Forum: Platinen Reinigung von Platine


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bahtiyar (bahtiyar57)


Lesenswert?

Kann ich 90-prozentigen Alkohol der Duftstoffe enthält zum Reinigen 
meines Raspberry Pi und der Kühlkörper nutzen, bevor ich diese an diesem 
dann anbringen würde?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten

von Thomas (db8nr)


Lesenswert?

Lösung:
Weniger Alkohol saufen.

: Bearbeitet durch User
von Wolf17 (wolf17)


Lesenswert?

Heißt anbringen=aufkleben? Wenn da 10% Öl drin ist, würde ich zur 
Endreinigung noch eine Runde mit Spiritus vorschlagen.
Manchen stört auch, wenn seine Elektronik ewig duftet.

von Wolle G. (wolleg)


Lesenswert?

Bahtiyar schrieb:
> Kann ich 90-prozentigen Alkohol der Duftstoffe enthält zum Reinigen
> meines Raspberry Pi und der Kühlkörper nutzen, ....
Ja, wenn der Duftstoff nicht stinkt und/oder Rückstände hinterlässt.

von Bahtiyar (bahtiyar57)


Lesenswert?

Wolle G. schrieb:
> Bahtiyar schrieb:
>> Kann ich 90-prozentigen Alkohol der Duftstoffe enthält zum Reinigen
>> meines Raspberry Pi und der Kühlkörper nutzen, ....
> Ja, wenn der Duftstoff nicht stinkt und/oder Rückstände hinterlässt.

Also Geruch hinterlässt es nicht.
Inwiefern würden sich Rückstände bemerkbar machen, bzw. wie und woran 
könnte ich dies testen?

von Wolle G. (wolleg)


Lesenswert?

Bahtiyar schrieb:
> Inwiefern würden sich Rückstände bemerkbar machen, bzw. wie und woran
> könnte ich dies testen?

Schlimm wäre z.B. , wenn die Cu-Oberfläche der Leiterbahnen durch diese 
Stoffe korrodieren würde.
Bei Spiritus ist oftmals ein unansehnlicher Belag zu sehen, der das 
fertige Leiterbild „veschandelt“.

: Bearbeitet durch User
von Bahtiyar (bahtiyar57)


Lesenswert?

Also am besten bis morgen warten und Isopropanol von der Apotheke 
kaufen. Hat jemand eventuell eine Kaufempfehlung für mich?

von Max M. (jens2001)


Lesenswert?

Bahtiyar schrieb:
> 90-prozentigen Alkohol der Duftstoffe enthält

Chanel No5 geht, mit LouLou wäre ich vorsichtig!

von Wolle G. (wolleg)


Lesenswert?

Bahtiyar schrieb:
> Also am besten bis morgen warten und Isopropanol von der Apotheke
> kaufen. Hat jemand eventuell eine Kaufempfehlung für mich?
Ich nehme mal an, dass Du ein "Anfänger" bei der Anfertigung von 
Leiterplatten bist.
Hier im Forum gibt es schon zig zig Beiträge, die sich mit diesem Thema 
befasst haben.
Vorschlag: Hier im Forum mal danach suchen.
Dann braucht man auch nicht unbedingt das teure Apothekenpropanol.

von Lothar (Firma: HZB) (analog_art)


Lesenswert?

Hallo,
ich nehme das Folgende immer mehrfach abwechselnd - muss allerdings auch 
Schaltungen aufbauen, die bis 1 pA runter sauber arbeiten müssen.
Erst mit reichlich IPA vorweichen, dann LR (mit Bürste) Rückstände 
bearbeiten, dann wieder reichlich IPA.  Und dann Druckluft und den 
flüssigen Dreckrest unter den Bauteilen rauspusten - nach unten zum Rand 
der PLatine hin wegpusten!
(Und der untere Rand sollte immer der unempfindliche Ausgang der 
Schaltung sein. Also empfindlicher Eingang oben, Ausgang unten.)
Die Flüssigkeit muss in allen drei Reinigungsgängen richtig üppig 
runterlaufen und den Dreck mitnehmen/wegspülen. Am besten Küchentücher 
unter die Platine legen, um die Sauerei aufzunehmen.


IPA
https://www.reichelt.de/reinigungsspray-kontakt-ipa-200-ml-isopropanol-kontakt-413-p9533.html?CCOUNTRY=445&LANGUAGE=de&trstct=pos_0&nbc=1&&r=1

LR
https://www.reichelt.de/leiterplattenreiniger-kontakt-lr-400-ml-flussmittelentferner-kontakt-361-p26015.html?search=Kontakt+LR

Druckluft
https://www.reichelt.de/druckluftspray-druckluft-67-200-ml-dekra-geprueft-kontakt-33163-de-p228192.html?&trstct=pos_0&nbc=1

Je nach Platinenempfindlichkeit, lege ich diese dann gern zum 
Durchtrocknen über Nacht auf den Heizkörper und mache erst am nächsten 
Tag empfindliche Tests/Messungen damit.


Kostet ganz schön, alles zusammen.
Für dich und eine einfache Mikrokomtrollerplatte reicht u.U. nur LR 
auch.

Don't Do:
Unter keinen Umständen Brennspiritus verwenden. Der darin enthaltene 
Gällstoff hinterlässt einen unansehlichen weißen Film auf der Platine.
Auch nichts parfümiertes nehmen. Das sind Duftöle -> Kriechstrompfade.

Zu absoluten Not tut es ein sauberer Klarer, am besten dann fünffach 
destillierter Wodka - das Zeug ist auch richtig sauber. Gibt es beim 
gelb roten Netto für 5...6 €.

von Ralf S. (cmyk61)


Lesenswert?

Hi,

ich habe mir eine Flasche Isopropanol für ein paar Euro fuffzig gekauft. 
Die hält, selbst wenn ich das Repaircafé damit versorge, bestimmt 2-3 
Jahre.

Spiritus ist auch nicht ganz soooo schlimm wie dargestellt.
Zum groben vorreinigen ist es allemal geeignet. Und es gibt ihn, wie 
alle möglichen chemische Produkte in unterschiedlichen Reinheitsklassen. 
Einfach mal Google und Co bemühen.
Ich habe mir über Jahrzehnte meinen Lötlack damit gebraut. Spiritus und 
Kollophonium in ein Glas, alles schön aufgelöst und damit dann die 
selbstgeätzten Prints eingepinselt. Noch heute sind die klasse lötbar.


Gruß
Ralf

: Bearbeitet durch User
von Wolle G. (wolleg)


Lesenswert?

Ralf S. schrieb:
> Spiritus und Kollophonium in ein Glas, alles schön aufgelöst...
Kolophonium, in Spiritus gelöst, stellt bei mir die "dick"flüssige 
Löttinktur dar.

Zum Reinigen der Leiterplatte wird Spiritus mit einem kleinen 
hartborstigen Pinsel auf die zu reinigende Leiterplatte aufgetragen, um 
damit alle Lötrückstände aufzulösen und zu entfernen.
Anschließend wird mit Isopropanol nach gewaschen, um die unansehnlichen 
Vergällungsrückstände zu entfernen.
Danach die Leiterplatte trocknen und mit (lötfähigem) Lack behandeln.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.