Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Umrechnen Akku-Kapazität


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Roman O. (roman78)


Lesenswert?

Ich habe mir 2 Nachbauakkus für meine Maktia bestellt. Nun steht von 
außen drauf 18V 6,5Ah, aber die sind etwas schneller leer als die 
Originalen 18V 3Ah-Akkus.

Nun habe ich mal eins aufgemacht und drin sind fünf 3,6V 7,2Wh 2000mAh 
Zellen. Leider bin ich im Rechnen bzw. umrechnen nicht der Held. 
Jedenfalls sind 5x3,6 18V. Aber 6,5Ah stimmt ja wohl nicht. Kann ich 
einfach davon ausgehen, dass ich bei 18V auf 2Ah komme? Würde sich auch 
so mit mein Gefühl decken, dass die etwa 2/3 der Leistung des 3Ah haben.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Roman O. schrieb:
> Kann ich einfach davon ausgehen, dass ich bei 18V auf 2Ah komme

Oder weniger. Der Hersteller lügt jedenfalls, warum nur in dem was auf 
der Pack steht, warum nicht auch bei dem was auf den Zellen steht, 
vielleicht sind in denen nicht mal 2Ah.

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

Dein Nachbau-Akku hat nominell 2000mAh gleich 2Ah. Das draufgedruckte 
6,5Ah ist damit komplett frei erfunden, und selbst die 2000mAh der 
Zellen würde ich nicht glauben.

Oliver

: Bearbeitet durch User
von Roman O. (roman78)


Lesenswert?

Aha. Immerhin deckt sich so mein Gefühl mit den 2Ah, auch wenn es 
eventuell etwas weniger ist.

von Max M. (jens2001)


Lesenswert?

Roman O. schrieb:
> fünf 3,6V 7,2Wh 2000mAh

6,5 Ah ist doch sogar UNTERTIEBEN!
5 x 2000mAh = 10000mAh = 10Ah!
;-)

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Das mit den 2Ah kann schon hinkommen, solche Akkus sollen ja eine hohe
Abgabeleistung haben und die gängigsten Grössen dafür sind 1,5 und 2Ah.
Aber eigentlich müsste mans schon an Grösse und Gewicht merken, ob 
6,5Ah, sprich 3 oder gar 4*5Zellen realistisch ist.

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

Uli S. schrieb:
> Aber eigentlich müsste mans schon an Grösse und Gewicht merken,

Man merkt es schon lange vorher am Preis ;)

Oliver

von Michi S. (mista_s)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> Man merkt es schon lange vorher am Preis ;)

Jain.
Zwar klappt die Schlußfolgerung: Preis viel zu niedrig, ergo 
Fake-Kapazitätsangabe, sehr zuverlässig, nicht aber der Umkehrschluß vom 
realisischen Preis auf 'ne korrekte Kapazitätsangabe.


Uli S. schrieb:
> Aber eigentlich müsste mans schon an Grösse und Gewicht
> merken

Also die Masche, das Gewicht mit entsprechendem Ballast auf realistische 
Werte zu bringen, beherrschen die chinesischen Faker schon lange; klar 
gibts trotzdem nach wie vor deutlich zu leichte Fakes, schließlich 
kostet auch eingefüllter Sand o.ä. nicht nichts.

Die Größe als Anhaltspunkt hat den Vorteil, daß sie oft durch die 
Bauform hart nach oben begrenzt ist; 18650er Zellen mit 9999mAh sind 
schlicht technisch unmöglich, aber auch diese Methode 'hilft' bei 
realistischen Kapazitätsangaben nicht eine um 'nen Faktor 5-10 
aufgeblasene Fake-Angabe zu erkennen.

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Trotzdem, ein Akkugehäuse das  bloss 5 Zellen hat ist doch deutlich 
niedriger wie eins für 15. Jetzt mal davon abgesehen, dass es auch 
möglich ist 1 real und 2 Fake zellen die gar nix ausser Sand enthalten 
einzubauen.
Ich hab mir auch mal ein  paar Akkus mit unrealistischer Kapazität 
gekauft.
letztlich waren statt der versprochenen 2,5 bloss 1,5Ah eingebaut. Das 
war bei dem Preis aber sowas von egal. Die originalteile wären trotz 
korrekter Angaben gleich mal 3 fach so teuer gewesen wie das, was ich 
bekommen habe.
Ne schlechte Bewertung hab ich dann doch geschrieben.

von Thomas R. (thomasr)


Lesenswert?

