Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schmelzsicherung im Verstärker ?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mike T. (turntablism)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich war gerade auf der Suche nach einem defekten hifi Komponent und bin 
auf ein Angebot / Pioneer Verstärker gestossen. Als ich das Bild genauer 
betrachtete, sah ich eine fette alte Schmelzsicherung im Gerät. Was 
haltet Ihr davon ? Sollte man da nicht wieder eine Feinsicherung 
reinmachen ?

von Stefan F. (Gast)


Lesenswert?

Mike T. schrieb:
> sah ich eine fette alte Schmelzsicherung im Gerät

Auf dem kaputt komprimierten Foto kann man kaum was erkennen. Hast du 
die da rein geworfen, oder was ist los?

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Da hat Jemand nichts anderes zur Hand gehabt...

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Mani W. schrieb:
> Da hat Jemand nichts anderes zur Hand gehabt...

Nägel waren alle...

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Mike T. schrieb:
> Als ich das Bild genauer
> betrachtete, sah ich eine fette alte Schmelzsicherung im Gerät. Was
> haltet Ihr davon ? Sollte man da nicht wieder eine Feinsicherung
> reinmachen ?

Das war alles übrig von einem Pioneer Verstärker?

von Markus M. (adrock)


Lesenswert?

Naja, wenn da schon jemand so die Sicherung ersetzt hat willst Du nicht 
sehen was er da sonst noch an "passenden" Komponenten eingebaut hat.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Ersetzen! Heute nimmt man Leitungsschutzschalter.

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Diese Sicherungen erzeugen einen sagenhaften Klang.
Banale Feinsicherungen dämpfen nur unnötigerweise die hohen Töne.

Mit so einer massiven Sicherung ist kristallklarer Sound garantiert ;-)

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

LOL

Das ist die sogenannte Angstsicherung, wenn man zu feige ist, ein Stück 
Draht dafür zu verwenden wenn gerade nichts anderes da ist.

Wahrscheinlich funktioniert das sogar,
aber sowas habe ich auch noch nie gesehen.

von Magnus M. (magnetus) Benutzerseite


Lesenswert?

Mike T. schrieb:
> sah ich eine fette alte Schmelzsicherung im Gerät. Was
> haltet Ihr davon ? Sollte man da nicht wieder eine Feinsicherung
> reinmachen ?

Analyse des Screenshots:

* ein ziemlicher Pixelbrei....
* erkennbare "Details":
--> einseitige Platine
--> zwei Leitungen (weiss/gelb), welche von der Platine zu einem Trafo 
führen
--> eine DIAZED-Sicherung, welche sich irgendwie in das Bild hinein 
gemogelt hat....


Frage(n):

* Wer meint auf dem Bild (IRGEND-)eine Verbindung zwischen der Sicherung 
und einem Schaltungsteil erkennen zu können (und wenn ja: WO)?

von Wollvieh W. (wollvieh)


Lesenswert?

Der Pfusch schlägt noch fast die virale Auspuffpfanne vom TÜV (in Form 
einer angeschweißten Pfanne, irgendwo unter dem Motor um Öl 
aufzufangen.)

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> ein Stück Draht dafür zu verwenden

In meinen jungen Jahren hat man die Sicherung, egal welcher Art, in 
Stanniolpapier aus Zigarettenschachteln gewickelt und wieder eingesetzt.

Die sind sogar bei einem gewissen Strom ebenfalls wieder durchgebrannt 
:-)

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

In England gibt es reparierbare Sicherungen. Wenn die durchbrennen, muss 
man ein Stück Sicherungsdraht ersetzen - das gibt's oder gab's dort als 
Meterware.

von Marcel V. (mavin)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> Wenn die durchbrennen, muss man ein Stück Sicherungsdraht ersetzen.

Das nennt sich Nachhaltigkeit, denn am Keramikkörper ist ja auch nichts 
beschädigt. Der kann immer wieder verwendet werden, spart Resourcen und 
Müllberg.

von Marcel V. (mavin)


Lesenswert?

Stefan F. schrieb:
> Hast du die da rein geworfen, oder was ist los?

Ich glaube fast auch, dass die Sicherung nur für's Foto in den 
Verstärker reingeworfen wurde.

Oder noch besser, das Foto wurde von oben in einen Schrottcontainer 
geschossen. Da lag dann dieses Zeug.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

1. Das Gewinde ist weg.
2. Die Elektroden sind völlig abgebrannt

=>

Neue Kerze besorgen, aber mit passendem Wärmewert.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Magnus M. schrieb:
> DIAZED-Sicherung

Eher NEOZED, meine ich.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Lesenswert?

