Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ESP32-C3FH4 unbekanntes USB Gerät


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tobias (tobias_st)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo, habe für ein Projekt eine Platine in KiCad erstellt. Der 
ESP32-C3FHA soll dabei über den internen USB Serial/JTAG Controller 
programmiert werden. Das Problem ist jetzt, dass im Gerätemanager die 
Platine nur als unbekanntes Gerät erkannt wird.  Habe die Informationen 
des Gerätemanagers in den Screenshot gepackt.
Da ich davon ausgehe, dass es ein Treiberproblem ist habe über ich das 
UsbDriverTool versucht WinUSB und libUsb zu installieren damit löst sich 
das Problem leider nicht.  Es wird nur aus Fehler Code 43, Fehler 10.
Wie kann ich das Problem lösen?

von Joachim S. (electribe)


Lesenswert?

Hmmm, ich hab vor zwei Wochen mit dem gleichen Stein ein kleines Board 
gestrickt und das hat sich sowohl unter Linux als auch Windows 10 und 11 
anstandslos angemeldet. Hast du die boot strapping pins gemäß dabla 
geschaltet?
Viele Grüße
Achim

von Tobias (tobias_st)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Achim,
danke für die schnelle Antwort. Das könnte das Problem sein. Habe mal 
die Schematic beigefügt.
Gruß Tobias

von Alex Z. (alexander_z49)


Lesenswert?

Normal word der ESP32-C3 mit integriertem USB auch ohne die Bootsprapimg 
Pins als Com Gerät angezeigt. Ich vermisse die Widerstände und die Caps 
in den USB Leitungen. Sind die in dem USB Protection IC enthalten?
Hast du bei deinem Design die Leitungslängen von D+ und D- abgeglichen?

LG Alex.

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Alex Z. schrieb:
> Normal word der ESP32-C3 mit integriertem USB auch ohne die Bootsprapimg
> Pins als Com Gerät angezeigt.

Mich irritiert im Screenshot seine VID=0000, das geht garnicht.

von Joachim S. (electribe)


Lesenswert?

Da müssen keine Widerstände hin. Mich irritiert viel mehr, dass ein 
Tristate Pin vom Oszillator am Xtal N hängt. Ist da das richtige Bauteil 
drin und nur das Symbol falsch? Kannst du messen, ob der überhaupt 
schwingt?

Nachtrag: Der Schluss zwischen Vdd und GND an Y2 ist auch merkwürdig.

: Bearbeitet durch User
von Tobias (tobias_st)


Lesenswert?

D+ und D- habe ich als Differential Pair ausgeführt mit der gleichen 
Leitungslänge. Die Leiterbahnen haben aber keine 90 Ohm Impedanz. Bin 
davon ausgegangen, dass es bei 20 mm Leiterbahnlänge keine Probleme 
gibt.

von Tobias (tobias_st)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Das Symbol war falsch, hatte es vergessen zu ändern. Der Oszillator 
sollte eigentlich so passsen.

von Alex Z. (alexander_z49)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Anbei ein Bild vom Treiber und den Anschlusseinstellungen, wie ich ihn 
verwende. Ist der ganz normale Windows Treiber.


Joachim S. schrieb:
> Da müssen keine Widerstände hin.

Kannst du deine Aussage vllt. genauer erklären, warum die nicht 
"müssen", ggf. ehr können?


Hast du noch einen anderen ESP32-C3 zum Testen da? Kann ja auch mal 
einer kaputt sein.

LG

von Stephan S. (uxdx)


Lesenswert?

Die ESP32-C3 melden sich in Linux anders an als die anderen ESP32 
(/dev/ttyACMx statt /dev/ttyUSBx), vielleicht ist das in Windows auch so 
(ich denke das hängt von der USB-TTL-Konversion ab, bei den "normalen" 
ESP32 ist das meist - aber nicht immer - ein CH340).

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Stephan S. schrieb:
> Die ESP32-C3 melden sich in Linux anders an als die anderen ESP32
> (/dev/ttyACMx statt /dev/ttyUSBx)

Das wird daran liegen, daß hier die USB-Geräteklasse CDC verwendet wird, 
statt einer der proprietären Varianten, wie sie von FTDI, Prolific, 
Silabs etc. verwendet werden.

Neuere Windows-Versionen können direkt mit CDC reden, ältere brauchten 
eine spezielle *.inf-Datei, um den Treiber nutzen zu können, der bei 
Windows auch schon seit langen im Lieferumfang ist.

von Tobias (tobias_st)


Lesenswert?

Alex Z. schrieb:
> Hast du noch einen anderen ESP32-C3 zum Testen da? Kann ja auch mal
> einer kaputt sein.

Ja, habe noch eine weitere baugleiche Platine, dort ist es das gleiche 
Problem. Die fertigen ESP Development Boards werden problemlos erkannt.

Gruß Tobias

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.