Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anzeige für Stockschützen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von DRIVE *. (hekra)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Forumsmitglieder,
ich möchte gerne für unseren Stockschützenverein eine Ergebnisanzeige, 
(wie am Foto gesehen) versuchen umzusetzen. Meine erste Frage wäre mal, 
hat jemand schon mal so was ähnliches umgesetzt, wenn ja, wie groß ist 
dabei der Zeitaufwand und wie hoch sind dafür die Kosten anzusetzen? Für 
eure Meinungen wäre ich sehr dankbar!

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Was kannst du denn schon, was willst du lernen, was willst du fertig 
kaufen?

Was genau soll die Anzeige anzeigen? 2x Tastendrücke zählen?

Das Display scheint ein TV zu sein. Anstelle des hässlichen 7-Segment 
Style würde ich einen besser lesbaren Font verwenden.

Was bedeutet die kleine 7 oben?

Ich kann mir vorstellen, das mit einem Raspberry Pi zu realisieren. Zu 
den Kosten für den TV und seiner Befestigung käme dann noch etwa 150 
Euro Material und beliebig viel Zeitaufwand für die Programmierung.

: Bearbeitet durch User
von Enrico E. (pussy_brauser)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> 2x Tastendrücke zählen?

Das Schussergebnis kann auch direkt über den Nummernblock der Tastatur 
eingegeben- und anschließend sofort 1:1 auf der 7-Segmentanzeige 
angezeigt werden.

Oder sollen die Schüsse unbemannt, automatisch analysiert und angezeigt 
werden?

von Wolfgang S. (wolfgang_s278)


Lesenswert?


: Bearbeitet durch User
von Peter X. (dcf)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> ich möchte gerne für unseren Stockschützenverein eine Ergebnisanzeige,
> (wie am Foto gesehen) versuchen umzusetzen.

Auf dem Foto sieht man einen Monitor von Blaupunkt. Vermutlich dahinter 
ist ein kleiner PC o.ä..

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Enrico E. schrieb:
>> 2x Tastendrücke zählen?

erst mal danke für die Infos. Die Anzeigen sollten ohne Laptop laufen 
und deshalb manuell die einzelnen Spielstände eingegeben werden. Mittels 
Tastendruck +/-.

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Wolfgang S. schrieb:
> Anzeigen gibts:

..die Anzeigen sind mir zu klein! danke trotzdem

von Peter X. (dcf)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Wolfgang S. schrieb:
>> Anzeigen gibts:
>
> ..die Anzeigen sind mir zu klein! danke trotzdem

Aus LED-Band kannst Du 5 Meter hohe Anzeigen basteln, oder noch größer 
wenn Du möchtest. Zu groß? Sorry, konnte ich nicht wissen. Du schreibst 
überhaupt nichts über die Anfordernden. Salamitaktik par excellence😫

von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> ..die Anzeigen sind mir zu klein!
Hast du mal ausprobiert, wie weit weg 100 mm Zeichenhöhe noch lesbar 
sind?
Und wie wäre es denn, wenn  du die komplette Spec auf einmal liefern 
würdest, oder muss jetzt der Nächste kommen mit 500 mm Zeichenhöhe und 
die sind dann zu groß?

DRIVE *. schrieb:
> eine Ergebnisanzeige, (wie am Foto gesehen)
Also brauchst du im Grunde nur einen riesigen Monitor, einen Raspi mit 
DVI-Ausgang, ein paar Taster und einen, der dir das Programm dafür 
schreiben kann.

Und ohne vernünftige Spec wird dir das keiner machen (können). Auch 
nicht für Geld.

: Bearbeitet durch Moderator
von Falk B. (falk)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
>>> 2x Tastendrücke zählen?
>
> erst mal danke für die Infos. Die Anzeigen sollten ohne Laptop laufen

Ja sicher, man nehme einen Raspberry PI, selbst der olle 1er reicht. Den 
kann man einfach per HDMI anstöpseln. Jetzt braucht man nur noch ein 
Software, welche auf dem Ding großformatig die Zahlen anzeigt, aber auch 
darf in der lahmsten Programmiersprache der Welt laufen, denn sonst ist 
ja nix zu tun. Außer das Einlesen und Entprellen der Taster. Das 
langweilt den RasPi immer noch!

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Was genau soll die Anzeige anzeigen? 2x Tastendrücke zählen?

danke für die ausführlichen Inputs. Fernseher sind vorhanden. Die "7" am 
Monitor bedeutet hier die Bahnnummer. Ist aber nicht zwingend notwendig.
Mit den +/- Tasten sollen die Spielstände manuell eingetippt werden, 
(Auf/Ab...für links und rechts, 00-Taste für Reset auf 00 : 00).
Jetzt wäre noch der Zeitaufwand für die Programmierung abzuschätzen da 
ich dies nicht unbedingt selbst erledigen kann (Programmierkenntnisse 
vermutlich zu gering). Über den Font Style kann selbstverständlich 
diskutiert werden.
Danke

von Vax W. (Gast)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Steve van de Grens schrieb:
>> Was genau soll die Anzeige anzeigen? 2x Tastendrücke zählen?
>
> danke für die ausführlichen Inputs. Fernseher sind vorhanden. Die "7" am
> Monitor bedeutet hier die Bahnnummer. Ist aber nicht zwingend notwendig.
> Mit den +/- Tasten sollen die Spielstände manuell eingetippt werden,
> (Auf/Ab...für links und rechts, 00-Taste für Reset auf 00 : 00).

Was fuer eine Tastatur? Wo? Wie angeschlossen?

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Lothar M. schrieb:
> Und ohne vernünftige Spec wird dir das keiner machen (können). Auch
> nicht für Geld.

Sorry, ich war hier ein bisschen umständlich. Hier die Anforderung: Mit 
den +/- Tasten sollen die Spielstände manuell eingetippt werden,
(Auf/Ab...für links und rechts, 00-Taste für Reset auf 00 : 00). Kann 
damit jemand den ungefähren Zeitaufwand für das Programm abschätzen? 
Danke!

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Vax W. schrieb:
> Was fuer eine Tastatur? Wo? Wie angeschlossen?

Hallo, für die Eingabe möchte ich eine eigene Eingabetastatur - wie am 
Foto bauen! Danke!

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Willst du die Tastaur selbst bauen? Kannst du das denn? Oder willst du 
sie bauen lassen? Und wie lang soll das Kabel der Tastaur sein?

Was das Programm angeht gebe ich hier kein öffentliches Angebot ab, weil 
das immer zu hässlichen Diskussionen führt. Schicke mir die fertige 
Hardware zusammen mit den vollständigen Anforderungen (= Testkriterien 
für die Abnahme) zu, dann mache ich dir als Hobbyelektroniker ein 
günstiges privates Angebot. Richte dich auf einen Betrag > 200 € ein.

Ich bin beruflich Softwareentwickler, primär für Linux Server.

: Bearbeitet durch User
von Vax W. (Gast)


Lesenswert?

Das wesentliche Problem ist der Bau der Tastatur, 4 + 1 Tasten, einen 
kleinen Blue-Pill (oder Black-Pill), Stromversorgung via USB-Kabel, die 
"Logik" in einen kleinen Raspberry (der Zero [das kleinste Teil, hat 
auch schon WLAN und HDMI-Ausgang]) muesste schon reichen.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Es könnte der Programmieraufwand auf fast auf Null sinken, falls eine 
Homepage mit Javascript wieder aufgefunden würde, die das auf einer 
Webpage konnte. D.h. klicken des "Zielbildes" und mit Plus addieren zum 
Spielestand.

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

1. Schritt: Hingehen
2- Schritt: Kasten abnehmen
3. Schritt: Kasten aufmachen
4. Schritt: Feststellen das da ein RPi drin ist
5. Schritt: Aufmalen welcher Knopf wo angeschlossen ist
6. Schritt: Speicherkarte kopieren
7. Schritt: Kasten wieder montieren
8. Schritt: Eigenen Kasten bauen, mit einem RPi, der Kopie der 
Speicherkarte und eigenen Knöpfen die so angeschlossen sind wie im 
Original
9. Schritt: ?????
10. Schritt: Profit!!!!

Wenn Schritt 4 versagt sieht man weiter.
Dann würde mich allerdings interessieren wie die das machen.

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Vax W. schrieb:
> Das wesentliche Problem ist der Bau der Tastatur, 4 + 1 Tasten, einen
> kleinen Blue-Pill (oder Black-Pill), Stromversorgung via USB-Kabel, die
> "Logik" in einen kleinen Raspberry (der Zero [das kleinste Teil, hat
> auch schon WLAN und HDMI-Ausgang]) muesste schon reichen.

danke für die Info. Und was würdest du dafür nehmen?

von Vax W. (Gast)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Vax W. schrieb:
>> Das wesentliche Problem ist der Bau der Tastatur, 4 + 1 Tasten, einen
>> kleinen Blue-Pill (oder Black-Pill), Stromversorgung via USB-Kabel, die
>> "Logik" in einen kleinen Raspberry (der Zero [das kleinste Teil, hat
>> auch schon WLAN und HDMI-Ausgang]) muesste schon reichen.
>
> danke für die Info. Und was würdest du dafür nehmen?

Hoert sich bloed an: Die bluePill (als eine STM32F103) die hier auf 
meinem Schreibtisch liegt (oder die BlackPill, die im Regal liegt):

Blue:
https://de.aliexpress.com/item/1005006110046576.html

Black:
https://de.aliexpress.com/item/1005005953179540.html

Und ein wenig Googeln nach "STM32 usb cdc example" und auf eine steile 
Lernkurve vorbereiten.

Beim Raspberry Pi ist mir ein Fehler unterlaufen: Der Raspberry Pi Zero 
hat KEINE WLAN-Antenne, erst der Pi Zero W (fuer WLAN) hat eine Antenne.

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Vax W. schrieb:
> Das wesentliche Problem ist der Bau der Tastatur, 4 + 1 Tasten

Einfach nen wireless Presenter nehmen.

https://www.reichelt.de/presenter-funk-roter-laserpointer-mr-os220-p321093.html?PROVID=2788

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Vax W. schrieb:
> Das wesentliche Problem ist der Bau der Tastatur, 4 + 1 Tasten,

Hää? Die hängt man einfach an GPIOs und diese kann man spielend per 
Konfiguration auf Tastaturcodes abbilden. Fettig.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Fernseher sind vorhanden.

Sind das Fernseher, die auch als Monitor verwendet werden können?
Haben diese VGA, DVI oder HDMI-Anschluss?

Mit einem Phyton-Programm auf einem Raspi sollte das zum Laufen gebracht 
werden können. Das Buch Kofler, Kühnast, Scherbeck, Raspberry Pi, das 
Kapitel zu Phyton enthält eigentlich alles notwendige dazu.

Auf einer Shell mit ASCII-Ausgaben in der Form ging so etwas früher 
auch:

<pre>
   #            ######
  ##            #    #
 # #     #      #    #
   #            ######
   #     #      #    #
   #            #    #
   #            ######
</pre>

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Auf einer Shell mit ASCII-Ausgaben in der Form ging so etwas früher
> auch:

Ja, früher haben wir aber auch noch anders gegrüßt! Also ehrlich, 
ASCII-"Grafik" auf nem HD-Monitor im Jahr 2023! Daß ich sowas noch 
erleben muss . . .

