Forum: Haus & Smart Home Günstigster SIM-Kartentarif für minimale kommunikation


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Rene P. (icebair)


Lesenswert?

Hallo zusammen,
der Winter kommt und neue Projekte müssen her.

Für eine automatisierte Bewässerung im Schrebergarten brauche ich eine 
günstige Möglichkeit der Fernanbindung.

Dafür suche ich den billigsten Tarif mit beliebig schlechter Datenrate. 
Alternativ eine Sim ohne Daten mit SMS flat.

Ich vermute einmal jemand von euch hat da etwas ähnliches im Einsatz und 
kann eine Empfehlung aussprechen?

: Bearbeitet durch User
von Roland P. (pram)


Lesenswert?

Bei 1und1 gibts/gabs zum DSL Anschluss kostenlose SIM Karten dazu:
https://control-center.1und1.de/service/mssa/documents;type=priceListForTariff;id=Preisliste_1und1_Mobilfunktarife_Handy_Flat_Internet_Bundle_L.pdf

0 Euro Grundgebühr, 100MB Inklusivvolumen

Gruß Roland

/edit: Tipp, wenn du nur unidirektional ein/aus zur Bewässerung 
übertragen willst, kannst vielleicht 1-2 freie Festnetz Rufnummern 
verwenden: Wenn Nummer 1 anruft, Bewässerung ein. Wenn Nummer 2 anruft 
(oder Nummer unterdrückt/unbekannt) aus.

: Bearbeitet durch User
von Heinz B. (Firma: Privat) (hbrill)


Lesenswert?

Als Wenigtelefonierer habe ich diese hier :
https://www.deutschlandsim.de/
Ich habe allerdings noch den alten Tarif 3.99 € statt 4.99 € mtl.
Habe auch noch eine Zusatzkarte, die dauerhaft in meiner Smartwatch
ist. Ist mehr dazu gedacht, unterwegs beim z.b. Spazierengehen 
erreichbar
zu sein. Internet mache ich Zuhause.

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Congstar "Wie ich will, aktuelle Version":
- Unbegrenzte SMS ohne Daten: 3€ / 4 Wochen.
- Keine SMS mit 1GB Daten: 2€ / 4 Wochen.
Effektiv keine Einmalkosten, weil Kauf 10€ mit 10€ Startbetrag.

von Uwe D. (monkye)


Lesenswert?

Heinz B. schrieb:
> Als Wenigtelefonierer habe ich diese hier :
> https://www.deutschlandsim.de/
> Ich habe allerdings noch den alten Tarif 3.99 € statt 4.99 € mtl.

Bei der Telekom bekommst Du für‘s gleiche Geld 5G und 3GB.

Bei smartmobil.de für 2,95 100MB + 100SMS.

Sieh zu, dass Du entweder die Karte kostenfrei bei einem Deiner 
bestehenden Verträge abstaubst oder setze auf die o.g. Vorschläge. 
Vielleicht gibt es für ganz wenig eine Zweitkarte…

von Gerald K. (geku)



Lesenswert?

In Österreich gibt es fürdiese Zwecke einen speziellen Tarif von HOT.

10GB LTE um 19,9€ pro Jahr

: Bearbeitet durch User
von S. M. (lichtmensch)


Lesenswert?

Du könntest mal schauen ob es bei deinem Garten ein Lorawan gibt.
Dann könntest du mit kleinem Aufwand ohne große Kosten auch deine Daten 
übertragen.
https://www.thethingsnetwork.org/map

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Lesenswert?

Netzclub: Werbefinanziert, Telefon und SMS kosten (brauchst du ja 
nicht), Daten sind gratis, wenn uch das richtig verstanden habe.

von Georg M. (g_m)


Lesenswert?


von Rainer W. (rawi)


Lesenswert?

