Forum: www.mikrocontroller.net Wunschliste heimlich gesperrt?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Anscheinend wurde die Wunschliste gesperrt, ohne dies durch ein Schloss 
zu markieren.

Warum?

: Gesperrt durch Moderator
Beitrag #7456888 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7456890 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Flo (linux_user)


Lesenswert?

Welche Wunschliste?

Beitrag #7456903 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Stefan S. (chiefeinherjar)


Lesenswert?


von Flo (linux_user)


Lesenswert?

Stefan S. schrieb:
> Flo schrieb:
>> Welche Wunschliste?
>
> Beitrag "Wunschliste & Verbesserungsvorschläge"

Danke :)

Nachdem ich den Thread mal grob überflogen habe kann ich mir fast 
vorstellen warum. So gut wie jeder 2. Post ist gelöscht. Scheint wohl 
ein Magnet für Trolle zu sein :D

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Anscheinend wurde die Wunschliste gesperrt, ohne dies durch ein Schloss
> zu markieren.
>
> Warum?

Weil vermutlich das Info-Icon Priorität vor dem Lock-Icon hat.
Oder vermutest du eine Verschwörung von "Denen da oben"?

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Lesenswert?

Flo schrieb:
> Scheint wohl
> ein Magnet für Trolle zu sein :D

Moby-Magnet...

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Wolfgang R. schrieb:
> Oder vermutest du eine Verschwörung von "Denen da oben"?

Nö. Aber es wäre schon schön, wenn man nicht erst beim Versuch, einen 
mühevoll verfassten Beitrag zu lancieren, mit der bitteren Wahrheit 
äußerst dezent konfrontiert würde.

Insoweit finde ich das Schloss wichtiger; notfalls dürfte es sich in fas 
Topic integrieren lassen.

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Aber es wäre schon schön, wenn man nicht erst beim Versuch, einen
> mühevoll verfassten Beitrag zu lancieren, mit der bitteren Wahrheit
> äußerst dezent konfrontiert würde.

Wie kann das passieren - es gibt bei gesperrten Threads nicht mal ein 
Edit-Fenster?

Beitrag #7456944 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7456945 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Lesenswert?

Wolfgang R. schrieb:
> Moby-Magnet...

Funktioniert! ;-)

Beitrag #7456949 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7456996 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457021 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457067 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457102 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Peter G. (ham)


Lesenswert?

Hallo

Na ja nicht ganz - "den" findet man in anderen Foren und mehr "modernen" 
sozialen Netzwerken - Powerdrinks, Gamecomputer und zur Zeit der 
Aufnahme (die ist schon leicht historisch) einen zeitgemäßen 
"Halbflachbildschirm" und  CDs passen nicht hier ins Forum.

Alles (zum Teil halt ehemals) neumodischer Kram, den niemand braucht... 
;-)

Eher kommt das "Video" an die Realität dran, was "seine" Webcams 
aufgenommen haben ;-)

https://www.youtube.com/watch?v=Hwv79Svjtuk

Wobei ganz ohne Ironie das "Video"  (Aus Southpark eine Serie, die 
zwischen genial und abstoßend schwankt und wahrscheinlich genau deshalb 
so gut, aber manchmal auch unerträglich ist) sehr deutlich zeigt, dass 
echte  "Powertrolle" heftig Schaden anrichten können und sogar Leben 
zerstören.

Das, was wir hier haben ist, dahingegen nur Spielkram und richtet sich 
an Leute, die abgehärtet sind.

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Peter G. schrieb:
> Das, was wir hier haben ist, dahingegen nur Spielkram

Dito

> und richtet sich
> an Leute, die abgehärtet sind.

Anhand der Reaktionen der Forumsnutzer auf diese Posts, sind diese 
alles, nur nicht abgehaertet.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Anhand der Reaktionen der Forumsnutzer auf diese Posts, sind diese
> alles, nur nicht abgehaertet.

Andere haben noch andere Sorgen.

1. Löschung einzelner Beiträge

2. Sperrung einzelner Verfasser

3. Abwürgen jeder Diskussion über die Sinnhaftigkeit der Sperrung

4. Abeürgen der Diskussion zur Sinnhaftigkeit von 3.

Im RL entspricht das etwa
1. Zensur
2. Verscheindenlassen
3. "Unperson'
4. ???

Man kann das, wenn man möchte, verschiedenen real existierenden oder 
vergangenen Regierungssystemen zuordnen und bei den Akteuren, so man 
will, eine gewisse Affinität zu diesen Systemen vermuten.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #7457307 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457310 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457328 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Peter G. (ham)


Lesenswert?

Hallo

Percy N. schrieb:
> Andere haben noch andere Sorgen.
>
> 1. Löschung einzelner Beiträge
>
> 2. Sperrung einzelner Verfasser
>....

Tja warum wohl...?

Ich selbst schreibe auch öfter mal Beiträge, die empfindliche Gruppen 
treffen könnten und auch mal heftigere Ironie enthalten, die schon in 
Richtung Sarkasmus geht.
Und trotzdem wurde meine Beiträge höchstens indirekt (der ganze Thread 
wurde beseitigt) gelöscht.

Vielleicht (...) liegt es daran, dass ich mich bemühe fair und 
respektvoll gegenüber sich auch nur einigermaßen vernünftig benehmende 
Leuten zu bleiben, nicht auf mangelndes Wissen anderer herumreite, (eben 
nicht) "verrückte" Ideen bösartig ins Lächerliche ziehe, mich nicht 
herablassend zu der Art und Weise äußere wie jemand lernt und ob er es 
sich einfacher macht (ein plumpes "Zu faul zum Googeln" wird man von mir 
höchstens in ironischer Weise hören) und auch nicht gegen Gruppen (Die 
Jugend, die Schüler von heute, alte wegen ihres reinen Alters in 
Jahren,...) hetze.

Auch kann ich Fehler zugeben und andere Meinungen (persönliche Hetze und 
Beleidigung ist keine Meinung) gelten lassen.

Über 90% - wohl aber eher 95% der Forenteilnehmer schaffen das alles 
auch - und werden entsprechend nicht gelöscht, gesperrt oder sonst wie 
(zu Recht) eingeschränkt.
Das schlimmste was diesen Leuten und mir mal passiert ist halt das 
unsere Beiträge im Zuge einer Threadlöschung verschwinden.

Tja und jetzt versuche mal zu verstehen, warum du und einige wenige 
reaktiv bekannte Forenmitglieder immer wieder eben jene Maßnahmen 
geschen...

Im echten Leben würdet ihr  in unter einigermaßen zivilisierten Menschen 
schief angesehen, ignoriert oder mit freundlichen Hinweisen auf euer 
Verhalten angesprochen werden, in bestimmten Umgebungen aber auch mal 
eine körperliche Rückmeldung erhalten...

: Bearbeitet durch User
von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Ist ein Vorschlag aus diesem Faden überhaupt zur Anwendung gekommen?

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Peter G. schrieb:
> Tja warum wohl...?
> ...

Du hast Dir viel Mühe gegeben, um Deine Meinung darzulegen. Das ist Dein 
gutes Recht, auchxwenn Deine Ausführungen vöklig an dem vorbeigehen, 
worum esymir geht.

Ich beibachte hier seitvlängerem einen Kleinkrieg, der sich langsam aber 
sicher zu Flächenbrand aufschaukelt. Womit das,Ganze angefangen hat, 
weiß ich nicht, und, um ehrlich zu sein, es ist mir auch egal,  da ich 
wenig davon habe zu effahren, wer den ersten Stein wihin geworfen hat, 
aber wir alle sehr viel davon, wenn hier endlich Ruhe einkehrt.