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

1
   #            ######
2
  ##            #    #
3
 # #     #      #    #
4
   #            ######
5
   #     #      #    #
6
   #            #    #
7
   #            ######

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Lothar M. schrieb:

>> ..die Anzeigen sind mir zu klein!
> Hast du mal ausprobiert, wie weit weg 100 mm Zeichenhöhe
> noch lesbar sind?

Eine grobe Faustformel lautet: Grösster Leseabstand
gleich 15...20 mal Displayhöhe.

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Eine grobe Faustformel lautet: Grösster Leseabstand
> gleich 15...20 mal Displayhöhe.

Passend für's Altersheim, oder wie kommt man darauf?

Demnach müsste der Text auf meinem Fernseher im Wohnzimmer 15-20cm hoch 
sein. Ich hoffe es dauert noch viele Jahre, bis ich es so groß brauche.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:

>> Eine grobe Faustformel lautet: Grösster Leseabstand
>> gleich 15...20 mal Displayhöhe.
>
> Passend für's Altersheim, oder wie kommt man darauf?
>
> Demnach müsste der Text auf meinem Fernseher im Wohnzimmer 15-20cm hoch
> sein. Ich hoffe es dauert noch viele Jahre, bis ich es so groß brauche.

Moment, ich habe mich um den Faktor 10 vertan. 15mm Displayhöhe
ergibt 225cm....300cm Leseabstand.

: Bearbeitet durch User
von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Grösster Leseabstand gleich 15...20 mal Displayhöhe
Das müsste man mal denen sagen, die vom Verkauf dieser Dinger leben. Die 
da:
- 
https://www.act-thielmann.at/portfolio-item/gebrauchte-outdoor-led-laufschriften-zum-sparpreis/

behaupten glatt "Mit einer maximalen Schriftgröße von 256 mm können 
Texte noch aus bis zu 130 m Entfernung gelesen werden."

Das wäre etwa der Faktor 500.


EDIT:

Harald W. schrieb:
> Moment, ich habe mich um den Faktor 10 vertan.
150-200 kommt dann der Sache schon näher, aber offenbar ist da noch mehr 
drin...

: Bearbeitet durch Moderator
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> ASCII-"Grafik" auf nem HD-Monitor im Jahr 2023!

Das wäre heute etwas besonderes, was keiner hat. ;o)

Für eine solche Lösung, könnte man einen Raspberry Pi Nano oder auch 
einen Raspberry Pi 400 nehmen. Wenn die Tastatur in eine Box eingebaut 
wird, wo nur ein paar Löcher drin sind um bestimmte Tasten zu erreichen, 
muss nichts zusätzlich gebastelt werden.

Zum Beispiel E und X bzw. U und N für die +/- Funktionen und V für 
Reset.
Das Programm dazu könnte sogar als CoWork im Thread zusammengebaut 
werden und stünde dann jedem zur Verfügung.

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Peter D. schrieb:
> Vax W. schrieb:
>> Das wesentliche Problem ist der Bau der Tastatur, 4 + 1 Tasten
>
> Einfach nen wireless Presenter nehmen.
>
> 
https://www.reichelt.de/presenter-funk-roter-laserpointer-mr-os220-p321093.html?PROVID=2788

.. wie soll das funktionieren?

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Das wäre heute etwas besonderes, was keiner hat. ;o)

.. will ich so eher nicht!

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Lothar M. schrieb:

> 150-200 kommt dann der Sache schon näher,
> aber offenbar ist da noch mehr drin...

Aber nur für Menschen mit Adleraugen. :-)

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Jens M. schrieb:
> Schritt: Hingehen
> 2- Schritt: Kasten abnehmen

.. ist etwas schwierig eine fremde Anlage einfach so zu öffnen.

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Schicke mir die fertige Hardware zusammen mit den vollständigen
> Anforderungen (=

.. was wird hier gebraucht? Tastatur? Mini PC? Fernseher?

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Moment, ich habe mich um den Faktor 10 vertan. 15mm Displayhöhe
> ergibt 225cm....300cm Leseabstand.

Aaah, so klingt es plausibler.

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> .. was wird hier gebraucht? Tastatur? Mini PC? Fernseher?

Der Mini PC samt Netzteil, Speicherkarte, und die Tastatur. Einen 
Fernseher habe ich hier.

: Bearbeitet durch User
von Monk (roehrmond)


Lesenswert?


: Bearbeitet durch User
von Andreas M. (elektronenbremser)


Lesenswert?

Lothar M. schrieb:
> Raspi mit DVI-Ausgang,

Hat der nicht

von Andreas M. (elektronenbremser)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> Raspberry PI, selbst der olle 1er reicht. Den kann man einfach per HDMI

Der hat nur einen analogen Cinchausgang!

von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
> Hat der nicht
Nennt sich dort eben HDMI. Dazwischen passt tadellos ein Adapter aus 
simplen Drähten.

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> .. wie soll das funktionieren?

Da ja eh ein TV zur Anzeige benutzt wird, den TV einfach an HDMI eines 
Brick-PC und den Presenter als USB-HID dran.
Der Presenter ist somit als 2. Tastatur/Maus eingebunden.

Ich hatte mir mal den hier gekauft:
https://www.kaufland.de/product/402363489/
"Keine Treiberinstallation notwendig. Somit überall sofort 
funktionsfähig."
Damit kann ich prima den VLC-Player bedienen.

: Bearbeitet durch User
von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
>> Raspberry PI, selbst der olle 1er reicht. Den kann man einfach per HDMI
>
> Der hat nur einen analogen Cinchausgang!

Kaum! Auch der hat(te) einen HDMI Ausgang, FBAS war nur als Zugabe 
dabei!

https://www.raspberrypi.com/products/raspberry-pi-1-model-a-plus/

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
>> 150-200 kommt dann der Sache schon näher,
>> aber offenbar ist da noch mehr drin...
>
> Aber nur für Menschen mit Adleraugen. :-)

Also Falk(en)! ;-)

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Hier hat doch jemand mal Grossdisplays mit klappbaren Grosspixeln 
angeboten, so ähnlich wie die Uhren die mit lauter kleinen Plättchen 
bestückt waren, die über ne Mechanik jeweils eins runterfiel. Bloss 
konnten die Displays nur zwischen schwarz und weiss wechseln.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> .. was wird hier gebraucht? ....
> Fernseher?

Typangabe des Fernsehers oder alternativ ein Foto der Anschlüsse, die 
genutzt werden können.

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
>> .. was wird hier gebraucht? ....
>> Fernseher?
>
> Typangabe des Fernsehers oder alternativ ein Foto der Anschlüsse, die
> genutzt werden können.

Sinnerfassendes Lesen ist nicht so deine Stärke, was?

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Typangabe des Fernsehers oder alternativ ein Foto der Anschlüsse, die
> genutzt werden können.

HDMI und USB sind beim FS vorhanden! Alternativ könnte ich mir auch 
vorstellen, 7 Segment Elemente mit ca. 15 - 20 cm Größe zu organisieren. 
Was ist die einfachere (günstigere) Variante?

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Dieter D. schrieb:
>> Typangabe des Fernsehers oder alternativ ein Foto der Anschlüsse, die
>> genutzt werden können.
>
> HDMI und USB sind beim FS vorhanden! Alternativ könnte ich mir auch
> vorstellen, 7 Segment Elemente mit ca. 15 - 20 cm Größe zu organisieren.
> Was ist die einfachere (günstigere) Variante?

Ja was wohl? Das benutzen, was schon da ist!

Du leidest unter AbKüFi!

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> Du leidest unter AbKüFi!

jo mei, aber anstatt immer Belehrungen zu verteilen mach mal ein Angebot 
für die Umsetzung! LG

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Richte dich auf einen Betrag > 200 € ein.

Na das ist doch mal ein präzises Angebot.
Passt richtig in die jetzige Zeit!

MfG
alterknacker

von Axel R. (axlr)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Steve van de Grens schrieb:
>> Richte dich auf einen Betrag > 200 € ein.
>
> Na das ist doch mal ein präzises Angebot.
> Passt richtig in die jetzige Zeit!
>
> MfG
> alterknacker

Meinst Du Das ironisch?

Das sitzt man ja schliesslich auch in zwei Stunden auf der linken 
Arschbacke ab.

von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> DRIVE *. schrieb:
>> Was ist die einfachere (günstigere) Variante?
> Ja was wohl? Das benutzen, was schon da ist!
Ich sehe es eher so: das benutzen, wofür Know-How da ist. Wenn kein 
Know-How da ist, dann das, wofür sich leichter jemand findet, der es 
realisieren und programmieren kann.

Wenn ich es schell brauche und nur 1x brauche, dann würde ich die 
7-Segment-Variante nehmen. Denn damit bekomme ich eine einfache 
Hardware, brauche nur einen kleinen µC und eine halbe Seite Software, 
habe die wenigsten Bauteile, die kaputtgehen könnten und das bekomme ich 
mit Freiluftverdrahtung in einem Tag zum Laufen. Und jeder, der einen 
Funken Ahnung von der Technik hat, kann es auch in 3 Jahren selber in 
kürzester Zeit nachvollziehen.

Wenn ich mehr Zeit hätte und das öfter gebraucht würde, würde ich mir 
die "Vorsatzkästchen"-Variante mit dem RPI mal näher ansehen.

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
>> Du leidest unter AbKüFi!
>
> jo mei, aber anstatt immer Belehrungen zu verteilen mach mal ein Angebot
> für die Umsetzung! LG

Kann ich nicht, weil ich mit mit dem Raspi noch nie beschäftigt habe! 
Für jemanden, der in der Materie drin steckt, vermutlich einfach, wenn 
gleich nicht in 1h zu machen.

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Lothar M. schrieb:
> Falk B. schrieb:
>> DRIVE *. schrieb:
>>> Was ist die einfachere (günstigere) Variante?
>> Ja was wohl? Das benutzen, was schon da ist!
> Ich sehe es eher so: das benutzen, wofür Know-How da ist. Wenn kein
> Know-How da ist, dann das, wofür sich leichter jemand findet, der es
> realisieren und programmieren kann.

Stimmt, aber wenn die Glotze schon da hängt, ist das schon ein ziemlich 
gewichtiges Argument.

> Wenn ich es schell brauche und nur 1x brauche, dann würde ich die
> 7-Segment-Variante nehmen.

Jain. Ich würde mal ein wenig mit dem RasPi spielen. Und sooo dringend 
ist die Sache sicher nicht.

> Funken Ahnung von der Technik hat, kann es auch in 3 Jahren selber in
> kürzester Zeit nachvollziehen.

Wenn es einen gescheiten Schaltplan gibt. Und Quelltext.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Axel R. schrieb:
> Meinst Du Das ironisch?

> 200 Euro ist ein sehr weiter Bereich, könnte auch mühelos 20000Euro gemeint 
sein.
;-))

Vom TO erwartet man aber Präzise Angaben.

MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> Und Quelltext
... und die Toolchain, die mit dem Quelltext noch was anfangen kann  ;-)

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Homepage mit Javascript wieder aufgefunden würde

wie groß ist diese Chance??

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Hallo, erst mal danke für die vielen Anregungen. Möchte jetzt doch die 
Variante Fernseher (32") versuchen umzusetzen. Wie gesagt, HDMI & USb 
Eingang sind am Fernseher vorhanden. Auch die Schrift soll in der 
7-Segment Ausführung sein. Ob jetzt mit oder ohne wireless Presenter 
hängt davon ab wie der Programmierer es lieber macht. Mir ist beides 
recht!
Wer hat Lust und wäre bereit mir das Programm zu schreiben? (Preis 
müssten wir noch verhandeln).Bitte um Angebote. DANKE

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Wer hat Lust und wäre bereit mir das Programm zu schreiben? (Preis
> müssten wir noch verhandeln).Bitte um Angebote. DANKE

Naja, allein um des Bastelns willen würde ich schon mal was versuchen, 
so als Einstiegsprojekt ins Thema Raspberry PI. Aber wie lange das 
dauert kann ich nicht sagen. Vermutlich 1-2 Wochen. Klar kann und will 
ich die NICHT in Rechnung stellen. Aber anbieten, wenn ich was gestrickt 
habe. Wenn du so lange warten kannst, kriegst du es vielleicht kostenlos 
;-) (Und einige Forenteilnehmer weinen oder zetern fürchterlich)

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> Vermutlich 1-2 Wochen.

Hallo, danke für das Angebot. Der Zeitraum ist kein Problem und wenn du 
etwas hast, einfach mal anbieten! Über die Kosten unterhalten wir uns 
dann genauer! Wenns passt sollte dies auch entsprechend honoriert 
werden! So halte ich es immer! Danke

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> Sinnerfassendes Lesen ist nicht so deine Stärke, was?

Bei dem Verein, wo ich zuletzt zu Besuch mit Kollegen war, wärest Du 
aufgelaufen ohne solche Details rückzufragen oder vor Ort die Geräte zu 
besichtigen.

DRIVE *. schrieb:
> HDMI und USB

Danke und paßt für die Verwendung mit einem Raspberry Pi. Da würde ich 
auch nehmen was da ist und nicht mehr versuchen große LED-Anzeigen zu 
basteln, wie andere schon antworteten.

Für diese Anwendung tut es auch ein älterer Raspi, z.B. ab dem ersten 
Modell. Durchaus möglich, das unter den Vereinsmitgliedern (deren 
Familienkreise) ein paar ausrangierte Raspis aufgetrieben werden 
könnten. Das spart dem Verein schon mal viel Materialkosten.

DRIVE *. schrieb:
> wie groß ist diese Chance??
Fürchte, die ist klein, weil die Suchmaschine spuckte das gestern nicht 
aus.


Es gibt ein paar, die haben so etwas schon mal ähnlich gelöst:
https://forum-raspberrypi.de/forum/thread/47383-anzeigetafel-fu%C3%9Fball-spielstand/

Screenmessage für die Großanzeige der Punkte:
https://www.joachim-breitner.de/projects

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Durchaus möglich, das unter den Vereinsmitgliedern (deren
> Familienkreise) ein paar ausrangierte Raspis aufgetrieben werden
> könnten. Das spart dem Verein schon mal viel Materialkosten.

Anstelle der speziellen Tastatur könntest du einfach die +/- 
Schaltflächen in die unteren Ecken des TV Bildes einblenden und mit 
einer Funkmaus bedienen.

Dann könnte man das ganze sehr einfach als statische HTML Seite mit 
Javascript implementieren, die ein Browser anzeigt, der als Autostart 
konfiguriert ist. Man kann die meisten Webbrowser mit Parametern 
aufrufen, um direkt im Vollbild-Modus (ohne Menü, ohne Rahmen) zu 
starten.

Das wäre jetzt nicht die eleganteste Lösung, aber mit Sicherheit einfach 
und billig. Und leicht zu erweitern, falls da mal jemand Werbung 
anzeigen will, oder den Füllstand der Toiletten :-)

: Bearbeitet durch User
von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Und leicht zu erweitern

..klingt fürs erste auch mal interessant. Allerdings kann ich mir das 
optisch noch nicht richtig vorstellen! Gibt es dazu vielleicht schon was 
wo dies in etwa so umgesetzt wurde? Könnte vielleicht für mich auch in 
einer anderen Angelegenheit auf Interesse stoßen. Danke

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> Aber anbieten, wenn ich was gestrickt
> habe. Wenn du so lange warten kannst, kriegst du es vielleicht kostenlos
> ;-) (Und einige Forenteilnehmer weinen oder zetern fürchterlich)

Denkst du jemand wäre neidisch auf dich so ein Projekt zu machen? Bei 
dem man entweder nichts oder so gut wie nichts verdient? Ich könnte 
jeden Tag 3 solcher Gratis-Projekte machen wenn ich wollte. Aber meine 
Zeit hat nicht den Wert 0.

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Bei
> dem man entweder nichts oder so gut wie nichts verdient?

Hallo, nochmal! Es sollen hier deswegen keine Gehässigkeiten entstehen. 
Und zur Bezahlung, niemand braucht für mich etwas umsonst machen.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Und zur Bezahlung, niemand braucht für mich etwas umsonst machen.

Anders geht sowas gar nicht.

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Falk B. schrieb:
>> Aber anbieten, wenn ich was gestrickt
>> habe. Wenn du so lange warten kannst, kriegst du es vielleicht kostenlos
>> ;-) (Und einige Forenteilnehmer weinen oder zetern fürchterlich)
>
> Denkst du jemand wäre neidisch auf dich so ein Projekt zu machen?

Die Vergangenheit zeigte das mehrfach ;-)

> Bei
> dem man entweder nichts oder so gut wie nichts verdient?

Ich verdiene meine Brötchen mit anderen Sachen, wenn gleich auch mit 
Elektronik. Das hier ist reine Spielerei, bei der ein wenig Altruismus 
abfällt.

> Ich könnte
> jeden Tag 3 solcher Gratis-Projekte machen wenn ich wollte.

Labern kannst du den ganzen Tag, wie die immer wieder eindrucksvoll 
beweist.

von Monk (roehrmond)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Allerdings kann ich mir das
> optisch noch nicht richtig vorstellen!

Ich habe mir das ungefähr so vorgestellt, wie im Anhang.

Ich glaube irgendwie kann man auch Tastenkürzel an die Buttons binden, 
dann wäre es neben der Maus auch mit einer regulären Funk-Tastatur 
bedienbar.

: Bearbeitet durch User
von Vax W. (Gast)


Lesenswert?

Sehr schoene Loesung. Insbesondere: Keine weitere Hardware noetig

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Vax W. schrieb:
> Sehr schoene Loesung. Insbesondere: Keine weitere Hardware noetig

Ein Android TV kann das vielleicht sogar direkt ausführen. Ich habe 
leider keinen, sonst hätte ich es aus Neugier ausprobiert.

Eigene USB Tastaturen kann man ohne großartig zu programmieren z.B. mit 
dem Key-Warrior bauen.
https://www.codemercs.com/de/tastatur
https://www.codemercs.com/de/starterkits/kw28eval

: Bearbeitet durch User
von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Ich habe mir das ungefähr so vorgestellt, wie im Anhang.

..finde ich schon sehr ansprechend! Was wird jetzt dazu an Hardware 
benötigt?
Vielleicht sind ja auch noch einige Zusatzwünsche 
erlaubt....unterschiedliche Farbdarstellung für die linken & rechten 
Werte?...Reset auf 00:00...Font Type & Größe änderbar?.....Anpassung auf 
unterschiedliche Fernsehgrößen möglich?..sollte auch eine 
Tastenanbindung möglich sein, würde ich eine logitech Nummerntastatur 
über USB anschließen. Damit wäre das Handling super möglich!

von N. M. (mani)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Ich habe mir das ungefähr so vorgestellt, wie im Anhang.

So hatte ich das auch gerade angefangen 😅 für das 7 Segment hab ich 
allerdings was zusammen kopiert.

Steve van de Grens schrieb:
> Ich glaube irgendwie kann man auch Tastenkürzel an die Buttons binden

Ja siehe Anhang (Eventlistener).
Player1 geht mit 4+1 hoch/runter, Player2 mit 5+2.
Beide löschen mit 0.

Steve van de Grens schrieb:
> Eigene USB Tastaturen kann man ohne großartig zu programmieren z.B. mit
> dem Key-Warrior bauen.

Nummernpad oder kleine Tastaturen gibt es auch fertig für 5-15€. Auch 
mit nur 6 Tasten. Dann noch die Tasten anders beschriften. Fertig.

DRIVE *. schrieb:
> Was wird jetzt dazu an Hardware benötigt?

Raspberry. Netzteil. SD Karte. Kleine Tastatur. Monitor.

DRIVE *. schrieb:
> erlaubt....unterschiedliche Farbdarstellung für die linken & rechten
> Werte?...Reset auf 00:00...Font Type & Größe änderbar?.....Anpassung auf
> unterschiedliche Fernsehgrößen möglich?

Kann man machen. Ist alles Fleißarbeit.
Theoretisch kannst du auch zusätzlich noch über Browser bedienbar 
machen. Dann braucht man aber eine gleiche Datenbasis. Also vermutlich 
müsste es dann auf dem Pi gespeichert werden.

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Was wird jetzt dazu an Hardware benötigt?

Irgendein Computer, der HTML Dateien anzeigen kann. Der Raspberry Pi 
wurde schon genannt. Du kannst auch ein Tablet (mit TV Ausgang) nehmen. 
Oder einen Laptop. Oder eine Spielkonsole.

Den Raspberry Pi kannst du dir wie gesagt so konfigurieren, dass er beim 
Hochfahren automatisch einen Web Browser im KIOSK Modus startet, um die 
HTML Datei anzuzeigen.

von N. M. (mani)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Den Raspberry Pi kannst du dir wie gesagt so konfigurieren, dass er beim
> Hochfahren automatisch einen Web Browser im KIOSK Modus startet, um die
> HTML Datei anzuzeigen.

https://www.raspberrypi.com/tutorials/how-to-use-a-raspberry-pi-in-kiosk-mode/

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Vielleicht sind ja auch noch einige Zusatzwünsch erlaubt ...

War klar, dass das kommt. Deswegen mein Angebot ab 200 Euro.

Erlaubt ist alles, was du zu bezahlen bereit bist. Also sage nicht, was 
du eventuell schön fändest, sondern stelle klare und vollständige 
Anforderungen. Nur dann kann ich dir ein Festpreis-Angebot erstellen. 
Die Alternative wäre agile Entwicklung bezahlt nach Arbeitsstunden. 
Beklage dich aber nicht, wenn es am Ende mehr kostet, als ein 
Fertiggerät. Individuelle Entwicklung ist immer sau teuer.

Wie gesagt brauche ich die finale Hardware und alle Anforderungen. Du 
kannst mich per persönlicher Nachricht erreichen, wir können danach per 
Email kommunizieren.

