Forum: Haus & Smart Home Internetanschluss Umstellung auf Glasfaser.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Peter O. (peter_o)


Lesenswert?

Hallo,
ich bekomme demnächste einen Glasfaseranschluss ins Haus. Die Verbindung 
vom Hausübergabepunkt(HÜP) zum Netzabschlussgerät (ONT= Optical Network 
Termination) erfolgt über eine Glasfaserleitung. Das ONT würde ich dann 
im Keller installieren, wo bisher der Telelefonanschluss war. Das ONT 
soll jetzt aber über ein Netzwerkkabel an den Router (im 1. OG) 
angeschlossen werden. Da liegt aber kein Netztwerkkabel, sondern nur die 
"normale" Telefonleitung (Rundkabel mit 6x2 Adern geschirmt). Kann ich 
da einfach einen 8 poligen Netztwerkstecker dranklemmen? Ich hab keine 
Lust, ein neues Netztwerkkabel zu legen und den Router möchte ich auch 
nicht im Keller installieren...

von Oliver R. (orb)


Lesenswert?

Peter O. schrieb:
> sondern nur die
> "normale" Telefonleitung (Rundkabel mit 6x2 Adern geschirmt). Kann ich
> da einfach einen 8 poligen Netztwerkstecker dranklemmen?

Ja.
Ist nur unwarscheinlich daß es funktioniert.
Zum einen sind die normalen Netzwerkstecker nicht für starre Drähte, wie 
sie in Telefonkabeln sind, geeignet, zum anderen bekommst Du mit viel, 
viel Glück eine 100MBit Verbindung hin, Telefonkabel ist nunmal kein 
Netzwerkkabel.

von Hmmm (hmmm)


Lesenswert?

Peter O. schrieb:
> Da liegt aber kein Netztwerkkabel, sondern nur die
> "normale" Telefonleitung (Rundkabel mit 6x2 Adern geschirmt). Kann ich
> da einfach einen 8 poligen Netztwerkstecker dranklemmen?

Auf dem Weg würdest Du wohl bestenfalls 100Mbps hinbekommen.

Wenn Du partout keine neuen Kabel ziehen willst, wären 
G.hn-Zweidraht-Modems vielleicht eine Lösung.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Peter O. schrieb:
> Ich hab keine Lust, ein neues Netztwerkkabel zu legen

Warum hast du dir dann schnelle Glasfaser teuer bestellt, wenn du doch 
nur Telefongeschwindigkeit willst ?

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Peter O. schrieb:
> Ich hab keine
> Lust, ein neues Netztwerkkabel zu legen und den Router möchte ich auch
> nicht im Keller installieren...

Dann leg halt ein Glasfaserkabel hoch zum Router.

Irgendwas musst du neu verlegen, wenn es ordentlich werden soll.

von Peter O. (peter_o)


Lesenswert?

Reinhard S. schrieb:
> Peter O. schrieb:
>> Ich hab keine
>> Lust, ein neues Netztwerkkabel zu legen und den Router möchte ich auch
>> nicht im Keller installieren...
>
> Dann leg halt ein Glasfaserkabel hoch zum Router.
>
> Irgendwas musst du neu verlegen, wenn es ordentlich werden soll.

Hallo, Ja, das ist auch eine smarte Idee....

von Stephan S. (uxdx)


Lesenswert?

Oliver R. schrieb:
> Zum einen sind die normalen Netzwerkstecker nicht für starre Drähte, wie
> sie in Telefonkabeln sind, geeignet

Die starren Drähte kann man aber gut in RJ45-Keystones montieren, die 
machen sicheren Kontakt 
https://www.kabelscheune.de/out/pictures/generated/product/1/450_450_90/cat-6a-keystone-modul-netzwerk-rj45-buchse.jpg

von Andreas (main_pinguin)


Lesenswert?

....
> Ja.
> Ist nur unwarscheinlich daß es funktioniert.
> Zum einen sind die normalen Netzwerkstecker nicht für starre Drähte, wie
> sie in Telefonkabeln sind, geeignet, zum anderen bekommst Du mit viel,
> viel Glück eine 100MBit Verbindung hin, Telefonkabel ist nunmal kein
> Netzwerkkabel.
Wieso sollte das nicht funktionieren... Ich hab hier im Haus auf jeder 
Etage IY-St 4 X 2 als Netzwerkabel verwendet. lt. Iperf hab ich 965Mb/s 
als Schnitt in einer Stunde zwischen 2 1Gb/s Geräten gemessen. An beiden 
Enden wurde eine Cat 5 rj45 Dose gesetzt und die Pärchen entsprechend 
aufgelegt...

von Wolf17 (wolf17)


Lesenswert?