Dem Anschein nach dreht es sichvumbeinen ehfmaligen Foristen Moby, der 
aus irgend welchen Gründen mitxHausverbot bekegt wurde und dies wihl 
nicht zu akzeptieren scheint; Anlass des Hausvefbotes war wahrscheinlich 
die Befürchtung, er werde dauerhaft eine Vielzahl von "unerwünschten" 
oder sonst inkompatiblen Beiträgen posten, die dann gelöscht werden 
müssten.

Dieses Hausverbot wird ständig ind immer wieder durchczshlreiche 
störende Beiträge durchbrochen, die u.a. die spezielle "Wertschötzung", 
die der Verfasser der Mideration entgegenbringt, darstellen. Es ist 
damit zu rechnen, dass dies zumindest für die nähere Zukunft beibehalten 
werden wird.

Diese Beiträge sind für das gesamte Forum lästig, insbesondere dann, 
wenn sie nicht in eigenen Threads, sondern in den anderer Foristen 
eingestellt werden, wo dann spätestebs die nachfolgend entstehenden 
Lücken durch Löschungen nerven.

Die Moderation hat mehrfach verkündet, es bereite so gut wie keine Mühe, 
diese störenden Beiträge bzw Threads zu löschen.

Ich wage fie Prognose, dass dieser Störer, sofern nan ihn hier wieder 
schreiben ließe, noch deutlich weniger Mühe bereiten würde, da für ihn 
der Grund entfalken wäre, durch unangemessenes Verhalten Aufmerksamkeit 
zu erregen, worum es ihm derzeit zu gehen scheint; dies dürfte ihm 
durchaus bewusst sein, und er scheint diesen Umstand auch ausnutzen zu 
wollen.

Dem steht gegenüber eine Administration/Moderation, die nicht gewillt 
ist, sich nözigen zu lassen und es daher in Kauf nimmt, dass die 
Störungen dauerhaft anhalten. Eine Art Bewährungsmöglichkeit oder ein 
Gnadenakt gegenüber dem Störer kommt nicht in Betracht, da er nicht als 
großzügige Anwendung von Macht, sondern als Einknicken und Niederlage 
empfunden würde.

Das nag menschlich zumindest ansatzweise nachvollziehbar sein, dient 
aber eher nicht der Befriedung des Forums.

Den möglicherwrise befürchteten Störungen könnte sicherlich leicht 
begegnet werden; auch könnten diese zum Anlass für einen erneuten 
Ausychluss genommen wrrden, falls dieses notwendig werden sollte.

Für Administration und Moderation blte sich hier die Möglichkeit, Größe 
und Umsicht zu zeigen.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Ist ein Vorschlag aus diesem Faden überhaupt zur Anwendung
> gekommen?

Ja, die aufgeteilte Darstellung der Bewertungen.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Peter G. schrieb:
> Vielleicht (...) liegt es daran,
> ...
> Auch kann ich Fehler zugeben und andere Meinungen (persönliche Hetze und
> Beleidigung ist keine Meinung) gelten lassen.
>
> Über 90% - wohl aber eher 95% der Forenteilnehmer schaffen das alles
> auch - und werden entsprechend nicht gelöscht, gesperrt oder sonst wie
> (zu Recht) eingeschränkt.
> Das schlimmste was diesen Leuten und mir mal passiert ist halt das
> unsere Beiträge im Zuge einer Threadlöschung verschwinden.
Schwein gehabt.
>
> Tja und jetzt versuche mal zu verstehen, warum du und einige wenige
> reaktiv bekannte Forenmitglieder immer wieder eben jene Maßnahmen
> geschen...
Erzähl mal ...
Ich finde mich in Deiner vorstehenden Aufstellung nicht wieder.
>
> Im echten Leben würdet ihr  in unter einigermaßen zivilisierten Menschen
> schief angesehen, ignoriert oder mit freundlichen Hinweisen auf euer
> Verhalten angesprochen werden,
Ich weiß nicht,  wen Du mit "ihr" meinst, aber mir ist dergleichen 
bisher nicht passiert. Allerdings ist mir einmal ein Richter über den 
Mund gefahren, hat sich aber später in derselben öffentlichen 
Verhandlung entschildigt; offenbar war er groß genug dafür.
> in bestimmten Umgebungen aber auch mal
> eine körperliche Rückmeldung erhalten...
Du scheinst über Erfahrungen zu verfügen, die ich nicht teile; das mag 
am Gtad der Zivilisation fer jeweiligen Umgebung liegen.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> ●DesIntegrator ●. schrieb:
>> Ist ein Vorschlag aus diesem Faden überhaupt zur Anwendung
>> gekommen?
>
> Ja, die aufgeteilte Darstellung der Bewertungen.

Bewertungen werden viel zu überbewertet

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Bewertungen werden viel zu überbewertet

Bestimmt nicht; siehst Du doch hier im Thread...

von Heinrich K. (minrich)


Lesenswert?

Bewertungen bilden sehr wohl das wichtige Meinungsbild des Forums ab, 
gerade bei hoher Bewertungszahl eines Beitrags. Freilich gibt es User, 
die sich für über allen Anderen stehend halten, die glauben, die einzige 
Wahrheit gepachtet zu haben. Die erhalten dann stets ganz, ganz 
eindeutige Bewertungen in sehr hoher Clickzahl. Gerade jene auffälligen 
Sonderlinge behaupten dann bei jeder sich bietenden Gelegenheit, oder 
eben direkt darauf angesprochen, "...die Bewertungen seien sinnlos 
(etc.)". Was dann nichts weiter ist, als die zum Ausdruck gebrachte 
Geisteshaltung, auf die hier versammelte Gesellschaft zu scheissen. moby 
ist so Einer. Er sucht krampfhaft gesellschaftlichen Anschluss, ist 
penetrant aufdringlich, scheisst aber auf jede Meinung, die ihm nicht 
passt. Seine Pamphlete zeugen von einer längst ins Irrsinnige 
abgeglittenen Wahrnehmung, sie sind derartig überladen mit Hass, Lügen 
und Dummheit, dass sie - inhaltlich - jeder weiteren Diskussion nicht 
wert sind.

Es ist wie mit dem einsamen Schreier, der krankhaft versucht, Onkel 
Adolf irgendwas Gutes abzugewinnen. "Der hat doch die Autobahnen gebaut, 
und Raketen". Kein normaler Mensch sucht die Gesellschaft dieses 
Schreihalses, "man wendet sich angewidert ab". Der Schreihals wird nur 
noch lauter, noch aufdringlicher.

Anhand des derzeitigen Verhaltens von moby, Tag und Nacht mit gleich 
mehreren Threads Aufmerksamkeit erzwingen zu wollen hat sich jegliche 
Diskussion darüber, "ihn" wieder zum Forum zuzulassen, von selbst 
erübrigt.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Heinrich K. schrieb:
> Anhand des derzeitigen Verhaltens von moby, Tag und Nacht mit gleich
> mehreren Threads Aufmerksamkeit erzwingen zu wollen hat sich jegliche
> Diskussion darüber, "ihn" wieder zum Forum zuzulassen, von selbst
> erübrigt.

Dir ist sber schon klar, dass genau diese Vorgehensweise das derzeitige 
Verhalten perpetuieren wird, im Zweifel ad infinitum und gesteigert?

Und wenn ich mir ansehe, was manche Leute hier so an widerlichsten 
oersönlichen Angriffen ablassen, kann ich mir kaum vorstellen, wie moby 
dieses Gedocks übertreffen können sollte.

