Forum: Offtopic Zigaretten und Kupfer


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Erich W. (erich1969)


Lesenswert?

Kennt ihr das auch?
Nachdem ich mit Kupfer arbeite, also beispielsweise Kabel abisoliere, 
schmeckt die Zigarette nach der Arbeit irgendwie süßlich.
Gibt es dafür eine Erklärung? Medizinisch, physikalisch oder sonstwie…
Gruß
Erich

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Erich W. schrieb:
> Nachdem ich mit Kupfer arbeite, also beispielsweise Kabel abisoliere,
> schmeckt die Zigarette nach der Arbeit irgendwie süßlich.

Du isolierst mit den Zähnen ab??

von CA (Gast)


Lesenswert?

Ein Grund mehr das Rauchen aufzugeben!

von CA (Gast)


Lesenswert?

Erich W. schrieb:
> Nachdem ich mit Kupfer arbeite, also beispielsweise Kabel abisoliere,
> schmeckt die Zigarette nach der Arbeit irgendwie süßlich.

Dennoch, diesen Effekt kenne ich selbst.

Ich weiß nicht, ob es mit dem Material zusammen hängt:

Ich hatte in meiner frühen Jugend mal geraucht und zur selben Zeit 
angefangen Fanfare (Spielmannszug der F. Feuerwehr) zu blasen.

Das Mundstück bestand aus Messing. Nach dem "Blasen" schmeckte die 
Zigarette total süß. Das haben auch meine Kollegen bestätigt, meinten 
aber, das verliere sich. So war es dann auch.

Dieser Thread erinnert mich gerade daran, hatte ich längst vergessen.

von Andreas M. (elektronenbremser)


Lesenswert?

Entweder aufhören mit Kupfer zu arbeiten oder aufhören zu rauchen.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Lesenswert?

Ich rauche zwar nicht, aber bei anderen Suchtmitteln, wie bspw. 
Schokolade, konnte ich diesen Effekt auch schon feststellen.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Yalu X. schrieb:
> Ich rauche zwar nicht, aber bei anderen Suchtmitteln, wie bspw.
> Schokolade, konnte ich diesen Effekt auch schon feststellen.

Auch Du isolierst mit den Zähnen ab??

von Joe (Gast)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Yalu X. schrieb:
>> Ich rauche zwar nicht, aber bei anderen Suchtmitteln, wie bspw.
>> Schokolade, konnte ich diesen Effekt auch schon feststellen.
>
> Auch Du isolierst mit den Zähnen ab??

Ja soll man das etwa nicht? Man muss nicht extra die Abisolierzange 
holen/greifen und Einstellen. Man kann die wirkende Kraft mit den 
Beisserchen sehr fein dosiern. Außerdem schmeckt es super und wirkt so 
männlich. Einfach Klasse!

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Yalu X. schrieb:
>> Ich rauche zwar nicht, aber bei anderen Suchtmitteln, wie bspw.
>> Schokolade, konnte ich diesen Effekt auch schon feststellen.
>
> Auch Du isolierst mit den Zähnen ab??

Nein, wie kommst du darauf?

Ich nehme entweder die Abisolierzange oder (wenn diese gerade nicht 
greifbar ist) die Fingernägel.

von CA (Gast)


Lesenswert?

Yalu X. schrieb:
> Ich rauche zwar nicht, aber bei anderen Suchtmitteln, wie bspw.
> Schokolade, konnte ich diesen Effekt auch schon feststellen.

Ja nee, is klar, Schokolade schmeckt ja normalerweise garnicht süß....

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Yalu X. schrieb:
> Nein, wie kommst du darauf?

Weil wie sollen Schokolade oder Zigaretten süßlich schmecken nach dem 
Isolieren von Kupferkabeln? Insbesondere wenn man sie nicht im Mund 
hatte?

Esoteriker??

von Erich W. (erich1969)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Yalu X. schrieb:
>> Nein, wie kommst du darauf?
>
> Weil wie sollen Schokolade oder Zigaretten süßlich schmecken nach dem
> Isolieren von Kupferkabeln? Insbesondere wenn man sie nicht im Mund
> hatte?
>
> Esoteriker??

