Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Welchen Ersatz für eine COB LED, die es nicht mehr gibt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Joachim (jominator)


Lesenswert?

Hallo allerseits,

ein Bekannter hat ältere aber teure Leuchten. Bei der ersten ist jetzt 
die COB LED defekt, die es nicht mehr gibt, ich aber gerne ersetzen 
würde. Sie hat folgende technische Daten:

Leistung: 13 W
Strom: 700 mA
Lichtstrom: 680 Lumen

Da der Wirkungsgrad von aktuellen COB LEDs mittlerweile deutlich besser 
ist, wäre ein Ersatz mit gleicher Leistung und Stromaufnahme deutlich 
heller. Könnte ich also, da eine Konstantstromquelle verbaut ist, 
einfach eine LED wählen, die bei 700 mA den gleichem Lichtstrom hat, bei 
einer Spannung die das Netzteil liefern kann?

Thx.

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Joachim schrieb:
> Könnte ich also, da eine Konstantstromquelle verbaut ist,
> einfach eine LED wählen, die bei 700 mA den gleichem Lichtstrom hat, bei
> einer Spannung die das Netzteil liefern kann?

Ja.

von Gerald B. (gerald_b)


Lesenswert?

Wenn du weißt, das es die nicht mehr gibt, dann kennst du auch das 
Modell. Warum postest du das nicht?
Dann könnte man dir auch zu Ersatz raten.

von Achim M. (minifloat)


Lesenswert?

Joachim schrieb:
> Könnte ich also, da eine Konstantstromquelle verbaut ist

... die Konstantstromquelle reverse engineeren und einstellbar machen?
Oder die Konstantstromquelle ersetzen? Ja. Dann passt auch ein modernes 
LED-Modul.

Einstellbar machen hat den Vorteil, dass die neuen LED-Module den 
bereits eingespielten im Lichtstrom abgefallenen Modulen angepasst 
werden können.

mfg mf

von Joachim (jominator)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Gerald B. schrieb:
> Wenn du weißt, das es die nicht mehr gibt, dann kennst du auch das
> Modell. Warum postest du das nicht?
> Dann könnte man dir auch zu Ersatz raten.

Berechtigter Einwand. Welches Modell es ist, habe ich nicht heraus 
finden können. Allerdings weiß ich jetzt, das sie aus 2007 ist. (obere 
Nr., links). Rechts steht die Chargen-Nr. Kaum vorstellbar, dass die LED 
nach 16 Jahren noch erhältlich ein sollte.

Die unteren Ziffern stehen für 13 W, 3.500 Kelvin und einem CRI von 95.

von Joachim (jominator)


Lesenswert?

Achim M. schrieb:
> die Konstantstromquelle reverse engineeren und einstellbar machen?

Reverse engineeren: Jein. Wenn ich eine Elektronische Last hätte, könnte 
ich den Spannungsbereich feststellen, in der das Netzteil die 700 mA 
liefern kann. Aber ohne wird das mühsam.

Die Idee mit einem einstellbaren Netzteil aber gefällt mir. Platz ist 
allerding nur wenig vorhanden. Aber gut ist, dass ein moderer Ersatz 
einen besseren Wirkungsgrad hat. 9 oder 10 Watt sollten locker reichen 
für 680 Lumen.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Lesenswert?

Joachim schrieb:
> die 700 mA

Und einen Widerstand parallel zur LED schalten, damit es nicht zu hell 
wird, geht nicht?


mfg

von Wolf17 (wolf17)


Lesenswert?

Joachim schrieb:
> Wenn ich eine Elektronische Last hätte, könnte ich den Spannungsbereich
> feststellen, in der das Netzteil die 700 mA liefern kann

Steht das nicht auf dem Netzteil?

COBs müssen ja auf eine Kühlfläche montiert werden. Welches Maß ist 
möglich?

Wenn es mehrere gealterte Lampen sind die gleichzeitig zu sehen sind, 
wird ein Ersatz mit gleicher Lichtfarbe schwierig. Eine einstellbare 
Lichtfarbe könnte helfen. Wenn die anderen auch schon im Bereich des 
Altersausfalls liegen, sollte man alle COBs wechseln.

von Joachim (jominator)


Lesenswert?

Christian S. schrieb:
> Und einen Widerstand parallel zur LED schalten, damit es nicht zu hell
> wird, geht nicht?

Das ginge schon, ist aber eine eher grobe und unelegante Lösung und 
aufgrund der Bauform der Leuchte auch unpraktikabel.

von Gerald B. (gerald_b)


Lesenswert?

