Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ESP Wlan Reichweite In Box mit(ohne externe Antenne)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Achim A. (achim_a)


Lesenswert?

Hallo,
bin am Aufbau eines kleinen Heimautomations-Projekts.
Dazu verwende ich versch. ESP's wie u.a. ESP8266-D1 Mini, 
D1-mini-pro(mit externer Antenne)  ESP8266-NodeMcu sowie ESP32-S2

Da ich stets alle ESP's in eine PVC Box einbaue, diese sich ab und an 
auch hinter einer Holzwand befinden , frage ich mich gerade ob es 
besser/möglich ist diese ESP's (bis auf den D1-Mini-Pro) mit einer 
extrenen Antenne auzustatten.
Oder ob das überflüssig ist.

Vorausgesetzt, mein Wlan-Signal der Fritzbox kommt stark genug in den 
einzelnen Räumen an! Bauliche Probleme der Umgebung sind mir bekannt, 
die habe ich jedoch fast gar nicht.

Mir geht es rein um die Empfangsqualitäten der On-Board Antennen der 
Module

Wie ist Eure Erfahrung und Empfehlung?
Auch in Sachen Umbau der ESP's
bei allen (bis auf dem D1-Mini-Pro, habe ich zwar der Widerstand zum 
umlöten auf  der Onboard-Antenne aber die Antennenbuchse fehlt... kann 
die überhaupt auflöten?
Eine gute Heisluftstation besitze ich!

Grüße
Achim

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Ich habe in meinem Haushalt ESP-12F und ESP-01 Module (ohne extra 
Gehäuse) mit unseren Smartphones verglichen. Alle hatten ungefähr die 
gleiche maximale Reichweite. Ich war damit so zufrieden.

Externe Antennen würde ich nur dort erwägen, wo es wirklich notwendig 
ist. Denn dafür braucht man andere Module mit Antennenanschluss (z.B. 
ESP-07S), und die Antenne kostet extra.

: Bearbeitet durch User
von Helmut -. (dc3yc)


Lesenswert?

Ich habe so ca. 50 ESPs verschiedener Sorten im Haus (Keller bis 3.Stock 
im Dachboden) ohne ext. Antenne. Fritzboz steht im 2.Stock und im 
Parterre ein FritzRepeater als Mesh verschaltet. Geht wunderbar trotz 
Betondecken. Sogar die Laptops der Kinder im Nachbarhaus loggen sich von 
deren Terrasse bei mir ein. Trotz eigenem WLAN.

von Achim A. (achim_a)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Externe Antennen würde ich nur dort erwägen, wo es wirklich notwendig
> ist. Denn dafür braucht man andere Module mit Antennenanschluss (z.B.
> ESP-07S), und die Antenne kostet extra.

Genau, vielen Dank für diese Info:
ja habe auch Videos zum Umbau gesehen...falls es man dann tatsächlich 
braucht scheint dort die brutalste am besten zu sein 
(OnBoard-Antennenbahn abkratzen, Bahn mit Cuttermesser trennen und auf 
die abgetratzen Bahnen dann einen Adapter für die externe Antenne 
auflöten

Wurschtelt man wohl an dem Widerstand oder der Brücke rum die man 
umlegen müsste um an die beiden Lötpunkte daneben einen 
mini-micro-Antennenstecker anzulöten, dann braucht man wohl ein gutes 
Mikroskop und eine extrem ruhige Hand.

Oder wie du schreibst man besorgt sich spezielle ESP's

Aber wenns nicht notwendig ist, dann bin ich schon beruhigt

Bin gerade erst beim ESP-Einstieg deswegen die Unsicherheit

von Achim A. (achim_a)


Lesenswert?

Helmut -. schrieb:
> 50 ESPs verschiedener Sorten im Haus (Keller bis 3.Stock
> im Dachboden) ohne ext. Antenne. Fritzboz steht im 2.Stock und im

Danke für die wichtige Info... dann passt das bei mir auch locker und 
leicht...das beruhigt doch sehr..

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.