Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Wieviel Platz hat der Entwickler im Büro?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mann Fred (Gast)


Lesenswert?

Ich erlaube mir eine kleine Umfrage:

Wieviele qm habt ihr bei der durchschnittlichen Besetzung eures 
Büros/Labors und wieviel vollständigen Freiraum, als "eigene" qm, die 
von anderen nicht tangiert werden? Wie groß ist die Distanz zum nächsten 
sitzenden Kollegen?

Ich hier: Raum mit 6x8m abz. Schränke und Tische, benutzt von 3 Personen 
->

Anteilsfläche : 16m2
Luftvolumen : 45m3

Arbeitsplatz: 2 Tische 90° mit Umgebung, 2,5m, die Hälfte der Distanz 
zum Kollegen halb dazugezählt (ohne Durchgang), 3,2m * 3m ->

Minimaldistanz : 2,50
Freiraum : 10m3

-----------------------------------------

Die armen Kollegen im Großraumbüro:

Anteilsfläche : 9m2
Luftvolumen : 32m3
Minimaldistanz : <1m !!!
Freiraum : 6m3

------------------------------------------

Homeoffice:

Anteilsfläche : 24m2
Luftvolumen : 60m3
Minimaldistanz : 4m bis zur Tür
Freiraum : 24m2 (allein im Zimmer)

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Manni T. schrieb:

> Die armen Kollegen im Großraumbüro:
>
> Anteilsfläche : 9m2
> Luftvolumen : 32m3
> Minimaldistanz : <1m !!!
> Freiraum : 6m3

Diese Fläche (9m²) hatte meine "Studentenbude" während des
grössten Teils meines Studiums. Mir hats gereicht. Andere
"Buden" wären deutlich teurer gewesen.

von Enrico E. (pussy_brauser)


Lesenswert?

Ich habe 10qm für mich ganz alleine. Zwei Tische, einer zum Löten und 
mit Gerätschaften gefüllt und der andere Tisch für den 
Computerarbeitsplatz mit Bildschirm, Tastatur und Drucker.

In der Ecke steht noch ein Aktenschrank. Material bekomme ich aus dem 
Lager. Dafür muss ich aber das Büro verlassen, weil mir die Sekretärin 
das nicht hochbringt. Ich muss mir das schon selber hochholen.

von Flo (linux_user)


Lesenswert?

Bei meinem letzten Werksstudentenjob hat sich die Situation immer 
verschlechtert. Am anfang gab es auf einem Platz für ca. 8 Schreibtische 
2-3 Wekstudenten. Jetzt Sind alle 8 Plätze voll und manchmal steckt 
einer die Maus/Tastatur vom anderen ab. Platz ca. 25 Quadratmeter für 8 
Menschen. Ist so eine Arbeitsinsel.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Manni T. schrieb:
> Die armen Kollegen im Großraumbüro:

Scheint so nicht von der Arbeitsstättenverordnung gedeckt zu sein.

Beitrag #7483955 wurde vom Autor gelöscht.
von Bernd G. (Gast)


Lesenswert?

Mach euch selbstständig, dann könnt ihr euch das alles wunschgemäß 
einrichten.

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Lesenswert?

Enrico E. schrieb:
> ........ die Sekretärin
> das nicht hochbringt. Ich muss mir das schon selber hochholen.

Masteress Slave Prinzip!

von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Manni T. schrieb:
> Wie groß ist die Distanz zum nächsten sitzenden Kollegen?
Übern Flur, denn der nächste (4m entfernte) Kollege steht meistens am 
Tisch...

: Bearbeitet durch Moderator
von Motopick (motopick)


Lesenswert?

> Raum mit 6x8m

Hatte ich zum Berufseinstieg nach dem Studium.
Das war aber eher Zufall, weil das der einzige ueberhaupt noch
verfuegbare Raum war, der nicht schon voll belegt war.
Inklusive eines Couchtischs und zweier sehr bequemer Sessel
die zusammen nicht mehr ins Chefbuero passten.

Von Couchtisch und den zwei Sesseln habe ich mich beim spaeteren
Umzug dann auch nicht mehr getrennt.

von Motopick (motopick)


Lesenswert?

> Mach euch selbstständig, dann könnt ihr euch das alles wunschgemäß
> einrichten.

+++

Und man hat beim Kunden ueblicherweise ein ungestoertes Einzelbuero.

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Lesenswert?

