Forum: Offtopic Standby LED Farbkonvention?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Boris N. (novski)


Lesenswert?

Mein Chef sagt, es gibt eine ISO Norm zu Power ON, Startup, Shutdown und 
Stand-by. Ich finde die nicht.
Stimmt das?
Wo finde ich diese Norm?
Weis das jemand hier?

: Verschoben durch Moderator
von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Boris N. schrieb:
> Wo finde ich diese Norm?

Bei Deinem Chef. Wenn der das behauptet, weiß er es ja.

von Jack V. (jackv)


Lesenswert?

Wenn dein Chef das sagt, warum fragst du ihn nicht gleich danach? 
Offensichtlich weiß er ja was davon …

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Am PC gibt es einen Standard, das ist aber keine Norm.
Auch sonst machen das alle so weil es alle so machen.
Ich kenne aber auch Firmen, bei denen alles "grün Dauerlicht" sein muss, 
denn "Blinken" bedeutet Aufmerksamkeit erforderlich, "Rot" Gefahr.
Und damit man das auch aus 450m Entfernung einschätzen kann und eben 
nicht hinlatscht nur um dann festzustellen das da nur ein Gerät mangels 
Arbeit im Energiesparmodus ist ist alles auf Grün.

Ja, auch Ladegeräte von Akkuschraubern usw.: Laden ist grün Dauerlicht, 
Fertig ist grün Dauerlicht, aber ein anderes. Akku kaputt ist grün 
Blink, Akku zu heiß dagegen Rot.
Alle PCs usw., jede Maschine, alles Spezial damit man im Meer der grünen 
Lichter schwelgen kann.

Von daher: Ich sach mal nä, es gibt keine Norm. Eine Empfehlung 
bestimmt.

Beitrag #7588238 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Boris N. schrieb:
> Wo finde ich diese Norm?

Vielleicht IEC 74

Farbe /Bedeutung Meldeleuchte
Schwere Gefahr: Gefährlicher Zustand.. => Rot

Achtung: bevorstehender kritischer
Zustand.......................................... => Gelb

Normaler Zustand oder Sicherheit....... => Grün

Zustand, der eine definierte Handlung
erfordert.......................................... => Blau

Keine spezielle Bedeutung................. => Weiß


https://www.auersignal.com/de/technische-informationen/optische-signalgerate/signalfarben-bedeutung/

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Da weiß ich auf Anhieb mehrere deutsche, asiatische und amerikanische 
Geräte, die sich da nicht dran halten.
ASM/Siemens: Weiß mit Blinkemustern für verschiedene Fehler (es gibt 
kein Rot, nur Weiß und Grün) und auch "ich bin voll" oder "ich bin 
leer".
Ersa: Blau für "Prozess hat noch nicht oder nicht mehr die erforderliche 
Temperatur, ist aber auch nicht anfassbar"
SJIT: Gelb für "ich könnte ja was tun aber entweder von vorne kommt nix 
nach oder nach hinten kann ich nicht weitergeben".
Keins davon würde ich mit den genannten Bedingungen assoziieren.

Beitrag #7588532 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Lothar M. (Firma: Titel) (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Boris N. schrieb:
> Mein Chef sagt, es gibt eine ISO Norm zu Power ON, Startup, Shutdown und
> Stand-by.
> Stimmt das?
Es gibt irgendeine aus einer Norm zur Maschinensicherheit abgeleitete 
Richtlinie, die besagt: die Farbe rot signalisiert "Gefahr", die Farbe 
grün heißt "kein Problem". Also kann man an einer Maschinensteuerung 
weder die eine noch die andere Farbe für die o.g. Zustände nehmen.

Wir haben deshalb unsere Tastenfelder mit ein/aus/ab/stop/auf von 
grün/rot/grün/rot/grün auf 5x weiß umgestellt. Und der ein-Taster 
bedeutet:
1. Weiß langsam blinkend = Hauptschalter an, aber Standby
2. Weiß schnell blinkend = Steuerung startet
3. Weiß Dauerlicht = Steuerung läuft

von Roland E. (roland0815)


Lesenswert?

Wobei bei Farbwahl auch eine mögliche Rot/Grün-Schwäche der Bediener in 
Betracht gezogen werden sollte.

Daher sind blaue LED als Betriebsanzeige nicht nur 'hipp' ...

von Carypt C. (carypt)


Lesenswert?

Ein Satreceiver zeigt mit Rot an, daß er im Standby, bzw Netzstrom hat.

Aber, welche Ledfarbe wäre denn im Standby am energiesparendsten zu 
betreiben ?

: Bearbeitet durch User
von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Carypt C. schrieb:
> Aber, welche Ledfarbe wäre denn im Standby am energiesparendsten zu
> betreiben ?

Du plenkst.

Grün, denn für grünes Licht ist das menschliche Auge am empfindlichsten.

