Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schalten eines 5V Luefters mit einem Transistor an einem ESP8266


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Martin L. (tempusertempuser)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich moechte einen 5V 0,04A Luefter schalten. Dazu habe ich die 
Plus-Leitung an meien 5V Quelle angeschlossen. Die Minus-Leitung des 
Luefters an den Emitter des Transistors. Den Base Anschluss habe ich 
ueber einen 1kOhm Widerstand an einen PIN meines ESP8266 angeschlossen 
und den Collector direkt an die Minus Leitung meiner 5V Quelle.

Als Transistor verwende ich einen 2N2222A .

Meine Frage stimmt der Widerstandswert, den ich ausgerechnet habe oder 
sollte ich besser einen anderen nehmen?

Danke

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Martin L. schrieb:
> Die Minus-Leitung des Luefters an den Emitter des Transistors

Ähm, Nein, versuchst du das Rad immer neu zu erfinden weil du zu faul 
zum Nachlesen bist ?

https://www.mikrocontroller.net/articles/Relais_mit_Logik_ansteuern

von Martin L. (tempusertempuser)


Lesenswert?

Also Emitter an GND und Collector an den Luefter Minus eingang tauschen?

von Dietrich L. (dietrichl)


Lesenswert?

Martin L. schrieb:
> Als Transistor verwende ich einen 2N2222A.

Das ist ein NPN-Transistor. Da muss der Emitter negativer als der 
Kollektor sein.
Aber Laberkopp hat ja die üblichen Schaltungen schon verlinkt. In deinem 
Fall ist der Lüfter an der Stelle des Relais.

von Klaus H. (hildek)


Lesenswert?

Martin L. schrieb:
> Also Emitter an GND und Collector an den Luefter Minus eingang tauschen?

Ja, wenn ich deinen Prosaschaltplan richtig geistig umgesetzt habe.
(Das war ein Wink mit dem Zaunpfahl, dass man auch einfache Schaltungen 
als Bild anhängen sollte ...)

von Wastl (hartundweichware)


Lesenswert?

Martin L. schrieb:
> Meine Frage stimmt der Widerstandswert, den ich ausgerechnet habe oder
> sollte ich besser einen anderen nehmen?

Ausserdem hassen wir Schaltpläne in Prosa.

von Steve van de Grens (roehrmond)


Lesenswert?

Ich merke mir das so: Der Pin mit dem Pfeil gehört an die 
Stromversorgung.

Das gilt für NPN, PNP, N-MOSFET und P-MOSFET gleichermaßen, wenn man sie 
als digitale Schalter verwendet.

: Bearbeitet durch User
von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Ich merke mir das so: Der Pin mit dem Pfeil gehört an die
> Stromversorgung.
>
> Das gilt für NPN, PNP, N-MOSFET und P-MOSFET gleichermaßen

und wieder mal elektrotechnischer Unsinn von unserem 
Überallplaudertäschchen.

auch für Plus und Minus der Stromversorgung gleichermaßen?
OK wem die gewünschte Funktion egal ist.

: Bearbeitet durch User
von Steve van de Grens (roehrmond)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> auch für Plus und Minus der Stromversorgung gleichermaßen?

Ja, auch dann gehört der Pin mit dem Pfeil an die Stromversorgung.

NPN und N-MOSFET zum Schalten von Minus
PNP und P-MOSFET zum Schalten von Plus

PS: Weniger Beleidigungen wäre gut

: Bearbeitet durch User
von Enrico E. (pussy_brauser)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Ich merke mir das so: Der Pin mit dem Pfeil gehört an die
> Stromversorgung.

Das gilt aber nur für PNP-Transistoren! NPN-Transistoren werden mit dem 
Pfeil (Emitter) an GND angeschlossen.

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> NPN und N-MOSFET zum Schalten von Minus
> PNP und P-MOSFET zum Schalten von Plus

das war dir eben noch egal

Steve van de Grens schrieb:
> PS: Weniger Beleidigungen wäre gut

wo siehst du eine?

von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

Enrico E. schrieb:
> Das gilt aber nur für PNP-Transistoren! NPN-Transistoren werden mit dem
> Pfeil (Emitter) an GND angeschlossen.

Aha, und Masse gehört bei Dir nicht zur Stromversorgung?

von Steve van de Grens (roehrmond)


Lesenswert?

Enrico E. schrieb:
> NPN-Transistoren werden mit dem Pfeil (Emitter) an GND angeschlossen.

Das ist doch die Stromversorgung.

: Bearbeitet durch User
von Steve van de Grens (roehrmond)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> das war dir eben noch egal

Nein, war mir nicht egal.

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Enrico E. schrieb:
>> NPN-Transistoren werden mit dem Pfeil (Emitter) an GND angeschlossen.
>
> Das ist doch die Stromversorgung.

nicht pauschal und nicht immer, es gibt AGND DGND und auch viele Andere.

von Enrico E. (pussy_brauser)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Das ist doch die Stromversorgung.

Dann muss dein Merksatz aber diesbezüglich nochmal eine explizite 
Differenzierung enthalten!

von H. H. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Ich merke mir das so: Der Pin mit dem Pfeil gehört an die
> Stromversorgung.

