Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug 3D-Druck: ESD-Filament perimeters; normal für infill?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von N. B. (charlie_russell)


Lesenswert?

Wie druckt ihr eure Asssambly jigs, etc.?
Theoretisch müsste es hinreichend sein den Infill und großteil der 
Perimeters aus günstigen generischen Filament zu drucken und nur den 
äußersten Perimeters aus dem spezial ESD-Filament.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Wenn man es für nötig hält, "spezial ESD-Filament" zu verwenden und 
einen "dual-extruder"-Drucker hat, dann kann man das so machen.

Man kann auch Teile einfach so drucken und sie, wenn man das für nötig 
hält, z.B. mit Leitlack besprühen, wie dem hier: 
https://www.solianiemc.com/de/p/elektrisch-leitfaehige-lacke-spray-400ml/

Man kann aber auch darüber nachdenken, wo und wie im Arbeitsumfeld 
elektrostatische Aufladungen überhaupt entstehen können, und ob diese 
überhaupt kritisch sind. Kommt halt drauf an, mit was für Bauteilen man 
arbeitet und wie man dabei "assembly jigs" einsetzt.

von N. B. (charlie_russell)


Lesenswert?

ESD am Arbeitsplatz ist schon relevant.
Wenn du nur wenige brauchst und daher Handlötest ist z.B. ein Halter der 
die ganzen Steckverbindungen perfekt ausrichtet hilfreich.
Weiteres Beispiel: Handbestückung (oder ggf. Schrauben). Eine Abdeckung 
damit nur die richtigen Stellen auf dem PCB zugänglich sind um 
Fehlbestückung zu vermeiden.
Noch eins? PCB-Halter für dein Testrig.

Normales Filament fängt so bei 10€/kg. Mit ESD liegst du mehr im Bereich 
um die 80€/kg vondaher ist es interessant die Menge gering zuhalten.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

N. B. schrieb:
> Eine Abdeckung damit nur die richtigen Stellen auf dem
> PCB zugänglich sind um Fehlbestückung zu vermeiden.

Ich weiß nicht, ob ich Platinen von Leuten bestücken lassen möchte, die 
das nicht gepeilt bekommen; können die denn dann auch löten?

ESD-Maßnahmen auf dem von Dir beschriebenen Level sind vermutlich nötig, 
wenn man ausschließlich Plastikkleidung trägt, und ein einer überheizten 
Wohnung mit schön trockener Winterluft sitzt.

3d-Drucker finde ich ja schick, habe selbst einen, aber ich versuch mir 
nicht Probleme auszudenken, um sie damit zu lösen.

von Purzel H. (hacky)


Lesenswert?

Wenn man sich mit Plastikgehaeusen befasst, sollte man sich von den 
Vorteilen der Metallgehaeuse geloest haben. Heisst, die Leiterplatte 
alleine muss alle Vorgaben schon erfuellen. Also EMV, ESD, usw. Wird 
schwierig mit einer einlagigen Hartpapier Leiterplatte, ja.

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.