Forum: HF, Funk und Felder Welche Antennen für LTE auf abgelegener Hütte ohne Sichtverbindung?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Johannes (johap)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo zusammen,

Ich bin bald wieder im Urlaub auf eine Almhütte in den Alpen, und 
brauche dort Internet.
Der Mobilfunkempfang ist sehr schlecht, mit einem normalen Telefon ist 
gar keine Verbindung Möglich.

Letztes mal hab ich durch mittiges platzieren das Telefons in einem 
großen, zylindrischen Kochtopf mit Karton-Abstandshaltern immerhin eine 
"null-Balken" Verbindung hinbekommen, mit der ich ein paar Emails 
abrufen konnte -- was allerdings auch ewig gedauert hat.

Meine Hoffnung ist nun, dass ich mittels größerer, externer Antennen an 
einem LTE-Modem eine immerhin halbwegs brauchbare und stabile Verbindung 
zustande bekommen kann.
Zu den umliegenden Mobilfunkmasten besteht allerdings keine 
Sichtverbindung, diese befinden sich hinter jeweils über einem Kilometer 
Fels, um den das Signal also irgendwie herumgebeugt bzw. reflektiert 
werden muss.
Zur Verdeutlichung der Situation die angehängte Karte, auf der die 
Position des zu beschaffenden Empfängers in rot, und alle umliegenden 
Mobilfunkmasten in Blau markiert sind

Auch noch angehängt ist ein Bild von der Empfänger-Position ins Tal 
guckend (Zur Orientierung: Der Berg mittig auf dem Bild ist der 
"Schwanspitz", auf der Karte oben mittig unter dem See)

Das Signal findet seinen Weg also vermutlich durch die paar Bäume, und 
wird dann am gegenüberliegenden Talhang und eventuell noch weiteren 
Bergen reflektiert.

Da ich mich mit RF-Angelegenheiten leider nur wenig (eigentlich gar 
nicht) auskenne, bin ich bei der Wahl der Antennen nun etwas ratlos.
Bisher habe ich herausgefunden, dass angesichts der Topographie wohl 
hauptsächlich die unteren Frequenzbänder (Band 20, 800MHz) in Frage 
kommen, und, dass dieses Band (20) laut cellmapper.net auch das einzige 
ist, welches von den naheliegendsten Masten verwendet wird (wie aktuell 
cellmapper.net ist weiß ich aber nicht, zumindest sind viele auf 
senderkataster.at eingetragene Masten sind dort nicht verzeichnet).

Daher meine Frage(n) an euch:
Was für eine Antenne brauche ich da?
Wie viel Gain sollte sie haben? Mehr=besser?
Eher was breitbandiges, z.B. Iskra P-58 L700 UNI (Datasheet (Seite 35): 
https://www.iskra.eu/f/docs/75808/Antenna_Systems_catalogue_web_2017_5.pdf)
Oder doch was Schmalbandigeres, z.B. Wittenberg LAT 22 (Datasheet: 
https://www.wittenberg-antennen.de/data/_uploaded/downloads/Datenbl%C3%A4tter/db-lat22-dou.pdf)?
Oder eher eine Patchantenne?
Gibt es bei der Auswahl des Modems etwas zu beachten?

Vielen Dank für eure Hilfe,
Johannes

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Schau mal, ob da eventl. etwas für dich dabei ist.
https://www.amazon.de/lte-repeater/s?k=lte+repeater

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?


von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Lesenswert?

Ein richtiger LTE-Router sollte reichen. Handys haben einfach zu kleine 
Antennen.

Der Unterschied zwischen einem Handy und einem Huawei B528 ist 
erheblich.

Richtantenne brächte noch mehr, aber da ist die Ausrichtung eine Kunst 
wenn man damit nicht vertraut ist.

von Daniel F. (df311)


Lesenswert?

Johannes schrieb:
> Ich bin bald wieder im Urlaub auf eine Almhütte in den Alpen, und
> brauche dort Internet.

fehler im konzept...

> Der Mobilfunkempfang ist sehr schlecht, mit einem normalen Telefon ist
> gar keine Verbindung Möglich

it's not a bug, it's a feature...

von Rüdiger B. (rbruns)


Lesenswert?

Ein Motorola 1000 International mit 12 dB Richtantenne ergibt 3 von 4 
Balken, ein IPhone sagt kein Empfang. Auch ein Vodafon Router gibt mit 
dieser Antenne eine Edge Verbindung mit 130 kBit.

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Lesenswert?

Rüdiger B. schrieb:
> Auch ein Vodafon Router gibt mit
> dieser Antenne eine Edge Verbindung mit 130 kBit.
130 kBit!!!!!!!!!!!!!
Das war im letzten Jahrtausend "state of the art"!

von Rüdiger B. (rbruns)


Lesenswert?

Cha-woma M. schrieb:
> Das war im letzten Jahrtausend "state of the art"!

Besser als NICHTS, für Mail und Kontoabfrage ausreichend!

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Eine Akkubetriebene WLAN-Richtstrecke auf einem benachbarten Berg, der 
bestes LTE bekommt, das wäre die Lösung.

