Forum: Fahrzeugelektronik Ablaufdiagram mit Ausgabe von Schalzuständen für Diagnose an einem Steuergerät


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sven W. (sven_w528)


Lesenswert?

Hallo in die Runde,

ich brauche ein paar Tipps bzw. Denkanstöße für eine Simulation um
Steuergeräte zu prüfen. Leider ist mir bei der Beschreibung meines 
ersten Postings ein Fehler unterlaufen. Löschen bzw. korrigieren war 
leider nicht möglich daher hier ein neuer Post.

Ich suche nach einer Möglichkeit Ausgangssignale in Form eines 
Schaltimpuls gegen Masse Zeitlich gesteuert zu erzeugen. Eher weniger 
ein Impuls. Der Zustand muss gehalten werden bis er wieder durch eine 
art Befehl abfällt.

Konkret geht es um den Ablauf mit einem Verdecksteuergerät nachzustellen
wenn die Aktoren natürlich nicht auf dem Basteltisch liegen. Diese
Steuergeräte erwarten auch innerhalb von wenigen Sekunden den nächsten
schritt weshalb es mit einfachen Tastern doch ziemlich kompliziert wäre
das immer durch zu tippen.

Es sind ca. 16 Ausgangssignale parallel die gleichzeitig eine Masse 
schalten sollen allerdings müssen diese einzeln Steuerbar sein.

Mit einem Raspi und den GPIO wäre es eine Option, aber dieser hat ja 
leider
zu wenige. Oder gibt es was um die zu vervielfältigen.

Vielen Dank schon für eure Vorschläge und Ideen.

Grüße

von HaJo (hajohausb)


Lesenswert?

Dann schreibe deine Korrekturen doch einfach darunter, wo andere schon 
geschrieben haben. Oder kommt jetzt bei jeder Salamischeibe an 
Informationen ein neuer Fred?

von Marcus E. (marcus_e)


Lesenswert?

Da kommt mir spontan ein Multiplexer in den Sinn...
Arbeite entweder mit nem Delay oder mit einer Signalkombination. Das 
kannst du über Prüfsummen machen. Ansonsten nutz die Signalflanken. Ist 
jetzt aber nur mein geistiger Dünschiss vor dem ersten Kaffee

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Mit hardwarebasteleien vielleicht eine Platine
mit Schleiferleiterbahnen kreieren,
auf der dann ein breiter Streifen von Kontaktzungen entlang gefahren 
wird.
Die Leiterbahnen so anordnen, dass daraus ein "Programm" zum Schalten 
entsteht

solch ein Streifen mit Kontaktzungen liefert jedes geschrotete PC 
Mainboard.
Da wird lediglich die Linearführung wichtig.
Lösbar am selben Tag finde ich.

von Route_66 H. (route_66)


Lesenswert?

Sven W. schrieb:
> Ich suche nach einer Möglichkeit Ausgangssignale in Form eines
> Schaltimpuls gegen Masse Zeitlich gesteuert zu erzeugen. Eher weniger
> ein Impuls. Der Zustand muss gehalten werden bis er wieder durch eine
> art Befehl abfällt.
>
> Konkret geht es um den Ablauf mit einem Verdecksteuergerät nachzustellen
> wenn die Aktoren natürlich nicht auf dem Basteltisch liegen. Diese
> Steuergeräte erwarten auch innerhalb von wenigen Sekunden den nächsten
> schritt weshalb es mit einfachen Tastern doch ziemlich kompliziert wäre
> das immer durch zu tippen.
>
> Es sind ca. 16 Ausgangssignale parallel die gleichzeitig eine Masse
> schalten sollen allerdings müssen diese einzeln Steuerbar sein.

Dunkel ist der Rede Sinn!
Auch nach mehrmaligem Studium des Textes ist mir das Problem nicht näher 
verständlich.
Impuls und doch kein Impuls der nach Masse schaltet und durch "eine Art 
Befehl" wieder abfällt? Der ist doch schon auf Masse??
Was ist ein "Verdecksteuergerät"? Geht es um Bootsverdecks?
Höchstwahrscheinlich kommt die Anfrage aus dem Autoschrauberbereich.
Benzindämpfe killen Hirnzellen.

von Ron-Hardy G. (ron-hardy)


Lesenswert?

wo ist das Problem?
https://www.bmc.de/USB-4751-AE

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.