Forum: Platinen Wahl des richtigen Widerstandes


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Felix G. (boowser)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Moin zusammen,

ich brauch mal eure Meinung.

Bei meiner Mutter ist der Geschirrspüler kaputt gegangen, kein 
Lebenszeichen mehr. Ich hab also das Mainboard ausgebaut und 
passenderweise auch gleich eine Anleitung gefunden: 
https://de.ifixit.com/Anleitung/Bosch+Geschirrsp%C3%BCler+Dishwasher+SRI45T45EU-18+-+Reparatur+Steuerungsmodul/128617

Ist zwar für Bosch, aber Siemens scheint die selbe Platine zu verbauen, 
genau wie etliche andere Hersteller. Nun ist bei dem Widerstand in 
verschiedenen Anleitungen von verschiedenen Werten die Rede. Es gibt:

10 Ohm / 3W
100 Ohm / 3W
100 Ohm / 2W

Nun kann ich bestehende Bauteile ausbauen und identische wieder 
einlöten. Was ich nicht kann ist bewerten, ob es auch ein 10 Ohm tut, 
wenn's ein 100 Ohm war. Daher wollte ich nach den Farben gehen, aber ich 
bin mir absolut unsicher, was das für Farben sein sollen. Und keine 
Eventualität bringt mich auf einen der drei oberen Werte.

Nun brauch ich Eure Erfahrung: Können sich die Farben im Laufe der Zeit 
in dem Maße verändern? Ich schätze mal das Gerät hat seine 10 Jahre auf 
dem Buckel, eventuell auch etwas mehr. Welchen Widerstand soll ich 
nehmen?
In der Anleitung stand noch "Flammsicher", aber sind das nicht alle 
Widerstände?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. :)

Danke und VG

von Ingo W. (uebrig) Benutzerseite


Lesenswert?

Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist da noch der Käfer, hinter dem Elko 
hinüber. Der Widerstand wird an dem Kurzschlussstrom gestorben sein.

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Das war mal ein 100 Ohm / 3W Sicherungswiderstand.


Es gibt via Ebay Reparatursätze für kleines Geld.

von Felix G. (boowser)


Lesenswert?

Moin Ingo,

ich bin mir nicht sicher, was du mit Käfer meinst, aber der LNK304GN ist 
laut Anleitung auch hinüber. Diese sagt: "R(S-D) < 100 Ohm", da bin ich 
mit knapp 10 Ohm weit drunter. Ich glaub der blaue Elko ist auch 
hinüber, da sagt mein Multimeter OL. Oder ich kann den nicht im 
eingebauten Zustand messen, aber ich bestell vorsichtshalber mal einen 
neuen, dann messe ich nochmal wenn ich den ausgebaut habe.

Aber, meine eigentliche Frage, welchen Widerstand soll ich besorgen? 
Einfach die Farbkodierung bei mir ignorieren und zu 100Ohm/3W greifen, 
wie in der Anleitung beschrieben? (Edit.: Danke @hhinz, ich bestell mal 
was)

Danke und VG :)

: Bearbeitet durch User
von Wolf17 (wolf17)


Lesenswert?

Im Link ist ja deutlich zu lesen, dass der Sicherungswiderstand nur 
eines der defekten Teile ist.
In den Bildern zu Schritt 5 und 6 ist Braun Braun Schwarz Gold zu 
erkennen, also 11 Ohm. Aber warum im Text neben 10 auch 100 steht ist 
unklar.
Bei der 2 oder 3W Unterscheidung könnten die Abmessungen helfen, die 
sind ja leicht messbar.

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Felix G. schrieb:
> Ich glaub der blaue Elko ist auch
> hinüber, da sagt mein Multimeter OL.

Ist ganz normal.

Ersetze LNK und Widerstand.

von Felix G. (boowser)


Lesenswert?

Wolf17 schrieb:
> Im Link ist ja deutlich zu lesen, dass der Sicherungswiderstand nur eines
> der defekten Teile ist.
Ja, ist mir auch bewusst. Aber bei den anderen Bauteilen, steht 
wenigstens drauf was es ist. Da kann ich 1:1 das gleiche Bauteil 
bestellen. Beim Widerstand bin ich mir unsicher. Ich weiß auch nicht 
welche Auswirkungen das hat, wenn ich jetzt einen 22Ohm statt 100Ohm 
verbauen würde.

> In den Bildern zu Schritt 5 und 6 ist Braun Braun Schwarz Gold zu
> erkennen, also 11 Ohm. Aber warum im Text neben 10 auch 100 steht ist
> unklar.
Also ich erkenne da eher rot/rot/schwarz, sprich 22Ohm. Ich hab zwar 
einen Blaulicht-Filter drauf, aber braun/schwarz/braun erkenne ich da im 
Leben nicht.