: Bearbeitet durch User
von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Anlass des Hausvefbotes war wahrscheinlich die Befürchtung, er werde
> dauerhaft eine Vielzahl von "unerwünschten" oder sonst inkompatiblen
> Beiträgen posten, die dann gelöscht werden müssten.

Anlass war nicht die "Befürchtung", sondern die Tatsache, dass Moby 
das Forum massiv zuspammte durch wiederholte gleichlautende Postings. 
Offenbar scheint Moby von der irrigen Annahme auszugehen, dass die 
fortlaufende Wiederholung ein- und derselben Behauptung die Leser zur 
Erleuchtung brächte, dass sein Geschreibsel die absolute Wahrheit sein 
müsse.

Das Gegenteil ist der Fall: Die andauernde Wiederholung desselben 
Sermons nervt die Leser nur. Man könnte dieses Verhalten von Moby 
durchaus als asozial bezeichnen, da die Allgemeinheit der Leserschaft 
dauerhaft empfindlich gestört wird.

> Dem steht gegenüber eine Administration/Moderation, die nicht gewillt
> ist, sich nözigen zu lassen und es daher in Kauf nimmt, dass die
> Störungen dauerhaft anhalten.

Es gab in den letzten Jahren durchaus Momente, wo sich Moby für einige 
Tage unauffällig und normal an Diskussionen beteiligte. Aber gerade in 
solchen Momenten, als wir Moderatoren noch intern diskutierten, ob wir 
diesen augescheinlichen Wandel gutheißen sollten und Andreas empfehlen 
sollten, das Hausverbot aufzuheben, ging plötzlich das Zuspammen wieder 
los.

Das Fazit, das bleibt: Moby ist in seinem Verhalten unberechenbar. Aus 
diesem Grunde sind wir Moderatoren uns auch einig, dass das Hausverbot 
aufrecht erhalten bleiben muss.

Moby gibt uns da auch keine Wahl: Jedes Spam-Posting von ihm verlängert 
gefühlt das Hausverbot um einen weiteren Tag. Und da kommt einiges 
zusammen.

> Für Administration und Moderation blte sich hier die Möglichkeit, Größe
> und Umsicht zu zeigen.

Die Optionen, die Moby uns Moderatoren lässt, sind leider gering. Es lag 
in seiner Hand. Und er vermasselt es jeden Tag.

P.S.

Ich habe Dich wiederholt darum gebeten, Deinen Text vor dem Abschicken 
nochmals auf Tippfehler zu überprüfen. Die Arbeit, die Du mir machst, 
Deine Texte (was zum Teufel ist "blte"???) sinnentnehmend zu verstehen, 
ist wahrlich eine Zumutung.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Frank M. schrieb:
> was zum Teufel ist "blte"???)

"böte", Konjunktiv von "bieten", in diesem Zusammenhang sicherlich 
extrem fernliegend.


Danke für Deine Ausführungen zur Sache; mir sind die Vorgänge soweit ich 
weiß völlig unbekannt, jedenfalls ist mir der Name "moby" nicht 
geläufig.

Eines habe ich nicht verstanden:

Frank M. schrieb:
> Es gab in den letzten Jahren durchaus Momente, wo sich Moby für einige
> Tage unauffällig und normal an Diskussionen beteiligte. Aber gerade in
> solchen Momenten, als wir Moderatoren noch intern diskutierten, ob wir
> diesen augescheinlichen Wandel gutheißen sollten und Andreas empfehlen
> sollten, das Hausverbot aufzuheben, ging plötzlich das Zuspammen wieder
> los.

Heißt das, dass moby si h trotz bestehenden Hausverbotes zeitweilig 
teilweise gesittet an Diskussionen beteiligt hat? Wie das?

Frank M. schrieb:
> Die Optionen, die Moby uns Moderatoren lässt, sind leider gering. Es lag
> in seiner Hand. Und er vermasselt es jeden Tag.

Ja, ich sehe, was Du meinst. Moby wird es vermutlich genau andersherum 
sehen.

Erfshrungsgemäß ist es dem Frieden nicht zuträglich, wenn jeder darauf 
beharrt, im Recht zu sein, unabhängig von der tatsächlichen Lage. 
Hoffentlich bekommt ihr irgendwie die Kuh vom Eis; der gegenwärtige 
Zustand ist ausgesprochen unerfreulich, auch wenn moby sich zu bemühen 
scheint, die user-threads nach Möglichkeit nicht zu beeinträchtigen.

Nochmals Dank für Deine Antwort; die bisher stattgehabte Unterdrückung 
von Diskussionen zum Thema moby war dieses Forums zumindest unwürdig.

von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Heißt das, dass moby si h trotz bestehenden Hausverbotes zeitweilig
> teilweise gesittet an Diskussionen beteiligt hat? Wie das?
Ein Beispiel aus dem echten Leben: ein Festwirt auf einem Zeltfest gibt 
dir Hausverbot, weil du dich aggressiv und störend verhältst. Dann 
kaufst du kaufst dir eine Perücke und eine Sonnenbrille und gehst wieder 
dorthin, ohne aufzufallen.

Allerdings ist es eben so, dass das diese luziden Intervalle beim 
konkreten Fall hier nur sehr kurz sind.

Percy N. schrieb:
> Hoffentlich bekommt ihr irgendwie die Kuh vom Eis
Das Problem: das liegt nicht in unserer Macht. Moby müsste da unbedingt 
mit einem Spezialisten drüber sprechen. Wir Moderatoren sehen hier die 
Uhrzeiten, wann der immerselbe Sermon gepostet und anschließend gelöscht 
wurde. Das passiert jeden Tag zu jeder Tages- und Nachtzeit im 1-2 
Stundenrhythmus. Du kannst dir als normaler Mensch gar nicht vorstellen, 
was in so einem Hirn vorgeht.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Frank M. schrieb:
> da die Allgemeinheit der Leserschaft
> dauerhaft empfindlich gestört wird.

Da werden nur die Mimosen im Forum gestört. Andere sind in der Lage 
solche Threads nicht anzuklicken und auch im Thread zu übergehen. Auch 
A. K. beherscht das problemlos.

Wohin das im realen Leben führen kann, siehe:
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/mannheim-72-jaehrige-frau-schaltet-sauerstoffgeraet-von-bettnachbarin-im-krankenhaus-aus-a-68e76908-d024-4068-a175-733dc0a02cd8

Beitrag #7457510 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Mehr Resilienz der Forumsteilnehmer macht auch die Arbeit für 
Moderatoren einfacher. Diese können dann auch in Ruhe erst fertig essen, 
den Kaffee genießen und danach ohne Hektik löschen.

Beitrag #7457523 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457527 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Der Fall ist noch viel schlimmer, als hier beschrieben.
Ich bekam die letzte Woche zum zweiten Mal eine Mail (PN) von "Katze" 
mit dem Inhalt "miau, miau".

Die Psychose dieses Menschen scheint also doch in erheblichem Maße 
pathologisch zu sein.

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Percy, ich mache auch viele Rechtschreibfehler und korrigiere die öfter 
nicht oder nur oberflächlich.
Aber die Postings hier im Thread sind schon eine Zumutung beim Lesen.
Hier mal ein besonders auffälliges Beispiel:

Percy N. schrieb:
> Dem Anschein nach dreht es sichvumbeinen ehfmaligen Foristen Moby, der
> aus irgend welchen Gründen mitxHausverbot bekegt wurde und dies wihl
> nicht zu akzeptieren scheint

Das kannst du besser.

von Phasenschieber S. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Nichtnur Katze hat mir geschrieben, wie ich gerade gesehen habe, sondern 
auch ein Vogel, siehe Bild.