Vielleicht habt ihr im Verein einen Teenager, der sich mit HTML und 
Javascript auskennt. Dann lass den das doch machen.

: Bearbeitet durch User
von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

N. M. schrieb:
> Anpassung auf unterschiedliche Fernsehgrößen möglich?

Full HD Auflösung (1920x1080 Pixel) kann jeder Fernseher, egal wie groß. 
Wenn die HTML Seite für die Auflösung erstellt wurde, wird sie auf jeden 
Fernseher passen.

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Wie gesagt brauche ich die finale Hardware und alle Anforderungen

..danke, werde jetzt mal alles zusammentragen und dann melde ich mich!
Wie groß ist dann der Aufwand wenn ich später mal statt der 
Spielstandanzeige zb. Werbung laufen lassen will?

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Wie groß ist dann der Aufwand wenn ich später mal statt der
> Spielstandanzeige zb. Werbung laufen lassen will?

Beliebig. Das kommt ganz drauf an, wie die Werbung übertragen, angezeigt 
und konfiguriert werden soll.

von Peter X. (dcf)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Steve van de Grens schrieb:
>> Wie gesagt brauche ich die finale Hardware und alle Anforderungen
>
> ..danke, werde jetzt mal alles zusammentragen und dann melde ich mich!
> Wie groß ist dann der Aufwand wenn ich später mal statt der
> Spielstandanzeige zb. Werbung laufen lassen will?

Du brauchst erst einmal eine neue Salami. Die Erste ist aufgebraucht.

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Denke daran, dass die Bedienoberfläche in meinem ersten Entwurf direkt 
auf dem TV sichtbar ist.

Ab einer gewissen Komplexität willst du das sicher nicht mehr so haben. 
Und dann kommen wir ganz schnell dahin, einen separaten Bildschirm zum 
Bedienen zu brauchen. Zum Beispiel ein Tablet Computer. Das erfordert 
Kommunikation zwischen den beiden Geräten, was je nach Anforderung 
irgendwo zwischen Quick&Dirty und einem nie fertig werdenden Lebenswerk 
liegen kann (siehe Digitalisierung bei unseren Behörden).

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Erlaubt ist alles, was du zu bezahlen bereit bist

können wir die Software nach Bezahlung auch für weitere Monitore bei 
unseren Bahnen verwenden oder fallen dann weitere Kosten an?

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> können wir die Software nach Bezahlung auch für weitere Monitore bei
> unseren Bahnen verwenden oder fallen dann weitere Kosten an?

Solche vertraglichen Fragen sollte man nicht öffentlich diskutieren. Du 
ziehst damit Störenfriede an, die es anders, billiger oder teurer machen 
wollen und ihre eigenen Bedürfnisse diskutieren.

Sammle deine Anforderungen. Wenn die sie zusammen hast, kann ich dir ein 
Angebot erstellen. Vorher will ich über solche Details nicht einmal per 
Email diskutieren.

: Bearbeitet durch User
von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Peter X. schrieb:
> Du brauchst erst einmal eine neue Salami. Die Erste ist aufgebraucht.

..sorry, leider hat die erste Salami mein Berner Senner Hund gefressen!

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> ..danke, werde jetzt mal alles zusammentragen und dann melde ich mich!
> Wie groß ist dann der Aufwand wenn ich später mal statt der
> Spielstandanzeige zb. Werbung laufen lassen will?

https://blog.exxcellent.de/featuritis-ist-heilbar

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Beliebig. Das kommt ganz drauf an, wie die Werbung übertragen, angezeigt
> und konfiguriert werden soll.

ok, denke es wird mir für eine eventuelle Werbung auch der eingebaute 
Player und die Loop Funktion auf der FS Fernbedienung reichen! Die 
Anwendung sollte so einfach wie möglich sein und da sind wir schon nahe 
dran. Schrift sollte rot und grün sein, muss nicht 7 Segment ausgeführt 
sein und mit USB Tastatur finden wir auch das Auslangen. Bahnnummer ist 
auch nicht notwendig!

von N. M. (mani)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> N. M. schrieb:
>> Anpassung auf unterschiedliche Fernsehgrößen möglich?

Das sieht so aus als ob ich das geschrieben hätte.
Was ich nicht habe 😉

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Bei mehreren Displays kommt ganz schnell Bedarf für eine gemeinsame 
zentrale Steuerung. Eventuell sogar ein CMS. Das sollte gut durchdacht 
sein, wenn du da nicht tausende Euros in den Sand setzen willst.

DRIVE *. schrieb:
> die Loop Funktion auf der FS Fernbedienung reichen

Während der Fernseher extern von einem Mini-PC angesteuert wird, kannst 
du die Ferbedienung des TV nur noch zum an/aus Schalten verwenden.

Was meinst mit "eingebautem Player"? Wo kriegt der seine Inhalte her?

: Bearbeitet durch User
von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

N. M. schrieb:
> Theoretisch kannst du auch zusätzlich noch über Browser bedienbar

das brauche ich nicht! ansonsten auch gute Optik. Kann man da auch noch 
einiges anpassen und wärst du bereit dieses Programm auch zu verkaufen?

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

> Die Anwendung sollte so einfach wie möglich sein

Also doch nur die Punkte-Zähler, keine Werbung, nichts konfigurierbar? 
Wie gesagt: Denke das in Ruhe durch und schreibe alle Anforderungen auf.

Wenn du im Verein jemanden hast  der einen der beiden Entwürfe zuende 
programmiert, kommst du billiger weg und bist flexibler. Ich schreibe 
das nicht, weil dich abwimmeln will, sondern weil ich dich zufrieden 
stellen will. Nichts ist nerviger, als wenn die Kosten völlig aus dem 
Ruder laufen und am Ende doch nur ein schlechter Kompromiss zustande 
kommt.

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Im Prinzip brauchst Du mit der USB-Tastatur (Dein genannter Zahlenblock) 
nur etwas, was die gedrückten Tasten auf der Shell ausliest.

Sowas zum Beispiel:
https://stackoverflow.com/questions/56602004/capturing-keypresses-from-the-background

In den Block setzt Du eine Bedingung, die Dir dann eine Variable erhöht 
oder erniedrigt.
Mit echo gibst Du eine veränderte html-Ausgabe über eine Pipe an einen 
Browser, der Dir das in großen Lettern anzeigt.

Wobei die Lösung, die ich einmal gesehen hatte das über Javascript und 
Bilder für 0 bis 9 löste.

Da ist das Scoreboard in js:
https://github.com/tbleckert/Scoreboard.js?files=1
Den Variablenwert änderst Du über eine Bash-Abfrage der Tastatur.

https://stackoverflow.com/questions/72656008/how-do-i-update-a-scoreboard-on-my-html-page

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Bei mehreren Displays kommt ganz schnell Bedarf für eine gemeinsame
> zentrale Steuerung.

..nein, nicht angedacht da maximal 3 Bahnen und wir nur ein Hobby 
ausüben. Kein Profibetrieb!

Was meinst mit "eingebautem Player"? Wo kriegt der seine Inhalte her?

.. ist ein anderes Thema. Werbung liegt am USB Stick und wird über den 
eingebauten Player gespielt. Keine Kombination mit der 
Spielstandsanzeige!

Beitrag #7530992 wurde vom Autor gelöscht.
von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Kaufe die Hardware und spiele mit den beiden Entwürfen herum. Ob das mit 
der Werbung so praktikabel ist, wirst du dann sehen.

Änderungen am Font, Farben, Größen sind auf jeden Fall bei beiden 
machbar. Ebenso sind beide wahlweise per Maus und/oder Tastatur 
bedienbar,  wenn sie fertig programmiert sind.

Nach dem Ausprobieren überlegst du dir die Anforderungen und handelst 
mit uns beiden Angebote aus.

Raspberry Pi kann man als Benutzer-fertiges Set mit Netzteil, Gehäuse 
und vorinstallierter Speicherkarte kaufen. Am besten direkt von der 
Raspberry Foundation. Tastatur und Maus kaufst du dir selbst dazu. Mit 
Kabel oder Funk, wie du willst. Im Fall von Funk würde ich welche mit 
USB Empfänger Stick nehmen, nicht Bluetooth.

: Bearbeitet durch User
von Marc V. (Firma: Vescomp) (logarithmus)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Aber nur für Menschen mit Adleraugen. :-)

Beim Sehtest ist Faktor 1000 OK.
Also 4mm Buchstaben aus 4m Entfernung lesen.

von Peter X. (dcf)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Steve van de Grens schrieb:
>> Bei mehreren Displays kommt ganz schnell Bedarf für eine gemeinsame
>> zentrale Steuerung.
>
> ..nein, nicht angedacht da maximal 3 Bahnen und wir nur ein Hobby
> ausüben. Kein Profibetrieb!

DRIVE *. schrieb:
> Wie groß ist dann der Aufwand wenn ich später mal statt der
> Spielstandanzeige zb. Werbung laufen lassen will?

3 Bahnen im Hobbybereich und dann Werbung?

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Peter X. schrieb:
> 3 Bahnen im Hobbybereich und dann Werbung?

Hätte ich ihm bloß nicht diesen Floh ins Ohr gesetzt. Mea culpa.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Hätte ich ihm bloß nicht

Warum nicht Werbung fürs Forum, weil ihm dort geholfen wurde? 😇

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Peter X. schrieb:
> 3 Bahnen im Hobbybereich und dann Werbung?

...auch wenn mancher hier im Forum dies nicht verstehen will, auch bei 
Hobbyturnieren gibt es regionale Werbepartner!

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Warum nicht Werbung fürs Forum, weil ihm dort geholfen wurde?

..gerne für jene, welche auch wenig "programmieraffinen" Leuten 
versuchen zu helfen ohne gleich wichtigtuerisch drüberzufahren! Danke 
dafür!!

von N. M. (mani)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Kann man da auch noch einiges anpassen

Klar kann man. Mit jedem Texteditor.

DRIVE *. schrieb:
> und wärst du bereit dieses Programm auch zu verkaufen?

Ne lass Mal gut sein. War nur zum Spielen meinerseits für das erste 
Proof of concept. Ich denke hier gibt es bestimmt deutlich bessere 
Website Programmierer als mich. Ich denke so jemand macht das in einer 
Stunde.
Dann nochmal 1-2 Stunden um den Raspi im Kiosk Mode einzurichten.

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

N. M. schrieb:
> War nur zum Spielen meinerseits für das erste
> Proof of concept. Ich denke hier gibt es bestimmt deutlich bessere
> Website Programmierer als mich.

Warum muß man das als html basteln? Jede Programmierumgebung kann 
grafische Oberflächen erzeugen und würde auch die Abfrage der Tasten 
übernehmen.

Zu den Tasten: Gelegentlich sehe ich PC-Zusatztastaturen, die nur aus 
dem Ziffernblock bestehen, sollte für diese Anwendung doch passen.

von N. M. (mani)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Warum muß man das als html basteln?

Warum nicht?
Wie gesagt wäre so z.B. auch ein Remote anzeigen auf einen Handy oder PC 
ohne weiteres möglich.