Allerdings ist der Wirkungsgrad roter LEDs höher als der grüner LEDs.

Hab' ich Dich schon darauf hingewiesen, daß Du plenkst?

von Rene K. (xdraconix)


Lesenswert?

Carypt C. schrieb:
> Ein Satreceiver zeigt mit Rot an, daß er im Standby, bzw Netzstrom hat.

Mein Satreceiver hat weiße LEDs. Mein Monitor übrigens blau.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Boris N. schrieb:
> Mein Chef sagt, es gibt eine ISO Norm zu Power ON, Startup, Shutdown und
> Stand-by. Ich finde die nicht.
> Stimmt das?
> Wo finde ich diese Norm?
> Weis das jemand hier?

Bei was? Kaffeemaschinen, SPSen, Baggern, Raumschiffen? Macht doch 
keinen Sinn eine solche Aussage. Man müsste mindestens mal das Produkt 
kennen, dann wüsste man ob es da eine entsprechende Norm geben kann.

: Bearbeitet durch User
von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

Roland E. schrieb:
> Wobei bei Farbwahl auch eine mögliche Rot/Grün-Schwäche der Bediener in
> Betracht gezogen werden sollte.

Besser wäre, wenn man gleich "Rot" bzw. "Grün" draufschreibt ;-)

von Ralf S. (cmyk61)


Lesenswert?

Im Fernmeldebereich waren weiße Signalisierungslampen: ON, Betrieb, o.ä.

Rote Signalisierungslampen signalisierten eine nicht dringende Störung 
(zB Einzelsicherung hat ausgelöst).
Blaue Signalisierungslampen waren Hauptstörungen (zB. Sicherung einer 
Gestellreihe hat ausgelöst).

Dann gab es auch noch zusätzlich eine akustische Signalisierung.

Gruß
Ralf

p.s.
die korrekten Bezeichnungen müsste ich erst noch verifizieren - ab so in 
etwas kams hin.

von Stefan W. (dl6dx)


Lesenswert?

Bei UKW-Funkgeräten, die in unterschiedlicher Konfiguration sowohl für 
Betriebsfunk (nöbL) als auch BOS-Wenigkanalanwendungen eingesetzt 
wurden, waren die Farbzuordnung der Kontrollleuchten je nach Einsatz 
komplett unterschiedlich:

Für Betriebsfunk (i.d.R. Simplex, also Wechselsprechen auf einer 
Frequenz) war "Sender aktiv" rot, "Kanal belegt" (Trägerempfang) gelb 
und "Lautsprecher durch Selektivruf geöffnet" grün bzw. "unbeantworteter 
Selektivruf" grün blinkend.

Für BOS (i.d.R. Duplex, also Gegensprechen auf einem Frequenzpaar) war 
"Sender aktiv" grün, "Kanal belegt" (Trägerempfang) rot. Die gelbe 
Kontrollleuchte wurde als Einschaltanzeige verwendet.

Nach meiner Erinnerung war die Logik dahinter diese:

Bei Simplexbetrieb darf nur dann gesendet werden, wenn die Gegenstelle 
nicht sendet und es muss nach dem Übermitteln der jeweiligen Nachricht 
sofort wieder beendet werden: Kritischer Betriebszustand -> rot. 
"Trägerempfang" (ein anderer Teilnehmer sendet) muss zwar beachtet 
werden, eigene Aktionen sind jedoch nicht notwendig: Gelb. "Lautsprecher 
an" ist hingegen ein unkritischer Betriebszustand (grün). 
Selektivruf-Anrufe in Abwesenheit sind ebenfalls nicht kritisch, die 
Unterscheidung erfolgte durch Blinken.

Beim Duplexbetrieb im BOS wurde ursprünglich der Sender während des 
gesamten Gesprächs aktiv gehalten. "Verbindung zur Gegenstelle steht" -> 
grün. Trägerempfang hieß "anderes Gespräch aktiv, nicht stören" -> rot. 
Blieb gelb als Einschaltanzeige.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

> akustische Signalisierung
https://www.auersignal.com/de/technische-informationen/akustische-signalgerate/signaltone/
Die Tabelle scheint mir unvollständig. Bei Signallampen/Sirenen von 
RS-Components war ein Zettel mit dicht gedruckter Tabelle aller 
wählbaren Sirenensignale beigefügt, einschließlich schwedischem 
Atombombenalarm.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Standby muss natürlich eine ultrahelle blaue LED sein,

damit Du nachts im Schlafzimmer kein Licht anmachen musst,
wenn Du mal auf den Bongo musst

von Zero V. (Firma: Freelancer) (gnd)


Lesenswert?

Boris N. schrieb:
> Stimmt das?

Ja, da gibt es viele. Für Schiffe, Flugzeuge, Züge, Sehbehinderte, etc.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.