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> "böte", Konjunktiv von "bieten", in diesem Zusammenhang sicherlich
> extrem fernliegend.

Ja, das hatte ich dann auch nach ein paar Sekunden verstanden, 
mehrfaches Lesen des kompletten Satzes hilft da weiter. Trotzdem stört 
es den Lesefluss extrem.

> Heißt das, dass moby si h trotz bestehenden Hausverbotes zeitweilig
> teilweise gesittet an Diskussionen beteiligt hat? Wie das?

Nun, er schrieb nach längerer Abstinenz natürlich mit neuem Nick, so 
dass es schon einige Tage dauerte, bis wir erkannten, um wen es sich 
handelte. Dann muss man natürlich überlegen, ob man zum Beispiel nach 
einer Woche die absolut unauffälligen, aber durchaus relevanten Beiträge 
überhaupt noch nachträglich löschen kann, ohne zu riskieren, dadurch den 
Thread komplett aus dem Zusammenhang zu reissen. Das weitere Vorgehen 
musste daher in dem einen oder anderen Fall durchaus intern diskutiert 
werden.

> Erfshrungsgemäß ist es dem Frieden nicht zuträglich, wenn jeder darauf
> beharrt, im Recht zu sein, unabhängig von der tatsächlichen Lage.

Vollkommen richtig. Wenn Moby dauerhaft aufhören würde mit der 
Spammerei, könnte man später mal vielleicht darüber nachdenken. 
Umgekehrt wird leider kein Schuh daraus: Moby kann nicht erwarten, dass 
wir seinen Spam stehen lassen, um ihn anschließend wieder wohlwollend 
aufzunehmen. Wo kämen wir bei so einer Form des Terrors hin?

> auch wenn moby sich zu bemühen
> scheint, die user-threads nach Möglichkeit nicht zu beeinträchtigen.

Da handelt es sich um ein Missverständnis Deinerseits: wir haben nach 
und nach die User-Threads zugemacht, in denen Moby wütete. Sonst würde 
er dort weiter schreiben. Auch hier in diesem Thread bestätigt er mal 
wieder dieses Verhalten. Er bemüht sich also gar nicht. Sein Verhalten 
ist schlicht und einfach rücksichtslos.

: Bearbeitet durch Moderator
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Nichtnur Katze hat mir geschrieben,

Was Du hier vermutlich siehst, sind Folgen von mehreren Jahren von 
Kommunikationsmobbing, das allerdings lange Zeit bevor dieser das Forum 
endeckte, stattgefunden haben muesste.

Beitrag #7457621 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457634 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457635 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457636 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> sind Folgen von mehreren Jahren von
> Kommunikationsmobbing

Ich glaube ja fast du verwechselt hier Täter und Opfer.

Beitrag #7457653 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457654 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457656 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457657 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457659 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457690 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457691 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457692 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457693 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457695 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Ich glaube ja fast du verwechselt hier Täter und Opfer.

Think Wrong angewendet, scheint da etwas angesprochen zu haben.

Die Anzeichen sprechen fuer eine Vorgeschichte vor dem Forum. Das zu 
erwaehnen verwechselt keine Rollen.

Beitrag #7457726 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457727 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457728 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457729 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457730 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457743 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457744 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457745 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457748 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457750 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Frank M. schrieb:
>> Erfshrungsgemäß ist es dem Frieden nicht zuträglich, wenn jeder darauf
>> beharrt, im Recht zu sein, unabhängig von der tatsächlichen Lage.
>
> Vollkommen richtig. Wenn Moby dauerhaft aufhören würde mit der
> Spammerei, könnte man später mal vielleicht darüber nachdenken.
> Umgekehrt wird leider kein Schuh daraus: Moby kann nicht erwarten, dass
> wir seinen Spam stehen lassen, um ihn anschließend wieder wohlwollend
> aufzunehmen. Wo kämen wir bei so einer Form des Terrors hin?

Es ist absehbar, dass sich so nichts ändern wird. Selbstverständlich 
seid Ihr -Deiner Darstellung zu Folge - im Recht. Es hat durchaus seinen 
Grund, dass ich von "Gnadenakt" schrieb.

Udo S. schrieb:
> Dieter D. schrieb:
>> sind Folgen von mehreren Jahren von
>> Kommunikationsmobbing
>
> Ich glaube ja fast du verwechselt hier Täter und Opfer.

Genau diese Denke ist es, die hier eine Lösung verhindert. Beide Seiten 
zeigen jeweils auf den Anderen und sehen sich selbst im Recht. So wird 
das nichts; auf dieser Basis funktioniert ganz prima Blutrache über 
mehrere Generationen.

Bezeichnender Weise gibt es noch keine Stellungnahme zu der Frage, ob es 
nicht vielleicht weniger Aufwand bedeuten könnte, zu gewärtigende 
"auffällige" Postings einfach zu löschen.


Phasenschieber S. schrieb:
> Ich bekam die letzte Woche zum zweiten Mal eine Mail (PN) von "Katze"
> mit dem Inhalt "miau, miau".

Und, was hast Du geantwortet?

Ich habe die auch bekommen, aber auch Liebesbriefe, Text "Ich mag Dich". 
Ich finde es nicht schlimm, gemocht zu werden. Ich habe aber von einer 
Antwort abgesehen.

Phasenschieber S. schrieb:
> Die Psychose dieses Menschen scheint also doch in erheblichem Maße
> pathologisch zu sein.

Das haben Psychosen gewöhnlich so an sich. Es bedarf alkerdings eines 
Mediziners, um sie zu diagnostizieren.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Moby,

wenn Du Dein letztes Pisting exakt einmal abgesetzt hättest, könnte man 
in Erwägung ziehen, Dich ernst zu nehmen.  So wird das aber nichts.

Beitrag #7457772 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457773 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457774 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457775 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Ein T. (ein_typ)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Udo S. schrieb:
>> Ich glaube ja fast du verwechselt hier Täter und Opfer.
>
> Think Wrong angewendet, scheint da etwas angesprochen zu haben.
>
> Die Anzeichen sprechen fuer eine Vorgeschichte vor dem Forum. Das zu
> erwaehnen verwechselt keine Rollen.

Etwas weiter gedacht: womöglich verwechselt auch das die Rollen.

Beitrag #7457791 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457793 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457795 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Moby,
>
> wenn Du Dein letztes Pisting exakt einmal abgesetzt hättest, könnte man
> in Erwägung ziehen, Dich ernst zu nehmen.  So wird das aber nichts.

Stimme ich voll zu. Denke mal darüber nach. Mit Mehrfach-Beiträgen 
gleichen Inhalts nervst Du auch die nachsichtigsten und tolerantesten 
Foristen. So erreichst Du leider nur das Gegenteil dessen, was Du 
insgeheim willst: Hier mitmachen und ernst genommen werden.

von Ein T. (ein_typ)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Es hat durchaus seinen
> Grund, dass ich von "Gnadenakt" schrieb.

Es hat doch schon etliche "Gnadenakte" gegeben. Wie viele sollen es denn 
Deiner Meinung nach noch werden?

> Udo S. schrieb:
>> Ich glaube ja fast du verwechselt hier Täter und Opfer.
>
> Genau diese Denke ist es, die hier eine Lösung verhindert.

Eine Lösung dieses Problems würde voraussetzen, daß alle Beteiligten an 
einer solchen interessiert wären. Was führt Dich zu der Vermutung, daß 
ebendies der Fall sei? Zumal mir auch keine Lösung einfallen will, die 
keinen Gesichtsverlust mindestens einer der Parteien bedeuten würde -- 
vielleicht reicht dazu aber auch nur meine Fantasie nicht aus.

