Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug SDS Bohrer dicker machen? (schwaches/"brüchiges" 42cm Mauerwerk)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Flöte (nsolo)


Lesenswert?

Hi,

ich muss morgen ein bestehendes 15mm Loch in 42cm Mauerwerk aufbohren, 
dass ein 25er Leerrohr durchpasst. (Rohbau)

Habe alles da, nur keinen passenden Bohrer. Das hatte ich falsch im 
Erinnerung musste ich eben feststellen.

Ich überlege num meinen 15er Bohrer mit einer Schlauchschelle o.ä. zu 
verdicken. Ich kann mir gut vorstellen, dass das bei der weichen 
Substanz funktioniert. Vorallem, weil der Bohrer ja mit der Spitze 
einigermaßen im bestehenden Loch geführt wird.

Hat jemand eine bessere Idee?

Ich weiß das ist Pfusch, aber aus Zeitgründen würde ich das gern 
irgendwie erreichen ohne groß einen Bohrer zu organisieren.

Grüße

von C. D. (derschmied)


Lesenswert?

Morgen früh losziehen und entsprechenden Bohrer kaufen. Oder borgen.

Alles andere führt zu nichts.

DerSchmied

von Peter N. (alv)


Lesenswert?

Hast du ein 25 Stahlrohr oder -stange?
Dann könntest du versuchen, dieses als Bohrer zu verwenden.

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

C. D. schrieb:
> Morgen früh losziehen und entsprechenden Bohrer kaufen.

Du kennst deren Preise?

> Oder borgen.

Wer verborgt sowas?

> Alles andere führt zu nichts.

Sehe ich auch so.

von Chris K. (kathe)


Lesenswert?

Flöte schrieb:
> ich muss morgen ein bestehendes 15mm Loch in 42cm Mauerwerk aufbohren,
> dass ein 25er Leerrohr durchpasst. (Rohbau)
>
> Habe alles da, nur keinen passenden Bohrer. Das hatte ich falsch im
> Erinnerung musste ich eben feststellen.

25 mm Lehrrohr ist doch Standard und wenn nun kein passender Bohrer 
vorhanden ist wurde wohl in der Planunsphase etwas übersehen

Wer baut und kein passendes Werkzeug hat sollte es machen lassen oder 
muss einkaufen gehen. ;-)

Für den einfachen Ziegel tuts der billigste den du auftreiben kannst.

.

von Flöte (nsolo)


Lesenswert?

Ich probiere es einfach mal aus, wenn nicht dann bekomme ich schon einen 
geliehen.

Ich dachte einfach von den kreativen Köpfen hier irgend eine geniale 
Idee zu bekommen.

Grundsätzlich habt ihr natürlich Recht. Aber der Stein ist so "bröselig" 
mit seinen vielen Kammern, dass ich mir vorstellen kann, dass es klappt 
Vielleicht sogar auch einfach ein über-gestülptes Stück Leerrohr selbst.

von Flöte (nsolo)


Lesenswert?

Chris K. schrieb:
> Planunsphase etwas übersehen
>
> Wer baut und kein passendes Werkzeug hat sollte es machen lassen oder
> muss einkaufen gehen. ;-)

Warum müssen die Leute immer so einen Kram schreiben? Ich kann mir das 
easy leihen, nur habe ich es nicht getan, weil ich dachte ich habe so 
einen Bohrer selbst. Ich bekomme das nun eben nur nicht morgen früh wenn 
ich es gerne hätte und da es nur ein zwei Löcher sind  die bereits 
vorgebohrt sind denke ich, dass es auch anders klappen kann.

Ich berichte morgen ;)

von Andreas M. (andreas_m62)


Lesenswert?

Bohr noch 6 Löcher mit deinem 15er Bohrer um das bestehende Loch herum. 
:)

von C. D. (derschmied)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Wer verborgt sowas?

