Forum: HF, Funk und Felder Wechselsprechanlage über Stromnetz in Benutzung?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan M. (derwisch)


Lesenswert?

Hallo,
kann man heutzutage noch diese alten Wechselsprechanlagen betreiben, die 
das Signal analog ins Stromnetz einspeisen?
Benutzt jemand von Euch sowas noch, oder kann durch den ganzen digitalen 
steilflankigen Müll der in den Leitungen rumknistert eine derartige 
Technik nicht mehr verwendet werden?

von Lotta  . (mercedes)


Lesenswert?

Kann man. Geht einwandfrei, meistens sind von 3 Kanälen 2 brauchbar.

mfg

von Dieter P. (low_pow)


Lesenswert?

Wenn diese Anlage die selbe Frequenz nutzt wie damals Babyphone,
würde es hier nicht mehr ungestört gehen.Als Frequenz sind 125 kHz
und FM- anfangs wohl auch AM-Modulation üblich gewesen.Hatte ich
mal ausprobiert, trotz des Gerätealters zwar funktionsfähig, aber
auf 125 kHz derartige Empfangsstörungen trotz FM, hier nicht mehr
ungestört verwendbar.

Noch gefunden, Frequenzen von Wechselsprechanlagen ( vivanco-fm )

Kanal a = 100 kHz
Kanal b = 115 kHz
Kanal c = 130 kHz

von Michael (Firma: HW Entwicklung) (mkn)


Lesenswert?

Dieter P. schrieb:
> auf 125 kHz derartige Empfangsstörungen

Cenelec-C Band.
https://www.rfwireless-world.com/Terminology/CENELEC-frequency-bands.html
Wird wohl für Ethernet Powerline Modems verwendet.

von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Stefan M. schrieb:
> Hallo,
> kann man heutzutage noch diese alten Wechselsprechanlagen betreiben,

Die Frage ist eher, will man das noch? Es gibt so viele, bessere 
Alternativen.

von Dieter P. (low_pow)


Lesenswert?

CENELEC Band B   95 KHz to 125 KHz
"Limited to customers of energy providers. "

Bin ich als Privatpersion eigentlich auch.
Die Verwendung von PLC in der Nähe, ist hier unbekannt.
Ob diese Frequenzen hier von Energieversorgern genutzt
werden, etwa wegen der Smartmeter, dazu wirds wohl überhaupt
keine Auskünfte geben.

von Kurt (heliosh)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Bei 129 kHz ist noch DCF49 mit 100 kW, je nachdem wo man sich befindet, 
kann der ziemlich stark sein.
Aber auch sonst findet man in dem Bereich jede Menge Emissionen von 
Schaltnetzteilen, Solar-Wechselrichtern und neuerdings 
Inverter-Wärmepumpen.

CENELEC Band A wird bei mir auch benutzt, keine Ahnung von wem. Ist aber 
<1% duty cycle.

: Bearbeitet durch User
von Hans Markus G. (stromspannung)


Lesenswert?

Kann man denn die Dinger noch kaufen?

von Dieter P. (low_pow)


Lesenswert?

Es gab hier im Forum mal ein Angebot.Neu wohl nicht mehr,
gebraucht im Internet sollte etwas zu finden sein.
Es ist analoge Technik, ein Babyphon hab ich mal ausprobiert,
ist hier auch wegen der Netzstörungen nicht mehr verwendbar.
Im etwa 40 Jahre alten Proskekt stand schon damals, eine
Störungsfreiheit wird nicht garantiert.

von G. K. (zumsel)


Lesenswert?

Stefan M. schrieb:
> Hallo,
> kann man heutzutage noch diese alten Wechselsprechanlagen betreiben, die
> das Signal analog ins Stromnetz einspeisen?
> Benutzt jemand von Euch sowas noch, oder kann durch den ganzen digitalen
> steilflankigen Müll der in den Leitungen rumknistert eine derartige
> Technik nicht mehr verwendet werden?