> Beide Seiten
> zeigen jeweils auf den Anderen und sehen sich selbst im Recht.

Vielleicht, aber wahrscheinlich nicht. Der Störer weiß zweifellos genau, 
was er da tut, und daß er im Unrecht ist. Das war schon in den wochen-, 
nein: monatelangen Gesprächen, Diskussionen und Disputen so, die erst zu 
seinem Hausverbot geführt haben.

> Bezeichnender Weise gibt es noch keine Stellungnahme zu der Frage, ob es
> nicht vielleicht weniger Aufwand bedeuten könnte, zu gewärtigende
> "auffällige" Postings einfach zu löschen.

Es hat dazu bereits mehrmals Aussagen seitens verschiedener Moderatoren 
gegeben, nur noch nicht in diesem Thread. Der übereinstimmende 
Grundtenor dieser Ausführungen war, daß das Problem vernachlässigbar 
sei.

von Ein T. (ein_typ)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Mit Mehrfach-Beiträgen
> gleichen Inhalts nervst Du auch die nachsichtigsten und tolerantesten
> Foristen. So erreichst Du leider nur das Gegenteil dessen, was Du
> insgeheim willst: Hier mitmachen und ernst genommen werden.

Hast Du den Eindruck, daß er das will? (Ich nicht.) Darf ich fragen, 
worauf Du Deinen Eindruck stützt?

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Ein T. schrieb:
> Hast Du den Eindruck, daß er das will? (Ich nicht.) Darf ich fragen,
> worauf Du Deinen Eindruck stützt?

Natürlich darfst Du fragen!

Ich habe vor wenigen Wochen einen Link zu einem Thread angesehen, der 
einige Jahre alt war. Moby hat da durchaus sachlich geschrieben, auch 
wenn es den übrigen Foristen zunehmend seltsam und altbacken vorkam. 
Moby beharrte trotz Sachlichkeit auf seinem Standpunkt (vorgebliche 
Vorteile von Assembler statt Hochsprache). Man (d.h. ich) konnte direkt 
lesen, wie einsam er wurde.

Aber - und das ist bei meiner Meinung sicher auch deutlich geworden: Er 
muss zweifellos selber über seinen Schatten springen.

Das Problem sitzt wohl tiefer - zu tief.

Percy N. schrieb:
> Das haben Psychosen gewöhnlich so an sich. Es bedarf alkerdings eines
> Mediziners, um sie zu diagnostizieren.

Ja.

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Ja.

Nein, nicht zwingend. Manche Diagnosen sind so aufdrängend, daß es dazu 
keines Mediziners bedarf.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Manche Diagnosen sind so aufdrängend, daß es dazu
> keines Mediziners bedarf.

Was an dem Problem allerdings nichts ändert.

Beitrag #7457847 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457848 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457849 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Was an dem Problem allerdings nichts ändert.

An dem Problem kann nur eine Therapie etwas ändern und das ist wiederum 
Aufgabe eines Mediziners. Hier kommen wir wieder zusammen :-)

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Ein T. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Es hat durchaus seinen
>> Grund, dass ich von "Gnadenakt" schrieb.
>
> Es hat doch schon etliche "Gnadenakte" gegeben. Wie viele sollen es denn
> Deiner Meinung nach noch werden?
>
Da mir bisher keine Akteneinsicht gewährt wurde, liegt es nahe, dass mir 
insoweit Details unbekannt sein könnten.
>> Udo S. schrieb:
>>> Ich glaube ja fast du verwechselt hier Täter und Opfer.
>>
>> Genau diese Denke ist es, die hier eine Lösung verhindert.
>
> Eine Lösung dieses Problems würde voraussetzen, daß alle Beteiligten an
> einer solchen interessiert wären. Was führt Dich zu der Vermutung, daß
> ebendies der Fall sei?
Was führt Dich zu der Vermutung, dass ich irgend etwas om dieser 
Richtung vermute? Ich halte es für offenkundig, dass beide Seiten nicht 
nachgeben wollen und fie jeweilige Gegenseite für den Schurken halten.
> Zumal mir auch keine Lösung einfallen will, die
> keinen Gesichtsverlust mindestens einer der Parteien bedeuten würde --
Ja, da scheint der Hase im Pfeffer zu liegen - es könnte an Größe 
mangeln,  so dass man eine Blamage fürchtet. Da bleibt eigentlich nur 
Seppuku ...
> vielleicht reicht dazu aber auch nur meine Fantasie nicht aus.
Vielleicht reicht Deine Phantasie lediglich nicht dazu, Dir 
vorzustellen, dass Nachgeben keineswegs zwangsläufig einen 
Gesichtsverlust bedeuten muss, sondern auch eine Machtdemonstration 
darstellen kann.
>
>> Beide Seiten
>> zeigen jeweils auf den Anderen und sehen sich selbst im Recht.
>
> Vielleicht, aber wahrscheinlich nicht. Der Störer weiß zweifellos genau,
> was er da tut, und daß er im Unrecht ist.
Erklärtermaßen sieht er das entschieden anders. Vor dem Hintergrund ist 
es nicht zielführend, das nein-doch-nein-doch-Spielchen bis auf Weiteres 
fortzusetzen.
> Das war schon in den wochen-,
> nein: monatelangen Gesprächen, Diskussionen und Disputen so, die erst zu
> seinem Hausverbot geführt haben.
>
Um so weniger ist jetzt mit einem Sinneswandel zu rechnen, so lange die 
Rahmenbedingungen unverändert sind.
>> Bezeichnender Weise gibt es noch keine Stellungnahme zu der Frage, ob es
>> nicht vielleicht weniger Aufwand bedeuten könnte, zu gewärtigende
>> "auffällige" Postings einfach zu löschen.
>
> Es hat dazu bereits mehrmals Aussagen seitens verschiedener Moderatoren
> gegeben, nur noch nicht in diesem Thread. Der übereinstimmende
> Grundtenor dieser Ausführungen war, daß das Problem vernachlässigbar
> sei.
Dann könnte man es ja darauf ankommen lassen.  Om Wege steht nur die 
Feage "Wo kämen wir da hin?" bzw "Wie kommen wir dazu?"

Mein, ich weiß auch keine Patentlösung. Aber ich fsnd es wichtig, die 
einzelnen Gesuchtdpunkte einmal durch zu deklinieren, auch wenn manches 
vermutlich ausgelassen wurde.

Ich halte es aber nach wie vor im Interesse des Forums für sinnvoll, 
nach einer Lösung zu suchen. Im RL wäre hier wohl Mediation zu 
empfehlen, aber im Netz wird das kaum machbar sein.

von Michael W. (miks)


Lesenswert?

Moby - mal ehrlich: glaubst Du wirklich, daß Deine beknackten Beiträge 
GELESEN werden? Die allermeisten hier im Forum erkennen doch inzwischen 
'ihre Schweine am Gang'. Will sagen, sie erkennen: aaahh, der Moby 
wieder, dieser Trollo. Und lesen Dein erbärmliches Geseiher gar nicht 
erst durch - schade, wa? Und melden dankenswerter Weise das Geschmiere 
gleich an die Moderation, um es (gottlob) alsbald entsorgt zu wissen...

P.S. ... und geh' ma bei'n Aazt

von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Ich halte es aber nach wie vor im Interesse des Forums für sinnvoll,
> nach einer Lösung zu suchen. Im RL wäre hier wohl Mediation zu
> empfehlen, aber im Netz wird das kaum machbar sein.