Eigentlich jeder Baumarkt, incl. Bohrmaschine. Ein 25er SDS Bohrer ist 
aber eher selten, in der Größe hat man meist SDS-MAX-Aufnahme. Die 
Maschinen hierzu sind aber nichts für ungeübte Laien, endet idR mit 
eingegipster Hand. Übermut tut selten gut...

Flöte schrieb:
> Aber der Stein ist so "bröselig" mit seinen vielen Kammern, dass ich mir
> vorstellen kann, dass es klappt  Vielleicht sogar auch einfach ein
> über-gestülptes Stück Leerrohr selbst.

Wenn es die Mauersteine sind, die ich Deiner Beschreibung nach vor Augen 
habe, dann reicht ein dreiviertel-Zoll Rohr (27 mm außen) und ein 
Fäustel. Einfach durchklopfen. Ev. geht sogar ein guter Besenstiel, 
diese modern-energiesparend und nur halbherzig gebrannten Lochziegel 
sind tatsächlich recht fragil.
Gibt halt keine kreisrunde Bohrung dann, läßt sich mit einer Kelle 
Mörtel wieder hübsch machen. Und Putz kommt ja eh noch drauf.

DerSchmied

von Sebastian W. (wangnick)


Lesenswert?

Flöte schrieb:
> Aber der Stein ist so "bröselig" mit seinen vielen Kammern,

Wenn dein Provisorium anfängt zu wobbeln dann hast du schnell sogar ein 
50er Loch!

LG, Sebastian

von Flöte (nsolo)


Lesenswert?

C. D. schrieb:
> SDS-MAX-Aufnahme

Genau sowas hatte ich bisher sowieso da, wenns nicht klappt, dann leihe 
ich mir das Gerät einfach nochmal. Dauert dann halt ein bisschen länger.

C. D. schrieb:
> Einfach durchklopfen

Das wird versuch Nr. 2.

Danke

Sebastian W. schrieb:
> anfängt zu wobbeln


Wenn ich vorsichtig vorgehe merke ich das natürlich rechtzeitig bevor 
ich mit durch falle

von C. D. (derschmied)


Lesenswert?

Flöte schrieb:
> Genau sowas hatte ich bisher sowieso da, wenns nicht klappt, dann leihe
> ich mir das Gerät einfach nochmal. Dauert dann halt ein bisschen länger.

Böööh... Das wäre dann aber mit schwerer Artillerie auf Spatzen 
geschossen. Probier's ersma mit dem Besenstiel, der Tipp war ernst 
gemeint.

DerSchmied

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

C. D. schrieb:
> Ein 25er SDS Bohrer ist
> aber eher selten, in der Größe hat man meist SDS-MAX-Aufnahme.

Ich habe einen 30mm-Vierschneider mit SDS-Plus, der hat 1993 über 200 DM 
gekostet.

> Die
> Maschinen hierzu sind aber nichts für ungeübte Laien, endet idR mit
> eingegipster Hand. Übermut tut selten gut...

Nun mal nicht so ängstlich, ich habe den Bau von Heizung und Wasser in 
meinem Haus schadlos überlebt.

Flöte schrieb:
>> SDS-MAX-Aufnahme
> Genau sowas hatte ich bisher sowieso da, wenns nicht klappt, dann leihe
> ich mir das Gerät einfach nochmal.

Wenn das problemlos machbar ist, würde ich nicht per Vorsatz 
herumpfuschen.

von C. D. (derschmied)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Ich habe einen 30mm-Vierschneider mit SDS-Plus, der hat 1993 über 200 DM
> gekostet.

Glaub ich gerne, mit vier Schneiden bohrt sich's angenehmer. Mit 16 mm 
stoßen SDS-Maschinen in bewehrtem Beton aber schon an Grenzen, daher 
sind Bohrer über 20 mm eher selten.