Andreas schrieb:
> IY-St 4 X 2 als Netzwerkabel verwendet. lt. Iperf hab ich 965Mb/s

Also Gbit Ethernet mit vier Pärchen, 2xTX und 2xRX.
Wie viele Meter?
Hatte das Telefonkabel zwei verseilte Vierer? Pärchen dann immer 
diagonal in Vierer oder nebeneinander? Und beide TX in einem Vierer, 
oder TX RX in einem Vierer?

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Peter O. schrieb:
> keine Lust, ein neues Netztwerkkabel

Reinhard S. schrieb:
> Irgendwas musst du neu verlegen, wenn es ordentlich werden soll.

Kein Mensch weiß, wie viele Meter die Leitungsstrecke sein wird und 
welche Qualität die Kabel haben. Wenn Du es Dir leisten kannst ein paar 
Tage ohne dieses Festnetz-Internet zu leben, kannst Du es riskieren und 
versuchen.

von Manfred P. (pruckelfred)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Wolf17 schrieb:
> Hatte das Telefonkabel zwei verseilte Vierer? Pärchen dann immer
> diagonal in Vierer oder nebeneinander?

Weder noch, gegenüber, linke Seite.

> Und beide TX in einem Vierer, oder TX RX in einem Vierer?

Ratespiel. Ich würde Rx und Tx im selben Vierer machen. Und zwar jene, 
die beim zweipaarigen 100Mbit-Kabel zusammengehörig sind, also 1-2 / 3-6 
und im anderen 7-8 / 4-5.

Natürlich presst man keine Stecker auf Starrdraht, da gehört eine Dose 
dran, der Teleföner nennt sie UAE.

von Andreas (main_pinguin)


Lesenswert?

Google hilft ...IY n x 2 steht für Installationskabel mit verseilten 
Pärchen ( alle mit gleicher Schlagzahl im Gegensatz zu Cat 5) das St für 
statischem Schirm ..  geht aus Erfahrung je nach "Verlegesauberkeit" bis 
50 m ohne Probleme... Bei mir war die längste Strecke knapp 25m..
Der TE schrieb etwas von Keller und 1 O.G werden wahrscheinlich keine 50 
m sein

Wenn Leerrohr vorhanden ist kann man ohne Probleme Netzwerkkabel 
einziehen, wenn's keine Leerrohre gibt kommt es auf nen Versuch an.

von Andreas (main_pinguin)


Lesenswert?

Wolf17 schrieb:
> Also Gbit Ethernet mit vier Pärchen, 2xTX und 2xRX.
> Wie viele Meter?
> Hatte das Telefonkabel zwei verseilte Vierer? Pärchen dann immer
> diagonal in Vierer oder nebeneinander? Und beide TX in einem Vierer,
> oder TX RX in einem Vierer?

Alles außer 2x2 ist bei Installationskabeln kein Sternvierer
( Sternvierer gibt's nur in hochpaarigen Erdkabeln...) Der TE schrieb 
was von 3 DA. Die Pärchen (Doppeladern) sind einzeln verseilt, jeweils 
mit gleicher Schlaglänge und gleicher Drehrichtung. Bei Netzwerkkabeln 
(Cat 5-7(8)) ist der Aufbau im Prinzip gleich mit dem Unterschied der 
unterschiedlichen Schlaglänge und auch die Drehrichtung ist 
unterschiedlich, auch sind die Drähte dünner. Das alles verringert das 
Übersprechen bzw Nebensprechen zwischen den Pärchen.
Die Belegung der DA in Netzwerkkabeln hat keinen Einfluss auf das 
Störverhalten!
Wichtig ist nur, dass je Übertragungsdifferential ein Pärchen verwendet 
wird.

von Sven L. (sven_rvbg)


Lesenswert?

Andreas schrieb:
> Alles außer 2x2 ist bei Installationskabeln kein Sternvierer
> ( Sternvierer gibt's nur in hochpaarigen Erdkabeln...)
Fast... Es gibt natürlich Fernmeldekabel für den Innenbereich, der 
bündelverseilt ist.

J-Y(St)Y ist lagenverseilt.

https://www.voka.de/cms/fernmelde--und-brandmeldekabel/

Viele Elektriker kennen nur J-Y(St)Y, welches man von Telefon über 
Sprechanlage bis hin zur Lüftungsanlage verwendet.

Hier hat sich mal jemand mit einem Thema wie diesem hier beschäftigt:
http://bedienungsanleitung.elektronotdienst-nuernberg.de/impedanz.html

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Sven L. schrieb:
> Viele Elektriker kennen nur J-Y(St)Y, welches man von Telefon über
> Sprechanlage bis hin zur Lüftungsanlage verwendet.

Und der DSL-Kunde mit Bandbreiten von 100 MBit/s oder mehr ärgert sich 
dann über eine unüblich niedrige Geschwindigkeit.

https://termin.telekom.de/endleitung/

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.