Manfred P. schrieb:
> Jede Programmierumgebung kann grafische Oberflächen erzeugen und würde
> auch die Abfrage der Tasten übernehmen.

Klar, kann man auch machen.
Spricht ja nichts dagegen.
Brauchst du halt irgendeine Art von Entwicklungsumgebung um das 
auszuprobieren. So reicht ein Texteditor und ein Browser (was jeder PC 
oder selbst das Handy von Haus aus an Bord hat).

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Warum muß man das als html basteln?

Warum muss man mit dem Auto zur Arbeit fahren? Muss man beides nicht. 
Man kann.

> Gelegentlich sehe ich PC-Zusatztastaturen, die nur aus
> dem Ziffernblock bestehen, sollte für diese Anwendung doch passen

Was du nicht sagst! Das ist längst Teil des Konzeptes.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #7531645 wurde vom Autor gelöscht.
von DRIVE *. (hekra)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

..hab das mal gefunden!Könnte ich noch ins Gehäuse verbauen und Netzteil
gibt`s auch. Würde dieser ausreichen?

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Jedes Raspberry Pi Modell ist geeignet. Aber nicht alle haben WLAN und 
die Modelle vor 3B sind recht langsam. Installiere das Betriebssystem 
und schaue dir selbst an, ob er dir schnell genug ist.

von Heinz B. (Firma: Privat) (hbrill)


Lesenswert?

Es gäbe ja auch noch fertige Lösungen, halt so Anzeigetafeln
mit Fernbedienung. Kosten so um die 50 €.

https://www.ebay.de/itm/385624474302

Eventuell reicht dir ja schon sowas. Amazon hat auch sowas.

[Mod: Lebenslauf aus Link entfernt]

: Bearbeitet durch Moderator
von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Heinz B. schrieb:
> Es gäbe ja auch noch fertige Lösungen, halt so Anzeigetafeln
> mit Fernbedienung. Kosten so um die 50 €.

Wäschegröße 22cmx11,5CMx3,5cm

;-)

Naja, wenn ein Fernseher schon da ist, ist der erstens billiger, muss 
nicht rumgeschleppt werden und außerdem deutlich größer.

von Heinz B. (Firma: Privat) (hbrill)


Lesenswert?

Naja, ich weiß ja keine Bahnlänge bzw. hat der TO noch
keine genannt.
So bis 5 oder 7 Meter würde es ja vielleicht reichen.
Rumschleppen muß man so eine Anzeige ja auch nicht,
die kann man ja fest montieren.
Ob man beim Fernseher so großen Text (Zahlen) anzeigen kann ?
Beim Raspi muß man auch schauen, welcher Font so große
Ausgaben ermöglicht.

von Ob S. (Firma: 1984now) (observer)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:

> Warum muß man das als html basteln?

Muss man nicht.

Das kommt nur den Leuten so vor, die halt nix anderes können, als 
"Web-Technologien" zu verwenden.

Ganz typisch für diese Leute ist, das sie sich weder über den dadurch 
implizierten (sehr erheblichen) Bloat noch über die dadurch implizierten 
Sicherheitsprobleme Gedanken machen.

Kinder ihrer Zeit halt. Geht gut, bis sie halt von dem einen oder dem 
anderen dieser beiden Grundprobleme massiv direkt in die Fresse 
getroffen werden. Oder, viel schlimmer: Ihre Kunden...

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Heinz B. schrieb:
> Ob man beim Fernseher so großen Text (Zahlen) anzeigen kann ?
> Beim Raspi muß man auch schauen, welcher Font so große
> Ausgaben ermöglicht.

JA SICHER! Selbst der olle C64 konnte und kann das! Sogar auf HDMI!

https://www.youtube.com/watch?v=IszoQM2UM1M

;-)

von Heinz B. (Firma: Privat) (hbrill)


Lesenswert?

Andererseits gibt es ja auch beim Straßenverkehr solche
Anzeigen (Baustellen-Ampel mit Wartedauer bzw. Countdown).
Die kann man ja auch noch auf 10 Meter Distanz ablesen.
Diese Anzeigen sind ja auch nicht größer als meine verlinkte.

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Heinz B. schrieb:
> Ob man beim Fernseher so großen Text (Zahlen) anzeigen kann ?
> Beim Raspi muß man auch schauen, welcher Font so große
> Ausgaben ermöglicht.

Schau dir die beiden obigen Entwürfe an. Die Größe ist beliebig!

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Ob S. schrieb:
> Ganz typisch für diese Leute ist, das sie sich weder über den dadurch
> implizierten (sehr erheblichen) Bloat noch über die dadurch implizierten
> Sicherheitsprobleme Gedanken machen.

welche Sicherheitsprobleme? hängt ja nichts im Netz, nur einsam am Ende 
einer ca. 20 m langen Bahn!

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Würde dieser ausreichen?

Der reicht locker.

DRIVE *. schrieb:
> hängt ja nichts im Netz,

Daher kann man das einfach halten.

Ich hoffe mal nicht, das aus 20m Entfernung mit +/- eingestellt wird, 
oder doch?

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Ich hoffe mal nicht, das aus 20m Entfernung mit +/- eingestellt wird,
> oder doch?

..nein, das Kabel für die Tastatur ist ca. 1m lang!

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Ob S. schrieb:
>> Warum muß man das als html basteln?
> Muss man nicht.
> Das kommt nur den Leuten so vor, die halt nix anderes können, als
> "Web-Technologien" zu verwenden.

Du kannst meine Gedanken lesen :-)

> Ganz typisch für diese Leute ist, das sie sich weder über den dadurch
> implizierten (sehr erheblichen) Bloat noch über die dadurch implizierten
> Sicherheitsprobleme Gedanken machen.

Es geht noch mehr Bloat: Man kopiert es sich per Java zusammen.

von N. M. (mani)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Ob S. schrieb:
>>> Warum muß man das als html basteln?
>>
>> Muss man nicht.
>> Das kommt nur den Leuten so vor, die halt nix anderes können, als
>> "Web-Technologien" zu verwenden.
>
> Du kannst meine Gedanken lesen :-)

Dann zeigt uns doch Mal wie ihr das kurz in 20 Minuten in Bare Metal 
macht.
Denn länger hat das oben gepostete Beispiel nicht gebraucht.
In der Zeit ist noch nicht Mal die Entwicklungsumgebung installiert und 
das Projekt eingerichtet.
Wir warten gespannt auf ein Ergebnis von euch.

Manfred P. schrieb:
>> Ganz typisch für diese Leute ist, das sie sich weder über den dadurch
>> implizierten (sehr erheblichen) Bloat noch über die dadurch implizierten
>> Sicherheitsprobleme Gedanken machen.
>
> Es geht noch mehr Bloat: Man kopiert es sich per Java zusammen.

Der Raspi o.ä. SBC ist so gut wie gesetzt. Oder wie erzeugt ihr ein 
beliebig großes HDMI Bild? Und kommt mir nicht mit Pi Pico und PIO.

Und zu den Sicherheitslücken: der TO möchte noch nichtmal Ethernet. 
Zusätzlich zeigt der oben verlinkt Artikel wie man Ethernet, Bluetooth 
usw komplett abtötet und das Filesystem Read only mounted. Ein Angreifer 
müsste also Zugriff auf den PI haben. Und wie hat er das wenn er 
(hoffentlich) nicht in euer Netzwerk kommt?

: Bearbeitet durch User
von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Ob S. schrieb:
> Ganz typisch für diese Leute ist
.. dass sie sich zwar über andere aufregen, aber selber nichts zur Sache 
beitragen (können oder wollen).

Das mit dem Webserver ist doch ein netter Ansatz, denn dann kann sich 
jeder auch noch so Schlechtsichtige den aktuellen Stand auf sein Handy 
holen.

DRIVE *. schrieb:
> Würde dieser ausreichen?
Ja, aber das war doch schon vor einer halben Woche klar, siehe einfach 
den allerersten und ein paar der nachfolgenden Antwortposts. Das 
"Problem" ist lediglich, ein passendes Programm zu schreiben. Und sogar 
dafür hast du Angebote ab 0 € erhalten. Nimm eines davon in Anspruch. 
Derjenige, der die Aufgabe dann tatsächlich realisiert, sagt dir schon, 
welche Hardware er für die Realisierung verwendet hat.

von Norbert S. (norproz)


Lesenswert?

zusammengefasst mein lösungsvorschlag:

- bildschirm und raspi als hardware
- hostapd um den raspi als accesspoint einzurichten
- pygame zur anzeige und für die counterfunktion
- flask fürs UI

dann kannst dich mit dem handy über den AP verbinden, die webseite zur 
bedienung aufrufen und mittels den buttons da den zähler zum zählen zu 
bringen.

sind geschätzte 120-150 codezeilen, chatgpt macht schon mal ein 
vernünftiges grundgerüst.

von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Norbert S. schrieb:
> AP
Muss das nicht "ap" heißen, wenn auch der Rest konsequent 
kleingeschrieben ist?

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Norbert S. schrieb:
> dann kannst dich mit dem handy über den AP verbinden,

..dies ist aber nicht beabsichtigt!

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

N. M. schrieb:
> Kann man machen. Ist alles Fleißarbeit.

..ist im Moment die favorisierte Variante. Allerdings eher eine andere 
Schrift, zweifärbig, 1-9 Darstellung einstellig. Kläre am Wochenende 
noch einige Dinge für die finale Umsetzung! Mfg

von Falk B. (falk)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Sooo, hier meine Lösung. Mit PySimpleGUI und einem Font aus dem Netz. 
Ging einfacher als erwartet, aber dauert am Anfang natürlich erstmal ne 
Weile. A bissel einlesen muss man sich schon.

Wie geht's?

Hardware: Raspberry PI, ich hab den 3B+, es geht aber praktisch jeder.

Software:

Mit dem Pi Imager ein Standard-Image auf einer Micro-SD Karte erstellen, 
auch bei der Lite Version ist da Python schon mit installiert.
Den Raspi per HDMI an einen Fernseher anschließen, ebenso Maus und 
Tastatur per USB
Dann die Kiste starten, dabei muss dann per Kabel oder WLAn eine 
Internetverbindung her, die braucht es zumindest zum Installieren der 
Software
Console öffnen
PySimpleGUI installieren

pip install PySimpleGUI

Die Doku dazu gibt es hier

https://www.pysimplegui.org/en/latest/

7 Segment Font gibt es u.a. hier, der ist sehr gut und in vielen 
Varianten verfügbar!

https://www.keshikan.net/fonts-e.html

Ich hab den Classic Mini BOLD benutzt, siehe Anhang

Eine weitere Inspiration kam von hier.

https://www.youtube.com/watch?v=9_VEoU3rjDE
https://www.youtube.com/watch?v=cZa1oCSdbUk

Naja, damit hat man fast alles.

