Forum: Fahrzeugelektronik Alarmanlagenschaltung 12V selbst bauen - Ideen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von York (stapler)


Lesenswert?

Hallo in die Runde,

ich fahre einen fast 36 Jahre alten Benz im Alltag, schickes, gepflegtes 
Auto, an dem viele Erinnerungen hängen (meine Eltern haben ihn vor über 
30 Jahren gebraucht gekauft), aber alles andere als ein Statussymbol.

Leider ist das nicht jedem bewusst und nochimmer bau' ich regelmäßig 
einen neuen Stern an, was langsam nervt und in's Geld geht. Immerhin: Er 
ist noch lieferbar.

Nun habe ich mir überlegt, wie ich einen Kontaktschalter anbringe, der 
auslöst, sobald man den Stern in seinem Gelenk sehr weit überdehnt (dazu 
gibt es auch Anleitungen im Netz, aber nur für modernere Sterne, deren 
Füße anders (für dieses Problem wesentlich günstiger) konstruiert sind)

Naja, was mir jedenfalls fehlt, ist eine einfache Alarmanlagenschaltung.
In meinem Kopf geistert dazu, dass sie folgendes können soll:

-Auslösen nach einmaligem Kontakt des Signalschalters am Sternfuß
-rhytmisches Ansteuern der Aufblendlichter (2x60W) und der Hupe (die 
sehr laut ist und sich direkt unterhalb des Sterns hinter dem 
Kühlergrill befindet...) - die wird auch so 10A ziehen.
-Alarmende nach 3min
-optional eine Speicherung des Alarms, um zu wissen, dass sie ausgeöst 
hatte (z.B. über eine LED, die dann an bleibt)

Nun könnte ich mir das aus 2 KfZ-Relais und einem Blinkgeber sicher 
zusammenstellen, einzig der Alarmstop nach 3min fällt mir schwer.

Aber sicher ist es doch günstiger, das über eine Transistorschaltung zu 
machen, oder? Mit einer Schwingschleife und vielleicht einer 
Kondensator-Widerstands-Kombi als Zeitbegrenzer?

Und da verlassen sie mich wieder: Ich habe leider gar kein Bauchgefühl, 
wie groß man dann einen Kondensator oder einen Widerstand wählen würde, 
und welche Transistoren günstig wären.
Hat vielleicht zufällig jemand einen Schaltplan zur Hand, aus dem man 
sowas klauen könnte?

Im Auto sind keine Relais für die Verbraucher vorhanden, es muss also 
der volle Strom geschaltet werden.

Wenn sich da eine einfache (und preiswerte) Lösung findet, könnte ich 
die Anlage auch gleich in den (gleichartigen) Benz meiner Schwester und 
eines Kumpels einbauen...

: Bearbeitet durch User
von Daniel D. (danielduese)


Lesenswert?

> Naja, was mir jedenfalls fehlt, ist eine einfache Alarmanlagenschaltung.
> In meinem Kopf geistert dazu, dass sie folgendes können soll:
>
Alarmanlagen die über den CAN-Bus angesteuert werden bzw Blinksignale 
eezeugen lassen sich leicht nachrüsten. ZB 
https://www.alarmprofi.de/alarmanlagen/can-bus-alarm/8/can-bus-auto-alarmanlage
Ist dein Auto zu alt dafür?

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Daniel D. schrieb:

> Alarmanlagen die über den CAN-Bus angesteuert werden bzw Blinksignale
> eezeugen lassen sich leicht nachrüsten.

Mercedes mit Stern und CAN-Bus? Gibt es sowas?
Anstelle des TEs würde ich billige "Sterne" aus Plastik 3D-drucken
und bei Bedarf auswechseln. Wenn man zu einem Oldtimer-Treffen fährt,
kann man für diese Zeit ja den Originalstern einbauen.

von Ulf P. (bastler2004)


Lesenswert?

3 Minuten scheint mir recht lang, ich meine es gibt da eine rechtliche 
30 Sekunden Zeitbegrenzung.

: Bearbeitet durch User
von Lu (oszi45)


Lesenswert?

York schrieb:
> Leider ist das nicht jedem bewusst und nochimmer bau' ich regelmäßig
> einen neuen Stern an, was langsam nervt und in's Geld geht.

Das erinnert mich an ein "elektrisches Auto" vor vielen Jahren. Da böse 
Menschen immer den Lack zerkratzt hatten, hat ein Elektriker mit einer 
Zündspule das Auto ähnlich wie bei einem Weidezaungerät unter Spannung 
gesetzt. Kinder wußten das und machten einen großen Bogen um dieses 
Fahrzeug. Nur als ein Polizist prüfen wollte, ob alle Türen verschlossen 
sind, traf ihn der Schag...  So gesehen ist nicht jede Erfindung ideal.