Oben im Bild der Unterbau einer Anlage der DB, vor dem betonieren, 
aktuelles Bauvorhaben. Den Gleisbauer hat's noch schlimmer erwischt, der 
muß ca 2000 (sic) 36er Bohrungen setzen. Geht nur noch mit 
Kernbohrgerät.

DerSchmied

: Bearbeitet durch User
von Ein T. (ein_typ)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> C. D. schrieb:
>> Oder borgen.
>
> Wer verborgt sowas?

Boels verhuurt bijna alles.

von C. D. (derschmied)


Lesenswert?

Ein T. schrieb:
> Boels verhuurt bijna alles.

Richtig, war auch ganz erstaunt als ich letztes Jahr in Holland "Urlaub" 
in einer Werft verbracht habe. Vom Akkuschrauber über Rüttelplatten bis 
zum Schraubenverdichter einfach ALLES.

DerSchmied

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Du kennst deren Preise?

1.

https://shop.retoura.de/PARKSIDE-Betonbohrer-5er-Gesteinsbohrer-3er-Betonbohrer-5er-Set-B-Ware-sehr-gut

retoura ist der zweit-Vermarkter der Discounter-Produkte (Lidl und co).
der Preis ist angemessen, finde ich.

2.
jemanden aus dem Forum fragen, der in deiner Nachbarschaft wohnt, und 
solch einen Bohrer verleiht

von Andreas M. (andreas_m62)


Lesenswert?

C. D. schrieb:
> Manfred P. schrieb:
>> Ich habe einen 30mm-Vierschneider mit SDS-Plus, der hat 1993 über 200 DM
>> gekostet.
>
> Glaub ich gerne, mit vier Schneiden bohrt sich's angenehmer. Mit 16 mm
> stoßen SDS-Maschinen in bewehrtem Beton aber schon an Grenzen, daher
> sind Bohrer über 20 mm eher selten.

25mm-SDS-Bohrer mit 60cm Länge gibt es 1x im Quartal bei NORMA
im 3er SET für ca. 15€.
Reicht für sporadische Heimwerker-Bohrarbeiten vollkommen aus.
An der Bohrmaschine sollte allerdings ein Netzstecker dran sein.

von Ich A. (alopecosa)


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
> 25mm-SDS-Bohrer mit 60cm Länge

Und wozu brauch ich 60cm Länge?

Das Loch ist doch schon da, nur zu klein. Im schlimmsten Fall kann man 
also auch mit einem halb so langen Bohrer einmal von der einen und 
einmal von der anderen Seite bohren.

In den meisten SDS Plus Maschinen ist im Koffer ein Bohrer und ein 
Meißel. Im schlimmsten Fall nimmt man im vorhandenen Loch den Meißel als 
Bohrer. Funktioniert auch.

Und bei 42,5er T9 Ziegel ohne Füllung, reicht es ggf. sogar mit dem 
offenbar vorhandenen 15er Bohrer ein wenig "rumzurühren" ...

von Kolja L. (kolja82)


Lesenswert?


von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

Ich A. schrieb:
> Und wozu brauch ich 60cm Länge?

Was Du brauchst, ist doch eher uninteressant.

> Das Loch ist doch schon da, nur zu klein. Im schlimmsten Fall kann man
> also auch mit einem halb so langen Bohrer einmal von der einen und
> einmal von der anderen Seite bohren.

Es gibt auch dickere Wände - natürlich nicht in deiner Papphütte ... ...

: Bearbeitet durch User
von Andreas M. (andreas_m62)


Lesenswert?

Ich A. schrieb:
> Das Loch ist doch schon da, nur zu klein. Im schlimmsten Fall kann man
> also auch mit einem halb so langen Bohrer einmal von der einen und
> einmal von der anderen Seite bohren.

Die Erfahrung zeigt, dass sich gerade in brüchigen Wänden
die zwei entgegengesetzten Teilbohrungen nie richtig treffen.
Es entsteht in der Mitte der Wand dann ein Versatz,
der später beim Durchfädeln der Kabel oder Rohre viel Freude machen 
wird.

von Andreas M. (andreas_m62)


Lesenswert?