Das Python-Script legt man auf dem Desktop ab, es wird beim Start 
automatisch aufgerufen.
Dazu muss man im Verzeichnis des aktuellen Users (hier falkb) ein 
Verzeichnis anlegen

/home/falkb/.config/autostart

Dort eine Datei anlegen. Der Name ist egal, aber die Endung muss 
.desktop lauten

autorun.desktop

Dort schreibt man rein
1
[Desktop Entry]
2
Exec= python /home/falkb/Desktop/Spielstand.py

Die Bedienung erfolgt im Moment per Tastatur.

q/a: Heimzähler +/-
w/s: Gastzähler +/-
e: Bahnzähler +, 1-9 mit Überlauf
r: Heim- und Gastzählerstände rücksetzen
ESCAPE: Script beenden

Man kann die Bedienung auch über echte Taster und GPIOs machen. Sag mal 
was du willst.

P S Der erste Sieben Segment Font, den ich gefunden hatte und der 
scheinbar auch oben in dem Bild verwendet wird, hat PROPORTIONALE 
Zeichenbreite! Wie kommt man auf die Schnappsidee?

https://www.fontget.com/font/seven-segment/

: Bearbeitet durch User
von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> er erste Sieben Segment Font, den ich gefunden hatte und der
> scheinbar auch oben in dem Bild verwendet wird, hat PROPORTIONALE
> Zeichenbreite! Wie kommt man auf die Schnappsidee?

Du kennst bloß noch nicht die neuen dehnbaren Gummi-Segment-Anzeigen :-)

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> ..ist im Moment die favorisierte Variante. Allerdings eher eine andere
> Schrift, zweifärbig, 1-9 Darstellung einstellig.

Hallo, Leute.
Hab jetzt mal einiges mit meinen Kollegen zusammengetragen und 
durchdiskutiert. Dabei hat sich einiges (vieles mehr als am Anfang 
gedacht) herauskristallisiert.
1. Umsetzung soll auf Webbasis mit Fernseher und Raspberry erfolgen - 
der Einfachheit halber.
2. Anzeige 00:00 in größerer Ausführung und 00:00 darüber etwas kleiner 
und etwas nach innen gesetzt. Darstellung alle in unterschiedlichen 
Farben und Auswahl der Schriftart.
3. Die Darstellung 1-9 soll, wenn möglich, jeweils nur einstellig 
erfolgen.
4. Die Steuerung soll über eine USB Nummerntastatur erfolgen.
5. Und zu guter Letzt soll auch eine Möglichkeit geschaffen werden, in 
den Pausen, mittels eines Tastenkürzels, "jpg" Werbeflächen, welche auf 
der SD Karte hinterlegt sind, anstatt der Anzeige in einer 
Endlosschleife laufen zu lassen.
Also doch etwas mehr als am Anfang gedacht und ich hoffe dabei auch 
nichts Großartiges vergessen zu haben. Wer traut sich diese Aufgabe zu 
und gibt mir mal einen Richtpreis vor! Danke

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Ich traue mir das zu, habe aber noch Fragen.

> Anzeige 00:00 in größerer Ausführung und 00:00 darüber etwas kleiner und etwas 
nach innen gesetzt.

Also insgesamt vier Zähler? Skizziere das, wie es aussehen soll. Und mit 
welchen Tasten willst du es bedienen? Vergiss nicht die schnelle 
Rückstellung auf 0.

> Die Darstellung 1-9 soll, wenn möglich, jeweils nur einstellig erfolgen.

Nach dem ersten Treffer soll dann also 00:1 bzw. 1:00 erscheinen?

> "jpg" Werbeflächen, welche auf der SD Karte hinterlegt sind ... in einer 
Endlosschleife laufen zu lassen

In welchen Zeitintervallen? Und mit welcher Datei soll begonnen werden? 
Mit welcher Datei soll die nächste Pause beginnen?

> Auswahl der Schriftart.

Ich fürchte, das wird der Aufwändigste Teil. Insbesondere wenn das auch 
noch über die Nummerntastaur stattfinden soll. Suche dir schon mal die 
Web Fonts, die du da konkret haben willst.

Bist du dir sicher, für dieses Feature signifikant Geld ausgeben zu 
wollen?

: Bearbeitet durch User
von DRIVE *. (hekra)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

so hab ich mir das in etwa vorgestellt. Beim Einschalten des Raspi und 
FS soll das obere Bild ohne Rahmen automatisch dargestellt werden. Mit 
der Taste "*" soll dann die Möglichkeit bestehen auf die Darstellung von 
"jpg" Dateien (abgelegte Fotos in einem Ordner auf der SD Karte) zu 
wechseln. Diese Fotodateien (Werbebotschaften) sollen dann in einer 
Endlosschleife jeweils 10 sek. dargestellt werden. Mit welchem Foto 
begonnen wird ist egal. Mit der Taste "entf" soll dann bei Bedarf wieder 
auf die Startseite gewechselt werden können. Während der Bildwiedergabe 
sollen die Tasten für die Spielstände außer Funktion sein. (irrtümliches 
Reset oder Verstellen!)
Verbesserungen im Handling werden selbstverständlich gerne diskutiert.

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Ich habe per PN geantwortet

von Falk B. (falk)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Soo, nach ein wenig kopieren, kapieren und auch fluchen geht das jetzt 
auch bei mir ;-)

Siehe Anhang. Die Bedienung ist jetzt so.

1 unten links auswählen
3 unten rechts
7 oben links
9 oben rechts
0 Alles Reset

Die Zahl wird grau hinterlegt. Damit kann man dann +/- drücken. Danach 
ist der Hintergrund wieder schwarz und +/- hat keine Wirkung mehr.

Mit * wird zur Werbung umgeschaltet. Die Bilder liegen als jpg, png oder 
bmp im Verzeichnis /boot/Werbung und werden der Reihe nach angezeigt. 
Die Partition der SD-Karte sieht man auch im Windows. Die große 
Partition mit ext3 Format nicht, da meldet Windows einen Fehler und will 
gleich formatieren! Nein, das muss man ablehnen und nein clicken!

Gute Nacht!

P S Python gefällt mir von Tag zu Tag mehr! Super! Vor allem die vielen 
Module, mit denen scheinbar ALLES mit einer handvoll Zeilen Quelltext 
machbar ist!

: Bearbeitet durch User
von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> 0 Alles Reset

auch eine tolle Sache. Allerdings Reset müsste für die kleine & große 
Anzeige getrennt werden!

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

die Steuerung gefällt mir wirklich ausgezeichnet, einfach, übersichtlich 
und effizient.Vielleicht sollte das "grau hinterlegte" etwas heller 
sein.(für "Blinde" eben)!!

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> die Steuerung gefällt mir wirklich ausgezeichnet, einfach, übersichtlich
> und effizient.Vielleicht sollte das "grau hinterlegte" etwas heller
> sein.(für "Blinde" eben)!!

SENIOREN! ;-)
Kein Thema. Das getrennte Löschen kann man auch so machen. Untere oder 
obere Zeile auswählen, dann 0 drücken.

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Ich traue mir das zu

will einfach fragen, lässt sich die komfortable Steuerung auch bei 
deiner Variante so umsetzen?

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> will einfach fragen, lässt sich die komfortable Steuerung auch bei
> deiner Variante so umsetzen?

Ich denke schon.

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Ich denke schon.

"ich denke schon" bietet mir für eine Auftragserteilung aber noch zu 
wenig Substanz! Mfg

von Norbert (der_norbert)


Lesenswert?

Das hier ist ja besser als jede Comedy Show.
Bin echt gespannt wie lange das noch weiter geht.

Nur schade das man nicht wetten kann…

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Ich denke bei Steve setzt grade ein Lernprozess ein

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Norbert schrieb:
> Das hier ist ja besser als jede Comedy Show.
> Bin echt gespannt wie lange das noch weiter geht.

Was ist daran Comedy? Es gibt Leute die reden, und es gibt Leute die 
machen. Wie im wahren Leben.

von Joe (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Steve van de Grens schrieb:
>> Was genau soll die Anzeige anzeigen? 2x Tastendrücke zählen?
>
> danke für die ausführlichen Inputs. Fernseher sind vorhanden. Die "7" am
> Monitor bedeutet hier die Bahnnummer. Ist aber nicht zwingend notwendig.
> Mit den +/- Tasten sollen die Spielstände manuell eingetippt werden,
> (Auf/Ab...für links und rechts, 00-Taste für Reset auf 00 : 00).
> Jetzt wäre noch der Zeitaufwand für die Programmierung abzuschätzen da
> ich dies nicht unbedingt selbst erledigen kann (Programmierkenntnisse
> vermutlich zu gering). Über den Font Style kann selbstverständlich
> diskutiert werden.
> Danke

Geht kostenlos und relativ simpel mit freier Software und einem alten 
Handy z.B. Samsung S5 mit MHL-HDMI Kabel vom Raueberexpress und ..Tataa:
Dumbdisplay von Github.com

https://github.com/trevorwslee/Arduino-DumbDisplay/blob/master/screenshots

Musst du halt noch ein bisschen verfeinern. Geht aber mit "Copy and 
paste" und "Trial and error". Einfach mit den Beispielen spielen. 
Ansteuerung nach Belieben sowie Geduld und Koennen. Am Anfang am besten 
mit USB-Kabel Verbindung. Spaeter geht auch per WLAN, Blauzahn, Internet 
etc. Lohnt sich m.E. auszuprobieren

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Norbert schrieb:
> Das hier ist ja besser als jede Comedy Show.

aber doch nicht. Niemand kauft gerne die Katze im Sack und ist dann 
enttäuscht weil es "so" doch nicht geht. Ein bisschen "fragen" hat noch 
nie geschadet und am Schluss meistens auch für Zufriedenheit gesorgt. 
Was hat dies mit Comedy zu tun???? Und wer das nicht verträgt wird wohl 
auch wenig Interesse am Projekt haben!

von Joe (Gast)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Norbert schrieb:
>> Das hier ist ja besser als jede Comedy Show.
>
> aber doch nicht. Niemand kauft gerne die Katze im Sack und ist dann
> enttäuscht weil es "so" doch nicht geht. Ein bisschen "fragen" hat noch
> nie geschadet und am Schluss meistens auch für Zufriedenheit gesorgt.
> Was hat dies mit Comedy zu tun???? Und wer das nicht verträgt wird wohl
> auch wenig Interesse am Projekt haben!

Einfach ignorieren, wenn du das schaffst. Manchen geht es einfach nicht 
darum jemanden zu helfen, sondern sich an jemandem zu "reiben" zum 
Zwecke narzistischer (man beachte das "R" nach dem a!) Selbstdarstellung 
und Egofuetterung. Da kaempfts du hier gegen einen ganzen Klub. 
Seltsamerweise verstehen diese Grobiane sich untereinander praechtig. 
Und eine Kraehe kratzt.... Meistens erkennbar an vielen grundlos 
positiven Bewertungen an deren Beitraegen. Vorsicht, die sind 
nachtragend!

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Manchmal lernt man die Menschen kennen wie sie sind...
Selbs lose Unterstützung sollte immer Anerkennung finden...

: Bearbeitet durch User
von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> "ich denke schon" bietet mir für eine Auftragserteilung aber noch zu
> wenig Substanz!

Wenn du möchtest, erstelle ich dir einen Kostenvoranschlag mit 
Festpreis. Den Aufwand will ich aber bezahlt haben.

von Falk B. (falk)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hier das aktuelle Script.

von Patrick B. (pbeck)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> Hier das aktuelle Script.