Lothar M. schrieb:
> Manni T. schrieb:
>> Wie groß ist die Distanz zum nächsten sitzenden Kollegen?
> Übern Flur, denn der nächste (4m entfernte) Kollege steht meistens am
> Tisch...
>> Wie groß ist die Distanz zum nächsten sitzenden Kollegen?
Zwecks verletzungsfreier Aggressivität:
Größer als Schlagweite sollte es mindestens sein.
Weiter als Wurfweite wäre ideal!

von Enrico E. (pussy_brauser)


Lesenswert?

Cha-woma M. schrieb:
> Mistress Slave Prinzip!

Ja, aber sie weiß sowieso nicht genau was ich brauche, deswegen mache 
ich es lieber selbst.

von Bernd G. (Gast)


Lesenswert?

Motopick schrieb:
> Und man hat beim Kunden ueblicherweise ein ungestoertes Einzelbuero.

Ein Selbstständiger treibt sich nicht beim Kunden herum. Er macht sein 
Ding in den eigenen Geschäftsräumen. Die dürfen allerdings auch gemietet 
sein.

von Achim M. (minifloat)


Lesenswert?

Die Angabe

Manni T. schrieb:
> Die armen Kollegen im Großraumbüro:
> Anteilsfläche : 9m2
> Luftvolumen : 32m3
> Minimaldistanz : <1m !!!
> Freiraum : 6m3

kann ich so bestätigen, wenn man nur den Schreibtischbereich rechnet. 
Die Flächen anteilig in Labor, Küche mit Stehtischen, Besprechungsecke 
mit Sofa,  Telefonzellen usw. mal nicht gezählt, obwohl quasi immer 
verfügbar.

Gilt nur, wenn (seltenst) alle Plätze belegt sind. Normal eher so 60% 
Platzbelegung.

Insgesamt noch ertragbar.

Arbeitgeber werden freilich sehen, dass sie sich am gesetzlichen oder 
zumutbaren Minimum orientieren (ArbStättV).

Hier ein Link dazu: 
https://www.haufe.de/arbeitsschutz/sicherheit/arbeitsstaetten-regel-wie-viel-platz-muss-im-buero-sein_96_224924.html 
damit man das nicht von gesetze-im-internet.de händisch raus friemeln 
muss.

mfg mf

: Bearbeitet durch User
von Motopick (motopick)


Lesenswert?

> Ein Selbstständiger

kann das so machen wie er will.

von Mann Fred (Gast)


Lesenswert?

Enrico E. schrieb:
> weil mir die Sekretärin das nicht hochbringt.
> Ich muss mir das schon selber hochholen.
Als meine Sekretärin hier bringt bei mir schon ab und an mal "was" hoch 
-
und ich muss es mir dann wieder runterholen. HöHöHö.

Cha-woma M. schrieb:
> Zwecks verletzungsfreier Aggressivität:
Darauf wollte ich hinaus: Ich kenne Situationen, da sitzen die 
Entwickler so dicht, wie wir früher in der Schule sassen und man konnte 
des anderen "Atem spüren".

Achim M. schrieb:
> Arbeitgeber werden freilich sehen, dass sie sich am gesetzlichen oder
> zumutbaren Minimum orientieren (ArbStättV).
Danke für den link.

Was dort aber minimal gefordert wird, wäre für mich schon eine Zumutung.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Manni T. schrieb:
> Was dort aber minimal gefordert wird, wäre für mich schon eine Zumutung.

Die Verordnung differenziert naturgemäss nur sehr begrenzt anhand der 
Tätigkeit. Im Callcenter arbeitet man aber anders als in der 
Entwicklung. Wobei ich ein Callcenter kenne, das diesbezüglich weit mehr 
Raum lässt, als die Verordnung vorschreibt. Ist halt auch eine Frage, 
welchen Wert ein AG seinen Mitarbeitern zuschreibt.

: Bearbeitet durch User
von Ich A. (alopecosa)


Lesenswert?

Cha-woma M. schrieb:
> Zwecks verletzungsfreier Aggressivität:
> Größer als Schlagweite sollte es mindestens sein.
> Weiter als Wurfweite wäre ideal!

Schon traurig... Solltest du dir zu Herzen nehmen ;)

von John P. (brushlesspower)


Lesenswert?

Bei mir sind es 13qm Büro für mich alleine

Normalerweise sollten hier 2 Entwickler drin sitzen.
Einrichtung:
- 1 Tisch zum löten, testen, messen
- 1 Tisch für PC
- 1 Tisch als Ablage inkl 2 Gästestühle
- 2 Schränke

Es könnte etwas größer sein, aber passt für mich. Außerdem ist der Platz 
so etwas zu klein für einen 2. Kollegen. Die müssen im Großraumbüro 
sitzen

von DSGV-Violator (Gast)


Lesenswert?