> Bei der 2 oder 3W Unterscheidung könnten die Abmessungen helfen, die sind
> ja leicht messbar.
Sind sie? Ich wollte jetzt nicht einmal 2W und 3W bestellen um am Ende 
zu schauen welcher von der Größe passt. Hast du da einen Indikator für 
mich?

Ich hätte jetzt nach dem Hinweis von hhinz einfach das Set hier 
bestellt: https://www.ebay.de/itm/394451885691
Und vielleicht noch der Neugierde wegen: Was genau bedeuten die 
Bezeichnungen ober- und unterhalb des LNK304GN?

Danke :)

: Bearbeitet durch User
von Irgend W. (Firma: egal) (irgendwer)


Lesenswert?

Felix G. schrieb:
> Ist zwar für Bosch, aber Siemens scheint die selbe Platine zu verbauen
Ist ja auch ein und derselbe Laden:
- https://de.wikipedia.org/wiki/BSH_Hausger%C3%A4te

Felix G. schrieb:
> In der Anleitung stand noch "Flammsicher", aber sind das nicht alle
> Widerstände?
Bei weitem nicht. Deshalb gibt es ja extra "Sicherungswiderstände" die 
unter definierten Bedingen "defekt gehen".
- https://www.farnell.com/datasheets/2710532.pdf
- https://www.vishay.com/docs/28729/pr010203.pdf

Felix G. schrieb:
> Ich weiß auch nicht
> welche Auswirkungen das hat, wenn ich jetzt einen 22Ohm statt 100Ohm
> verbauen würde.
Ohne Schaltplan kann man da nur Raten. Vermutlich fliest dann im 
Fehlerfall ein fünfmal höherer Strom und die Leiterbahnen gehen in Rauch 
auf oder irgendein anderes Bauteil verabschiedet sich mit einer 
Stichflamme oder mit einem Knall, oder, oder, oder. Ist wie Sicherungen 
mit einem Draht überbrücken, kann gutgehen, muss es aber nicht.

Felix G. schrieb:
> Ich wollte jetzt nicht einmal 2W und 3W bestellen um am Ende
> zu schauen welcher von der Größe passt.
Man kann vorher auch einfach mal nachmessen und mit den Datenblättern 
vergleichen!

von Enrico E. (pussy_brauser)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Felix G. schrieb:
> ich bin mir absolut unsicher, was das für Farben sein sollen.

Wenn von den 4 Farbringen die beiden verbrannten Farben in der {Mitte} 
unterschiedlich sind, so wie bei dir, dann ist es ein 100R Widerstand 
gewesen:

braun, {schwarz, braun}, gold

Bei zwei gleichen Farben in der Mitte wäre es ein 10R Widerstand:

braun, {schwarz, schwarz}, gold

von Felix G. (boowser)


Lesenswert?

Irgend W. schrieb:
> Man kann vorher auch einfach mal nachmessen und mit den Datenblättern
> vergleichen!

Wo finde ich die Datenblätter. Ich kenne den Hersteller nicht und es 
steht ja auch kein Name drauf.

Ich habe folgende Tabelle gefunden, mit den Abmessungen zu 2W und 3W. 
Die Werte die ich messe würden irgendwo bei 1.5W liegen: 4,6 mm x 13.1 
mm (d*l)

Ich bin jetzt ehrlich gesagt nicht wirklich schlauer.

Edit.: Ich hab mal versucht nach der Optik zu gehen, da kommen die 
Multicomp nah dran: https://www.farnell.com/datasheets/216663.pdf
Warum schreiben sie bei den Abmessungen eigentlich bspw. D+1? Muss auf 
den Durchmesser dann 1 mm draufgerechnet werden? Wieso?

: Bearbeitet durch User
von Thilo R. (harfner)


Lesenswert?

Felix G. schrieb:
> Und vielleicht noch der Neugierde wegen: Was genau bedeuten die
> Bezeichnungen ober- und unterhalb des LNK304GN?
Genau erklären kann Dir das nur der Hersteller.
Aber im Regelfall steht da auch das ungefähre Produktionsdatum. Im 
Ebay-Angebot steht da 1902, was ich als Kalenderwoche 2 des Jahres 2019 
lesen würde.

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Felix G. schrieb:
> Wo finde ich die Datenblätter.

Beispielschaltungen mit dem LNK.

Wenn Hinz sagt das ist ein 100 Ohm, dann ist das zu 99,5% auch so.
Suche nach einem Reperaturset wie Hinz gesagt hat.

Wichtig, der Widerstand muss ein Sicherungswiderstand sein, nicht 
irgendeiner.

von Felix G. (boowser)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Wichtig, der Widerstand muss ein Sicherungswiderstand sein, nicht
> irgendeiner.

