mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs avrdude and Ethernut1.3 (ATmega128)


Autor: chackie-lee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Community,

habe bis jetzt immer mit einem ARM 7 oder 9 unter Windows gearbeitet und 
diese per MultiICE programmiert/debugged.

Nun habe ich in einem Projekt den ATmega128 von Atmel vor mir und würde 
es gerne schaffen, auf diesen unter Linux etwas Code zu bekommen.

Das Board ist ein Ethernut 1.3 (http://ethernut.de/en/hardware/enut1/) 
und bietet als Schnittstelle COM, Ethernet, SPI und JTAG.

Per COM und "cu" mit dem Board zu kommunizieren haben ich schon 
hinbekommen.
Bin danach schön der Anleitung "NUT/OS Development under Debian Sarge" 
(http://ethernut.de/en/documents/debiansage.html) gefolgt und versuche 
jetzt gerade meine .hex-Dateien auf den ATmega128 zu transferieren.

Doch ich habe leider keine Ahnung, welche von den oben genannten 
Schnittstellen für die Programmierung überhaupt in Frage kommt und 
welche sinnvoll ist bzw. wie ich diese per "avrdude" anspreche.

Muss gestehen, dass ich in der Kombination von Atmel und Linux ein 
ziemlicher Neuling bin.


Also die Probleme/Fragen nochmal zusammengefasst:
- COM/Ethernet/SPI/JTAG, welche eignet sich zum Programmieren des 
ATmega128?
- Was bräuchte ich für die evtl. Programmierung unter den oben genannten 
Schnittstellen.
- Wie muss ich avrdude für die jeweilige Schnittstelle einrichten.


Ein paar Infos zum System:
- Kubuntu
- Alle Tools laut Anleitung fehlerfrei installiert 
(http://ethernut.de/en/documents/debiansage.html)
- Board: Ethernut 1.3 mit COM/Ethernet/SPI/JTAG
- Schnittstelle zum PC: COM/Ethernet

Schon mal Vielen Dank für die Infos.

Gruß
 chackie-lee

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der von Egnite vorinstallierte Bootloader eboot noch im Board drin? 
Wenn ja, dann müsstest du über Ethernet deine Useranwendungen hochladen 
können. http://www.ethernut.de/en/eboot/index.html

Immer müsstest du Code über einen ISP-Adapter in den AVR reinbekommen. 
Solche Adapter gibt es von Selbstbau über Preiswert bis Teuer. Im Wiki 
hier ist ein ausführlicher Artikel AVR In System Programmer drin. Mit 
der Software AVRDUDE sollte das funktionieren.
http://ethernut.de/en/isp/index.html

Autor: chackie-lee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Stefan und Co,

der eboot ist noch drauf und die beschriebene vorgehensweise per 
Ethernut scheint zu funktionieren.

Mit dem ISP-Adapter habe ich meine Probleme. Bekomme avrdude dazu eine 
Verbindung aufzubauen allerdings scheint dann nichts weiter zu 
passieren, da ich nicht zur Console zurückkomme.

Aber danke schon mal, hab eh gerade ein paar Probleme mit gcc, aber dazu 
ein neues Thema.

Gruß
  chackie-lee

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.