Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FT Prog kann EEPROM nicht schreiben


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Max M. (fpga_eth)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo

Ich kann mit dem FT Prog den EEPROM erfolgreich löschen, beim schreiben 
kommt jedoch die beiliegende Fehlermeldung.

Bin auf win 10 mit dem aktuellen FTDI Triber/FT Tool. Kennt jemand 
dieses problem? Existiert eine alternative zu FT Tool zum beschreiben 
dieses EEPROMS?

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Max M. schrieb:
> Existiert eine alternative zu FT Tool zum beschreiben dieses EEPROMS?

Ja, unter Linux. Die Benutzerfreundlichkeit ist, naja, sehr 
gewöhnungsbedürftig, aber wenn man rausgefunden hat, wie sie benutzt 
werden muss, funktioniert sie. :-) Der wirklich große Vorteil dieses 
Tools ist, dass man sie auch automatisiert benutzen kann, um bspw. 
Seriennummern selbst zu vergeben und zu dokumentieren.

Falls Linux für dich eine Option ist, kann ich mal ein Beispiel für die 
Benutzung zusammen kramen.

von Max M. (fpga_eth)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Falls Linux für dich eine Option ist, kann ich mal ein Beispiel für die
> Benutzung zusammen kramen.

Du meinst bestimmt ftdi_eeprom? Hab ich nur kurz angeschaut, aber bleibt 
mir wohl wenig wahl wenn Ft prog nicht geht... Mprog 3.5 wär ne option, 
habe aber diese Version nicht und ist auch nicht mehr verfügbar.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Max M. schrieb:
> Du meinst bestimmt ftdi_eeprom?

Ja.

Wie geschrieben, UI und vor allem Dokumentation haben noch ein wenig 
Luft nach oben, aber die Funktion ist genau das, was man sich von so 
einem Tool wünscht.

von Max M. (fpga_eth)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Luft nach oben

Ja definitiv, habs aus dem grund auch vorerst ohne genauere Betrachtung 
gleich verworfen.

Zusatzinfo: Brandneues FT2232H mini module von nem tier 1 Distributor 
aus den USA.
Modifikationen am modul: nur jumper für 5V versorgung über usb gesetzt
Löschvorgang gem. FT Prog erfolgreich. Nach power cycle und scan 
folgendes bild. Auffäligkeit gelb markiert. Ist irgendwas gebrickt? 
(falls ja wieso/wie?)

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Max M. schrieb:
> Ja definitiv, habs aus dem grund auch vorerst ohne genauere Betrachtung
> gleich verworfen.

Wie geschrieben: das Ding funktioniert, und es hängt nicht von 
irgendwelchen Mimöschen ab, ob das OS nun gerade da was benutzt.

Knackpunkt ist ein wenig, dass sie immer eine Config-Datei in der 
Kommandozeile haben wollen, selbst bei einem Erase.
1
ftdi_eeprom --device i:0x0403:0x6001 --erase-eeprom empty.cfg

Wie angedeutet, darf diese fürs reine Löschen allerdings eine leere 
Datei sein. Ja, ist irgendwie schräg.

Sowie man etwas auslesen will, muss natürlich zumindest
1
filename="mydumpfile.bin"

drin stehen, dann funktioniert --read-eeprom.

Wenn du etwas schreiben willst, brauchst du ein richtiges Configfile:
1
vendor_id=0x0403
2
product_id=0x6001
3
4
manufacturer="Joerg Wunsch"
5
product="FT232BQ Adapter"
6
serial="DL8DTL4412"
7
use_serial=true
8
self_powered=false
1
ftdi_eeprom --device i:0x0403:0x6001 --flash-eeprom ftdi.cfg

Eben nachvollzogen (an einem eigenen Board mit einem FT232BQ), 
funktioniert.

von Max M. (fpga_eth)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Eben nachvollzogen (an einem eigenen Board mit einem FT232BQ),
> funktioniert.