Ich A. schrieb:
> Und wozu brauch ich 60cm Länge?

Davon sind ca. 15 cm Schaft.
Und die restliche Länge ist besser, als zu kurz.

: Bearbeitet durch User
von Steve van de Grens (roehrmond)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Wer verborgt sowas?

Viele Baumärkte. Es gibt auch Firmen, die sich auf "Werkzeugverleih" 
bzw. "Werkzeug mieten" spezialisiert haben. Google danach.

: Bearbeitet durch User
von Crazy Harry (crazy_h)


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
> 25mm-SDS-Bohrer mit 60cm Länge gibt es 1x im Quartal bei NORMA
> im 3er SET für ca. 15€.

Ahhhhh Norma sind die, bei denen man eine Box HSS-Bohrer von 1-10mm mit 
0.5mm Abstand kaufen kann, die nicht brechen, sondern sich verbiegen :-D

von Andreas M. (andreas_m62)


Lesenswert?

Crazy H. schrieb:
> Ahhhhh Norma sind die, bei denen man eine Box HSS-Bohrer von 1-10mm mit
> 0.5mm Abstand kaufen kann, die nicht brechen, sondern sich verbiegen :-D

25mm verbiegst Duuuu nicht!

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Flöte schrieb:
> Ich weiß das ist Pfusch, aber aus Zeitgründen würde ich das gern
> irgendwie erreichen

Vergiss es.

Selbst 25er Bohrer verklemmen gerne wenn schon mit 15 vorgebohrt wurde.

von Rainer D. (rainer4x4)


Lesenswert?

Flöte schrieb:
> ich muss morgen ein bestehendes 15mm Loch in 42cm Mauerwerk aufbohren,
> dass ein 25er Leerrohr durchpasst. (Rohbau)

Mauerwerk, also nix mit Bewehrung, und Loch von beiden Seiten 
zugänglich:
https://www.amazon.de/Duratool-SDS-Plus-Bohrer-30-450/dp/B0B2434X8F/

oder:
https://www.amazon.de/Bohrer-l%C3%A4nge-Bohrfutter-Steinbohrer-Betonbohrer/dp/B07ZKJB24R/

von Jan H. (j_hansen)


Lesenswert?

Ich wäre ja gespannt ob von Flöte mittlerweile mit den Schlauchschellen 
ein schönes Loch bohren konnte...

von J. S. (jojos)


Lesenswert?

Ist vermutlich gerade im Baumarkt weil im verpfuschten Bohrloch jetzt 
noch Schlauchschellen festklemmen.

von Flöte (nsolo)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Selbst 25er Bohrer verklemmen gerne wenn schon mit 15 vorgebohrt wurde.

Kenne ich nicht, kann ich mir auch nicht vorstellen. Vielleicht bei 
Beton. Aber dann macht man was galsch.

Jan H. schrieb:
> Flöte mittlerweile mit den Schlauchschellen
> ein schönes Loch bohren konnte...

Ne, Flöte hatte Glück und hatte einen 20er Bohrer. Paar mal links 
nachgerieben  paarmal rechts, paarmal oben und unten, paar mal 
gestochert und schwupps ging das Rohr stramm durch. Sauberes Loch, alles 
top.

J. S. schrieb:
> Ist vermutlich gerade im Baumarkt weil im verpfuschten Bohrloch
> jetzt
> noch Schlauchschellen festklemmen

Nö, das wäre auch nicht passiert. Habt ihr die so reden jemals was in 
diese Richtung gemacht?

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> C. D. schrieb:
>> Morgen früh losziehen und entsprechenden Bohrer kaufen.
>
> Du kennst deren Preise?

Wenn man den richtigen Job hat zahlt das die Firma.

von J. S. (jojos)


Lesenswert?