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Garage kaufen/mieten oder den Stern durch einen Deckel ersetzen.
Die Alarmanlage wird nichts bewirken, wenn die auslöst ist der Stern 
schon ab/kaputt. Die Alarmanlage erhöht höchstens den Adrenalinspiegel 
beim Nächsten Mal.

Eher eine Dashcam ins Auto um herauszufinden ob das immer der gleiche 
Idiot (aus der Nachbarschaft) ist.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Eher eine Dashcam ins Auto um herauszufinden ob das immer der gleiche
> Idiot (aus der Nachbarschaft) ist.

ja und dann darfste es in diesem Gutmensch-Land
noch nicht mal als Beweismittel anwenden.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

York schrieb:
> sobald man den Stern in seinem Gelenk sehr weit überdehnt

Vergiss es, dann ist der Stern schon ab und dein Alarm blinkt zwar 
schön, hat aber den Schaden nicht verhindert.

Lass den Stern einfach weg, er ist überflüssig, nicht TÜV relevant.

von Marcel V. (mavin)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> ...dann ist der Stern schon ab und dein Alarm blinkt zwar schön, hat aber
> den Schaden nicht verhindert.

Früher in den 60ern hatte man noch Respekt vor dem Mercedesstern. Der 
wurde nicht einfach, mir nichts dir nichts, abgebrochen. Dann meldete 
sich sofort das schlechte Gewissen und man wusste sofort, dass der 
Rubicon deutlich überschritten wurde.

So ein Stern ist einfach zu schade zum Abbrechen! Man sollte sich lieber 
an den Anblick erfreuen 🌟

von York (stapler)


Lesenswert?

Naja, gut. Ich werde es also allein hinkriegen müssen.

von Stefan S. (chiefeinherjar)


Lesenswert?

York schrieb:
> Naja, gut. Ich werde es also allein hinkriegen müssen.

Was hast du denn erwartet? Dass man dir einen fertigen Schaltplan 
liefert? Mit Code für den Controller? Am besten gleich programmiert und 
Platine fertig geroutet, geätzt, bestückt und gelötet?

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Lu O. schrieb:

> Das erinnert mich an ein "elektrisches Auto" vor vielen Jahren.

Du meinst, das erste Elektroauto vor 125 Jahren?

von Frank G. (frank_g53)


Lesenswert?

Selbstbau bei Alarmanlagen an Autos ist schwierig.
Muss ja unter widrigsten Bedingungen funktionieren.
Irgendwann verrosten die Schalterverbindungen etc.

Nett anzusehen:
Stern abtauchen lassen wie die Emily bei Rolls Royce
https://youtu.be/aj53HuWBfjE?t=10

Oder einklappen:
https://www.goeckel.de/mercedes_benz_stern.htm

: Bearbeitet durch User
von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Marcel V. schrieb:
> Früher in den 60ern hatte man noch Respekt vor dem Mercedesstern. Der
> wurde nicht einfach, mir nichts dir nichts, abgebrochen.

Alterssenilität?

von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Stern zum Auto isolieren und Weidezaun-Hochspannung anbauen.
Der den Stern dann mitnimmt, der hat ihn sich verdient.
SCNR

von Marcel V. (mavin)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Alterssenilität?

Nö, aber woher kennst du dieses Wort? Schon mit Alterssenilität in 
Berührung gekommen?

von Marcel V. (mavin)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Frank O. schrieb:
> Stern zum Auto isolieren und Weidezaun-Hochspannung anbauen.

Oder den Stern, wegen des erhöhten Isolationsaufwandes nicht isolieren 
und statt dessen ein Antistatikband isoliert ans Fahrzeug montieren, 
damit der Stromkreis geschlossen wird!

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Frank G. schrieb:
> Stern abtauchen lassen wie die Emily bei Rolls Royc

Spirit of Ecstasy heisst die, mein Lieber!

Nur der einfache Neid-Pöbel nennt sie Emily

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Im Rahmen von Technik und Verantwortung stellt sich die Frage, wer 
prueft und kann die Frage beantworten, ob im Falle eines 
Personenschadens die Helfer hier nicht als Beihelfende zu unerlaubten 
Handlungen in Mitverantwortung genommen werden?

Möglich sind schwere Schocks der Person, wenn der Alarm ertoent. Ein 
Schalltrauma, Schlafstoerungen, usw. Was ist mit  Stuerzen in Folge des 
Schrecks, oder wenn die Person in einen LKW rennt und überfahren wird?

Das waeren die Hauptpunkte einer Gefaehrdungsbeurteilung.

Was ist mit der Gender- und Nachhaltigkeitsuntersuchung?

Fragen über Fragen ...