Ich hab jetzt dieses Set bestellt, ich bin davon ausgegangen, dass das 
passt, da es ja ein "Reparaturset" für solche Geschichten ist:
https://www.ebay.de/itm/394451885691

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

H. H. schrieb:

> Es gibt via Ebay Reparatursätze für kleines Geld.

OT: Ist der Kauf eines solchen Sets eigentlich auch dann sinnvoll,
um Kondensatornetzteile in anderen Geräten zu ersetzen? Kann man
so die Ausfallwahrscheinlichkeit solcher Geräte verhindern?

: Bearbeitet durch User
von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> OT: Ist der Kauf eines solchen Sets eigentlich auch dann sinnvoll,
> um Kondensatornetzteile in anderen Geräten zu ersetzen?

Nein.

> Kann man
> so die Ausfallwahrscheinlichkeit solcher Geräte verhindern?

Einfach einen ordentlichen Kondensator einbauen, so der Platz ausreicht.

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Felix G. schrieb:
> Udo S. schrieb:
>> Wichtig, der Widerstand muss ein Sicherungswiderstand sein, nicht
>> irgendeiner.
>
> Ich hab jetzt dieses Set bestellt, ich bin davon ausgegangen, dass das
> passt, da es ja ein "Reparaturset" für solche Geschichten ist:
> https://www.ebay.de/itm/394451885691

Frag den Anbieter nach dem Datenblatt des Widerstands. Wenn er keines 
liefern kann, dann ist das auch kein Sichrungswiderstand.

von Felix G. (boowser)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Frag den Anbieter nach dem Datenblatt des Widerstands. Wenn er keines
> liefern kann, dann ist das auch kein Sichrungswiderstand.
Ich zitiere mal den Verkäufer:
> dies müssten wir raussuchen.Aber wir haben nur feuersichere
> Sicherungswiderstände bei diesen Reparatursets.
> Wir werden diesbezüglich die Artikelbeschreibungen ändern.Wir bedanken uns
> für die Info.
Irgendeine Chance zu erkennen, ob es sich um einen Sicherungswiderstand 
handelt?
H. H. schrieb:
>> Ich glaub der blaue Elko ist auch
>> hinüber, da sagt mein Multimeter OL.
>
> Ist ganz normal.
Aber hier bin ich echt noch ein wenig am Zweifeln. Ich meine, mein 
Multimeter hat doch extra einen Kapazitätsmodus, den anderen Elko hat er 
auch annähernd korrekt im eingebauten Zustand gemessen. Dass er beim 
400V10uF direkt auf OL springt kann doch kein gutes Zeichen sein, oder? 
Vielleicht doch mal auslöten und messen?

von DSGV-Violator (Gast)


Lesenswert?

> Ich hoffe ihr könnt mir helfen. :)

Warte mal bis in der Schule das Thema "Elektrischer Widerstand" 
besprochen wird.
Das richtige Alter vorausgesetzt kannst du natürlich auch einen 
passenden Ausbildungsvertrag abschliessen, da sind wohl noch viele 
unbesetzt, bspw.: 
https://www.cws.com/de-DE/karriere/berufseinsteiger/ausbildung/elektriker-elektroanlagen

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Felix G. schrieb:
> Irgendeine Chance zu erkennen, ob es sich um einen Sicherungswiderstand
> handelt?

Klar, kontrolliert auslösen. Ist halt blöd, dass er danach kaputt ist.


> H. H. schrieb:
>>> Ich glaub der blaue Elko ist auch
>>> hinüber, da sagt mein Multimeter OL.
>>
>> Ist ganz normal.
> Aber hier bin ich echt noch ein wenig am Zweifeln. Ich meine, mein
> Multimeter hat doch extra einen Kapazitätsmodus, den anderen Elko hat er
> auch annähernd korrekt im eingebauten Zustand gemessen. Dass er beim
> 400V10uF direkt auf OL springt kann doch kein gutes Zeichen sein, oder?

Löte den defekten Regler aus, und dann miss nochmals.

von Rainer W. (rawi)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Felix G. schrieb:
> 0001.JPG
> 3,3 MB

Meinst du nicht, dass du etwas übertreibst?
48 Megapixel zur Darstellung eines dämlichen Widerstandes ...

Welchen konkreten Mehrwert versprichst du dir davon?
Meinst du nicht, dass selbst knapp 2 Prozent dieser Pixel-Anzahl mehr 
als genug ist, um dein Problem detailliert genug zu illustrieren?

von DSGV-Violator (Gast)


Lesenswert?

> Meinst du nicht, dass selbst knapp 2 Prozent dieser Pixel-Anzahl mehr
> als genug ist, um dein Problem detailliert genug zu illustrieren?