Hervorragend, danke, damit werde ich hoffentlich klarkommen. Schade das 
FT Prog nicht geht?!? Also bin FTDI neuling, aber was ich bis jetzt 
gesehen habe ist nicht wirklich berauschend.

: Bearbeitet durch User
von Max M. (fpga_eth)


Lesenswert?

Gem. dem sollte doch alles gut sein (hab noch die ftdilibs installiert 
damits geht):

FTDI eeprom generator v0.17
(c) Intra2net AG and the libftdi developers <opensource@intra2net.com>
FTDI read eeprom: 0
EEPROM size: 128
Used eeprom space: 82 bytes
Flashing raw eeprom from file eeprom.new (128 bytes)
FTDI write eeprom: 0
FTDI close: 0

Mehrmals beschrieben, sogar noch im RAW modus. eeprom.new enthält Daten. 
Stecke ich den FTDI aus und wieder ein-> lese mit FTprog keine änderung 
(gleich wie vorheriges bild nur 0x00 oder 0xFF), lese mit ftdi_eeprom: 
alles 0x00

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Kaputt? Hast du einen Chip mit externem EEPROM oder intern?

Edit: da du ja den FT2232H genannt hast, da ist der EEPROM extern. 
Könnte also dort noch irgendwas an der Verdrahtung im Argen sein.

: Bearbeitet durch Moderator
von Bauform B. (bauformb)


Lesenswert?

Max M. schrieb:
> Brandneues FT2232H mini module von nem tier 1 Distributor
> aus den USA.

Da kann ja alles mögliche drauf sein oder eben nicht. "mini" steht doch 
für "Hauptsache klein, es funktioniert ja auch ohne EEPROM"?

von Frank K. (fchk)


Lesenswert?

Max M. schrieb:

> Zusatzinfo: Brandneues FT2232H mini module von nem tier 1 Distributor
> aus den USA.
> Modifikationen am modul: nur jumper für 5V versorgung über usb gesetzt
> Löschvorgang gem. FT Prog erfolgreich. Nach power cycle und scan
> folgendes bild. Auffäligkeit gelb markiert. Ist irgendwas gebrickt?
> (falls ja wieso/wie?)

Schau ins Datenblatt des FT2232H. Der hat kein internes EEPROM. Du 
solltest auf dem Board ein 93C46 Microwire EEPROM finden. Wenn nicht, 
dann ist es normal, dass Du kein EEPROM programmieren kannst - es ist 
dann nämlich keines da.

fchk

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Frank K. schrieb:
> Wenn nicht, dann ist es normal, dass Du kein EEPROM programmieren kannst
> - es ist dann nämlich keines da.

Meiner Erinnerung nach erkennt FT_prog diesen Zustand allerdings. Es 
scheint also "irgendwas" da zu sein, nur es funktioniert nicht …

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

> Der hat kein internes EEPROM
https://www.ftdichip.com/Support/Documents/DataSheets/Modules/DS_FT2232H_Mini_Module.pdf
laut Schaltplan auf S.10 ein 93LC56B

von Max M. (fpga_eth)


Lesenswert?

Christoph db1uq K. schrieb:
> 
https://www.ftdichip.com/Support/Documents/DataSheets/Modules/DS_FT2232H_Mini_Module.pdf
> laut Schaltplan auf S.10 ein 93LC56B

Genau das war das Problem: Es ist da und ich habe das Zeugs nach der USB 
Versorgungsjumperung als komplett lauffähig betrachtet und weitere HW 
Probleme ausgeschlossen.
Anyway VCCIO wird nicht mit den 3.3V boardintern versorgt. Damit halt 
ebenfalls kein EEPROM.

Sobald dies Verorgt wurde, läuft FT Prog. Wenn ihr das ganze für 
bescheuert haltet, bleibt mir wohl nix überig als euch recht zu geben 
:P.
Klassiker: HW Problem ausschliessen und verrückt werden ab der SW.

Danke für die Hilfe

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Max M. schrieb:
> Wenn ihr das ganze für bescheuert haltet

Nö, völlig normal.

Schön, dass du es gefunden hast.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.