Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Suche konkrete Ersatzschaltung eines CAN-Transceivers?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas (kosmos)


Lesenswert?

Hallo, ich hatte letztens ein Steuergerät zur Reparatur in den Händen. 
Es hatte zwar einen anderen Fehler (Leistungstreiber), was mir aber 
aufgefallen war, es hatte einen SJA1000 CAN-Controller und keinen 
nachgeschalteten CAN-Transceiver verbaut, sondern es war diskret mit 
Z-Dioden, Widerständen und Transistoren aufgebaut. Im Nachhinein hätte 
ich mal ein Foto für mich machen sollen.

Hat jemand so ne Schaltung(Schaltplan) wie sie in freier Wildbahn 
existiert(erprobt ist)?

Ich denke das der Hersteller hier mit der Robustheit der ersten 
CAN-Transceivern nicht zufrieden war oder waren die zu Anfang der CAN 
Area so teuer?

: Bearbeitet durch User
von Achim M. (minifloat)


Lesenswert?

Hi,

Hier https://elearning.vector.com/mod/page/view.php?id=339 hängt 
zumindest ein Prinzipschaltplan an. Vielleicht hilft es ja.

mfg mf

von Thomas (kosmos)


Lesenswert?

ja das hatte ich auch schon gefunden, suche eine konkrete Schaltung 
würde mir gerne anschauen wie die das gemacht haben bzw. auch was sie 
alles bedacht haben, da das schon etwas ungewöhnlich ist auf einen 
CAN-Transceiver zu verzichten.

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Thomas schrieb:
> es hatte einen SJA1000 CAN-Controller und keinen
> nachgeschalteten CAN-Transceiver verbaut

Nun, der SJA1000 hat ja auch 4 Anschlüsse, d.h. einen internen 
Komparator und Treiberstufen. Man muß ihn natürlich auch entsprechend 
konfigurieren.

von Thomas (kosmos)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

meinst du das was man da im Bild sieht, da der SJA1000 einen 
Betriebsstrom von 15mA hat, wird diese Stufe nicht besonderst stark sein 
und der Komparator dient ja eigentlich internen Zwecken.

von Soul E. (soul_eye)


Lesenswert?

Du sollst die Ausgänge ja nicht an den Bus hängen, sondern damit zwei 
Mosfets treiben. Der eine zieht CAN_H nach VDD, der andere CAN_L nach 
Masse. Dazwischen kommt noch ein 120 Ohm-Widerstand, der stellt den 
Ruhepegel ein.

von Marie S. (marie_s)


Lesenswert?

ja genau und dieser Rest interessiert mich, da war nämlich noch etas 
mehr dahinter. Jeweils ein Transistor in SOT23 Bauform dann ein etwas 
größerer in SOT223 und ein ganzen Graberwerk mit Widerständen und 
mehrere Minimelf Dioden. Ich hätte mir gerne mal so ne Schaltung wegen 
der Funktionsweise angesehen. Nungut vielleicht stolpert ja mal jemand 
über so ne Schaltung und kann mal einen Link oder Bild reinsetzen.

von Soul E. (soul_eye)


Lesenswert?

Die beiden großen Transistoren nimmst Du als Ausgangstreiber. In Reihe 
mit dem Source-Anschluss, also dem der nach VDD bzw Masse geht kommt ein 
Widerstand, vielleicht 10 Ohm. Der Spannungsabfall daran steuert jeweils 
einen der kleinen Transistoren (oben pnp, unten npn), die bei 
Kurzschluss die MOSFETs abschalten (Gate gegen VDD bzw Masse ziehen).

Dann noch Dioden für ESD-Schutz und Spannungsteiler zum Anpassen der 
Busspannung an die Komparatoreingänge des SJA1000.

Die Schaltung muss einen Kurzschluss gegen KL30 oder Masse aushalten und 
8 kV ESD. CAN läuft ja mit 5 V, d.h. der SJA1000 muss vor den 16 V 
geschützt werden.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.