Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RS485 Empfänger-Ausgang positiv, wenn nicht angeschlossen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Domenik (dodome)


Lesenswert?

Hallo zusammen, ich benötige ein positives Ausgangssignal, wenn am 
Empfänger SN75157D kein Bus angeschlossen ist. Bei angeschlossenem Bus, 
sollten alle Pegel ganz wie bei RS485 liegen. Seht ihr da eine 
Möglichkeit? Danke

von Stefan F. (Gast)


Lesenswert?

High ist eh der normale Ruhepegel. Wiran scheitert es bei dir?
Widerstäne vergessen?
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Datei:Rs485-bias-termination.svg

von Domenik (dodome)


Lesenswert?

Das Ausgangssignal OUT des Empfängers soll einen High-Pegel aufweisen, 
wenn Z und Y nicht angeschlossen ist. Terminierung findet am Bus-Ende, 
nicht an jedem Empfänger statt. Ggf könnte ich nat. einfach die 
Widerstände erhöhen und ein Netzwerk vor jeden Empfänger setzen. Wie 
hoch sollte ich die dann wählen?

: Bearbeitet durch User
von Flip B. (frickelfreak)


Lesenswert?

10k bias widerstände und die abschlusswiderstand wie gewohnt nur am 
anfang und ende


Die software sollte allerdings ohnehin mit einer xusätzlichen flanke am 
paketanfang klarkommen.

: Bearbeitet durch User
von Falk B. (falk)


Lesenswert?

10k an jede Busleitung nach VCC und GND.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Domenik schrieb:
> Seht ihr da eine Möglichkeit?

Nein.

Damit man an den üblichen Abschlusswiderständen von 2 x 120 Ohm parallel 
eine Differenzspannung von über 0.2V erzwingen kann, müsste man  ca. 750 
Ohm nach plus und Masse legen.

Das ist recht heftig.

Bewirkt zwar nur 5mA Dauerstrom, aber die Treiber müssen dagegen 
ankommen und ziehen dann über 10mA über die eventuell sehr lange 
Leitung.

Natürlich kann man faken, höhere Abschlusswiderstände, leichten Offset 
auf einer Empfängerleitung durch Spannungsteiler nach Masse, eventuell 
Receiver aussuchen mit geringerer Spannungsschwelle, aber das ist dann 
nicht mehr nach RS485 Standard.

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Damit man an den üblichen Abschlusswiderständen von 2 x 120 Ohm parallel
> eine Differenzspannung von über 0.2V erzwingen kann, müsste man  ca. 750
> Ohm nach plus und Masse legen.

Nö. Lies mal was der OP will.

"Das Ausgangssignal OUT des Empfängers soll einen High-Pegel aufweisen,
wenn Z und Y nicht angeschlossen ist. "

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> Nö. Lies mal was der OP will.
> "Das Ausgangssignal OUT des Empfängers soll einen High-Pegel aufweisen,
> wenn Z und Y nicht angeschlossen ist. "

Ich lese: das Ausgangssignal soll high sein, wenn alle Transmitter auf 
der Leitung abgeschaltet sind.

Und dazu braucht es zumindest 0.2V zwischen A und B.

von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Und dazu braucht es zumindest 0.2V zwischen A und B.
Es können auch schon 50mV reichen...  ;-)

Domenik schrieb:
> Hallo zusammen, ich benötige ein positives Ausgangssignal, wenn am
> Empfänger SN75157D kein Bus angeschlossen ist.
Mir stellt sich die Frage: warum, was ist das eigentliche "Problem"?
Ein statisches Signal am RX-Pin eines µC (egal ob low oder high) kannst 
du doch ganz leich per SW abfragen...

: Bearbeitet durch Moderator
von Stefan S. (energizer)


Lesenswert?

>Ich lese: das Ausgangssignal soll high sein, wenn >alle Transmitter auf der 
Leitung abgeschaltet sind

Er schrieb:
>wenn Z und Y nicht angeschlossen

Zusatz: RE am RS 485 IC muss dazu auch low sein, sonst ist dessen 
Ausgang hochohmig

: Bearbeitet durch User
von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Stefan S. schrieb:
> Zusatz: RE am RS 485 IC muss dazu auch low sein, sonst ist dessen
> Ausgang hochohmig

Korrekt. Wenn man einen HIGH-Pegel dort halten will, wenn der Empfänger 
inaktiv ist, braucht es einen zusätzlichen Pull-Up Widerstand. 10k 
reichen.

von Domenik (dodome)


Lesenswert?

Danke soweit, werde es mittels 10k vorspannen.

Lothar M. schrieb:
> Mir stellt sich die Frage: warum, was ist das eigentliche "Problem"?
> Ein statisches Signal am RX-Pin eines µC (egal ob low oder high) kannst
> du doch ganz leich per SW abfragen...

Es handelt sicht um einen fixen Hardwarebaustein.

von Andi B. (andi_b2)


Lesenswert?

> Hallo zusammen, ich benötige ein positives Ausgangssignal, wenn am
> Empfänger SN75157D kein Bus angeschlossen ist.

Vorspannwiderstände oder einen der sog. FailSafe Empfänger von z.B. 
Maxim nehmen.

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.