Forum: Ausbildung, Studium & Beruf TU Braunschweig - Erfahrungsberichte


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Korbinian (korbi)


Lesenswert?

Hi zusammen,

hab schon bisschen gesucht aber man findet irgendwie recht wenig über 
die TU Braunschweig hier im Forum.
Ich bin demnächst mit dem Bachelor fertig und würde zum Master nochmal 
an eine gute Uni gehen, bevorzugt TU9, gammel grad an einer no name Uni 
rum.
München, Stuttgart, Karlsruhe ist zu teuer, Aachen zu weit weg, Berlin 
auf gar keinen Fall,  dableibt noch Braunschweig. Möchte den Master in 
Fahrzeugtechnik machen, daher kein Hannover.

Wegen der Uni mach ich mir keine Sorgen, damit werd ich mir nichts 
verbauen, mehr interessiert mich die Stadt. Ist  ja quasi am Arsch der 
Welt. Gibts da sowas wie Studentenleben etc? Gute Arbeitgeber für 
nebenjobs? Wie ists an der Uni so? Ansonsten alles was euch dazu nocn 
einfällt.

Grüße

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Korbinian schrieb:
> Ist  ja quasi am Arsch der Welt.

Mitten in Deutschland, nur Clausthal ist mittiger.

> Gibts da sowas wie Studentenleben etc?

Hast du irgendwas nicht mitbekommen, seit Corona gibt es kein 
Studentenleben mehr. Die Locations sind noch da, aber mangels Besuchern 
werden die vetschwinden.

> Gute Arbeitgeber für nebenjobs?

Für Fahrzeugtechnik natürlich, VW und alle Zulieferer.

> Wie ists an der Uni so?

Öde, alles altbacken.

> Ansonsten alles was euch dazu noch einfällt.

Warum nicht gleich Wolfsburg, wenn man eh zu VW will. Die Frage ist eher 
warum man will. Warum nicht Claas Erntemaschinen oder Liebherr 
Sonderfahrzeuge.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:

> Mitten in Deutschland, nur Clausthal ist mittiger.

...und hat auch ne UNI.

von Korbinian (korbi)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Warum nicht gleich Wolfsburg

Hochschule Wolfsburg, ungern.

Harald W. schrieb:
> nur Clausthal ist mittiger

Kein Fahrzeugtechnik Master.
Und nach meinem allgemeinen Bachelor möchte ich auf jeden Fall eine 
Spezialisierung im Master. War während meines Bachelors durch 2 Praktika 
beim OEM und T1 Lieferant und bin gerade dabei die  Bachelorarbeit bei 
dem OEM zu schreiben. Hab mein Profil also schon stark in Richtung FT 
ausgelegt und möchte es mit dem Master noch einmal bisschen dahingehend 
schärfen.

Und es muss nicht VW sein. Ich bin gerade bei einem anderen deutschen 
Autobauer, aber da der Direkteinstieg (mal von ANÜ abgesehen, das kommt 
für mich nicht in Frage) sowieso unmöglich ist, Blicke ich eher Richtung 
Bosch, Conti, ZF, Mahle, AVL, IAV etc. Da schadet der FT Master sicher 
nicht.

von Lars R. (lrs)


Lesenswert?

Korbinian schrieb:
> Ansonsten alles was euch dazu nocn
> einfällt.
Korbinian schrieb:
> Blicke ich eher Richtung
> Bosch, Conti, ZF, Mahle, AVL, IAV etc. Da schadet der FT Master sicher
> nicht.

Verschwende nicht Deine Zeit mit dem Master. Bewerbe Dich jetzt oder 
mache/lerne etwas Nützliches.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Lars R. schrieb:
> Verschwende nicht Deine Zeit mit dem Master. Bewerbe Dich jetzt oder
> mache/lerne etwas Nützliches.

Ohne Master kannst du eine Führungsposition knicken.

Warum man aber geil auf einen Job über Dienstleister bei Zulieferern von 
Übergrosskonzernen ist und nicht bei Kleineren direkt einsteigt, bleibt 
rätselhaft.

von Herbert B. (Gast)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Warum man aber geil auf einen Job über Dienstleister bei Zulieferern von
> Übergrosskonzernen ist und nicht bei Kleineren direkt einsteigt, bleibt
> rätselhaft.

Ist halt die Knechtmentalität. Der üble christlich-konservative Name 
lässt auch einen entspr. Hintergrund erahnen, der kennt nix anderes, 
wurde schon so erzogen.

von Lars R. (lrs)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Lars R. schrieb:
>> Verschwende nicht Deine Zeit mit dem Master. Bewerbe Dich jetzt oder
>> mache/lerne etwas Nützliches.
>
> Ohne Master kannst du eine Führungsposition knicken.