Da wird ein Wochenende nicht reichen.

von Reiner O. (elux)


Lesenswert?

Ich hatte seinerzeit das gleiche Problem mit den Sternen und habe auch 
nach Lösungen gesucht. Vom scharfkantigen Anschleifen bis zum unter 
Strom stellen...letztlich habe ich alle Lösungen verworfen und einfach 
den Stern weggelassen.
Für den amerikanischen Markt gab es von Benz eine Unterdruckmimik, die 
den Stern abgesenkt hat, wenn Motor aus. War aber selbst damals nicht so 
ohne weiteres zu beschaffen und dann war da ja auch noch der Preis. Und 
in DL natürlich nicht zugelassen (Was mich aber nicht interessiert 
hätte...).

Was Du auch alarmtechnisch baust kann das Abbrechen (bzw das Überdehnen 
der Feder in der Aufnahme) letztlich nicht verhindern und du riskierst, 
das dir der Dieb auch noch die Spiegel abtritt oder die Frontscheibe 
einschmeisst.

Besser wäre da eine Dashcam um mal zu sehen wer das ist und dann darauf 
angemessen zu reagieren.

Just my 2 Cents

Elux

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Fuer diese Faelle gibt es den Stern aus dem 3D Drucker zum Selbermachen.
Nur zum Oldtimertreffen kommt kurz das Original an das Fahrzeug. Sonst 
ist immer die Attrappe bei einem Bekannten dran.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Im Rahmen von Technik und Verantwortung stellt sich die Frage, wer
> prueft und kann die Frage beantworten, ob im Falle eines
> Personenschadens die Helfer hier nicht als Beihelfende zu unerlaubten
> Handlungen in Mitverantwortung genommen werden?

STÄNDIG dieser FUD Dummschwatz von Dieter, was muss er für ein 
bemitleidenswertes Leben haben.

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> STÄNDIG dieser FUD Dummschwatz von Dieter, was muss er für ein
> bemitleidenswertes Leben haben.

Denkhilfe J oder N.
Welcher Tag ist heute?

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:

> Fuer diese Faelle gibt es den Stern aus dem 3D Drucker zum Selbermachen.
> Nur zum Oldtimertreffen kommt kurz das Original an das Fahrzeug. Sonst
> ist immer die Attrappe bei einem Bekannten dran.

Aha:
Beitrag "Re: Alarmanlagenschaltung 12V selbst bauen - Ideen?"

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Udo S. schrieb:
>> Eher eine Dashcam ins Auto um herauszufinden ob das immer der gleiche
>> Idiot (aus der Nachbarschaft) ist.
>
> ja und dann darfste es in diesem Gutmensch-Land
> noch nicht mal als Beweismittel anwenden.

Das nicht, aber du weisst, wem du demnächst eine Massage verabreichen 
solltest.

von Lu (oszi45)


Lesenswert?

Reiner O. schrieb:
> Besser wäre da eine Dashcam um mal

Bitte den Stromverbrauch messen. Es waren jetzt welche im Angebot, die 
0,5A ständigen Verbrauch hatten. Bei einer 60Ah-Batterie kurze Freude.

von Jörg P. R. (jrgp_r)


Lesenswert?

Mei ehemaliger Kollege hat vor 40 Jahren bei seinem W123 den Stern auf 
"Steckbar" umgebaut. Der Stern wurde beim Abstellen des Fahrzeuges 
abgezogen und vor Fahrantritt eingesteckt. Am Ster selber hat er am 
unteren Teil der Feder welche den Stern aufrecht hält irgendwie einen 
"Pin" drankonstruiert auf dem ein dünner Gummischlauch gezogen war. 
Leider lebt der Kollege nicht mehr.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Jörg P. R. schrieb:
> Steckbar

Gibt es sogar zu kaufen.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Jörg P. R. schrieb:

> Leider lebt der Kollege nicht mehr.

Überarbeitung durch ständiges Ein- und Ausstecken?

von Wollvieh W. (wollvieh)


Lesenswert?

Ich würde den Stern mit Kugelfischgift einreiben. Oder wenn man nicht 
ständig über herumliegende Leichen ausparken will mit Noroviren. Da ist 
die Inkubationszeit lang genug daß man die Folgen nicht vor Ort ausbaden 
muß. :)

von Marcel V. (mavin)


Lesenswert?

Wollvieh W. schrieb:
> Ich würde den Stern mit Kugelfischgift einreiben.

Dann muss aber auch sichergestellt sein, dass nachdem der vermeintliche 
Dieb den Stern angepackt hat, sich auch danach die Finger leckt.

🐡

von Jörg P. R. (jrgp_r)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Überarbeitung durch ständiges Ein- und Ausstecken?

Nein, Gehirntumor.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.