> Wieviele qm habt ihr bei der durchschnittlichen Besetzung eures
> Büros/Labors und wieviel vollständigen Freiraum, als "eigene" qm, die
> von anderen nicht tangiert werden?

So ne absolute Zahl ist doch von der Aussage völlig beschränkt, das muss 
man in Relation zu einer objektspezifischen Maßzahl/Eigenschaft setzen, 
z.B. Distanz periphere Fasern Gluteus Maximus (Durchmesser Arsch 
Sitzfläche).

Also wieviel "Arschdurchmesser" beträgt euer Abstand zum Sitznachbarn? - 
300%?

Und wie sieht das in Relation zum "Arschdurchmesser" des Sitznachbarn 
aus? Sind es aus dessen Betrachtungsweise heraus vielleicht 500% ??

Ist vielleicht das zugestandene Büro nicht zu klein, sonder einer der 
Insassen zu fett !!!???  SCNR

von Mann Fred (Gast)


Lesenswert?

no comment.

Für alle, besonders die negativ voten:

Der Sinn solcher Fragen ist unter anderem der, Firmen Kriterien an die 
Hand zu geben, um für sich und ihre Abteilung zu werben. Statt mit 
irgendwelchen Boni, Weihnachtsgeschenken, Mitarbeitervorteilen oder 
Obstkörben zu werben, wäre eine angemessene Bürosituation viel 
sinnvoller und attraktiver.

Als Bewerber würde ich mehr Platz, allem anderen vorziehen. Kann aber 
auch sein, dass die heuten JUNG-MINT so angepasst sind, dass sie 
Kanickelhaltung als normal empfinden.

von Herbert B. (Gast)


Lesenswert?

Manni T. schrieb:
> Als Bewerber würde ich mehr Platz, allem anderen vorziehen. Kann aber
> auch sein, dass die heuten JUNG-MINT so angepasst sind, dass sie
> Kanickelhaltung als normal empfinden.

Ich liess mir vorher immer den Arbeitsplatz zeigen und hakte nach, ob 
das auch wirklich mein Platz sein würde. Heute hat man Homeoffice, da 
hockt keiner mehr im Büro,

Ich habe schon 8 Leute in besenkammerartigen Räumen untergebracht 
gesehen bei einem Konzern mit über 100Mrd Umsatz.

von Gerhard O. (gerhard_)


Lesenswert?

Moin,

Wir haben 4-6m^2 große Abteilungen mit großen L-förmigen Schreibtisch. 
In der Mitte des L-förmigen Schreibtischs, sind die beiden großen 
Monitore auf einem Regal über  der Schreibtischplatte untergebracht. 
Unter den Monitorregal kann ich die Tastatur und Mauspad hineinschieben, 
sollte ich vorübergehend mehr Tischfläche beanspruchen. Der PC sitzt 
gegen links, mit den Anschlüssen von links zugänglich. Der ganze linke 
Teil vom Schreibtisch hat Wandregale für Meßinstrumente und eine 
antistatische Platte drauf. Es ist angenehm, daß Oszies keine CRT mehr 
haben und schön aufs Regal passen. Der Schreibtisch Schwenkstuhl steht 
auf einer geerdeten großen Antistatikplatte. Ist für embedded 
Entwicklung recht praktisch, weil DUT und Arbeitsumgebung bequem 
zusammen sind. Zum Abstellen der nicht gebrauchten Geräte habe ich 
hinterm Schreibtisch einen hohen Metallschrank. Dort sind Vieles Zubehör 
ordentlich aufbewahrt. Ich finde es sehr praktisch. Wir sind zu viert im 
langen Zimmer und man tritt sich nicht auf die Füsse und man hört wenig 
von Telefonunterhaltungen. Ich bin sehr zufrieden. Man hat genug 
Privatsphäre. Die SW Entwickler haben's ähnlich großzügig, bzw. eigene 
Zimmer. Die Teilungswände zwischen uns haben Kopfhöhe. Jeder sitzt ca 4m 
weit auseinander. Akustisch gibt es nichts auszusetzen. Klima ist auf 21 
Grad oder etwas weniger eingestellt. Keiner mag es zu warm; da wird man 
sonst phlegmatisch und meine Produktivität fällt abgrundtief:-) zu warme 
Räume sind mir extrem unangenehm. Die meiste Zeit ist es bei uns sehr 
still im Raum und man kann sich gut konzentrieren.