Hallo Falk, du bereicherst das Forum ungemein. Wieder eine sehr elegante 
Lösung.

Da es sich um ein System handelt welches womöglich unvorhersehbar vom 
Stromnetz getrennt wird, könnte man noch darüber nachdenken das 
Boot-Dateisystem nur read-only einzubinden:

https://learn.adafruit.com/read-only-raspberry-pi/overview

Viele Grüße Patrick

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Den Aufwand will ich aber bezahlt haben.

Na ja, welchen Aufwand (für das Angebot???) und wie groß will dieser 
sein????

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Patrick B. schrieb:
> Hallo Falk, du bereicherst das Forum ungemein. Wieder eine sehr elegante
> Lösung.

bei Frank steht nicht das Geld im Vordergrund sondern das Bemühen um 
eine Lösung!

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Norbert schrieb:
> Nur schade das man nicht wetten kann…

kann man ja, wenn man will! Und die Quoten könnte man ja auf einer 
Anzeige darstellen!

: Bearbeitet durch User
von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Na ja, welchen Aufwand (für das Angebot???) und wie groß will dieser
> sein????

Den Aufwand, dir ein knapp kalkuliertes günstiges Angebot mit festem 
Preis zu erstellen. Dazu gehört, alle wesentlichen Punkte 
auszuprobieren, damit da keine blöden Überraschungen passieren. Deswegen 
brauche deine Hardware. Wir sind ja nicht am Berliner Flughafen, wo es 
am Ende das dreifache kostet. Jedenfalls arbeite ich nicht so.

In den ersten Entwurf oben und diese Diskussion habe ich bereits mehr 
als eine Stunde investiert.

Aber lass mal, ich merke dass dir meine Vorgehensweise nicht gefällt.

: Bearbeitet durch User
von Vax W. (Gast)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> DRIVE *. schrieb:
>> Na ja, welchen Aufwand (für das Angebot???) und wie groß will dieser
>> sein????
>
> Den Aufwand, dir ein knapp kalkuliertes günstiges Angebot mit festem
> Preis zu erstellen. Dazu gehört, alle wesentlichen Punkte
> auszuprobieren, damit da keine blöden Überraschungen passieren. Deswegen

Eben muss der TO auch ein Lastenheft vom AG geschrieben werden, am 
besten mit Milestones (so dass man sagen: Diesen Stand habe ich und ist 
abgenommen). Steve antwortet mit dem Pflichtenheft (so, wie er sich die 
Loesung vorstellt). Sonst gibt es nur Nervereien ("Die Werbung sollte 
von einem externen Videoplayer kommen") oder "jetzt wollen wir Wetten 
haben".

Oder agil programmieren... Ist defacto der gleiche Aufwand.

> In den ersten Entwurf oben und diese Diskussion habe ich bereits mehr
> als eine Stunde investiert.

Die Stunden sind schnell weg.

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Vax W. schrieb:
> Eben muss der TO auch ein Lastenheft vom AG geschrieben werden, am
> besten mit Milestones (so dass man sagen: Diesen Stand habe ich und ist
> abgenommen). Steve antwortet mit dem Pflichtenheft (so, wie er sich die
> Loesung vorstellt).

Ein Lastenheft wird es wohl nicht geben, es sei denn, ich erstelle das. 
Im Rahmen dieser Diskussion wurden bereits viele Anforderungen geklärt, 
aber noch nicht alle. Auch das ist Teil der Angebotserstellung.

> Oder agil programmieren...

Er hat es nicht direkt geschrieben, aber ich denke, das hatte er bereits 
abgelehnt.

> Die Stunden sind schnell weg.

Insbesondere, wenn irgend etwas unerwartetes passiert. Wie zum Beispiel, 
dass der Kiosk Modus des gewünschten Web Browsers doch nicht so 
aussieht, wie erwartet/gewollt.

Ich erinnere mich an einen konkreten Fall unter Windows 7, wo der 
vorgegebene Browser bei jedem reload ein IE-Logo als Pop-up einblendete. 
Das wollte der Kunde auf gar keinen Fall so haben, dennoch bestand er 
auf den IE.

Welches Format die Werbung hat, ob es überhaupt mit dem verfügbaren 
Browser kompatibel ist, muss auch noch geklärt werden.

Unerwartete Zusatzaufwände sind ist ganz speziell bei "Baby leicht" 
Projekten ein Risiko, denn diese kalkuliert man knapp, ohne viele 
Reserve-Stunden. Daher will ich es auf dem Zielrechner austesten, 
während ich das Festpreis Angebot erstelle.

: Bearbeitet durch User
von Joe (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Bei Maß-Anfertigung sollte man gleich E-Paper 7.5 Zoll hochkant nehmen 
(Je eins pro Ziffer!). Mit einem Anti-Alias Font sieht das richtig edel 
aus und ist ein echtes Statusymbol. Erstens sehen das selbst die Oldies 
in den hintersten Reihen und zweitens werden die Gaeste neidisch. 
Software und Hardware gibt es Semi-fertig.

Wem das zu aufwaendig ist, der greift zur Fertigloesung vom 
FC(freundl.Chinesen).

https://de.aliexpress.com/item/1005005896471909.html
https://de.aliexpress.com/item/1005006081729163.html

Hat allen Schnickschnack WLAN, wiederaufladbare Backupbatterien....

von Joe L. (joelisa)


Lesenswert?

Joe schrieb:
> ... und zweitens werden die Gaeste neidisch.
> Software und Hardware gibt es Semi-fertig.
>
> Wem das zu aufwaendig ist, der greift zur Fertigloesung vom
> FC(freundl.Chinesen).
>
> https://de.aliexpress.com/item/1005005896471909.html
> https://de.aliexpress.com/item/1005006081729163.html
>
> Hat allen Schnickschnack WLAN, wiederaufladbare Backupbatterien....

Wie? Das gibt es fertig oder zumindest semi-fertig zu kaufen?

Das ist dann mal so was von fies (!!!).

Hier strampeln ich die Semi-Entwickler gehörig die Beine ab, denken sich 
irgendwelchen inferioren Tinnef aus -- und ein überdrehter Stockschütze 
aus Kleinkleckersdorf peitscht dabei den Ganztagskindergarten noch an.

Und wer denkt an die ganzen verkannten Kapazitäten? Keiner?! Sollte etwa 
der ganze Faden mit all den "Glanznummern" für'n A* gewesen sein - mal 
wieder?

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Joe L. schrieb:
> Und wer denkt an die ganzen verkannten Kapazitäten? Keiner?! Sollte etwa
> der ganze Faden mit all den "Glanznummern" für'n A* gewesen sein - mal
> wieder?

Das würde ich doch, nach den letzten Posts zwischen dem TE und Steve, 
sowieso annehmen.

Man kann das schön als Lehrstück hernehmen, warum man solche "Aufträge" 
nicht annimmt. Real ist da schon weit mehr als 1 Stunde von Steve 
investiert worden und der TE scheint alles andere als bereit zu sein, 
hier wirklich Geld in die Hand zu nehmen. Dafür hat er aber Ansprüche 
und das nicht zu knapp. Nicht nur an die Features, auch an den Ablauf 
des Projekts.

Und so wird es immer laufen, wenn man "mal schnell" was für ein paar 
Euro zimmern soll.
Schnell wird es nie und der "Kunde" wird am Ende doch unzufrieden sein 
und verdient ist nichts.

: Bearbeitet durch User
von Joe L. (joelisa)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Norbert schrieb:
>> Nur schade das man nicht wetten kann…
>
> kann man ja, wenn man will! Und die Quoten könnte man ja auf einer
> Anzeige darstellen!

You made my day -- will sagen: Ich hab mich vortrefflich amüsiert!

Schon die Idee, dazu das 'Stockschießen' aufs Tableau zu zerren fand ich 
genial: In der Merkzweckhalle, möglichst noch auf der guten, alten 
Tartanbahn <rofl>...

Irgendwann musstest Du ja deine Verdummdeutelei aufdecken, die ganzen 
Denkzwerge aufklären, an wessen A* hängt der Hammer hängt. Sonst wär das 
noch Wochen so weiter gegangen...

von Vax W. (Gast)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Steve van de Grens schrieb:
>> Den Aufwand will ich aber bezahlt haben.
>
> Na ja, welchen Aufwand (für das Angebot???) und wie groß will dieser
> sein????

Der Zug war schon abgefahren als der TO den Aufwand fuer die Analyse 
nicht sehen (und zahlen) wollte.

Vor allen Dingen wenn dann noch ein Vereinsvorstand damit spielt.

von Joe L. (joelisa)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> ...
> Und so wird es immer laufen, wenn man "mal schnell" was für ein paar
> Euro zimmern soll.
> Schnell wird es nie und der "Kunde" wird am Ende doch unzufrieden sein
> und verdient ist nichts.

Viele vergessen, dass das hier nur ein Kasperletheater ist. Klar gibt es 
hier auch gute (und sehr gute) Leute; diese zeichnen sich aber durchweg 
dadurch aus, dass sie sich bei so'nem Kinderkram raus halten.

Wieso sollten sie auch reinquaken oder sich anbieten - wenn sie doch 
wissen, wie ihre Arbeitszeit monetär zu bewertet ist?

: Bearbeitet durch User
von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Joe L. schrieb:
> Schon die Idee, dazu das 'Stockschießen' aufs Tableau zu zerren fand ich
> genial:

..wenn man davon nichts versteht sollte man sich auch raushalten. Oder 
sich bei den Meisterschaften umsehen. Und als Spielerei kommt es bei den 
Mannschaften gut an!

von Spess53 .. (hardygroeger)


Lesenswert?

Hi

> Oder sich bei den Meisterschaften umsehen.

Dürfte nördlich des Weisswurstäquators etwas schwierig sein.

MfG Spess

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Spess53 .. schrieb:
> Dürfte nördlich des Weisswurstäquators

Gibt es viele Sommerbahnen und beliebt fuer Firmenevents:
https://gruppenausflug.com/eintrag/teamevent-sommerstock-und-eisstockschiessen-nordrhein-westfalen/

von Joe (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Joe L. schrieb:
> Und wer denkt an die ganzen verkannten Kapazitäten? Keiner?! Sollte etwa
> der ganze Faden mit all den "Glanznummern" für'n A* gewesen sein - mal
> wieder?

Für Minimalisten, Öko-Fans oder Leute die es eilig haben setz' ich noch 
einen drauf: Du brauchst nur einen alten PC oder TV-Box, oder altes 
Handy mit MHL Kabel und einen alten Monitor. Dann gehst du auf 
github.com und suchst nach "basketball scoreboard". Da alles mit 
Sourcecode kommt, kann wer kann das auch noch anpassen. Ich schlage eine 
HTML Lösung vor. Die läuft auch auf einer TV-Box (index.html mit Browser 
starten) und lässt sich relativ leicht (Javascript) anpassen. Die Größe 
der Anzeige kann ohne Code, über das Browser "Hamburger-Menü" ganz 
rechts oben und dann auf Zoom, eingestellt werden.

z.B.: https://github.com/iqra0001/Basketball-Scoreboard

Gleich hier und jetzt ausprobieren:

https://iqra0001.github.io/Basketball-Scoreboard/

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Joe schrieb:
> Wem das zu aufwaendig ist, der greift zur Fertigloesung vom
> FC(freundl.Chinesen).

