Forum: FPGA, VHDL & Co. Kompatibilität von Konfigurationsspeichern?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andre G. (andgst01)


Lesenswert?

Schönen Mittwoch Abend,

mir sind kürzlich einige ältere FPGAs zugelaufen (Altera 
EPF6024AQC208-3N im noch halbwegs lötbaren PQFP Gehäuse).

Das Datenblatt sagt dass man als Konfigurationsspeicher einen EPC1 oder 
EPC1441 verwenden soll.
Diese sind aber schon längst nicht mehr aufzutreiben.

Digikey schlägt mir als Ersatz für EPC1441 den AT17LV512A-10PU vor.

Geht das?
Kann man einfach einen beliebigen anderen Speicher (der groß genug ist) 
verwenden?
Oder ist da zum Beispiel ein "hardgecodeter" String im Speicher der 
abgefragt wird sodass ein Altera FPGA nur aus den hauseigenen Speichern 
lesen kann?
(Würde mich nicht überraschen ...)

Ich bin kompletter Anfänger was FPGAs angeht, ich hatte nur mal ein 
wenig mit einem Basys3 Board herumgespielt aber noch nie "von Grund auf" 
selbst ein FPGA Board gebastelt.

von Bernd G. (Gast)


Lesenswert?

Ich weiß, das kommt jetzt nicht gut an: kauf dir was Aktuelles.

von Motopick (motopick)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

> Geht das?

Aussage ohne Gewehr: Ja.
Ich meine mal gelesen zu haben, dass auch groessere als
Ersatz zu gebrauchen sind. Also z.B. EPC4

Aber ob es ueberhaupt lohnend ist, einen
> EPF6024AQC208-3N
noch irgendwo zu verbauen?

Ich habe hier auch noch die allergroessten SPARTAN-XL: XCS40XL.
Und auch die passenden Synthesewerkzeuge.
Aber es lohnt nicht wirklich. :(

von Motopick (motopick)


Lesenswert?

Hast du ueberhaupt die passende(!) Toolchain fuer den
> EPF6024AQC208-3N
?¿?
Ein System um die laufen zu lassen, ist da fast unkritisch.

Es hat mich seinerzeit einige Muehe gekostet, dass fuer die
XCS40XL aufzutreiben.

von Andre G. (andgst01)


Lesenswert?

Also ich habe die Version 9.0 von der Quartus 2 software ("Web Edition", 
die kostenlose) runtergeladen.
Brauche ich (außer Programmer natürlich), sonst noch was?

Dachte das sei ähnlich wie bei Vivado von Xilinx (da ist alles mit 
dabei).

von Motopick (motopick)


Lesenswert?

> sonst noch was?

Es koennte sein, dass "FLEX 6000" noch ein extra Devicepaket ist.
Ob das zu Quartus 9.0 passt, kann ich dir aber nicht sagen.

Am einfachsten ist es wohl, die Software zu installieren,
ein neues Projekt anzulegen, und zu pruefen ob dein FPGA
sich als Synthesetarget auswaehlen laesst.

von Andre G. (andgst01)


Lesenswert?

Motopick schrieb:
> Es koennte sein, dass "FLEX 6000" noch ein extra Devicepaket ist.
> Ob das zu Quartus 9.0 passt, kann ich dir aber nicht sagen.

Soweit läuft alles.

Alles bis zum letzten Schritt (Program Device) läuft ohne Fehler oder 
Warnungen durch.

Motopick schrieb:
> Aussage ohne Gewehr: Ja.
> Ich meine mal gelesen zu haben, dass auch groessere als
> Ersatz zu gebrauchen sind. Also z.B. EPC4

Danke für die Antwort aber die gibt es ja auch nicht mehr ...

Aber dafür EPCQ16ASI8N, ich glaube ich werde einfach mal ein oder zwei 
Stück von denen bestellen und schauen ob ich das zum Laufen bekomme ...
Ist auch von Intel / Altera und sollte mehr als genug Speicher haben (16 
MBit).

Probieren geht über studieren und so ...

von Motopick (motopick)


Lesenswert?

> Probieren geht über studieren und so ...

Studieren solltest du:
Application Note 116 (Configuring APEX 20K, FLEX 10K & FLEX 6000
Devices) for detailed information on configuring FLEX 6000 devices,
including sample schematics, timing diagrams, configuration options,
pins names, and timing parameters.

Das ganze ist ja immer sehr gut dokumentiert.
Man koennte sich also auch mit einen Protokollumschnurzler von
seriellen SPI-Flash auf Configflash behelfen.
Den muesste man aber wohl mit alternativer Software mit dem
Bitstream versehen.

Viel Erfolg!

von Andre G. (andgst01)


Lesenswert?

Danke!

Ich bin "einfache" Bauteile gewohnt wo alles nötige in einem einzelnen 
Datenblatt steht.
Aber bei FPGAs gibt es ja immer gefühlt 100 Datenblätter, AppNotes, usw 
...

von Motopick (motopick)


Lesenswert?

> 100

Mehr!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.