Hm, irgendwie hat man bei dem Foto mehr Fragen, als es beantwortet.
war das COB mit einer so einem "Käfig", über den es per Steckklemmen 
kontaktiert wird, befestigt?
Weil, man sieht, das das Modul benutzt wurde, allerdings sind die Pads 
frei von Lötzinn.
Wie sind die mechanischen Abmessungen? Also von der aktiven Fläche (der 
gelbe Kreis) und die Länge der Außenkanten?
Vermutlich hat das COB eine metallgrundplatte, denn bei Keramik wären 
die Aussparungen für die Schrauben so nicht möglich.
13W und 700 mA deuten auf Uf von 18V hin (es gibt Typen mit 9, 18 und 
36V)
Ist es eine Option, ein moderneres COB aufzukleben und die 
Anschlussdrähte direkt auf dem COB zu verlöten?
Die bei Digikey lieferbare Bridgelux BXRE-35S0801-D-73 erfüllt alle 
deine Anforderungen. Wenn du die noch ein wenig entschärfst, wird die 
Auswahl noch größer.

https://www.digikey.de/de/products/detail/bridgelux/BXRE-35S0801-D-73/12349830?s=N4IgjCBcoMwOxVAYygMwIYBsDOBTANCAPZQDaIALAExgAMAHLSIdWGAGxXOU0cXeswcfixpVaEUWHFcpYAJz0QAXUIAHAC5QQAZQ0AnAJYA7AOYgAvoRgLEIFJAw4CxMuA4BWWvIHyvYJRZ5Cgpadm42WioYcKD-WPBveg8YCLAYGCofQjYYegoPCO92DiK-ajKKEpV1LUhdAxNzKxB2fLsHJzxCEkhyKjgsjwhVEE1tPSMzSxyS-mh7NCxu1z7weSp6dgQcja2lUfH6yaaZ8BLChc7ll17yGAl5TO4HmHk6GrG6hqnmwgBaLhXKAGACutzchWUFhaQPIAGEAPIAIRUFiAA

von Joachim (jominator)


Lesenswert?

Wolf17 schrieb:
> Steht das nicht auf dem Netzteil?

Bei dem Netzteil gibt es ledigleich eine Bodenplatte. Den ober Teil des 
Gehäuses haben sie weggelassen. Damit umgingen sie gleich 2 Probleme. 
Bessere Wärmeabfuhr und keiner sieht was das Netzteil macht.
>
> COBs müssen ja auf eine Kühlfläche montiert werden. Welches Maß ist
> möglich?
Die vorhandene COB misst 23 x 17,5 mm.
>
> Wenn es mehrere gealterte Lampen sind die gleichzeitig zu sehen sind,
> wird ein Ersatz mit gleicher Lichtfarbe schwierig. Eine einstellbare
> Lichtfarbe könnte helfen. Wenn die anderen auch schon im Bereich des
> Altersausfalls liegen, sollte man alle COBs wechseln.

Das ist alles richtig, aber ich wollte es nicht übertreiben.

von Joachim (jominator)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Gerald B. schrieb:
> war das COB mit einer so einem "Käfig", über den es per Steckklemmen
> kontaktiert wird, befestigt?
Das Foto dürfte deine Frage beantworten. Es sitzt quasi verdreht auf dem 
COB.
> Wie sind die mechanischen Abmessungen? Also von der aktiven Fläche (der
> gelbe Kreis) und die Länge der Außenkanten?
12 mm Durchmesser. 23 x 17,5 mm.
> Ist es eine Option, ein moderneres COB aufzukleben und die
> Anschlussdrähte direkt auf dem COB zu verlöten?
Genau so hatte ich es vor. Die Kontaktflächen auf dem Teil sind eh schon 
grenzwertig.
> Die bei Digikey lieferbare Bridgelux BXRE-35S0801-D-73 erfüllt alle
> deine Anforderungen. Wenn du die noch ein wenig entschärfst, wird die
> Auswahl noch größer.
Danke, schaue ich mir mal an.

von Joachim (jominator)


Lesenswert?

Gerald B. schrieb:
> Die bei Digikey lieferbare Bridgelux BXRE-35S0801-D-73 erfüllt alle
> deine Anforderungen.

Die schaut echt schon gaz gut aus. Ein passendes Netzteil mit 350 mA 
sollte nicht schwer zu finden sein, da es ja moderner ist und nur die 
halbe Leistung hat.

Schon mal einen großen Dank an alle!

von Manfred P. (pruckelfred)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Joachim schrieb:
> ...

Stochere mal bei den Bastelhändlern und/oder Aliexpress, es gibt LEDs 
auf Alusubstrat, die man anschrauben kann.

Dabei aufpassen, welche Flußspannung die haben: Die Runde auf KK hat gut 
9 Volt und soll 3 Watt können, die eckige soll 10 W können und hat dabei 
um 27 Volt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.