Forum: FPGA, VHDL & Co. Modbus "knoten"


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Micha B. (michaelmitch_m)


Lesenswert?

Moin zusammen.

ich plane eine kleine Platine bei der ich ein Modbus mehrfach abgreifen 
kann.
Wie ein kleiner stern...
Der Modbus kommt auf der Platine an und wird dann an vielleicht 5 
sensoren verteilt, sternförmig. Der Weg von der Platine zu den Sensoren 
ist aber nie länger als max. 20cm.

Sprich was dagegen? Wo setzte ich am besten den Abschlusswiderstand?

von Antti L. (trioflex)


Lesenswert?

und wie ist es relevant zu FPGA?

von Klaus K. (Gast)


Lesenswert?

Antti L. schrieb:
> und wie ist es relevant zu FPGA?

Vielleicht weil es mangels modbus hub - ASIC's eine FPGA-Realisierung 
sein soll.
https://www.allaboutcircuits.com/ip-cores/arithmetic-core/modbus/

Wobei Modbus so simple langsam ist das man auch mit der Kanone RasPi auf 
Spatzen schiessen kann:
https://revolutionpi.de/tutorials/modbus-tutorials

von Micha B. (michaelmitch_m)


Lesenswert?

Antti L. schrieb:
> und wie ist es relevant zu FPGA?

ohhh sorry:)
habe mich wohl in der Menüzeile vertan:)

von A. F. (chefdesigner)


Lesenswert?

Micha B. schrieb:
> ohhh sorry:)
> habe mich wohl in der Menüzeile vertan:)

Nicht unbedingt. Wir haben gerade einen MOD-BUS-Verteiler im FPGA am 
Entwickeln. Zeitmässig kein Problem. Es ist ein Platz- und ein 
Level-Problem. Mit dem FPGA direkt MOD-BUS zu fahren mit zudem einer 
nicht bekannten Zahl von Teilnehmern, ist ein Problem.

Die Lösung geht ein wenig in diese Richtung:
Beitrag "Re: Doppelte Pull-Ups bei i2c?"

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.