Wenn man nichts anderes kennt.

von Steve van de Grens (roehrmond)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> nicht pauschal und nicht immer

So kann man immer argumentieren, und aus jeder trivialen Sache eine 
Wissenschaft machen. Ein Merksatz ist das Gegenteil davon.

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> und aus jeder trivialen Sache eine
> Wissenschaft machen.

und du willst dich immer rausreden, pauschale Aussagen helfen zu oft 
nicht, man muss schon mal mehr betrachten.

von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Martin L. schrieb:
> Also Emitter an GND und Collector an den Luefter Minus eingang tauschen?
Fang einfach schon bei so simplen Sachen damit an, zu Üben, einen 
Schaltplan zu zeichnen. Irgendwann wirst du sonst vielseitige Bücher 
schreiben müssen und keiner versteht, was du meinst.

Steve van de Grens schrieb:
> Ich merke mir das so: Der Pin mit dem Pfeil gehört an die Stromversorgung.
Ich finde irgedwelche simple Fehler in Schaltplänen ratzfatz so:
1. der Strom fließt von Plus nach Minus
2. der Strom fließt in Pfeilrichtung

Was bedeutet "in Pfeilrichtung"? In den Symbolen von Diode, Thyristor, 
Transistor, Mosfet, LED, Triac, ... sind überall Pfeile drin. Und diese 
Pfeile zeigen eine "Vorzugs"-Stromrichtung (oder "versteckte" Dioden) 
an.

Daran erkennt man mit einem Blick: wenn ein Emitterpfeil in Richtung 
Plus zeigt, dann ist der Transistor falsch herum eingebaut.

: Bearbeitet durch Moderator
von Klaus H. (hildek)


Lesenswert?

Lothar M. schrieb:
> Und diese
> Pfeile zeigen eine "Vorzugs"-Stromrichtung (oder "versteckte" Dioden)
> an.
Und diese (einzige?) Ausnahme in deiner Klammer hat mich anfangs im 
Zusammenhang mit FETs immer aus dem Konzept gebracht ...
Das ist halt die Gefahr bei Eselsbrücken ...

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Martin L. schrieb:

> Also Emitter an GND und Collector an den Luefter Minus eingang tauschen?

Vielleicht würde es mit vertauschten Emitter und Kollektor auch
funktionieren, aber deutlich schlechter.

von Rainer W. (rawi)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Ich merke mir das so: Der Pin mit dem Pfeil gehört an die
> Stromversorgung.

Dann solltest du ganz dringend deinen Horizont erweitern. Es gibt mehr 
als eine Beschaltung.
Lies dir einfach einmal ein paar Grundlagen zu 
Transistorgrundschaltungen durch.
https://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0203111.htm

von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Klaus H. schrieb:
> Lothar M. schrieb:
>> Und diese Pfeile zeigen eine "Vorzugs"-Stromrichtung (oder "versteckte"
>> Dioden) an.
> Und diese (einzige?) Ausnahme in deiner Klammer hat mich anfangs im
> Zusammenhang mit FETs immer aus dem Konzept gebracht ...
Nein, der Mosfet ist nicht die Ausnahme, sondern der Pfeil zeigt die 
Bulk-Diode an. Und die muss normalerweise sperren. Höchstens, mann will 
einen Verpolschutz bauen, dann sollte sie leiten.

Und bei J-Fets ist gar keine Diode eingezeichnet, weil es im Prinzip 
egal ist, wie herum man sie einbaut.

Aber klar: man muss hier wie bei jeder Eselsbrücke schon auch ein wenig 
mitdenken. Und im Zweifelsfall das Datenblatt konsultieren.

Z.B. darf man eine Z-Diode natürlich auch nicht einfach "in 
Strompfeilrichtung" einbauen, wenn man sie denn als Z-Diode vwewenden 
will.

von Klaus H. (hildek)


Lesenswert?

Lothar M. schrieb:
> Nein, der Mosfet ist nicht die Ausnahme, sondern der Pfeil zeigt die
> Bulk-Diode an. Und die muss normalerweise sperren.

Ja, schon klar. Nur dass die Bulk-Dioden ein 'Abfallprodukt' bei der 
Herstellung sind und im Normalbetrieb eines MOSFETs ja nicht gebraucht 
werden. Daher finde ich das Symbol unglücklich gewählt, weil man (ohne 
Erfahrung) geneigt ist, PNP-Bipolar und nMOSFET von der Beschaltung her 
gleichzusetzen.
In manchen Symboldarstellungen ist die Bulkdiode explizit eingezeichnet 
- das finde ich deutlich besser. Bei den anderen Symbolen (Bipolar, 
Diode, Thyristor) zeigt der Pfeil ja die Stromrichtung für den 
Normalbetrieb an und nicht den eines 'Nebenproduktes'.

Bei der Z-Diode könnte man sich streiten. Sie ist ja auch nur eine Diode 
bis zu ihrer Durchbruchsspannung. Und in der vorgesehenen Verwendung 
weiß man, dass sie in Sperrrichtung betrieben wird.

Lothar M. schrieb:
> man muss ... auch ein wenig mitdenken.
Ohne Zweifel ...
Mitdenken ist kein Problem, Umdenken manchmal schon. Gerade deshalb hat 
man Eselsbrücken, die einen schneller zum Ziel führen sollen 😀.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.