mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistor als Schalter (Hilfe...!!!!)


Autor: Markus K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

als blutiger, aber motivierter Elektronik-Anfänger habe ich eine Frage 
bezüglich Transistor-Schalter:

Es gibt ja die sog. digital transistors, die als Transistorschalter 
benutzt werden (mal ein konkretes Beispiel: Infineon BCR08PN oder 
BCR10PN). Diese unterscheiden sich u.a. durch Ihren Verstärkungsfaktor 
und vorallem durch die integrierten Vorwiderstände.

jetzt meine Frage:

Jetzt möchte ich mit einem 5V-Signal oder einem 12V-Signal einen solchen 
Transistor schalten. Wie wähle ich einen richtigen Transisitor-Typen 
(z.B. BCR08PN oder BCR10PN) aus. Welche Überlegungen muss ich anstellen 
und welche Rolle spielen die Vorwiderstände und der 
Strom-Verstärkungsfaktor bzw. der Übersteuerungsfaktor.

Als Antwort würde ich mir keinen bestimmten Transistortyp wünschen (mir 
geht es um die Theorie), sondern vielleicht eine kleine 
Beispielsrechnung und wie man den richten Typ auswählt und welche 
Faktoren wie eine Rolle spielen.

Ich weiss, dass ist viel verlangt, aber ich bin halt Anfänger und 
irgendwie muss man ja mal anfangen.

Vielen Dank

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

fang mit dem kollektorstrom an.
Geteilt durch die Stromverstärkung ergibt sich der notwendige 
Basisstrom.
Mit der Steuerspannung ergibt sich daraus der Vorwiderstand.

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Steuerspannung abzüglich der Basis-Emitter-Spannung ergibt sich 
der Vorwiderstand.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du einen Transistor als Schalter verwenden möchtest solltest du 
mindestens den 3 fachen Basisstrom haben. Das heisst der Vorwiderstand 
muss dementsprechend angepasst werden.
Zum ausrechnen benutzt man das gute alte Ohmsche Gesetz.

U=RxI
R=U/I
I=U/R

Nimm doch sonst den ULN2003 Treiberbaustein, der hat glaub ich 7 oder 8 
Ein-/Ausgänge. 5V am Eingang anlegen und am Ausgang kannst du bis zu 30V 
schalten. Es sei denn du hast vor grössere Ströme zu schalten.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: jÜrgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das einzige was an einem Transistor interessant ist sind die 
Datenblätter: Du überlegst dir welchen Kollektorstrom du schalten 
möchtest und dann gehts ans auswählen. Der Rest ist aus der 
4-Q-Kennlinie ersichtlich...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.