Und früher brauchte es für manche Positionen den Dr-Ing. Diese Überreste 
veralteter (IGM-)Mentalität werden auch bezüglich des Master bald 
entsorgt sein. Ich beobachte keinen Mehrwert durch den Master bei den 
Berufsanfängern. Niveau und Qualität des Master sind zu niedrig; jeder 
kann einen bekommen. Ja, die Mehrzahl der sehr gut geeigneten Einsteiger 
haben einen Master; jedoch wären diese Personen ohne Master praktisch 
genauso gut geeignet.

Bzgl. IT ist im besten Fall das im Master das Erlernte gerade so noch 
nicht veraltet.

Für Grundlagen fehlt die Zeit. Für das Verinnerlichen, Üben und 
Einprägen von Methoden fehlt die Zeit. Zu speziell ist der Bedarf beim 
Wissen. Fallstricke, Probleme, Schwierigkeiten und dicke Bretter werden 
im Studium (teilweise bewusst) verschwiegen, nicht bearbeitet oder unter 
den Teppich gekehrt; scheinbar aus Zeitgründen und damit das 
Erfolgserlebnis nicht ausbleibt. Beispiele:

Praktische FPGA-Erfahrung trotz VHDL-Kurs: nahe null.

Praktischer Nutzen zu Embedded C, stack, sessions, SPI, Datenblätter!?

Peta-Linux konfigurieren, Linux-Treiber entwickeln, ...?

PCB: Praktische Erfahrung zu 1GHz+, Umgang mit Oszi ??

Autosar: Welche Version?

CAD: Mehr als die Teekanne/Schiff?

Formale Verifikation?
usw.

von Korbinian (korbi)


Lesenswert?

Lars R. schrieb:
> Verschwende nicht Deine Zeit mit dem Master

Ich bin noch 21, Ende Bachelor 22. Ich seh keinen Grund den Master nicht 
zu machen.

Michael B. schrieb:
> Ohne Master kannst du eine Führungsposition knicken.

Sehe ich in meiner aktuellen Abteilung genau so.

Michael B. schrieb:
> Warum man aber geil auf einen Job über Dienstleister bei Zulieferern von
> Übergrosskonzernen ist und nicht bei Kleineren direkt einsteigt, bleibt
> rätselhaft.

Wer hat von Dienstleister Jobs beim Lieferanten gesprochen. Habe bereits 
dass ANÜ nicht in Frage kommt

von Vax W. (Gast)


Lesenswert?

Korbinian schrieb:
> Lars R. schrieb:
>> Verschwende nicht Deine Zeit mit dem Master
>
> Ich bin noch 21, Ende Bachelor 22. Ich seh keinen Grund den Master nicht
> zu machen.
>
> Michael B. schrieb:
>> Ohne Master kannst du eine Führungsposition knicken.
>
> Sehe ich in meiner aktuellen Abteilung genau so.

Du bist halt noch sehr jung, Deine Aufnahmefaehigkeit fuer neue Inhalte 
ist fast unbegrenzt :-)

Aber Braunschweig: Wie alle deutschen Unis sehr schlecht finanziert. 
Fast alle Uni-"Locations" sind fuss- oder Radfahrer-laeufig zu 
erreichen. Die Uni hat einen sehr starken Focus auf Maschinenbau 
(Fahrzeuge).

Natuerlich haengt die Situtation mit Studienjobs intensiv an der 
Situation von VW ab. Z.Z. ist das wohl schwieriger geworden.

Die Wohnsituation ist schlecht, viele Studenten muessen mittlerweile 
pendeln (ist aber in ganz D ein Problem).

Was stoert Dich an der RWTH? Die Ausstattung ist nicht schlecht.

von Maik .. (basteling)


Lesenswert?

Das schönste an Hannover ist die Straße nach Braunschweig ;)
Heißt es bei den Fußballfans (ich bin aber keiner).
Als halb Außenstehender bin ich immer wieder von der Feierfreude der 
Braunschweiger angetan. Größter Karneval Norddeutschlands, der tolle 
Weihnachtsmarkt - oder die Kneipenmeile in dieser Fachwerkstraße im 
Magniviertel hinter dem tollen Werkzeughändler. Hannover erscheint mir 
da deutlich steifer und spießiger.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Maik .. schrieb:

> Das schönste an Hannover ist die Straße nach Braunschweig ;)
> Heißt es bei den Fußballfans (ich bin aber keiner).

Zumal die Hannoveraner Fussballer heute die Braunschweiger besiegt 
haben...

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Wolfsburg ist teuer.
Aber es gibt eine gute Schnellverbindung von Braunschweig nach 
Wolfsburg.
Braunschweig nennt sich seit einiger Zeit Bienenstadt. In dunkler 
Vorgeschichte wurde ein gewisser Österreicher frenetisch gefeiert und 
unterstützt.
Die Folge davon war eine ganze Zeit Großstadt im Flatmode..

