Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Was ist das für ein Bauteil? - Einsatz Flyback Schaltnetzteil


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andreas W. (andi555)



Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich habe ein defektes Schaltnetzteil vor mir liegen ("Mini" ATX Netzteil 
mit den entsprechenden Spannungen). Der TOP242 Schaltwandler, welcher 
für die +5V Standby Spannung zuständig ist, hatte einen Kurschluss. Nach 
dem Austasch taktet der wieder, geht aber immer in "Kurzschluss" / 
Fehler Zustand. Die Ausgangsspannung zappelt nur ein wenig aber wird 
nicht geregelt.

Im Rückkoppelpfad auf der Primärseite des Optokopplers befindet sich 
folgendes Bauteil. Beim 5V Pfad hatte das einen Kurzschluss zwischen 
zwei Pins. Es ist zum Glück nochmal auf dem Board vorhanden. Nach dem 
Auslöten habe ich die Spannungen mit dem Diodenprüfer gemessen. (siehe 
Bild)

Ich habe leider keinerlei Schaltplan. Kann mir jemand einen Tipp geben 
um was es sich da handelt. Ein klassischer NPN Transistor schein es 
nicht zu sein.

Testweise habe ich das "gute" Teil auch auf die Position des +5V Pfades 
gelötet. Das ändert leider nichts an der Funktion. D.h. es muss noch 
mindestens ein weiterer Fehler vorliegen. Aber mal zum rantasten wäre es 
echt gut zu wissen was das eigentlich ist.

Vielen Dank für den Support!

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

TL431A von TI.

von Gerald B. (gerald_b)


Lesenswert?

Ist der Stromlaufplan zutreffend, oder nur symbolisch?
ich vermute eher Letzeres, denn in deinem Schalplan kommt der 5V Pfad 
nicht vor. Möglicherweise ist es eine Referenzspannungsquelle, was 
Generisches zum (TL)431. Die gibt es auch als SOT 23-3. Aber Obacht, die 
gibt es in unterschiedlichen Pinbelegungen. Dazu würde auch passen, das 
der Regler dicht macht.
Viellleicht kann Meister Hinz hier Licht ins Dunkel bringen :-)

Ah, da hat er bereits geantwortet

: Bearbeitet durch User
von Andreas W. (andi555)


Lesenswert?

Ja, der Schaltplan Auszug ist nur das Beispiel aus dem Datenblatt.

Wie kommt man von der Bauteilbeschriftung auf die besagte 
Referenzquelle?
Weiß man sowas? Bzw. ist das was ganz Gängiges was an der Stelle "immer" 
eingesetzt wird.

von Michael (Firma: HW Entwicklung) (mkn)


Lesenswert?

D2 + D6 durchmessen.

An sich klingt der Fehler nach defektem Optokoppler.
Spannung läuft hoch, wegen fehlender Rückkopplung, viele Teile sterben.

von Gerald B. (gerald_b)


Lesenswert?

Der TL431 wird oft im Rückkopplungszweig des Optokopplers im 
Referenzdisign verschiedener Schaltregler ICs verwendet und begegnet 
einem auch an selbiger Stelle in freier Wildbahn. Früher als TO92, jetzt 
auch im SOT.

von Andreas W. (andi555)



Lesenswert?

Im TOP242 Datenblatt ist noch eine weiteres Schaltungsbeispiel zu 
finden. Dort ist auch die besagte Referenz beschrieben.

Hier mal ein Bild von den Spannungen:
gelb ist die Spannung am "Control Pin" => ziemlich genau 5,8V Peak

blau ist direkt am "Drain"
Dass das Gezappel bei aktivem Drain auch auf dem Control Pin drauf ist 
schiebe ich mal den Messaufbau und die längeren Messstrippen zum Oszi.
Betrieb über Stelltrenntrafo und nur knapp 100V.
An den vier dickeren Kabel die zur Seite weggehen hängt ein externer 
Gleichrichter. Der Originale ist mit dem Kühlkörperblech verklebt.

blau ist der TL431

grün sind die Primär seitigen Snubber Dioden

Sekundär habe ich mal 5V an den Glättungselkos eingespeist. Da liegt mal 
kein Kurzschluss vor.

Den Optokoppler habe ich mit einem anderen Kreuzgetauscht -> keine 
Veränderung.

Es handelt sich um ein N2Power XL125 Netzteil in der ATX Variante.

Der Regler detektiert auf jeden Fall einen Fehler, da er nur alle 8 
Start Zyklen wirklich starten will. Das wird auch so im Datenblatt 
beschrieben.

Die Dioden für die Gleichrichtung der Optokopplerspannung / 
Hilfswicklung Primärseite habe ich getestet.

Was könnte ich noch versuchen um die Fehler einzugrenzen?

von Michael (Firma: HW Entwicklung) (mkn)


Lesenswert?

Andreas W. schrieb:
> noch versuchen

Mach das NT Spannungsfrei und speise mal mit einem Labornetzteil 12V am 
Ausgang ein.
Auffälligkeiten?

Man kann keine Details erkennen, dazu müsstest Du Dir einzelne 
Schaltzyklen ansehen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.