Bingo!
Das war die Ausgangsfrage. Von Kabel im Mund war nicht die Rede.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Erich W. schrieb:
> Bingo!
> Das war die Ausgangsfrage. Von Kabel im Mund war nicht die Rede.

Naja, vielleicht war Spannung drauf, was zum süßen Geschmack sorgte?

von Bernd G. (Gast)


Lesenswert?

Mehr rauchen, dann geht der Geschmack irgendwann ganz weg.

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Erich W. schrieb:
> schmeckt die Zigarette nach der Arbeit irgendwie süßlich.

Hanf Inside?

Erich W. schrieb:
> Gibt es dafür eine Erklärung? Medizinisch, physikalisch oder sonstwie…

Klar!

: Bearbeitet durch User
von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Yalu X. schrieb:
>> Nein, wie kommst du darauf?
>
> Weil wie sollen Schokolade oder Zigaretten süßlich schmecken nach dem
> Isolieren von Kupferkabeln? Insbesondere wenn man sie nicht im Mund
> hatte?

Es reicht, wenn man die Schokolade im Mund hat.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Schokolade schmeckt süßer, wenn man am gleichen Tag Kupferkabel 
abisoliert hat?

Süße Kupferkabel schmecken schokoladiger, wenn man sie abisoliert?

Tatsache aber ist: Wer raucht, stinkt.

von C. D. (derschmied)


Lesenswert?

Harald K. schrieb:
> Tatsache aber ist: Wer raucht, stinkt.

Männer stinken nicht, Männer riechen maskulin-herb.

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Harald K. schrieb:
> Tatsache aber ist: Wer raucht, stinkt.

Manche stinken auch ohne zu Rauchen!

von Carypt C. (carypt)


Lesenswert?

ist ja keine erklärung , aber in wein wurde ja manchmal mit bleizucker 
(wiki blei-II-acetat ) gesüßt. ich finde aber zu kupferacetat auf die 
schnelle keine süße spur.

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Gesüßt wurde hauptsächlich mit Glykol, und zwar mit
Tanklastwägen...

https://de.wikipedia.org/wiki/Glykolwein-Skandal

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Mani W. schrieb:
> Gesüßt wurde hauptsächlich mit Glykol, und zwar mit
> Tanklastwägen...

Das ist eine Spezialität unserer österreichischen Nachbarn.

Bei den süßen abisolierten Kabeln könnte der TO vielleicht noch 
nachtragen, ob es bei allen Kabeln vorkommt, oder nur bei blauer, 
brauner usw. Isolierung? Die gelb-grüne Ader könnte süßer schmecken als 
eine schwarze Ader. Und Litzenkabel süßer schmecken als der olle starre 
Draht, oder?

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Testschmecker für Kupfer- und andere Kabel?

von C. D. (derschmied)


Lesenswert?

Das mit der Sensibilität ist schon so ne Sache. In meiner Jugend hab ich 
sorglos mit der Elektrode verzinktes Geraffel zusammengebrutzelt, und 
ja, wenn ich mir danach ne Kippe ins Gesicht gesteckt hab, dann war die 
tatsächlich zuckersüss. Ein ganz eigener und eigenartiger Geschmack den 
ich heute noch im Mund habe wenn ich nur dran denke. Madeleine-Effekt 
eben. Man muß aber dazusagen: es hat gequalmt und gestunken wie in einer 
Hexenküche, und es ist buchstäblich Metall verbrannt dabei, so ein 
Lichtbogen ist richtig heiss.

Auch hinterlässt Aluminium beim Bearbeiten seinen eigenen Geruch an den 
Händen, wie Zink-Titan-Bleche und Kupfer auch. Oder Stahl. Und auch VA 
riecht beim Schweißen anders als Stahlblech. Das meiste nehm ich kaum 
noch wahr, ist mir normal geworden, gut möglich das sensible darauf 
reagieren wie Allergiker auf Mückenstiche. Nase und Zunge arbeiten eng 
zusammen, läßt sich nicht immer einwandfrei trennen.

Aber ne gute Portion Mimose gehört schon auch dazu...

DerSchmied

: Bearbeitet durch User
von Frank S. (tueftler81)


Lesenswert?