Die Fenster in jedem Abteil haben jeweils zwei Rolläden, einen ganz 
undurchsichtigen und  einen mit undurchsichtigen Perforierung. Da lässt 
sich die Sonne gut ausblenden. Ich habe es lieber halbdunkel, wegen der 
Monitor Bildschirm Reflexionen.

Der in einem anderen Raum untergebrachte Klimaschrank ist vollkommen 
Computer gesteuert und kann fernsteuertechnisch parametrisiert und 
überwacht werden. Das gilt auch für die Instrumentation. Man braucht 
sich nur selten dort hinzubewegen. Es ist gut, daß man das Rumoren des 
Klimaschranks nicht mithören muß.

Wir sind insgesamt mit den Unterbringungsverhältnissen ziemlich 
zufrieden. Jedenfalls habe ich noch nie irgendjemand "raunzen" gehört:-)

So sieht es halt bei mir aus. Wir haben um 20 Köpfe Belegschaft. Sind 
aber sehr verstreut.

Für Besprechungen haben wir ein abschließbares Zimmer mit Großbildschirm 
Monitor und PC. Da müssen die restlichen Kollegen im Raum nicht 
mithören. Finde ich angenehm. Keiner von den Kollegen hat zum Glück eine 
laute Stimme. Das trägt insgesamt auch zur Ruhe bei uns bei. Ich fühle 
much dort wohl. Das Betriebsklima ist sehr gut und es wird in der Regel 
nicht "mithörbar" gestritten, wenn überhaupt.


Gerhard

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Lesenswert?

Herbert B. schrieb:
> Ich habe schon 8 Leute in besenkammerartigen Räumen untergebracht
> gesehen bei einem Konzern mit über 100Mrd Umsatz.

Der Umsatz ist doch keine aussagekräftige Zahl, der Gewinn pro MA ist 
doch eine weit bessere Kennzahl!

Was heist hier "besenkammerartigen Räumen".
Das sind "kreativitäts Zellen"!
Und als EXTRA:
Die haben einmal am Tag im Innenhof die Möglichkeit bei einen Rundgang 
im demselbigen ihren Vitamin D-Bedarf zu decken.
Da sie noch  in der  Früh , wenn`s noch dunkel ist, einrücken. Dann erst 
bei Finsterheit wieder ausrücken. Brauchen sie den Rundgang ganz 
dringend!

Und was ist an "besenkammerartigen Räumen" so  unmöglich!
Mönche leben in denen und auch die Elite aus Sport und Fernsehen (u.a. 
der aktuelle informelle Cheffe vom FCB!) haben temp. in Zellen ihre 
Kreativität wieder gefunden.

Deshalb sollte jeder mal in die Zelle!

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Cha-woma M. schrieb:
> Deshalb sollte jeder mal in die Zelle!

Dort sind heute sowieso die meisten, freiwillig, und sind stinksauer, 
wenns dort, wie sie sich momentan aufhalten, keine Zelle gibt, weil 
Funkloch. ;-)

von Enrico E. (pussy_brauser)


Lesenswert?

Cha-woma M. schrieb:
> Deshalb sollte jeder mal in die Zelle!

Das Leben kommt auf alle Fälle aus einer Zelle, und manchmal endet's 
auch bei Strolchen, in einer solchen ;)

Heinz Erhardt

von Bernd (Gast)


Lesenswert?


von Boris B. (Gast)


Lesenswert?

Dem deutschen Schäferhund stehen laut Gericht einzeln 6qm "Fläche" zu, 
wobei noch nie neuzeitlich bewertet wurde, wie Kreativ der Carnivore in 
seinem Freiraum begrenzt tätig werden könnte, wenn er sich dessen 
bewusst wäre.

Jeder AG hat hier ein freies Operationsfeld bis wohin er seine 
Arbeitsatome reinquetschen kann bevor es zur finalen 
Betriebskühlschrankschmelze mitsamt Atomar-Olfaktorischem Supergau und 
Neuaufbau in Indien kommt....

von Mann Fred (Gast)


Lesenswert?

Andreas B. schrieb:
> Dem deutschen Schäferhund stehen laut Gericht einzeln 6qm "Fläche" zu,

+ Auslauf!  Wieviel Auslauf hat der deutsche MINT? Gang zur Kantine?

von Re D. (Gast)


Lesenswert?

40 m2 Einzelbüro. Bei uns hat jeder sein Büro.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.