Für die Farbringe genügen sogar weniger, und um die Risse im Bauteil zu 
sehen brauchst eigentlich garkein Foto sondern nur ein geübter Blick und 
ein Griff zum Multimeter.
Manche erspüren solche Bruchlinien auch mit den Fingerkuppen beim 
drüberfahren.

von Toxy T. (toxy_t)


Lesenswert?

Felix G. schrieb:
> LNK304GN

Ebay oder Reichelt.
Sollte nur ein Messer gereinigt werden,kannst du wie schon erwaehnt bei 
Ebay bestellen und 4 Wochen warten.Ein Messer laesst sich ja noch 
manuell behandeln.Bei 2 Messer wird es schon schwieriger.Da ist man bei 
Reichelt schneller am Zuge ;-)

https://www.reichelt.de/ac-dc-offline-schalter-85-265-vac-170ma-smd-8b-7-lnk-304gn-p216876.html?&trstct=pos_0&nbc=1

https://www.reichelt.de/sicherungswiderstand-axial-2-0-w-100-ohm-5--vsw-2-0-100-p107442.html?search=sicherungswiderstand+100

Das Zeug ist so billig - ich wuerde es doppelt bestellen.....

von Toxy T. (toxy_t)


Lesenswert?

Toxy T. schrieb:
> Ebay oder Reichelt.

Mann...das erste Posting liegt ja schon 3 Tage zurueck...Da haette ich 
mir mein Posting sparen koennen....so ein Mist aber auch.

von Marc X. (marc_x)


Lesenswert?

Toxy T. schrieb:
> Das Zeug ist so billig - ich wuerde es doppelt bestellen.....

Handhabe ich ebenso, damit die Teile beim nächsten Bedarf auffindbar 
sind, klebe ich die übrig gebliebenen gerne in einem Tütchen an die 
Geräte-Rückwand.

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Lesenswert?

Rainer W. schrieb:
> Meinst du nicht, dass du etwas übertreibst?
> 48 Megapixel zur Darstellung eines dämlichen Widerstandes ...
>
> Welchen konkreten Mehrwert versprichst du dir davon?
> Meinst du nicht, dass selbst knapp 2 Prozent dieser Pixel-Anzahl mehr
> als genug ist, um dein Problem detailliert genug zu illustrieren?

nicht jeder hat die Wahrnehmung, das er/sie "Quatsch" macht. Ich kann 
mir nicht vorstellen, dass der TO irgendwie mit Absicht und 
Hintergedanken gehandelt hat, als er ein "dickes Ding" mit 3.3 MByte 
hochgeladen hat.

für den TO (Felix) zur Erläuterung:
ich selber habe z.B. nur ein "1 GB pro Monat" mobiles Datenvolumen, also 
ca. 30 MByte PRO Tag! Wenn ich nun unterwegs bin, und möchte dir helfen, 
dann frisst alleine das Betrachten deines Bildes 10% meines 
Tagesvolumens auf. Möglicherweise haben andere Foristen ähnlich knappe 
Kapazität. Wenn du nur zuhause im privaten WLAN ohne Bandbreiten- und 
Volumensbegrenzung "arbeitest", dann mag das alles egal sein.

-> Versuche, ein Bild geeignet zu verkleinern, bevor du es hoch lädst. 
Wie du siehst, kann auch 340 KByte ausreichend sein für den relevanten 
Bildanteil in reduzierter Auflösung. Das sind nur 10% deines 
ursprünglichen  Datein-Volumens!

von Felix G. (boowser)


Lesenswert?

Kleines Update nochmal meinerseits:

H. H. schrieb:
> Löte den defekten Regler aus, und dann miss nochmals.
War alles i.O. mit, hattest Recht gehabt.

Rainer W. schrieb:
> Meinst du nicht, dass du etwas übertreibst?
> 48 Megapixel zur Darstellung eines dämlichen Widerstandes ...
Ich hatte eigentlich erwartet, dass die Bilder beim Upload komprimiert 
werden, oder zumindest eine Vorschau mit geringerer Auflösung erstellt 
werden, daher habe ich mir nicht die Mühe gemacht das Bild 
nachzubearbeiten, sondern es nativ so genommen, wie es die Kamera 
ausgespuckt hat.

Abschließend möchte ich mich noch bei jedem bedanken, der hilfreiche und 
sachliche Kommentare beigetragen hat, er läuft auf jeden Fall wieder 
nachdem LNK und Widerstand getauscht wurden.

Habt einen guten Start in die Woche!

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Lesenswert?

Felix G. schrieb:
> er läuft auf jeden Fall wieder
> nachdem LNK und Widerstand getauscht wurden

Gratulation zur erfolgreichen Reparatur und zur Vermeidung von e-Müll

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.