S. M. schrieb:
> Du könntest mal schauen ob es bei deinem Garten ein Lorawan gibt.

Oder man sendet selber per LoRa zum Garten - kommt drauf an, wie die 
Geographie ist und wie weit der entfernt ist.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Roland P. schrieb:
> Bei 1und1 gibts/gabs zum DSL Anschluss kostenlose SIM Karten dazu:

Aber wer will schon freiwillig einen DSL-Anschluss von denen? Ist die 
"kostenlose" SIM so eine Art Schmerzensgeld?

von Peter K. (chips)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Yalu X. schrieb:
> Netzclub: Werbefinanziert, Telefon und SMS kosten (brauchst du ja
> nicht), Daten sind gratis, wenn uch das richtig verstanden habe.

nennt sich Sponsored Surf Basic - 200MB pro Monat gratis

von Peter K. (chips)


Lesenswert?

Harald K. schrieb:
> Aber wer will schon freiwillig einen DSL-Anschluss von denen

was ist denn besser? Teledumm?

: Bearbeitet durch User
von Jack V. (jackv)


Lesenswert?

Es gibt doch diese M2M-SIMs, die für „IoT“-Anwendungen beworben werden. 
Wäre nicht sowas hier passend?

von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

S. M. schrieb:
> Du könntest mal schauen ob es bei deinem Garten ein Lorawan gibt.

Wow!
Habe mir gerade verschiedene Orte angeschaut, unter anderem meinen. Da 
ist ja ziemlich viel in der Nähe.
Lohnt also sich mit dem Thema wieder zu befassen.
Danke für den Tipp!

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Yalu X. schrieb:
> Netzclub: Werbefinanziert,

Wie und wo kommt da die Reklame raus? Manipulieren die Datenübertragung, 
bekommt man Reklameanrufe oder -SMS-Nachrichten? Oder werden einem 
Reklame-Emails ins Postfach gekippt?

von Max P. (eizo)


Lesenswert?

Bei Netzclub eventl. die Trustpilot Bewertungen beachten, sind gelinde 
gesagt Bescheiden...

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Sind "Trustpilot"-Bewertungen bessere Bewertungen als z.B. "Rezessionen" 
auf Amazon?

Und haben diese Bewertungen irgendwas mit dem einen hier erwähnten Tarif 
von denen zu tun?

Die Beschwerden sehen so aus, als ob Leute da ganz andere Sachen machen 
würden. Glasfaseranschlüsse, Internetzugänge, Prepaid etc.

Drollig ist der 16-jährige, der sich beschwert, weil eine Einwilligung 
eines Erziehungsberechtigten gefordert wird. Ja, nee, klar.

von Rene P. (icebair)


Lesenswert?

Erstmal danke für die vielen Infos!
Congstar schaue ich mir mal an. Und auch netzclub.

Es ist ein Schrebergarten. Da ist nichts mit Lora oder Festnetz ;)

von Benedikt L. (Firma: Dem Ben seine Leiche) (dembenseineleiche) Flattr this


Lesenswert?

Rene P. schrieb:
> Für eine automatisierte Bewässerung im Schrebergarten brauche ich eine
> günstige Möglichkeit der Fernanbindung.

Lass einfach die Bewässerungspumpe jeden 2ten Tag für x Minuten laufen. 
Oder hast du da so empfindliche Orchiden?

von Rainer W. (rawi)


Lesenswert?

Rene P. schrieb:
> Es ist ein Schrebergarten. Da ist nichts mit Lora oder Festnetz ;)

LoRa ist Funk. Warum soll des im Schrebergarten nicht funktionieren?
Ist der Schrebergarten in einem Bunker?

Ein klein wenig Strom brauchst du natürlich schon.

: Bearbeitet durch User
von Kiki (icke_icke)


Lesenswert?

Habe vor zwei Jahren mit Netzclub gespielt.
War kostenlos und es gab tatsächlich keine Werbung die mir wie auch 
immer zugestellt wurde.
Du willigst aber bei Vertragsabschluss ein, dass dir Werbung 
unterbreitet wird und gibst noch persönliche Interessen an. Wie ehrlich 
du da bist, ist natürlich deine eigene Sache…

Normalerweise sagt man ja: wenn’s nichts kostet, bist du selber das 
Produkt.
Von mir haben sie tatsächlich keinen Cent gesehen und da ich keine 
Werbung erhalten habe, konnte ich mich auch nicht erkenntlich zeigen für 
die zur Verfügung gestellte Leistung 😉

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang S. (wolfgang_s278)


Lesenswert?