Das kannst du für Dich persönlich so sehen und halten, ist im realen 
Leben für die Allgemeinheit aber nicht sinnvoll, denn:
Wenn die Klugen immer nachgeben, wird die Welt von den Dummen 
beherrscht.

Genau dieses kann man mehr und mehr in unserer Bunten Republik sehen.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Wenn die Klugen immer nachgeben, wird die Welt von den Dummen
> beherrscht.

Den Spruch kannte ich schon länger, und mir ist auch schon länger klar, 
warum er nur von denen gebracht wird, denen es u. a. an der Kompetenz 
zum Nachgeben gebricht.

Beitrag #7457943 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457944 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457945 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Phasenschieber S. (Gast)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Den Spruch kannte ich schon länger, und mir ist auch schon länger klar,
> warum er nur von denen gebracht wird, denen es u. a. an der Kompetenz
> zum Nachgeben gebricht.

🤣

Na, dann befolge selbst mal deine hier postulierte Philosophie, denn 
gerade Du bist jemand, der bei persönlichen Infragestellungen äußerst 
schnell die Contenance verliert.

Brauchst du Beispiele?
Glaube nicht, daß du daran interessiert bist 😊

von Heinrich K. (minrich)


Lesenswert?

Hier -mc.net- ist das aber ein Forum für Elektronik, Hardware, Software, 
Digitales, Analoges, Starkstrom, Schwachstrom.

Die anonyme Quassel-Therapie-Gruppe für Gestörte wie "moby" ist hier 
aber nicht. mc ist kein Bezirkskrankenhaus.

Hier muss sich kein Moderator als lügen-Lothar, Lösch-Mod, Zensurdepp 
noch sonstwas beschimpfen lassen, nur um "Gnade" gegen moby walten zu 
lassen.

Das darfst und kannst Du, Percy, gerne bei Dir zuhause mit moby 
veranstalten. Genausowenig ist hier erklärtermassen kein Juraforum. 
Betreiber ist Andreas Schwarz und der hat in den Nutzungsbedingungen 
festgelegt, was hier gilt und was nicht.

Wer den asozialen moby bei sich zuhause bewirten, betüddeln und 
rund-um-versorgen will, soll das gerne tun, aber nicht in einem 
Elektronikforum.

Für die ganz besonders saudumm-renitenten hier:

Elektronikforum!

Elektronikforum!

Nein, kein Psychoforum!

Beitrag #7457961 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457962 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457963 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457966 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457970 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457975 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457978 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7457980 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Heinrich K. (minrich)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Dir ist sber schon klar, dass genau diese Vorgehensweise das derzeitige
> Verhalten perpetuieren wird, im Zweifel ad infinitum und gesteigert?

Völlig an der Realität vorbei!

moby hatte eben wieder seine x Threads gepostet und ebenso schnell waren 
sie wieder weg. Das lässt sich automatisieren.

Es genügt dann das einmalige Markieren von Satzteilen im Betreff von 
Hand plus eine automatisierte Wartezeit vpn drei Minuten.

moby glaubt dann, posten zu können, der Moderation lästige Arbeit zu 
machen, in Wirklichkeit erledigts ein Programmteil.

von 900ss (900ss)


Lesenswert?

Frank M. schrieb:
> Die Arbeit, die Du mir machst, Deine Texte (was zum Teufel ist
> "blte"???) sinnentnehmend zu verstehen, ist wahrlich eine Zumutung.

Ist zwar OT aber trotzdem... Ich finde es auch Recht nervig, solche 
Beiträge zu lesen. Inzwischen überspringe ich sie. Ich sehe es auch als 
eine Form von Respektlosigkeit seinen Mitmenschen gegenüber, derart mit 
Fehlern übersäten Postings zu hinterlassen.
Aber ich fürchte, das juckt den Forumsteilnehmer genau Null. Sonst würde 
das auch nicht nach deiner bitte Frank, weiter so betrieben werden.

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Da mir bisher keine Akteneinsicht gewährt wurde, liegt es nahe, dass mir
> insoweit Details unbekannt sein könnten.

Es fing alles damit an, dass Moby Ende 2015 auf geschlagenen 10 
Forumsseiten großspurig erklärte, dass man sein Assembler-Programm bzgl. 
Größe niemals in der Programmiersprache C schlagen könnte - allein, weil 
Assembler das Non-Plus-Ultra sei.

Hier

Beitrag "Re: Assembler wieder auf dem Weg nach vorn"

konnte Yalu dann seine Fassung in C vorlegen, welche nicht nur dasselbe 
tat wie Mobys Programm, sondern auch noch erheblich kleiner vom 
Speicherbedarf war. Damit war dann Mobys Behauptung widerlegt.

Moby hat sich zwar noch mit Händen und Füßen gegen diese Niederlage 
gewehrt mit fadenscheinigen Ausreden (es lohnt sich, den kompletten 
Thread zu lesen), allerdings war sein Strampeln mehr als peinlich.

Kurze Zeit danach fing alles an: Moby erklärte sich zum fanatischen 
Anhänger von Assembler und akzeptierte keine anderen Meinungen mehr. 
Ganz im Gegenteil: Er fing an, im Forum einen Kreuzzug für Assembler zu 
führen, was dann letztendlich in unaufhörlichem Spammen mündete.

Edit:

Komischerweise führt der obige Link immer an den Anfang des Threads. Die 
Stelle ist auf der 10. Seite, Beitrag vom 19.12.2015 14:59.

: Bearbeitet durch Moderator
von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Frank M. schrieb:
> Kurze Zeit danach fing alles an: Moby erklärte sich zum fanatischen
> Anhänger von Assembler und akzeptierte keine anderen Meinungen mehr.
> Ganz im Gegenteil: Er fing an, im Forum einen Kreuzzug für Assembler zu
> führen, was dann letztendlich in unaufhörlichem Spammen mündete.

Um den Assembler Code ging es doch nie. Das war nur der Aufhänger - der 
Grund, "legitim" vollkommen zu eskalieren.

von Ein T. (ein_typ)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Ein T. schrieb:
>> Es hat doch schon etliche "Gnadenakte" gegeben. Wie viele sollen es denn
>> Deiner Meinung nach noch werden?
>
> Da mir bisher keine Akteneinsicht gewährt wurde, liegt es nahe, dass mir
> insoweit Details unbekannt sein könnten.

Die jüngsten Ereignisse machen eine Akteneinsicht einmal mehr 
überflüssig, allerdings habe ich gut reden: ich habe von Beginn an alle 
Akten -- und Akte -- dieses Stückes verfolgt und war bisweilen sogar 
höchstselbst an einigen der erfolglosen Versuche beteiligt, diesen Herrn 
zur Vernunft zu bringen und zu einer Verhaltensänderung zu bewegen.

> Was führt Dich zu der Vermutung, dass ich irgend etwas om dieser
> Richtung vermute? Ich halte es für offenkundig, dass beide Seiten nicht
> nachgeben wollen und fie jeweilige Gegenseite für den Schurken halten.

Wer hier in welcher Rolle unterwegs ist, ist wohl offensichtlich. Zudem 
repräsentieren die Moderatoren natürlich den Inhaber des Hausrechts und 
handeln in Übereinstimmung mit den Nutzungsbedingungen.

> Ja, da scheint der Hase im Pfeffer zu liegen - es könnte an Größe
> mangeln,  so dass man eine Blamage fürchtet. Da bleibt eigentlich nur
> Seppuku ...