Nein, ganz ehrlich, entweder "ich brauche Internet" oder "ich suche mir 
einen Platz der kein Internet hat, schön ruhig, viel Landschaft, man 
kann nur mit dem Hubschrauber hin, da hab ich meine Ruhe, endlich".
ODer gehst du auch nach McDonalds und beschwerst dich beim Inhaber, das 
der ja auch mal Bratwürstchen oder Steaks anbieten könnte statt immer 
nur Burger?

von Daniel F. (df311)


Lesenswert?

und wenns schon unbedingt sein muss: trag dein schaßkastl halt einfach 
auf einen der umliegenden gipfel.

oder ein stück aus dem kessel richtung tal.

oder auf gleicher höhe bleiben und einfach immer abwechselnd einen fuß 
vor den anderen setzen. der restliche körper inkl. kopf kommt dann 
automatisch nach.

von Udo K. (udok)


Lesenswert?

Eventuell hat ein anderes Handy brauchbaren Empfang.

In einer ländlichen Gegend war etwa nur mit einem Moto G3 brauchbarer 
Internet Empfang möglich.  Mit aktuelleren Xiaomi, Samsung und Huawei 
war kein Internet Empfang möglich.

LG
Udo

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Udo K. schrieb:
> Eventuell hat ein anderes Handy brauchbaren Empfang.

Dank Amazon und Fernabsatzgesetz kann man ja einfach jeden Tag ein 
anderes bestellen, ausprobieren, dann eine Ein-Stern-Bewertung mit 
"beschissener Empfang!" hinterlassen, zurückschicken, das nächste bitte.
Auch ne Idee....
Der arme Paketfritze, der da immer hoch muss... Das wäre ein 
Einsatzgebiet für die Amazon-Drohne, oder?

von Daniel A. M. (amad) Benutzerseite


Lesenswert?


von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Lesenswert?

Was wiederum die Frage nach einer Liste der besten Handys in Bezug auf 
Antennenleistung aufbringt. Kennt da jemand was?

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Lesenswert?

Übersicht was es so gibt für welche Anwendungsfälle

https://www.lte-anbieter.info/lte-hardware/antenne.php

Auch die weiteren Links am Ende beachten (Ausrichten, Kabel, 
Steckverbinder).

von Korax K. (korax)


Lesenswert?

Parabolspiegel hinter das Handy/Router .

von Rainer W. (rawi)


Lesenswert?

Cha-woma M. schrieb:
> Rüdiger B. schrieb:
>> Auch ein Vodafon Router gibt mit
>> dieser Antenne eine Edge Verbindung mit 130 kBit.
> 130 kBit!!!!!!!!!!!!!

Eine normale Glasfaserverbindung schafft auch nicht mehr. Die braucht 
für diese Datenmenge mehr als 100µs.

Jens M. schrieb:
> Dank Amazon und Fernabsatzgesetz kann man ja einfach jeden Tag ein
> anderes bestellen, ausprobieren, dann eine Ein-Stern-Bewertung mit
> "beschissener Empfang!" hinterlassen, zurückschicken, das nächste bitte.

Hoffentlich hat die Almhütte eine postalische Adresse, an die Amazon 
liefert, damit man nicht jeden Tag den Berg runter und wieder hoch 
rennen muss.

: Bearbeitet durch User
von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Lesenswert?

Wenn ich eingeladen werde, mach ich das Auto mit Spielereien voll und 
fixe das 😀

von Wendels B. (wendelsberg)


Lesenswert?

Jens M. schrieb:

> Das wäre ein
> Einsatzgebiet für die Amazon-Drohne, oder?

Ob die ohne Netz funktioniert, ist zu bezweifeln.

von Wolf17 (wolf17)


Lesenswert?

Wenn man die Frequenz sicher weis, ist eine passende Antenne mit 
möglichst hohem Gewinn leicht zu finden, es gibt auch breitbandigere 
Typen
https://www.wimo.com/de/antennen/gsm-lte-mobiltelefon-antennen/4g-lte-antennen

Zuerst ist aber zu klären, wie und wo angeschlossen werden soll.
Hat das Handy eine Antennenbuchse? Buchsentyp?

Wenn nein, dann braucht man ein LTE Modem mit Antennenbuchse, einfacher 
gleich mit Wlan, das ist dann ein LTE Router.
Sind 230AC vorhanden, oder soll er Akku haben?

Auf die schnelle finde ich nichts mit Antennenbuchse. Typen mit 
rausstehender Antenne wie TP-Link TL-MR100 sollten auf der Platine Mini 
Antennenbuchsen haben. Nach Identifizierung vom Buchsentyp gibt es 
passende Adapter:
https://www.wimo.com/de/kabelkonfigurator

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Wendels B. schrieb:
> Ob die ohne Netz funktioniert, ist zu bezweifeln.

Zum einen ist ja auch nicht überall Netz, also sollte sie das kurz 
aushalten.
Zum anderen hat sie ja z.B. keine Berge und Bäume im Weg und daher 
vielleicht besseren Empfang?!

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Lesenswert?

Wolf17 schrieb:
> Auf die schnelle finde ich nichts mit Antennenbuchse

Der 528 hat für Härtner auch optional Betrieb uber Antennenbuchsen. Ein 
Ausrichttool was die Signalqualität anzeigt, gibt's auch.

von John B. (craftsman)


Lesenswert?

Johannes schrieb:
> Ich ... brauche ... Internet.

Wenn du in östlicher Richtung dem Wanderweg folgst, der rund um den 
Zaneberg führt, dann bist du in einer halben Stunde ohne nennenswerte 
Höhenunterschiede dort wo du freie Sicht hast auf den Mobilfunkmast 
hinter Innerfragant. Ein wenig weiter spazieren und du siehst alle 
anderen eingezeichneten Masten. ...

Was spricht dagegen, im Almurlaub auch mal einen kleinen Spaziergang zu 
unternehmen?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.