Mangelernährung, etwa verringerte Zink-, Kupfer- und Nickelspiegel, 
können sowohl den Geschmack als auch den Geruch verändern.
Quelle:
https://www.msdmanuals.com/de-de/heim/hals-,-nasen-und-ohrenerkrankungen/symptome-von-nasen-und-rachenerkrankungen/%C3%BCbersicht-%C3%BCber-geruchs-und-geschmacksst%C3%B6rungen

Zu Kupfer und Wein habe ich hier etwas gefunden:
https://www.lgl.bayern.de/lebensmittel/chemie/schwermetalle/kupfer/index.htm

von Carypt C. (carypt)


Lesenswert?

ich habe schon mal etwas zu geschmack vom mineralien, metallen, 
anorganischen verbindungen etc gesucht. der chemiker und bodenkundler 
mag sicher mal geschmacksproben nehmen, auch der arzt den urin 
schmecken. allerdings ist die datenlage zum geschmack oder geruch dünn, 
weil ja schlecht quantifizierbar, zumal individuell sicher vereinzelt 
sehr unterschiedlich, zb bittermandel.

obwohl geschmack und geruch ja unser chemischer sinn ist, wird er doch 
kaum genutzt. es gibt im weinbau experimente mit steintrögen zur 
lagerung, die kleikartoffel schmeckt auf dem sandboden nach nichts, ich 
selbst mag etwas meerwasser beim kochen, obwohl ich letzthin wieder 
davon abgekommen bin. da thüneninstitut stellt auch keine radioaktivität 
im meerwasser fest.

es gibt einen ziemlich geschmacklosen französischen krimi, wo frauen 
quasi verkauft werden um dann getötet und verascht zu werden, damit von 
einem kreis von feinschmeckern dann weinpflanzen damit gedüngt werden, 
also der geschmack der leiche in den speziellen wein übergeht. pff

ich kenne eisenhaltiges wasser, den edelstahl-becher geschmack und den 
geschmack vom titanbecher, und kunststoffbecher und wurde neugierig.

jedenfalls führt die suche nach dem geschmack zur genetischen forschung, 
Wolfgang Meyerhof, Leiter der Abteilung Molekulare Genetik am DIfE, wie 
also die veranlagung welche stoffe benötigt und sucht . ja dann bin ich 
bei der recherche ausgestiegen. ich finde es schwierig universitäten 
nach dokumenten zu durchsuchen. auch ein buch zum kochen aus 
medizinischer sicht zur jahrhundertwende, endloses geschwafel, wie auch 
hier.

vielleicht blockiert das kupfer ja die anderen rezeptoren.

auf jeden fall konnte ich den geruch der metall-berufschüler mit ihren 
metallschwitzigen händen im bus nicht ausstehen.

von Andreas M. (elektronenbremser)


Lesenswert?

Du schreibst Substantive grundsätzlich nicht mit großen 
Anfangsbuchstaben weil

( ) Du sie nicht erkennst
( ) Es dir egal ist

von Rudi K. (ykabel)


Lesenswert?

na ja, so ab und zu findet er die Umschalttaste.

Und redet von "endlosem Geschwafel". Dabei hat er seinen eigenen Beitrag 
aber offensichtlich nicht gelesen.
Kann ich verstehen, ist auch schwierig so eine Kleinbuchstabenwüste zu 
lesen.

Zum eigentlichen Thema kann ich leider nichts beitragen, da 
Nichtraucher.

von Wolfgang S. (wolfi0)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Erich W. schrieb:
>> Nachdem ich mit Kupfer arbeite, also beispielsweise Kabel abisoliere,
>> schmeckt die Zigarette nach der Arbeit irgendwie süßlich.
>
> Du isolierst mit den Zähnen ab??

<JokeOn>

Hat wahrscheinlich nicht das Kabel mit der Kupferseele von
seiner Kabelrolle erwischt,
... sondern das schwarze von seiner großen Lakritzschnecke :-)

<JokeOff>

SCNR - wolfi0

von Matthias B. (turboholics)


Lesenswert?

Hi!

Liegt vielleicht auch daran, dass man süß auf der Zungenspitze schmeckt 
und sich doch öfter mal mehr oder weniger bewusst die Lippen leckt.
Ich kenn'  den metallischen Geschmack nach dem Schweißen oder Flexen, 
und nach dem Bohren von Löchern in Beton knirschts ja auch gern mal 
zwischen den Zähnen.

