Forum: PC Hard- und Software Baldurs Gate 2, Linux, Custom-Party


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Man bei Baldurs Gate über den (unsinnigen "Multiplayer") eine eigene 
Gruppe aus selbst erstellten Charakteren ins Spiel bringen.
Anschließend wird der Save in den Singelplayerteil kopiert, und schon 
hat man eine eigene Gruppenzusammenstellung auf normaler 
Singleplayer-Basis.
Auf Reddit gibt es sogar Fragen, was wohl eine optimale Gruppe wäre. 
Aufgrund der Charakterbildungsmöglichkeiten in BG2 hat man eine Menge 
Möglichkeiten.

Auf Vista hatte ich das "Internet" auf Serielle Basis eingestellt, weil 
es technisch gesehen egal war.

Problem: genau dieser "Multiplayer" geht in Linux gar nicht bzw. 
funktioniert nicht, wie er sollte (egal, mit welcher 
"Internet"-Einstellung).
Einfache Problemsuche in der Suchmaschine auch nicht gut möglich, viel 
Falschalarme mit BG3, BG2Enhanced oder echter Multiplayer wie bei 
Diablo2 z.B.

Das suche ich aber nicht, sondern ich möchte einfach nur 2 verschiedene 
Charaktere in einem Spiel ausprobieren.

Und genau das geht nicht.
Hat irgendjemand eine Ahnung, wo hier der Hund begraben ist?

von Le X. (lex_91)


Lesenswert?

Entweder du nimmst die Enhanced Edition (die hat nicht nur einen nativen 
Linux-Client, sondern unterstützt direkt das Bilden einer Custom-Party 
ohne Umweg übe den Multiplayer).

Oder du greifst zum Safegame-Editor "ShadowKeeper" und lädst dir damit 
die selbsterstellen Charaktere in die Gruppe.
Du könntest auch bestehende NPCs abändern, sprich, in Richtung deines 
Wunsch-Charakters editieren.
So hab ich das immer gemacht. Denn leider ist eine Gruppe aus 
selbsterstellten Charakteren sehr schweigsam...

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Le X. schrieb:
> Oder du greifst zum Safegame-Editor "ShadowKeeper" und lädst dir damit
> die selbsterstellen Charaktere in die Gruppe.

Danke, für die Hinweise.
Du meinst das so über eine eigene NPC-Erstellung, oder? Daran hatte ich 
auch schon gedacht. Ist dann aber auch etwas aufwendig, und eine neue 
Stimme bräuchte man wohl auch noch.
Früher war ein Hexeditor* die beste Begleitung zum BG-Spiel ;)

Die Besonderheit bei EE sind auch die beiden neuen NPCs. Nicht unbedingt 
geglückt, aber doch einigermaßen treffsicher. Tatsächlich fehlen in 
normalen BG2 ein guter Dieb, eine guter Schwertkämpfer (für die vielen 
netten Einhand-Schwerter) oder ein guter Magier. Den Dieb sollte man 
wohl selber spielen, wegen der interessanten neuen Möglichkeiten 
gegenüber BG1.

2012 gab es schon mal eine ähnliche Frage im Arch-Forum, aber keine 
Antwort außer der des TE selber. Ein Problem bei der Geschichte ist 
vermutlich, dass diese Multiplayer-Custom-Gruppen eher undokumentiert 
sind. Ich hatte das mal aus einem guten WT zu BG1, wo erklärt wurde, 
warum der Multiplayer schrottig ist - aber für eigene Kampfgruppen supi 
- und wie man das technisch hinbekommt. Eigentlich kein großes Ding.

Ich werde wohl nicht (schon aus reiner Neugier nicht) drumherumkommen, 
das Spiel nochmal auf einem der Windowsrechner zu installieren, und das 
Multiplayergruppen-Singleplayer-Save da erstellen, und das dann per USB 
nach Linux zu übertragen.
Sollte das Probleme machen könnte der SK (als Zwischenschschritt) 
helfen.

*die meisten (auch guten) BG1 Chars verkamen in BG2 ein wenig zum 
Pausenkasper, am schlimmsten hat es Imoen getroffen, die (in BG1 noch 
Supergut-Char) nur schlecht geswitcht wurde (vom Dieb zum Magier), 
Exp(Grenzen)-Erweiterungen gab es schon, da ging glaube ich auch noch 
LvL9 - und die von den neuen Diebesmöglichkeiten in BG2 auch nicht viel 
hatte. So war ein Hexeditor dann ein kleiner Trost vor dem Hintergrund 
dieser angereihten Opfer-Szenarien in BG2.
Ein Großteil Energie/Liebe der Entwickler bei den NPC in BG2 ist wohl 
eher in Richtung Aerie und Jan gegangen.
Nalia ist so ein wenig eine besonders schlechte Imomen-Kopie, 
nichtsdestotrotz habe ich bzw. "Lucy Hammermaid"(F/P-Kombi) Nalia 
mitgenommen wo die im späteren Spiel eine bessere Figur macht als Aerie. 
Nalia kann sich unsichtbar machen (mit dem Zauberstab aus dem 
Brückenviertel), Fallen suchen oder deaktivieren, und so auch mit dem 
Giftwolkenstab recht gemein sein.
Den Ersatzkasperkangaxx in der WF hatte Nalia auch mit der Zauberfalle 
des Stabes und einmal Drachenodem zerlegt. Glück gehabt ;)
(Die Besorgung des Stabes hatte überraschenderweise nur 3 Runden (also 
zweimal Neuladen) gebraucht)
(https://baldursgate.fandom.com/wiki/Crom_Faeyr)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.