Joe schrieb:
> Du brauchst nur einen alten PC ...
> Ich schlage eine HTML Lösung vor

Absolut genial, komisch dass da noch niemand drauf gekommen ist.

Wenn du dich an der Diskussion konstruktiv beteiligen möchtest, dass 
lies bitte auch, was die anderen schreiben.

: Bearbeitet durch User
von Joe (Gast)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Joe schrieb:
>> Wem das zu aufwaendig ist, der greift zur Fertigloesung vom
>> FC(freundl.Chinesen).
>
> Joe schrieb:
>> Du brauchst nur einen alten PC ...
>> Ich schlage eine HTML Lösung vor
>
> Absolut genial, komisch dass da noch niemand drauf gekommen ist.
>
> Wenn du dich an der Diskussion konstruktiv beteiligen möchtest, dass
> lies bitte auch, was die anderen schreiben.

Ohne Sourcecode zählt das einfach für mich nicht, warum sollte ich sowas 
lesen?

Matt. 15:7-9

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Joe schrieb:
> Ohne Sourcecode zählt das einfach für mich nicht

Im Rahmen dieser Diskussion wurden zwei HTML Entwürfe entwickelt und 
veröffentlicht. Mit Source Code!

Beitrag "Re: Anzeige für Stockschützen"
Beitrag "Re: Anzeige für Stockschützen"

> warum sollte ich sowas lesen?

Damit du dich nicht schämen musst. Vor allem nicht für solche Kommentare 
wie in Beitrag "Re: Anzeige für Stockschützen"

: Bearbeitet durch User
von Joe (Gast)


Lesenswert?

Korr.:Hatte ich gesehen, guter Ansatz. Aber Auswahl schadet nie.
Schäme mich nicht, aber du solltest das für deine voreilige Häme 
vielleicht mal in Betracht ziehen. Man beachte das Du meine Beiträge 
lediglich als Links zitierst.

von DRIVE *. (hekra)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Joe schrieb:
> guter Ansatz

aber wir sind schon ein gutes Stück weiter und in der finalen Phase. Ob 
es da noch viel Potential nach oben gibt?

: Bearbeitet durch User
von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Joe schrieb:
> Wem das zu aufwaendig ist, der greift zur Fertigloesung vom
> FC(freundl.Chinesen).

..schöne Anzeige, aber liefert weder nach Deutschland noch Österreich! 
Toller Preis, das wollen manche schon für ein Angebot hier im Forum 
haben.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> ..schöne Anzeige, aber liefert weder nach Deutschland noch Österreich!

Die hier schon:
https://de.aliexpress.com/item/1005006078770136.html

> Toller Preis, das wollen manche schon für ein Angebot hier im Forum
> haben.

Vielleicht merkst du dann mal dass man den Preis für eine eigene 
Entwicklung nicht mit was fertigem und in hohen Stückzahlen 
produziertem, vergleichen kann.

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Vielleicht merkst du dann mal dass man den Preis für eine eigene
> Entwicklung nicht mit was fertigem und in hohen Stückzahlen
> produziertem, vergleichen kann.

..ist mir auf jeden Fall bewusst! Aber soo über-drüber war mein Projekt 
auch wieder nicht um gleich Angebotskosten vorab haben zu wollen. Aber 
jeder Programmierer hat seine eigenen Gepflogenheiten.

von Axel R. (axlr)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Vielleicht merkst du dann mal dass man den Preis für eine eigene
>> Entwicklung nicht mit was fertigem und in hohen Stückzahlen
>> produziertem, vergleichen kann.
>
> ..ist mir auf jeden Fall bewusst! Aber soo über-drüber war mein Projekt
> auch wieder nicht um gleich Angebotskosten vorab haben zu wollen. Aber
> jeder Programmierer hat seine eigenen Gepflogenheiten.

Wärest Du rechtzeitig auf die Offerten eingegegangen, wärs schon fertig. 
Du kannst ja sicher auch irgendwas tolles? Mach das, lass Dir das gut 
bezahlen und von der Kohle bezahlst Du dann die leute, die das können, 
was Du nicht kannst. Nicht jeder muss alles können.
Hab ich auch bei der Torsteuereung mit dem defekten Gate-Array "zum 
besten" gegeben.
Man muss ja nicht direkten Tauschgeschäften nachgehen. N paar Scheine 
als Zwischenspeicher eigenen sich hervorragend.

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Axel R. schrieb:
> Wärest Du rechtzeitig auf die Offerten eingegegangen, wärs schon fertig.

Das ist es praktisch schon . . .
Rate mal, woher der Screenshot stammt?

Beitrag "Re: Anzeige für Stockschützen"

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Axel R. schrieb:
> wärs schon fertig.

siehe einige posts weiter oben!! was lange braucht wird ewig gut!! 
Zeitfaktor ist hier nebensächlich und nicht gleich das "erste" muss das 
Beste sein!!

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> Das ist es praktisch schon . . .
> Rate mal, woher der Screenshot stammt?

Ja genau! und das noch dazu ohne vorheriges Angebot und Festpreis! Wie 
ich schon sagte, jeder Programmierer hat seine eigenen Gepflogenheiten!

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> Toller Preis, das wollen manche schon für ein Angebot hier im Forum
> haben.

Ich möchte dazu erwähnen, dass ich keinen Preis genannt habe. Beklage 
dich nicht, dass ich dir zu teuer bin. Es sei denn, überhaupt etwas 
bezahlen zu müssen ist dir schon zu viel.

Ist es das?

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Es gibt auch ideelle Werte. Es bereitet schließlich auch eine Freude, 
wenn man einem Verein was Gutes tun kann. Es bereichert sich nicht eine 
Einzelperson. Nebenbei tut Falk damit etwas für die Umwelt. Es wird 
nichts neues gekauft, wie die Beispiele der Links, was in ein paar 
Jahren zu ESchrott wird, sondern die vorhandenen Fernseher werden weiter 
verwendet.

Es kann davon ausgegangen werden, dass er sicherlich beim 
Stockschießverein willkommen sein wird, wenn er auf Reisen zufällig in 
dem Ort sein sollte.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Es gibt auch ideelle Werte. Es bereitet schließlich auch eine Freude,
> wenn man einem Verein was Gutes tun kann. Es bereichert sich nicht eine
> Einzelperson.

Das liegt manchen schwer auf dem Magen, was ich hier aus Erfahrung sagen 
kann.
MfG
alterknacker

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Es kann davon ausgegangen werden, dass er sicherlich beim
> Stockschießverein willkommen sein wird, wenn er auf Reisen zufällig in
> dem Ort sein sollte.

Du hast wirklich wenig Erfahrung. Was wirklich passieren wird ist, er 
wird mit Problemchen und neuen Feature Wünschen bestürmt werden. Und mit 
Kritik weil irgendwas nicht richtig funktioniert.

Selbst der TE ist jetzt nicht gerade die Dankbarkeit in Person.

Apropos: Dieses 1 Stunden Projekt zieht sich inzwischen ja schon ne 
Weile länger. Ist es, wie prophezeit, schon tot?

Steve van de Grens schrieb:
> Ich möchte dazu erwähnen, dass ich keinen Preis genannt habe. Beklage
> dich nicht, dass ich dir zu teuer bin. Es sei denn, überhaupt etwas
> bezahlen zu müssen ist dir schon zu viel.
>
> Ist es das?

Da würde ich mir nun gar keine Sorgen machen. Immerhin wurde dir doch 
versichert:

> Und zur Bezahlung, niemand braucht für mich etwas umsonst machen.

Falls es dir also so vorkommen sollte, als hättest du bereits jede Menge 
Arbeit UMSONST reingesteckt... das bildest du dir wahrscheinlich nur 
ein.

: Bearbeitet durch User
von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Selbst der TE ist jetzt nicht gerade die Dankbarkeit in Person.

..willst nur provozieren oder was soll deine Aussage?

Cyblord -. schrieb:
> Ist es, wie prophezeit, schon tot?

..wer lesen kann ist besser dran!! siehe einige posts weiter oben!

Cyblord -. schrieb:
> Falls es dir also so vorkommen sollte, als hättest du bereits jede Menge
> Arbeit UMSONST reingesteckt... das bildest du dir wahrscheinlich nur
> ein.

und was war Dein sinnvoller Beitrag bislang??? Außer vielleicht andere 
schlechtreden zu wollen!

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> und was war Dein sinnvoller Beitrag bislang

Warnen.

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
>> und was war Dein sinnvoller Beitrag bislang
>
> Warnen.

Macht du hier den Lauterbach? ;-)

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
>> Ist es, wie prophezeit, schon tot?
>
> ..wer lesen kann ist besser dran!! siehe einige posts weiter oben!

Ich habe alle Posts hier verfolgt, kann aber nicht sagen ob das Projekt 
noch läuft oder ob Steve inzwischen schon genug hat.

von DRIVE *. (hekra)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Warnen.

wovor??? das Falk ein Projekt bereits umgesetzt hat, wo andere noch 
rechnen und nachdenken wieviel sie für die Umsetzung verlangen könnten?

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

DRIVE *. schrieb:
> wovor??? das Falk ein Projekt bereits umgesetzt hat, wo andere noch
> rechnen und nachdenken wieviel sie für die Umsetzung verlangen könnten?

D.h. du nutzt jetzt das Projekt von Falk und hast die Anlage bei dir 
damit am laufen?

: Bearbeitet durch User
von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> D.h. du nutzt jetzt das Projekt von Falk und hast die Anlage bei dir
> damit am laufen?

Er testet auf dem Laptop.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> D.h. du nutzt jetzt das Projekt von Falk und hast die Anlage bei dir
>> damit am laufen?
>
> Er testet auf dem Laptop.

Bist du sein Sprecher?

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Bist du sein Sprecher?

Ach bitte!

Falk ist in Kontakt mit DRIVE und hat Spaß daran. Musst du es ihm 
unbedingt vemiesen?

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Bist du sein Sprecher?
>
> Ach bitte!
>
> Falk ist in Kontakt mit DRIVE und hat Spaß daran. Musst du es ihm
> unbedingt vemiesen?

Ich stelle nur Fragen

von Dietrich L. (dietrichl)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Ich stelle nur Fragen

"Es gibt keine dummen Fragen. Nur dumme Antworten. Allerdings – gibt es 
Fragen, die eindeutig die Dummheit des Fragestellers selbst beweisen.

© Frank Wisniewski (*1957), Informatiker, Technischer Redakteur und 
Systemanalytiker"

https://www.aphorismen.de/zitat/200894

von Falk B. (falk)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So, hier das endgültige Python-Script. Und einen Link auf das Image 
(1.5GB) für die Micro SD-Karte (8GB), wenn das jemand für sich 
gebrauchen kann.

https://1drv.ms/f/s!AkQtn2SVTqk9gjzLAuce2dnlSiJa?e=fdQjQf

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.