VG

von Jörg E. (jackfritt)


Lesenswert?

Wird der gleiche Effekt wie bei Edelstahl und Knoblauch bzw. Zwiebeln 
sein. Mann bekommt damit ja  bekanntlich den Geruch von den Händen. Gibs 
fertig für Wasserhähne zu kaufen…

Hatte letzt noch irgendwo gelesen was dabei passiert. Werd nochma 
suchen..

von Steve van de Grens (roehrmond)


Lesenswert?

Mani W. schrieb:
> Manche stinken auch ohne zu Rauchen!

Das ist aber nich harmlos gegen einige pubertierende Jungs

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Mani W. schrieb:
>> Manche stinken auch ohne zu Rauchen!
>
> Das ist aber nich harmlos gegen einige pubertierende Jungs

Wolltest Du "nicht" oder "noch" harmlos... sagen?

von Steve van de Grens (roehrmond)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
>> Das ist aber nich harmlos gegen einige pubertierende Jungs
> Wolltest Du "nicht" oder "noch" harmlos... sagen?

Es sollte "noch" heißen. Pubertierende Jungs bringen es zeitweise 
fertig, dass ihr Zimmer wie ein Pumakäfig zu riecht. Oder die 
Umkleidekabine beim Sport.

von C. D. (derschmied)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Das ist aber nich harmlos gegen einige pubertierende Jungs

Rainer Z. schrieb:
> Wolltest Du "nicht" oder "noch" harmlos... sagen?

Die Damenwelt steht dem in nichts nach, Frau verläßt sich nur darauf 
immerschon kompromisslos begehrt zu werden. Aber auch dieser Ruhm ist 
angeknackst, die Marktwirtschaft hat Einzug gehalten.

Der Thread ist eh tot, also was soll's...

von Manfred P. (pruckelfred)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
> Du schreibst Substantive grundsätzlich nicht mit großen
> Anfangsbuchstaben weil
> ( ) Du sie nicht erkennst
> ( ) Es dir egal ist

Weil er einfach stinkend faul ist.

Rudi K. schrieb:
> ist auch schwierig so eine Kleinbuchstabenwüste zu lesen.

Minus anklicken und weitergehen, sowas muß man nicht lesen.

Jörg E. schrieb:
> Wird der gleiche Effekt wie bei Edelstahl und Knoblauch bzw. Zwiebeln
> sein. Mann bekommt damit ja  bekanntlich den Geruch von den Händen.

Man kann sogar 'Edelstahlseife' kaufen. Und das funktioniert 
tatsächlich, wenn ich Zwiebeln geschnitten habe. Sind leider Hohlkörper 
- wäre mal etwas für den Schmied, sowas aus dem Vollen zu fräsen.

Oder mal den Edelstahlkochtopf mit dem Scheuerschwamm bearbeiten, gibt 
einen ganz typischen Geruch.

von CA (Gast)


Lesenswert?

Edelstahl ist für bestimmte Stoffe als Katalysator bekannt.

Hier geht es aber nicht um Katalysatoren, ganz im Gegenteil.

von Michael B. (alter_mann)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Man kann sogar 'Edelstahlseife' kaufen. Und das funktioniert
> tatsächlich, wenn ich Zwiebeln geschnitten habe. Sind leider Hohlkörper
> - wäre mal etwas für den Schmied, sowas aus dem Vollen zu fräsen.

Wenn Du Fan von Seife im kg-Format bist...

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Sowas evtl: https://en.wikipedia.org/wiki/Metal_fume_fever
"Symptoms of metallic or sweet taste"
"Ein süßer oder metallischer Geschmack im Mund kann ebenfalls berichtet 
werden, zusammen mit einem trockenen oder gereizten Hals"

: Bearbeitet durch User
von Erich W. (erich1969)


Lesenswert?