Flöte schrieb:

> Nö, das wäre auch nicht passiert. Habt ihr die so reden jemals was in
> diese Richtung gemacht?

Habe zum Glück kein brüchiges Mauerwerk und daher solche Mc Gyver 
Methoden bisher nicht gebraucht.
Aber schön das es geklappt hat.

von Flöte (nsolo)


Lesenswert?

J. S. schrieb:
> Habe zum Glück kein brüchiges Mauerwerk und daher solche Mc Gyver
> Methoden bisher nicht gebraucht.

Ich brauchte das nicht weil ich brüchiges Mauerwerk habe, sondern weil 
ich keinen passenden Bohrer hatte.

J. S. schrieb:
> Aber schön das es geklappt hat.

Find ich auch!

von Andreas M. (andreas_m62)


Lesenswert?

Arbeiten wie die Profis.

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> C. D. schrieb:
>> Morgen früh losziehen und entsprechenden Bohrer kaufen.
>
> Du kennst deren Preise?

https://www.lidl.de/p/parkside-betonbohrer-5er-gesteinsbohrer-3er/p100346462001

Oliver

von Re D. (Gast)


Lesenswert?

C. D. schrieb:
> Ein 25er SDS Bohrer ist aber eher selten, in der Größe hat man meist
> SDS-MAX-Aufnahme. Die Maschinen hierzu sind aber nichts für ungeübte
> Laien, endet idR mit eingegipster Hand. Übermut tut selten gut...

Oh mein Gott, er ist wieder da, der DummSchwatz!

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
>> Du kennst deren Preise?
>
> https://www.lidl.de/p/parkside-betonbohrer-5er-gesteinsbohrer-3er/p100346462001
> Oliver

Boh ist das teuer, hab ich bei Aldi für 13€ gekauft.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Oliver S. schrieb:
>>> Du kennst deren Preise?
>>
>> https://www.lidl.de/p/parkside-betonbohrer-5er-gesteinsbohrer-3er/p100346462001
>> Oliver
>
> Boh ist das teuer, hab ich bei Aldi für 13€ gekauft.

Als Klitschen-Bachelorette kann man ja auch einfach mal eine Weile drauf 
hin sparen.

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> https://www.lidl.de/p/parkside-betonbohrer-5er-gesteinsbohrer-3er/p100346462001
>
> Oliver

und weiter oben gibt es über retoura.de (dem reste-Verwerter von Lidl) 
den selben Packen für ein paar EUR günstiger

Beitrag "Re: SDS Bohrer dicker machen? (schwaches/"brüchiges" 42cm Mauerwerk)"

von Michael O. (michael_o)


Lesenswert?

Das letzt mal das ich mit dem SDS 25mm Bohrer für 15€ / Satz beim Kunden 
stand endete recht peinlich. Nach 15 Minuten im Stahlbeton brach hinten 
der SDS Teil ab. Der vierschneidige Bohrer hat dann 65€ gekostet und die 
Arbeit in weniger als einem fünftel der Zeit erledigt. Für mehr gibt es 
jetzt auch eine Hikoki SDS Max.

MfG
Michael

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Michael O. schrieb:
> Das letzt mal das ich mit dem SDS 25mm Bohrer für 15€ / Satz beim Kunden
> stand endete recht peinlich. Nach 15 Minuten im Stahlbeton brach hinten
> der SDS Teil ab.

Der größte SDS plus Bohrer den ich habe ist 16mm.
Ab 18mm nur noch SDS max.
Man nimmt ja auch kein 300g Hammer wenn man einen Pfahl einschlagen 
will.

Für jeden Zweck das richtige Werkzeug.

Wobei das bei Flöte ja ein bisschen anders lag. Da gings explizit darum 
in weichem Mauerwerk von 15 auf 25mm aufzu"reiben" und zwar ohne dafür 
einen halben Tag zu verlieren mit dem was auf der Baustelle da ist.

Hat ja geklappt :-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.