Netzclub kostenlos, 200MB frei, Werbung kommt keine !

von Xxx X. (blubbb)


Lesenswert?

Ich dachte immer, bei meinem Netzclub-Account sei etwas kaputt. Aber 
scheinbar kriegt keiner Werbung... wie zur Hölle finanzieren die sich!?

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Xxx X. schrieb:
> Ich dachte immer, bei meinem Netzclub-Account sei etwas kaputt. Aber
> scheinbar kriegt keiner Werbung... wie zur Hölle finanzieren die sich!?

Möglicherweise über das, was nicht kostenlos ist. 9¢ Telefonie und SMS 
kommt mir da in den Sinn, aber auch die Zusatzoptionen. Die 200MB für 
lau sind bloss der Lockvogel.

Wenn dann einige dabei sind, die nichts einzahlen und nur diese 200MB 
rausholen, dass läuft das unter Mischkalkulation. Es könnte auch sein, 
dass die AGB den Einsatz für Automatenbetrieb eigentlich ausschliessen.

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Xxx X. schrieb:
> wie zur Hölle finanzieren die sich!?

Es könnte vielleicht lohnen, mal genauer in das reinzuspicken, dem man 
als vereinbartem Werbeobjekt ausdrücklich zugestimmt hat. Nicht dass die 
Verwertung deiner auflaufenden Daten mittleweile mehr bringt als die 
veraltete Simserei.

: Bearbeitet durch User
von S. M. (lichtmensch)


Lesenswert?

Rene P. schrieb:
> Es ist ein Schrebergarten. Da ist nichts mit Lora oder Festnetz ;)

Lora geht wohl teilweise bis 15km. Die Netzabdeckung ist oft besser als 
man denkt.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Nicht dass die
> Verwertung deiner auflaufenden Daten mittleweile mehr bringt als die
> veraltete Simserei.

Kommt halt drauf an, was für Daten man generiert und wie man die 
überträgt.
Einer SSL-Verbindung zu einem was-auch-immer-Server können die nicht 
besonders viel reklametaugliche Daten entnehmen.

von Roland P. (pram)


Lesenswert?

Rene P. schrieb:

> Es ist ein Schrebergarten. Da ist nichts mit Lora oder Festnetz ;)

Ich meinte eigentlich, dass du vom Festnetz (Zuhause) das Handy 
(Schrebergarten) anrufst. Ich vermute mal, dass du deine Bewässerung im 
Schrebergarten aus und einschalten willst?

Ich hatte so vor ~2 Jahrzehnten meine Standheizung gesteuert. Darin lag 
ein Prepaid Handy, welches so programmiert war, dass nur für bestimmte 
Nummern im Adressbuch ein Klingelton abgespielt wurde. Ein Transistor + 
drumherum am Kopfhörerausgang hat das Signal ausgewertet und über einen 
Optokoppler den Einschaltknopf betätigt.
Ja, das ganze war nur unidirektional, kam aber ohne Mikrokontroller aus.

Gruß
Roland

von Carypt C. (carypt)


Lesenswert?

congstar hat die angwohnheit monatsgebührenfreie prepaid-verträge in 
monatsgebührenpflichtige verträge umzuwandeln, frechheit, 
schweineverein.

ich weiß nicht ob es jetzt wirklich günstig ist, aber hier gibt es 
wirklich keine monatsgebühren : Fonic 
https://www.fonic.de/prepaid-tarife/fonic-classic

von Εrnst B. (ernst)


Lesenswert?

Carypt C. schrieb:
> aber hier gibt es
> wirklich keine monatsgebühren : Fonic

Aber: 24 Cent pro Megabyte.
Fragt sich wie die das abrechnen, falls pro "angefangenem MB pro Tag" 
bist du auch über 5€/Monat.

Bei Netzclub hast du 200MB frei, und bist danach auch nicht offline, 
sondern auf 64kbit/s beschränkt. Reicht auch noch für Status- und 
Steuermeldungen.