Mike T. schrieb:
> Ich war gerade auf der Suche nach einem defekten hifi Komponent

Kaufe lieber einen der vielen intakten Verstärker aus den Jahren 1980 
bis 1992, da gibt es die tollsten Angebote bis etwa 80€ herum und damit 
sparst Du Dir solchen Blödsinn.

Um die Wände wackeln zu lassen oder um die Bekanntschaft Deiner Nachbarn 
zu fördern, reichen die allemal.

Solche Defekt-Kisten sind selten mehr als 10€ wert, außer wenn sie 
gehyped werden, wie Marantz, McIntosh, HarmanKardon und ähnliche.

Trotzdem sind die Einzelteile wie Transistoren, Potis, Trafos und manche 
Schalter im Detial wieder mehr Wert als die 10€ für das 
Gesamt-Defektgerät. Aber wir haben eine Konsum- und Wegwerfgesellschaft, 
da wird es schwierig, aus alten Konsumartikeln wieder Wert zu schöpfen, 
zumal die damalige Generation das Interesse an diesen Gegenständen 
verloren hat.


mfg

: Bearbeitet durch User
von DSGV-Violator (Gast)


Lesenswert?

> Ich glaube fast auch, dass die Sicherung nur für's Foto in den
> Verstärker reingeworfen wurde.
>
> Oder noch besser, das Foto wurde von oben in einen Schrottcontainer
> geschossen. Da lag dann dieses Zeug.

Eben, die eigentliche Frage ist, ob "Fake posting" oder "idiot posting".

Beides Dinge, die ein ernsthafte an Elektronik Interessierter nicht in 
"seinem" Forum finden möchte. Also ist dieser thread ein typischer Fall 
von "Moderationsversagen".

Genauso wie ein Biologe/Förster kein Präparat eines Wolpertingers in 
"seiner" Ausstellung sehen möchte, außer es ist deutlich als 
"Scherzartikel" gekennzeichnet.

https://www.geo.de/geolino/natur-und-umwelt/6083-rtkl-fabelwesen-wolpertinger

von Mike T. (turntablism)


Lesenswert?

also ich wars nicht :-)
hab sowas noch nie gesehen und finde es interessant auf welche ideen 
leute kommen.

https://www.tutti.ch/de/vi/zuerich/hoengg/tv-audio/audio-hi-fi/stereo-amplifier-receiver-und-viel-mehr-dazu-defekt/59862433

von Phasenschieber S. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

DSGV-Violator schrieb:
> Genauso wie ein Biologe/Förster kein Präparat eines Wolpertingers in
> "seiner" Ausstellung sehen möchte, außer es ist deutlich als
> "Scherzartikel" gekennzeichnet.

Im Pschyrembel findest du die "Steinlaus", ganz ohne Kennzeichnung als 
Scherz.
Siehe Bild 🤣

von Karl B. (gustav)


Lesenswert?

Mike T. schrieb:
> Ich war gerade auf der Suche nach einem defekten hifi Komponent

Willst Du es kaufen?
Ich würde es schon wegen der ICS nicht. Wer weiß, ob die noch zu kriegen 
sind.
Aber das Gehäuse ist wohl noch schön. Man könnte eventuell noch 
runterhandeln. ;-)

ciao
gustav

von DSGV-Violator (Gast)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> DSGV-Violator schrieb:
>> Genauso wie ein Biologe/Förster kein Präparat eines Wolpertingers in
>> "seiner" Ausstellung sehen möchte, außer es ist deutlich als
>> "Scherzartikel" gekennzeichnet.
>
> Im Pschyrembel findest du die "Steinlaus", ganz ohne Kennzeichnung als
> Scherz.

Scherz oder Plagiatsfalle?! Kopierschutz, resp. Plagiatsfalle ist ein 
ernsthaftes business ;-)

https://de.wikipedia.org/wiki/Fingierter_Lexikonartikel

Und auch der Grubenhund wie die Zeitungsente ist IMHO mehr als ein 
reiner Scherz:
https://de.wikipedia.org/wiki/Grubenhund_(Zeitung)

https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitungsente

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Im Pschyrembel findest du die "Steinlaus", ganz ohne Kennzeichnung als
> Scherz.

Gut so! Wer fachlich genug auf dem Kasten hat, der verträgt auch 
offensichtliche Scherze.

Problematisch werddn könnte es allrnfalls bei Fakes, die nur mit 
Schwierigkeiten oder vertiefter Beschäftigung erkannt werden können; 
diese rechtfertigrn dich mitunter gerade durch die inhärente Apokalypse. 
Fslls aber die Verzerrung der Realität nicht erkannt wird, könnte es für 
ddnjenigen, der die vermeintliche neue Weisheit behrzigt, gefährlich 
werden.

https://www.kanzlei-bussler.de/aktuelle-meldungen/einzelansicht/article/verurteilung-einer-reichsbuergerin/index.html

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.