Und genau wegen dieser Schwindeleien kaufe ich nur noch einzelne Zellen 
aus seriöser Quelle und brate mir die Akkupacks selber (schweißen oder 
löten). Es kann gar nicht mehr soo lange dauern bis kein Mensch mehr 
Billigware aus CN kauft weil man de facto immer von Betrug ausgehen 
kann.

Vielleicht erfinden die Chinesen zur Rettung der verbliebenen 
Qualitätsprodukte dann "Made in China" und verfolgen die Plagiate zur 
Abwechslung mal ;-))

von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Roman O. schrieb:
> Ich habe mir 2 Nachbauakkus für meine Maktia bestellt. Nun steht von
> außen drauf 18V 6,5Ah, aber die sind etwas schneller leer als die
> Originalen 18V 3Ah-Akkus.

Hab grad spontan auflachen müssen.
Wieder einer drauf reingefallen!
Unbedingt reklamieren! Bei Amazon und Ali hast Du sehr gute Chancen dein 
Geld wieder zu bekommen.
Zum Gewicht und der Baugröße wurde schon alles richtig gesagt.

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

Thomas R. schrieb:
> Es kann gar nicht mehr soo lange dauern bis kein Mensch mehr
> Billigware aus CN kauft weil man de facto immer von Betrug ausgehen
> kann.

Keine Sorge, das wird nicht passieren. Geiz ist Geil ist ein so tief ins 
Kleinhirn eingebranntes Verhalten, das kann man nicht ausrotten.

Dagegen hilft nur die Benutzung des Großhirns, aber das ist nicht immer 
jedem gegeben.

Oliver

: Bearbeitet durch User
von Matthias B. (turboholics)


Lesenswert?

Wenn ein originaler Makita 5Ah Akku 65€ und ein 6,5 Ah Nonameakku 20€ 
kostet, der Originalhersteller aber sogar selbst nur maximal 6Ah Akkus 
anbietet, muss ich nicht eeiter rechnen um festzustellen das der 
Nonameakku Müll ist.

VG

von Thomas R. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich lege noch eines drauf - siehe Bild.
Zum Spaß habe ich einen gekauft und gemessen - tatsächliche Kapazität: 
0.00 Ah.
Der Verkäufer ist inzwischen bei ebay verschwunden.

Oder die Chinesen rechnen anders:
4 Zellen zu jeweils 3 Ah macht 12000 mAh?
2 Zellen zu jeweils 3.9 Ah macht 7800 mAh?

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Matthias B. schrieb:
> Wenn ein originaler Makita 5Ah Akku 65€ und ein 6,5 Ah Nonameakku 20€
> kostet,

Die Preisdifferenz ist kein klares Indiz, wie man an vielen anderen 
Produkten erfahren darf.

> der Originalhersteller aber sogar selbst nur maximal 6Ah Akkus
> anbietet, muss ich nicht eeiter rechnen um festzustellen das der
> Nonameakku Müll ist.

Man kann anhand der mechanischen Abmessungen gut einschätzen, ob die 
angegebene Kapazität überhaupt möglich wäre.

Thomas R. schrieb:
> Ich lege noch eines drauf - siehe Bild.
> Zum Spaß habe ich einen gekauft und gemessen - tatsächliche Kapazität:
> 0.00 Ah.

Die Betrüger verkaufen auch Akkus mit Angaben, die anhand der Baugröße 
realistisch wären.

"Powerbank with true original 2600mAh" - real gemessen kamen dann 
immerhin 1000mAh aus der frischen 18650. Ich kann auch zuschauen, wie 
diese nach nur 10 Zyklen erkennbar abnimmt - Müll.

Auch bei Kameraakkus "for Canon NB-x" erfreue ich mich daran, dass nach 
wenigen 10 Zyklen der Innenwiderstand steigt. Das fällt vor allem dann 
auf, wenn ich den Blitz benutzen muß. Eine Zelle von Reichelt war leider 
auch nicht besser.

Ich musste vor ein paar Jahren kostenpflichtig lernen, keine Rundzellen 
aus China zu kaufen.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Thomas R. schrieb:
> Zum Spaß habe ich einen gekauft und gemessen - tatsächliche Kapazität:
> 0.00 Ah.
> Der Verkäufer ist inzwischen bei ebay verschwunden.

Er kommt wieder https://www.ebay.de/str/utw2012

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.