Dazu fehlt dem Mensch leider sowohl die Satisfaktionsfähigkeit, als auch 
ein geeigneter Kaishakunin, und für den Betreiber und seine Moderatoren 
steht ohnehin eine ganz andere Art von Gesicht auf dem Spiel. Im Übrigen 
wäre das Problem auch ohne Suizid zu lösen, indem der bemitleidenswerte 
Mensch sich einfach eine andere und vielleicht gar eine entspannendere, 
lohnendere und befriedigendere Freizeitbeschäftigung suchen würde.

>> Vielleicht, aber wahrscheinlich nicht. Der Störer weiß zweifellos genau,
>> was er da tut, und daß er im Unrecht ist.
>
> Erklärtermaßen sieht er das entschieden anders.

Verzeihung, aber: behauptetermaßen...

> Um so weniger ist jetzt mit einem Sinneswandel zu rechnen, so lange die
> Rahmenbedingungen unverändert sind.

Welche Rahmenbedingungen? Die Moderation hat monatelang dabei zugesehen, 
wie dieser Mensch jede Diskussion über Hochsprachen mit Provokationen 
ge- und viele davon auch "erfolgreich" zerstört hat. Als die Sache zu 
sehr Überhand nahm und etliche Teilnehmer inklusive meiner selbst 
erfolglos versucht hatten, zunächst sachlich, später zunehmend genervt 
mit diesem Menschen zu sprechen, haben die Moderatoren eingegriffen: 
zuerst mehrmals freundlich, dann bestimmt, dann deutlich, zuletzt wurde 
ihm das Hausverbot angedroht und danach ausgesprochen.

Auch danach hat es mehrere Versuche und Angebote seitens der Moderatoren 
gegeben, mit dem Herrn ins Gespräch zu kommen und das Hausverbot wieder 
aufzuheben, wenn er sich dazu bereit erklären würde, sein Verhalten zu 
ändern. All diese Angebote und Versuche hat er brüsk abgelehnt.

Damals waren diese "Rahmenbedingungen" also noch gänzlich andere. 
Trotzdem hat der Mensch darauf bestanden, jedem seine -- das behauptet 
er bis heute -- "unbequemen Wahrheiten" mit maximaler Penetranz 
aufzuzwingen. Aufgrund meiner Erfahrung mit dem Menschen halte ich es 
für ausgeschlossen, daß er sein Verhalten ändern wird, und zwar gänzlich 
unabhängig davon, ob der Betreiber und die Moderatoren auf ihn zugehen. 
Sein offensichtliches Ziel war und ist es, das Forum, dessen Betrieb, 
und seine Nutzer zu stören -- auch wenn er natürlich etwas anderes 
behauptet.

> Dann könnte man es ja darauf ankommen lassen.  Om Wege steht nur die
> Feage "Wo kämen wir da hin?" bzw "Wie kommen wir dazu?"

Es wurde mehrmals versucht, es "darauf ankommen" zu lassen. Und es hat 
bislang kein einziges Mal gefruchtet.

> Mein, ich weiß auch keine Patentlösung. Aber ich fsnd es wichtig, die
> einzelnen Gesuchtdpunkte einmal durch zu deklinieren, auch wenn manches
> vermutlich ausgelassen wurde.

Wie gesagt: es wurde bereits alles versucht, ohne Erfolg. Denn um eine 
Annäherung zu erreichen, müssen beide Parteien daran interessiert sein. 
Mindestens eine der beiden Parteien, nämlich dieser Mensch, ist das aber 
offensichtlich niemals gewesen -- und sein Verhalten der letzten Wochen, 
Monate und Jahre läßt keinerlei Zweifel daran aufkommen, daß sich dieser 
Umstand auch niemals ändern wird.

> Ich halte es aber nach wie vor im Interesse des Forums für sinnvoll,
> nach einer Lösung zu suchen.

Wie gesagt: eine konstruktive Lösung würde unbedingt voraussetzen, daß 
beide Seiten an einer konstruktiven Lösung interessiert sind. Der Mensch 
war das aber offensichtlich nie und ist es bis heute nicht. Daran ändert 
sich auch nichts, wenn er etwas anderes zu behaupten pflegt, um sich als 
bemitleidenswertes Opfer angeblich willkürlich handelnder Moderatoren zu 
gerieren. Ich selbst war und bin allerdings Zeuge dafür, daß er niemals 
Opfer, sondern immer nur Täter war und es bis dato ist.

> Im RL wäre hier wohl Mediation zu
> empfehlen, aber im Netz wird das kaum machbar sein.

Auch eine Mediation setzt voraus, daß beide Parteien... you get the 
idea.

Beitrag #7458001 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7458002 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7458004 wurde von einem Moderator gelöscht.
von J. S. (jojos)


Lesenswert?

Der ganze Moby Müll aus 2014/2015 und mehr gehört komplett gelöscht. In 
jeden Thread die Assembler Kacke reingeschissen, Antworten die keiner 
hören wollte aber die der selbsternannte Messias unablässig wiederholt 
hatte.
Warum hat man das stehen gelassen? Es gab genug Freundliche Hinweise und 
Warnungen, genug ist genug.
Eine Suche nach Moby sollte hier Null Ergebnisse liefern.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Ein T. schrieb:
>> Was führt Dich zu der Vermutung, dass ich irgend etwas om dieser
>> Richtung vermute? Ich halte es für offenkundig, dass beide Seiten nicht
>> nachgeben wollen und fie jeweilige Gegenseite für den Schurken halten.
>
> Wer hier in welcher Rolle unterwegs ist, ist wohl offensichtlich.
Aber sicher, für beide Seiten ist die andere böse.
> Zudem
> repräsentieren die Moderatoren natürlich den Inhaber des Hausrechts und
> handeln in Übereinstimmung mit den Nutzungsbedingungen.
Das hat mit dem Problem herzlich wenig zu tun, sofern es um eine Lösung 
geht. Aber es ist bezeichnend, das Du sie hier anführst.
>
>> Ja, da scheint der Hase im Pfeffer zu liegen - es könnte an Größe
>> mangeln,  so dass man eine Blamage fürchtet. Da bleibt eigentlich nur
>> Seppuku ...
>
> Dazu fehlt dem Mensch leider sowohl die Satisfaktionsfähigkeit,
Hältst Du es für angebracht, hier statt Tatsachen Werturteile 
einzubringen?
> als auch
> ein geeigneter Kaishakunin, und für den Betreiber und seine Moderatoren
> steht ohnehin eine ganz andere Art von Gesicht auf dem Spiel.
Auch das ist eine Wertung.
> Im Übrigen
> wäre das Problem auch ohne Suizid zu lösen, indem der bemitleidenswerte
> Mensch sich einfach eine andere und vielleicht gar eine entspannendere,
> lohnendere und befriedigendere Freizeitbeschäftigung suchen würde.
>
Offenbar verortest Du das Ptoblem ausschließlich auf seiner Seite.

>>> Vielleicht, aber wahrscheinlich nicht. Der Störer weiß zweifellos genau,
>>> was er da tut, und daß er im Unrecht ist.
>>
>> Erklärtermaßen sieht er das entschieden anders.
>
> Verzeihung, aber: behauptetermaßen...

