Forum: Fahrzeugelektronik Ladegerät 4a vanmoof X3 defekt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alex S. (snoopy74)


Lesenswert?

Hallo,
ich habe hier ein wohl defektes Ladegerät von vanmoof.
Ich finde im Netz zwar diverse defekte oder intakte zum verkauf, jedoch 
keinen Thread zu einer Reparatur.
Woran liegt dies? Lohnt es einfach nicht?

Bei meinem geht erst einmal gar nichts. Also keine LED an mit oder ohne 
Bike und Strom.

Ich schraube es mal auf und sehe, ob ich etwas finden kann.

von Klaus (feelfree)


Lesenswert?

Alex S. schrieb:
> Woran liegt dies?

Vielleicht daran, dass die Dinger vor der Insolvenz noch in der Garantie 
waren und seitens des Herstellers kostenlos ausgetauscht wurden?

von Alex S. (snoopy74)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

hihi, ja das hat sich mein Ladegerät einen schönen Zeitpunkt ausgesucht.

Keine Funktion und das Rad ist inzwischen auch komplett leer.

Auf jeden Fall hat es zwei Bauteile zerlegt:
Einen Widerstand R060 und einen Chip, den ich zusammensuchen konnte.
Bei beiden hat es die Oberseite hoch gerissen.

Leider ist die Oberseite vom Widerstand von meinem Tisch 
heruntergefallen und wohl weg.

Weiß jemand, welcher Formfaktor der Widerstand ist?
Ist ca. 10mm lang und 3-4mm breit.
Die Beschriftung mit R060 war deutlich auf die Oberseite gedruckt.

Es gibt noch einen weiteren mit ähnlicher Gehäusegröße, aber anderen 
Daten.

Sonst sieht alles soweit gut aus.

Das Thermopad unten deckt die Kontakte der Transitoren ab.
Der Transistor selber sieht aber noch gut aus.

von Alex S. (snoopy74)


Lesenswert?

Leider ist der große Chip komplett verbröselt und man kann den Typ nicht 
noch teilweise entziffern.
Bei einem Gebrauchtpreis von knapp 50 EUR stellt sich auch die Frage, ob 
es sich lohnt.
Eher ein Bastelprojekt.

Ich versuche den Chip mal herauszubekommen und den Fehler zu finden.

Ich denke auch, die Fehler in den Ladegeräten werden zunehmen und falls 
jemand dies später liest, hilft es vielleicht.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.