Ansonsten: Bei O₂ (z.B., evtl. bei anderen auch) kannst du dir zu einem 
bestehenden Smartphone-Tarif noch Data-Only Zusatzkarten dazunehmen, die 
kosten nix monatlich extra und teilen sich das Datenvolumen der 
Hauptkarte. Aber: Einmalig 20€ Anschlussgebühr für die Zusendung jeder 
Zusatz-SIM.

https://www.o2online.de/tarife/connect/

Wenn man sowieso schon bei dem Verein ist, wär das evtl. eine günstige 
Option.

von Purzel H. (hacky)


Lesenswert?

Es gibt auch Gratis SMS Dienste. SMS sollte fuer ein paar Daten doch 
genuegen...
Also haben gewisse Hersteller, glaub Aldi, aber auch Andere, gratis SMS 
zwischen Geraeten mit Aldi SIM.

von Thomas (kosmos)


Lesenswert?

Carypt C. schrieb:
> congstar hat die angwohnheit monatsgebührenfreie prepaid-verträge in
> monatsgebührenpflichtige verträge umzuwandeln, frechheit,
> schweineverein.

bist du dir sicher. Es gibt Prepaid mit bestimmten Optionen z.B. 5GB für 
Betrag x und die ziehen dann eben jeden Monat den Betrag x von deinem 
Prepaid-Guthaben ab, wenn das irgendwann nicht mehr reicht, hast du die 
Option eben nicht mehr und schwups gehen dann plötzlich 24ct pro MB 
drauf und das Restguthaben ist dann ziemlich schnell weg. Man kann aber 
die Option monatlich beenden oder eben weiterlaufen lassen.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Carypt C. schrieb:
> congstar hat die angwohnheit monatsgebührenfreie prepaid-verträge in
> monatsgebührenpflichtige verträge umzuwandeln

Kann ich nicht bestätigen. Seit einigen Jahren Congstar "Wie ich will" 
Prepaid ohne Grundgebühr mit minimalem Datentarif im Einsatz. Bei einer 
Person mit minimalem Anspruch an Telefonie und Daten. Unlängst 
freiwillig migriert auf die oben erwähnte günstigere Version diesen 
Jahres.

Auch ein anderer Vertrag legt nicht nahe, dass Congstar Kunden mit 
geringem oder längere Zeit nicht vorhandenen Umsatz verscheucht. Ein 
"Wie ich will" Postpaid von 2017 besteht immer noch, teils über lange 
Zeit ungenutzt bei 0€.

Es gibt Anbieter, die bei längere Zeit fehlenden Umsatz Probleme machen. 
Sei es, sie fordern eine regelmäßige Mindestaufladung. Sei es, sie legen 
ihn still, was man mangels damit aktivem Gerät nicht merkt. Aber weder 
Congstar, noch FONIC noch O2(0€ Postpaid von 2012) scheinen dazu zu 
gehören.

: Bearbeitet durch User
von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Thomas schrieb:
> Es gibt Prepaid mit bestimmten Optionen z.B. 5GB für
> Betrag x und die ziehen dann eben jeden Monat den Betrag x von deinem
> Prepaid-Guthaben ab, wenn das irgendwann nicht mehr reicht, hast du die
> Option eben nicht mehr und schwups gehen dann plötzlich 24ct pro MB
> drauf und das Restguthaben ist dann ziemlich schnell weg. Man kann aber
> die Option monatlich beenden oder eben weiterlaufen lassen.

Genau da liegt die Falle: Man lädt nicht auf oder beendet, aber im 
Mobilgerät bleiben Daten trotzdem aktiv. Mal kurz eine Verbindung, das 
war's dann mit dem Restguthaben.

(prx) A. K. schrieb:
> Es gibt Anbieter, die bei längere Zeit fehlenden Umsatz Probleme machen.
> Sei es, sie fordern eine regelmäßige Mindestaufladung.

Das war bei meinem T-XTRA der Fall, alle zwei Jahre. Ich habe das 
zuletzt verschlafen und die Karte war tot.