Und man kann auch heute auch nicht mehr mit Pferden in den Urlaub reiten 
weil es keine Stationen mehr für Futter- und Pferdewechsel gibt.

von Thomas B. (thombde)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Kennt jemand noch die FM-Gegensprechanlage
von Oppermann (B202_1985)?
Oder hat noch wer den Schaltplan mit Bauteilwerte?
Zumindest die Bauteile rund um IC1.

Wäre was Interessantes zum nachbauen.
IC1 könnte ja der NE602 sein, bin mir aber nicht sicher.

PS:
Sorry, der 602 kann es nicht sein.
Schöne Feiertage wünsche ich.

Gruß
Thomas

: Bearbeitet durch User
von Dieter P. (low_pow)


Lesenswert?

Als IC 1 würde ich den NE567 vermuten, Tone Decoder / PLL.
Ob die Werte und Beschaltung vom Datenblatt bei etwa 125 kHz
zur Schaltung passen, kann ich nicht beurteilen.

von Rainer W. (rawi)


Lesenswert?

Thomas B. schrieb:
> Oder hat noch wer den Schaltplan mit Bauteilwerte?

Den gibt es vermutlich nicht. Bei solchen Bausätzen standen die Werte in 
einer separaten Liste, die die Bauteilbezeichnungen wie im Schaltplan 
und dazu die Werte der Bauteile enthielt (BOM).

: Bearbeitet durch User
von Michael M. (do7tla)


Lesenswert?

Mit einem alten Röhrenradio konnte man diese Babyfone oder 
Wechselsprechanlagen sehr gut mithören.
Ich denke bei Allstromgeräte geht das wohl noch besser, wo das Chassis 
an der Phase liegt.
Wenn man etwas neben der Frequenz abgestimmt hatte, konnte man alles gut 
verstehen, trotz FM Modulation.(Flankendemodulation)

: Bearbeitet durch User
von Thomas B. (thombde)


Lesenswert?

Rainer W. schrieb:
> Thomas B. schrieb:
>> Oder hat noch wer den Schaltplan mit Bauteilwerte?
>
> Den gibt es vermutlich nicht. Bei solchen Bausätzen standen die Werte in
> einer separaten Liste, die die Bauteilbezeichnungen wie im Schaltplan
> und dazu die Werte der Bauteile enthielt (BOM).

Habe noch den alten Katalog von Oppermann 1985.
Einige Schaltpläne sind mit Bauteilwerte, einige aber nicht.
Scheint Willkür zu sein.
Aber naja lange ist’s her :-)

von Stefan M. (derwisch)


Lesenswert?

Danke für die Beiträge bisher.
Na klar, das ist Technik, die heute eigentlich nicht mehr notwendig ist.
Es gibt Alternativen.
Trotzdem finde ich es noch ganz interessant, weil ich oft feststelle, 
dass alte Technik zwar durch neuere abgelöst wird, aber dadurch manchmal 
nichts besser geworden ist.
Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht trifft schon manchmal zu.

Die Zweckmäßigkeit dieser analogen WS Anlagen wäre auch heute noch voll 
gegeben, wenn es die digitale Verseuchung der Netzleitungen nicht gäbe.

Vor einigen Jahren hatte ich mal zwei Stück günstig bekommen, aber 
leider waren beide komplett tot.
Evtl. durch Überspannung (Blitzschlag) oder so.
Den Fehler konnte ich nicht so einfach finden.
Aus Frust habe ich sie dann entsorgt.

Hier wäre es als Verbindung zum Hobbykeller noch immer sinnvoll.

von Dieter P. (low_pow)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Im Oppermann Katalog von 1975 ist der Bausatz nicht aufgeführt.
Das Babyphon hier ist zwar keine Wechselsprechanlage,
Sender / Empfänger sind getrennt.
Statt einem NE567 ist im Empfänger der identische BA1604 verbaut,
damit sollten sich schon einzelne Bauteile bestimmen lassen.
Das Bild hat leider keine bessere Auflösung.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.