Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STM32 kommerziell nutzen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sebastian H. (sebastian_h809)


Lesenswert?

Moin Community,

ich hab da mal eine Frage zum Thema kommerzielle Verwendung von 
Programmiercode + IDE.
Wie schaut es da bei SMT32 + IDE aus?

Ich bin darüber in Kenntnis gesetzt, dass es bei der kommerziellen 
Nutzung mehrere verschiedene Lizenz gibt. Z.B. eine MIT-Lizenz, eine 
LGPL-Lizenz und eine GPL-Lizenz.
D.h., das man sich z.B. bei Verwendung von programmierten Bibliotheken 
die Lizenz anschauen muss.

Zur Zeit programmiere ich ausschließlich in C und auf der 
Arduino-Plattform. Also Arduinos in Kombination deren IDE.

Macht da STM32 ein Unterschied? Oder muss man bestimmte Einstellungen 
nutzen, um seinen Programmiercode kommerziell nutzen zu können?
Freu mich sehr über eine Rückmeldung und möchte mich im Voraus für 
Anteilnahme bedanken.

Gruß
Sebastian

von Stefan F. (Gast)


Lesenswert?

Sebastian H. schrieb:
> Macht da STM32 ein Unterschied?

Das kommt ganz darauf an, welche Bibliotheken du verwenden wirst. Im 
Prinzip kannst du auch alles selbst schreiben, willst du aber wohl kaum.

Auf jeden Fall sollte man sich mit den Lizenzen vertraut machen, am 
besten zusammen mit einem Juristen der einem das Fachchinesisch erklärt.

von Irgend W. (Firma: egal) (irgendwer)


Lesenswert?

Sebastian H. schrieb:
> D.h., das man sich z.B. bei Verwendung von programmierten Bibliotheken
> die Lizenz anschauen muss.
Das Thema ist eigentlich erstmal völlig unabhängig vom verwendeten µC 
und muss immer beachtet werden, wenn man "fremden" Code in den eigenen 
Programmen verwendet. Dabei muss man dann auch nochmal Unterschiede 
zwischen den Funktionen aus der Standard-Bibliothek von C, die dürften 
in beiden Fällen beim "GCC" liegen und den mitgelieferten Erweiterungen 
verschiedener Programmpakete aka IDE usw.

- 
https://community.st.com/s/question/0D50X00009XkeH0SAJ/commercial-use-of-st-hal-libraries-and-middlewares
- 
https://www.st.com/content/ccc/resource/legal/legal_agreement/license_agreement/group0/45/a8/70/72/ac/0c/4d/4d/DM00268556/files/DM00268556.pdf/jcr:content/translations/en.DM00268556.pdf
- 
https://www.st.com/content/ccc/resource/legal/legal_agreement/additional_license_terms/group0/ed/e0/8b/00/4b/c5/4d/7d/additional-license-terms-for-stm32cubemx/files/additional-license-terms-for-stm32cubemx.html/jcr:content/translations/en.additional-license-terms-for-stm32cubemx.html
- und viele weitere...

Wie immer bei solchen Rechtsthemen gilt, fragen sie ihren Anwalt, nur 
der darf was Verbindliches dazu sagen! Oder man schreibt die paar Zeilen 
Programmcode einfach mal selber, anstelle sich irgendwas zusammen zu 
kopieren.

von Harry L. (mysth)


Lesenswert?

Zumindest den/die von ST gelieferten Code/Bibliotheken darfst du 
uneingeschränkt auch kommerziell nutzen.

: Bearbeitet durch User
von Frank O. (fop)


Lesenswert?

Und die Zustimmung vom Lieferanten ist nur ein Teil des Problems.

Automobilhersteller lehnen zum Beispiel Open Source Lizenzen, wie die 
GPL, strikt ab, aus Angst, irgendwann Teile ihrer Quellcodes 
veröffentlichen zu müssen.

Also auch aufpassen, was Dein Kunde sagt, was Du nehmen darfst.

von Harry L. (mysth)


Lesenswert?

Frank O. schrieb:
> Also auch aufpassen, was Dein Kunde sagt, was Du nehmen darfst.

Das war nicht die Frage des TO.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.