> Sei es, sie legen
> ihn still, was man mangels damit aktivem Gerät nicht merkt.

Vodafuck: Ich hatte einen Surf-Stick gekauft und kaum benutzt. Als ich 
ihn mal nutzen wollte, war der abgemeldet. Der war zu dem Zeitpunkt 
keine zwei Jahre alt und in den zugehörigen Unterlagen war nichts über 
eine Zwangsexmatrikulierung zu lesen.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Genau da liegt die Falle: Man lädt nicht auf oder beendet, aber im
> Mobilgerät bleiben Daten trotzdem aktiv. Mal kurz eine Verbindung, das
> war's dann mit dem Restguthaben.

Allerdings pflegen sie auf solche Unpässlichkeiten per SMS hinzuweisen. 
Diese geniale Methode scheitert allerdings, wenn das Teil nicht im Gerät 
steckt, sondern im Schrank.

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Ich habe das zuletzt verschlafen und die Karte war tot.

Mittlerweile schicken sie allerdings ganz förmlich eine schriftliche 
Kündigung mit einer Frist von drei Monaten, innerhalb derer man durch 
Aufladung eines Guthabens die Kündigung rückgängig machen kann. Aber ja, 
für einen "listen only" Account taugt das nur bedingt, es sei denn, man 
will das als Sparschwein benutzen. :-)

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Es könnte auch sein,
> dass die AGB den Einsatz für Automatenbetrieb eigentlich ausschliessen.

Beitrag "Re: Billigster Tarif fürs Mobile Internet"

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Manfred P. schrieb:
>> Ich habe das zuletzt verschlafen und die Karte war tot.
> Mittlerweile schicken sie allerdings ganz förmlich eine schriftliche
> Kündigung mit einer Frist von drei Monaten, innerhalb derer man durch
> Aufladung eines Guthabens die Kündigung rückgängig machen kann. Aber ja,
> für einen "listen only" Account taugt das nur bedingt, es sei denn, man
> will das als Sparschwein benutzen. :-)

Meine XTRA-Prepaid wurde Ende 1999 aktiviert, ursprünglich für die 
Firma. Die wurde später auf meine Privatdaten geändert und ich habe 
Telekom aufgefordert, keine EMails mehr an die Firmenadresse zu senden.

Dann kam jeweils zusätzlich zur SMS "wir kündigen ..." ein Brief per 
Post. Das Telefon war immer aktiv, aber nur wenige Minuten pro Jahr 
aktiv benutzt.

Ich habe halt verschlafen, rechtzeitig nachzuladen. Nicht schön, aber 
auch kein Verlust, weil die Gesprächsminuten unmäßig teuer waren.

Meine Rufnummern Mobil und Festnetz habe ich seit Jahren noch immer, 
allerdings mit Nachhilfe der BNetzA portiert.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Aktuelle Fassung:
https://www.netzclub.net/downloads/netzclub_AGB.pdf

Anders formuliert, aber M2M ist nach wie vor untersagt.

von Carypt C. (carypt)


Lesenswert?

also, schon etwas länger her, aber constar hatte meine 2 prepaidkarten 
in welche mit monatgebühr umgewandelt. isso, vielleicht machen sie das 
jetzt nicht mehr.

von Manfred P. (pruckelfred)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Carypt C. schrieb:
> in welche mit monatgebühr umgewandelt

Deine Mails stinken nach Faulheit!

von Flip B. (frickelfreak)


Lesenswert?

1nce ist optimal für M2M. Kostet 10€ pro 10 Jahre. also 1€ pro Jahr.

von Carypt C. (carypt)


Lesenswert?

diesmal hast Du Recht. es tut aber Nichts zur Sache.

Beitrag #7541650 wurde vom Autor gelöscht.
von Michael U. (amiga)


Lesenswert?

Hallo,

Rene P. schrieb:
> Ich vermute einmal jemand von euch hat da etwas ähnliches im Einsatz und
> kann eine Empfehlung aussprechen?

https://www.discotel.de/

Seit gut 3 Jahren in einem GPS-Tracker, halten bisher, was sie 
versprechen.

Gruß aus Berlin
Michael

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.