leute in 
beschützter Umgebung. Die Kunden schätzen mich, die Pfuscher im Werk 
hassen mich ...

Michael M. schrieb:
> Es gibt doch diese Lautstarken Signalgeber, die oft an LKWs verbaut
> werden, wenn die den Rückwerts Gang einlegen.
> Kann man nicht so einen Geber oder auch je einen für Links und rechts
> verbauen und mit dem Blinker koppeln?

Niemand möchte diese Dauergenerve haben. Es gab Blinkerpieper in 
Serie, sind zum Glück wieder aus der Mode gekommen.

Wendels B. schrieb:
> Hat der TO selbst ausgeschlossen, wahrscheinlich hat er Ohrstoepsel
> drin, damit er selbst von seiner eigenen Karre nicht taub wird.

Ich kenne tatsächlich Leute, die ihren Sound geil finden und mit 
Ohrstöpseln fahren, kranke Welt, gestörte Geiste.

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> "Schieben" ist ein Synonym für langsames Fahren, das ist erstmal nicht
> verboten.

Ach, seltsame Interpretation, die scheinbar nur von dir verwendet wird.

Manfred P. schrieb:
> Richtig, wer Probleme hat, wenn vor ihm jemand langsamer wird,
> beherrscht sein Verhalten nicht.

Grundloses Abbremsen ist eine Ordnungswidrigkeit!

Manfred P. schrieb:
> Wenn die Dussel da mit Gewalt aufs Maul fallen wollen, mögen sie es tun
> - natürliche Auslese.

Es ist offensichtlich, daß du kein Motorradfahrer bist und alle Biker 
über einen für dich negativen Kamm scherst.

Mit ideologisch verblendeten Menschen kann man keine Diskussion führen.

Warum hälst du dich nicht aus Themen heraus, von welchen du keine Ahnung 
hast?

von Carypt C. (carypt)


Lesenswert?

ich habe den verdacht, daß man, um wegen dem dauergenerve eines 
blinkerpiepsers nicht peinlich aufzufallen, es lieber nur dezent im 
ohrstöpsel haben will. es ist vielleicht nur eine frage des bekömmlichen 
geräusches.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.