Ich würde unbedingt mal hinfahren, viel Zeit mitnehmen (so 14 Tage 
vielleicht) und dann man ein wenig herumschauen, mit Leuten sprechen, 
das Essen probieren, und Fachleute fragen.
Zum Studieren ist die Stadt ganz gut, nicht zuviel Klimbim, bunte 
Lichter und weiß der Geier aber tiefgreifend schon. Hängt aber von den 
Vorlieben ab. Weinfeste im Herbst gibt es natürlich eher nicht. Und wenn 
du mal da bist, solltest du unbedingt meinen besonderen Freund da 
besuchen, die Gauß-Statue am Inselwall.

Ein wenig im Hinterkopf behalten sollte man auch: Orte sind irrelevant.
(Außerdem ist Niedersachsen (und Umgebung) Hochburg für 
Atommüllendlagerung)

von J. S. (engineer) Benutzerseite


Lesenswert?

Rbx schrieb:
> (Außerdem ist Niedersachsen (und Umgebung) Hochburg für
> Atommüllendlagerung)

... und in gefühlt jedem zweiten Dorf ist eine Schweinezucht!

Ich erinnere mich noch an die Radrennen dort: Es verging keine 
Ortsdurchfahrt, wo du nicht durch den Siff durchgerauscht bist, der 
zuvor aus den Transportern getropft war. Rutschende Reifen und 
Geschmiere! Und der Duft erst: Man hat vorsorglich vor dem Ort das Tempo 
rausgenommen, tief durchgeatmet und dann voll angezogen um, schnell 
durch zu kommen, ohne zu atmen. 30 Sekunden Apnoe-Fahradfahren reichten 
für 400 Meter!

Einmal gab es da irgendwo mal einen Zwischensprint um Punkte und wir 
sind mit Karacho fast in den Führungswagen reingerauscht, weil der am 
Ende nicht mehr wegbeschleunigen konnte, da so ein Schweinelaster mit 50 
vor ihm rumgetuckert ist.

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

J. S. schrieb:
> ... und in gefühlt jedem zweiten Dorf ist eine Schweinezucht!

In der Region Braunschweig ist Viehzucht unbedeutend, da wird 
überwiegend Ackerbau betrieben.

von Vax W. (Gast)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> J. S. schrieb:
>> ... und in gefühlt jedem zweiten Dorf ist eine Schweinezucht!
>
> In der Region Braunschweig ist Viehzucht unbedeutend, da wird
> überwiegend Ackerbau betrieben.

Sag es ruhig: Nordzucker. Rueben-Trecker im Herbst

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

J. S. schrieb:
> und in gefühlt jedem zweiten Dorf ist eine Schweinezucht!

Ist doch aber schon lange her. Wochenmärkte wie früher gibt es auch kaum 
noch.
Außerdem ist die TU nahe an der Innenstadt, und nicht irgendwo draußen 
auf so einem Ackerfeld.
Aber man kommt (noch immer) mit dem Fahrrad in BS nahezu überall hin 
innerhalb von 30 Min, die einem aber nur wie 10 Min vorkommen.

Ich kann mich an früher (auf dem Dorf..) erinnern, einer der Bauern 
hatte Schweine in einer großen Schlammgrube gehalten. Phantastisch, das 
beobachten zu dürfen - aber ich dachte damals, das war überall normal. 
War aber eher nicht so. Viele hatten ihre Schweine Zuhause in einem 
Kabuff, oder in einem kleinen Nebenstall + große Holzkarnickelstall-Wand 
in der Nähe. Unser Nachbarbauer nicht, der hatte Schweine (im größerem, 
professionellerem Stall) und auch Kühe und Ochsen, Hunde, Katzen, 
Hühner, da war ganz schön was los.
Naja, damals..
Schlachter im Dorf haben wir auch schon lange nicht mehr, und die in der 
Nachbarstadt auch nicht, die Schlachterläden, die noch das sind, oder 
neu, bestellen irgendwas irgendwo außerhalb.
Bei einem kann man an einem bestimmten Wochentag morgens nachgefragt 
noch Würstchen-/Fleischbrühe bekommen.
Von einem Wochenmarktverkäufer weiß ich in etwa, dass ein großes 
Imkersterben im Gange ist. Es kommen natürlich neu interessierte dazu, 
aber die Zahlen sprechen für sich von ehemals 3-stellig zu aktuell 
1-stellig.
(ist beim Sport ganz ähnlich, das was früher war, kannst du vergessen)

Auch die PTB ist weg, oder nur noch ein Restbestand, weiß ich nicht 
genau. Müsste sich mal jemand genauer ansehen, ob da noch was los ist.

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Vax W. schrieb:
>> In der Region Braunschweig ist Viehzucht unbedeutend, da wird
>> überwiegend Ackerbau betrieben.
> Sag es ruhig: Nordzucker. Rueben-Trecker im Herbst

Eher wild gewordene LKW, die die Rüben nach Schladen karren. Damit hast 
Du direkt in BS nichts zu tun, das wird lästig, wenn man außerhalb 
wohnt.

Rbx schrieb:
> Auch die PTB ist weg, oder nur noch ein Restbestand, weiß ich nicht
> genau.

Wie kommst Du auf diesen Unfug?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.