Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Aktienvernichter Amazon Basic --> Lichtschranke


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dennis S. (dennis_s934)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo!

Der Aktenvernichter startet erst, wenn eine Lichtschranke erkennt, dass 
sich etwas im Schacht befindet. Diese Lichtschranke funktioniert nicht 
mehr gut, reinigen brachte keinen Erfolg. Wunsch war, die Lichtschranke 
durch einen Taster ersetzten, damit der Aktenverichter nur läuft, wenn 
der Taster gedrückt ist.
Was ich meine zu erkennen: Der Sender (weiße LED) ist mit rot (+) und 
schwarz (-) an einem Anschluss mit der Bezeichnung "IT" angeschlossen. 
Der Empfänger (schwarze LED) ist mit violett (+) und grau (-) an einen 
Anschluss mit der Bezeichnung "IR" abgeschlossen.

Ich hatte in meiner Ausbildung Berührungspunkte mit Elektronik, offenbar 
nicht genug.
Eine Suche bei Google hat keinen Schaltplan oder andere zweckdienliche 
Informationen geliefert.

Hier im Forum habe ich auch nichts gefunden, daher meine Frage:
Sieht sich jemand im Stand, mir einen Tipp zu geben, wie ich die 
Lichtschranke gegen einen Taster ersetzen kann?

Danke!

: Verschoben durch Moderator
von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Dennis S. schrieb:
> Diese Lichtschranke funktioniert nicht mehr gut, reinigen brachte keinen
> Erfolg.
Wie alt ist der Aktenvernichter?

> Sieht sich jemand im Stand, mir einen Tipp zu geben, wie ich die
> Lichtschranke gegen einen Taster ersetzen kann?
Probier mal aus, was passiert, wenn du den abgedunkelten Phototransistor 
mit einem isolierten(!) Schalter überbrückst.


> Berührungspunkte mit Elektronik
Zum Thema Berührungspunkte: dir ist schon klar, dass das ganze Ding 
offenbar direkt am Netz hängt. Deine Überlebenschance liegt bei 
unbedachtem Zufassen bei 50%. Je nachdem, wie herum du den Stecker in 
die Steckdose gesteckt hast...

: Bearbeitet durch Moderator
von K. S. (the_yrr)


Lesenswert?

Hast du mal vernünftige Bilder von der Platine, von oben und unten?

Falls die Lichtschranke mit einem Kondensatornetzteil versorgt wird, 
könnte auch der hin sein und deswegen zieht das Relais nicht mehr an.

von Kai B. (kaib) Benutzerseite


Lesenswert?

Ich hatte vor einiger Zeit glaube ich das gleiche Teil zur Reparatur 
bekommen.
Fehlerbild war "der Tut nicht mehr wenn man Papier reinsteckt"
Das Kondensatornetzteil lieferte keine ausreichende Versorgungspannung. 
Messen der Kapazität der beide der gelben Folienkondensatoren ergab die 
sind Defekt. Ausgetauscht gegen 2 neue und der Aktenvernichter 
funktionierte wieder.
Gruß
Kai

von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Wie es der Zufall will war heute der Aktenvernichter der Schwiegereltern 
bei mir zu besuch weil dieser nicht mehr lief.
Ein kurzer Test auf dem Esszimmertisch zeigte, dass das Gerät elektrisch 
in Ordnung war...

Grund für das Nichtfunktionieren war, dass der Mikroschalter, links im 
ersten Bild, nicht mehr betätigt wurde weil die Lasche im 
Papierauffangbehälter, die den Schalter betätigen sollte, verbogen war.

Geradegerückt und Gut wars.

Kann kein Foto liefern da das Gerät schon wieder abgeliefert wurde.
Angeblich hat die Lasche niemand verbogen...

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Kai B. schrieb:
> Messen der Kapazität der beide der gelben Folienkondensatoren ergab die
> sind Defekt.

Bei unserem alten Aktenvernichter das gleiche Fehlerbild: ein 
820-nF-Kondensator im Kondensatornetzteil war auf etwa 300 nF 
"geschrumpft". Anfangs hat die Erkennung nur hin und wieder nicht 
funktioniert (möglicherweise je nach Netzspannung), irgendwann ging sie 
gar nicht mehr.

von Dennis S. (dennis_s934)



Lesenswert?

Hallo!

Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten, damit habe ich nicht 
gerechnet, finde ich super! ;-)

Ich habe mir die gelben Kondensatoren angeschaut, kann aber nicht 
erkennen welches Kapazität die haben. Von oben erkennt man nur "UTX" als 
Prägung im Gehäuse, auf einer Seite ist eine Beschriftung, die für mich 
unverständlich ist, die anderen Seiten sind ohne Beschriftung oder 
Prägung. Abmessung sind 17x11x5mm. Wie kann ich die Kapazität 
identifizieren??

Danke und guten Rutsch!

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

104 heißt 100nF.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Neben der bereits gefundenen Kapazität und Spannungsfestigkeit des 
Kondensators ist bei der Ersatzbeschaffung wichtig, daß auch der neue 
ein "X2"-Kondensator ist.

X2-Kondensatoren sind selbstheilend, d.h. bei Spannungsdurchschlägen 
zwischen den Folienschichten stirbt der Kondensator nicht sofort, 
sondern reduziert nur seine Kapazität.

https://www.elektronik-kompendium.de/news/x2-und-y2-kondensatoren-was-ist-das/

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Und der Verdächtige ist der Kondensator im ersten Foto. Der andere dient 
nur der Funkentstörung.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Btw., "Aktienvernichter" ist gut. :-)

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Btw., "Aktienvernichter" ist gut. :-)

Einfach an der Börse einen defekten Kondensator einbauen...

von Klaus H. (hildek)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Anfangs hat die Erkennung nur hin und wieder nicht
> funktioniert (möglicherweise je nach Netzspannung), irgendwann ging sie
> gar nicht mehr.

Durchaus ein typisches Erscheinungsbild, wenn der Kondensator so langsam 
nachlässt.
Geht mal und dann wieder nicht im Zusammenhang mit Kondensatornetzteil 
ist auch ohne viel Messen schon so gut wie repariert ... 😀

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Klaus H. schrieb:
> ist auch ohne viel Messen schon so gut wie repariert ... 😀

Klar – aber vor der Demontage wusste ich noch nicht, dass da überhaupt 
ein Kondensatornetzteil drin ist. Diesen Thread hier gab es damals noch 
nicht. :)

von Marcel K. (marcel_k921)


Lesenswert?

Danke für den Hinweis! Ich hatte genau das gleiche Problem mit dem 
Amazon Basic Aktenvernichter. Ich hatte dann gestern diesen Beitrag 
gefunden und sofort die Kondensatoren bestellt - natürlich Jeff..
Eben sind sie angekommen und ich habe sofort die alten beiden ausgelötet 
und Neue eingesetzt.
DER GEHT!

Meine haben jedoch 0,22myF keine Ahnung ab das jetzt besser oder 
schlechter ist, aber
 DER GEHT!

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Marcel K. schrieb:
> Meine haben jedoch 0,22myF keine Ahnung ab das jetzt besser oder
> schlechter ist,

Der Hersteller wird Vorwiderstand und Z-Diode nicht für den höheren 
Strom ausgelegt haben. Lass das Ding so besser nicht ständig am Netz.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.