Okay Jungs,
Ich versuche mal das Relevante zusammen zu fassen: Drei oder vier 
Personen berichten von Geschmacksveränderungen im Zusammenhang mit 
Kupfer. Anstaltsleiter, Yalu, derschmied und ich. Ich kenne denn Effekt 
dann, wenn ich viel Kupfer bearbeite. Keine Litze, Kabel! Kilogramm und 
Zentner. Ohne Handschuhe.
Meine Theorie: das hat eine Wirkung, das Kupfer. Die Raucher bemerken 
das zufällig, durch den süßen Rauch. Die Nichtraucher bemerken es 
einfach nicht.
Erich

von Carypt C. (carypt)


Lesenswert?

meinst du, es würden spuren vom kupfer in den mund gelangen (essen, 
zigarrette anfassen)? oder wird das kupfer eher durch die hände 
aufgenommen (kupfer im körper)?

also beim bloße hände anfassen von nachtspeicherheizungsspeichersteinen 
habe ich mir irgendwelche salze über die hände aufgenommen, (chromat?) 
die wurden taub davon. es geht wieder aber weg ist es nicht.

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Wenn Du Fan von Seife im kg-Format bist...

Meine verdrängt knapp 40ml Wasser, wären also als Vollmaterial um 300 
Gramm. Würde besser in der Hand liegen als der 30g-Hohlkörper.

von Manfred P. (pruckelfred)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Carypt C. schrieb:
> meinst du,

... dass dieser Faulsack mal lesbare Texte liefern wird?

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Lesenswert?

Carypt C. schrieb:
> also beim bloße hände anfassen von nachtspeicherheizungsspeichersteinen
> habe ich mir irgendwelche salze über die hände aufgenommen, (chromat?)
> die wurden taub davon. es geht wieder aber weg ist es nicht.

Hab ich auch, aber nie was gemerkt. Ich benutze allerdings schlauerweise 
meist Handschuhe.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Lesenswert?

Erich W. schrieb:
> Drei oder vier Personen berichten von Geschmacksveränderungen im
> Zusammenhang mit Kupfer. Anstaltsleiter, Yalu, derschmied und ich.

Mich kannst du aus der Liste streichen. Ich schrieb nichts von
Geschmacksveränderungen, sondern nur:

Yalu X. schrieb:
> bei anderen Suchtmitteln, wie bspw. Schokolade, konnte ich diesen
> Effekt auch schon feststellen.

Mit "Effekt" meinte ich:

Erich W. schrieb:
> schmeckt die Zigarette [->Schokolade] nach der Arbeit irgendwie süßlich

Da ich ständig mit Kupfer und anderen Metallen (insbesondere dem
Aluminium aus der Schokoladenverpackung) in Berührung komme, weiß ich
nicht, ob der süßliche Geschmack der Schokolade bei längerer
Metallabstinenz verschwinden würde. Deswegen kann ich einen kausalen
Zusammenhang zwischen Metall und süß zwar nicht ausschließen, würde ihn
aber auch nicht als gesichert betrachten.

Ok, ich hätte oben vielleicht einen Smiley anbringen sollen, aber die
meisten hier haben diesen wohl mit ihrem geistigen Auge trotzdem
wahrgenommen ;-)

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Könnte ein Psycho-Effekt sein, der vielleicht noch dadurch begünstigt 
wird, wenn man als Kind viel Schokoladenzigaretten verputzt hatte. Die 
Schokozigaretten erinnern ja ein wenig an Kabel.
Die Elektriker auf dem Bau nehmen auch gerne die Kneifzange zum 
Abisolieren.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> ... dass dieser Faulsack mal lesbare Texte liefern wird?

Zwar ist es lästig, Leuten zu begegnen, die hartnäckick 
Rechtschreibregeln ignorieren, aber Dein Geheule hier ist lästiger.

Schreib' dem entsprechenden Menschen doch einfach eine Email. Dann ist 
Dir und ihm geholfen.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Harald K. schrieb:
> Manfred P. schrieb:
>> ... dass dieser Faulsack mal lesbare Texte liefern wird?
>
> Zwar ist es lästig, Leuten zu begegnen, die hartnäckick
> Rechtschreibregeln ignorieren, aber Dein Geheule hier ist lästiger.
>
> Schreib' dem entsprechenden Menschen doch einfach eine Email. Dann ist
> Dir und ihm geholfen.

Man(fred) darf ihn trotzdem an die klemmende Shift-Taste erinnern.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.