Darüber werde ich mit Dir nicht streiten.
>
>> Um so weniger ist jetzt mit einem Sinneswandel zu rechnen, so lange die
>> Rahmenbedingungen unverändert sind.
>
> Welche Rahmenbedingungen? Die Moderation hat monatelang dabei zugesehen,
> wie dieser Mensch jede Diskussion über Hochsprachen mit Provokationen
> ge- und viele davon auch "erfolgreich" zerstört hat. Als die Sache zu
> sehr Überhand nahm und etliche Teilnehmer inklusive meiner selbst
> erfolglos versucht hatten, zunächst sachlich, später zunehmend genervt
> mit diesem Menschen zu sprechen, haben die Moderatoren eingegriffen:
> zuerst mehrmals freundlich, dann bestimmt, dann deutlich, zuletzt wurde
> ihm das Hausverbot angedroht und danach ausgesprochen.
>
> Auch danach hat es mehrere Versuche und Angebote seitens der Moderatoren
> gegeben, mit dem Herrn ins Gespräch zu kommen und das Hausverbot wieder
> aufzuheben, wenn er sich dazu bereit erklären würde, sein Verhalten zu
> ändern. All diese Angebote und Versuche hat er brüsk abgelehnt.
>
> Damals waren diese "Rahmenbedingungen" also noch gänzlich andere.
> Trotzdem hat der Mensch darauf bestanden, jedem seine -- das behauptet
> er bis heute -- "unbequemen Wahrheiten" mit maximaler Penetranz
> aufzuzwingen. Aufgrund meiner Erfahrung mit dem Menschen halte ich es
> für ausgeschlossen, daß er sein Verhalten ändern wird, und zwar gänzlich
> unabhängig davon, ob der Betreiber und die Moderatoren auf ihn zugehen.
> Sein offensichtliches Ziel war und ist es, das Forum, dessen Betrieb,
> und seine Nutzer zu stören -- auch wenn er natürlich etwas anderes
> behauptet.
>
Das sind Informationen, die mir geholfen hätten, die allgemeine 
Problemstellung zu verstehen. Schade, dass sie jetzt erdt kommen.

>> Dann könnte man es ja darauf ankommen lassen.  Om Wege steht nur die
>> Feage "Wo kämen wir da hin?" bzw "Wie kommen wir dazu?"
>
> Es wurde mehrmals versucht, es "darauf ankommen" zu lassen. Und es hat
> bislang kein einziges Mal gefruchtet.
>
>> Mein, ich weiß auch keine Patentlösung. Aber ich fsnd es wichtig, die
>> einzelnen Gesuchtdpunkte einmal durch zu deklinieren, auch wenn manches
>> vermutlich ausgelassen wurde.
>
> Wie gesagt: es wurde bereits alles versucht, ohne Erfolg. Denn um eine
> Annäherung zu erreichen, müssen beide Parteien daran interessiert sein.
> Mindestens eine der beiden Parteien, nämlich dieser Mensch, ist das aber
> offensichtlich niemals gewesen -- und sein Verhalten der letzten Wochen,
> Monate und Jahre läßt keinerlei Zweifel daran aufkommen, daß sich dieser
> Umstand auch niemals ändern wird.
>
Ich kenne die näherem Umstände der damaligen Ereignisse nicht, 
insbesondere die Abreden zwischen moby und Andreas.
>> Ich halte es aber nach wie vor im Interesse des Forums für sinnvoll,
>> nach einer Lösung zu suchen.
>
> Wie gesagt: eine konstruktive Lösung würde unbedingt voraussetzen, daß
> beide Seiten an einer konstruktiven Lösung interessiert sind. Der Mensch
> war das aber offensichtlich nie und ist es bis heute nicht. Daran ändert
> sich auch nichts, wenn er etwas anderes zu behaupten pflegt, um sich als
> bemitleidenswertes Opfer angeblich willkürlich handelnder Moderatoren zu
> gerieren.
Da stehen zwei Tatsachenbehautungen einander gegenüber, die teilweise 
auch noch innere Vorgänge betreffen. Problematisch.
> Ich selbst war und bin allerdings Zeuge dafür, daß er niemals
> Opfer, sondern immer nur Täter war und es bis dato ist.
Pardon: Du kanbst nur vezeugen, was Du beobachtet hast. Ob moby gegrn 
irgendwelche Bedingungen verstoßen hat konntest Du nicht beobachten, da 
hierzu eine Wertung erfolgen müsste.
>
>> Im RL wäre hier wohl Mediation zu
>> empfehlen, aber im Netz wird das kaum machbar sein.
>
> Auch eine Mediation setzt voraus, daß beide Parteien... you get the
> idea.
Ja. Beide wollen nicht.

Wenn ich Deine Tatsachenschilderung zu Grunde lege, dann sehe ich 
allerdings wenig Anlass für Hoffnung. Danke für die Infos, auch an 
Frank, der ebenfalls ein wenig Licht in die Sache bringen konnte.

Jetzt kann ich das Verhalten der Moderatoren weitaus besser verstehen 
als vorher, wo jede Nachfrage erbarmungslos abgewürgt wurde, soweit ich 
das beobachten konnte.

Bleibt noch die Frage nach dem fehlenden Schloss offen ...

Schönen Abend zusammen!

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Bleibt noch die Frage nach dem fehlenden Schloss offen ...

Vielleicht gibt es bald einen Nachfolgethread, unter welchem
Titel auch immer...

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Bleibt noch die Frage nach dem fehlenden Schloss offen ...

Das wurde oben schon erklärt: Es handelt sich offensichtlich um ein 
technisches Problem. Das Anheften-Icon hat offenbar Priorität gegenüber 
dem Gesperrt-Icon. Das ist etwas unglücklich, wäre jedoch momentan nur 
durch das Entsperren des Threads auflösbar. Das steht aber momentan 
nicht zur Debatte. Bedanken darfst Du Dich bei Moby.

: Bearbeitet durch Moderator
Beitrag #7458028 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7458029 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7458033 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7458034 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7458035 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Peter G. (ham)


Lesenswert?

Hallo

Der berühmt-berüchtigte Moby ist z.B. mir gar nicht mal so aufgefallen, 
da gibt es andere, die mehr oder weniger unablässig jeden Respekt 
gegenüber den jeweiligen TO oder den Menschen innerhalb des Threads 
(eben keinen Bot, keine KI, kein ChatGPT, keine mehr oder weniger 
anonyme "Zeitungsmeldung" - sondern echte lebende Personen -die hier 
schreiben) ihn nicht passenden Aussagen und Meinungen auf persönlicher, 
und nicht rein faktisch nur das Thema betreffend, Art niedermachen.

Im Gegensatz zum echten Leben ist es ein leichtes, sein altes Ich und 
seine Vergangenheit abzuschütteln und "sterben" zu lassen (Account nicht 
mehr nutzen - selbständig Löschen geht wohl leider nicht?) und sich neu 
mit anderen Namen anzumelden und dann so zu benehmen, wie es die (leider 
typischerweise leisen - wie im richtigen Leben) anderen 90% bis 95% 
machen.

Gegensätzliche Meinungen und Diskussionen, die auch mal heftiger, aber 
immer nur rein das Thema und nicht die Personen betreffen, können sehr 
interessant und lehrreich sein - enttäuschenderweise scheint es aber 
unmöglich zu sein, eine rein faktenbasierte und das Thema betreffende 
Diskussion von z.B. Uni vs. FH vs. Ausbildung, Windows vs. Linux, über 
Elektromobilität, Energieerzeugung und deren Nutzung,... zu führen, die 
ohne jegliche persönliche Wertung, Angriffe auskommt, bzw. wo gezielte 
Störenfriede (durchaus auch "Einmal Wunder") sich nicht rein melden und 
zündeln...

Beitrag #7458041 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7458042 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7458043 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7458044 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Frank M. schrieb:
> Das wurde oben schon erklärt: Es handelt sich offensichtlich um ein
> technisches Problem.

Da das nun geklärt ist, und Moby auch diesen Thread bloß zum Zuspammen 
benutzt, können wir gut und gern hier das Schloss davor hängen.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.