Forum: Haus & Smart Home Countdown-Timer für Steckdosenverbraucher


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Maik O. (bastler_maik)


Lesenswert?

Hallo,

habe einen Verbraucher an der Steckdose, bei dem ich manchmal das 
Ausschalten vergesse. Es gibt ja so Countdown-Timer (zB Ansmann AES1) 
die irgendwann abschalten. Jedoch müssen diese auch per Knopfdruck 
eingeschaltet werden. In meinem Fall muss das Ding selbst erkennen wann 
der Verbraucher läuft und dann den Countdown beginnen.

Hat jemand evtl. eine Idee ob es sowas gibt?

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Maik O. schrieb:
> ob es sowas gibt?

Kaum, es müsste ja erkennen können ob das Gerät in spannungsfreiem 
Zustand ausgeschaltet wird, um wieder in den Startzustand zu kommen.

von Frank G. (frank_g53)


Lesenswert?

Maik O. schrieb:
> In meinem Fall muss das Ding selbst erkennen wann
> der Verbraucher läuft und dann den Countdown beginnen.

Über eine Smart-Steckdose mit Leistungsmessung ist das möglich.
Allerdings kenne ich das nur in Zusammenhang mit Home-Assistant.
https://www.home-assistant.io/

von Benedikt L. (Firma: Dem Ben seine Leiche) (dembenseineleiche) Flattr this


Lesenswert?

Hä?
Wenn das Ding aus ist, ist es aus. Türlich musste den Taster drücken 
damit es wieder los länderet.
Ein Zwischenstecker mit Energeimeter und Tasmota könnte dir regelgerecht 
helfen das ganze auf eine gute Basis zu bekommen.

von Maik O. (bastler_maik)


Lesenswert?

naja, in Master-Slave Steckdosen geht das ja auch.
OK, es würde bei manchen Geräten nicht sauber erkannt werden 
(Bimetall-Bügeleisen etwa.) Man müsst eine Schwelle einstellen können. 
Wird wohl ein Traum bleiben.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Maik O. schrieb:
> naja, in Master-Slave Steckdosen geht das ja auch.

Die schalten aber nicht den Master.

von Maik O. (bastler_maik)


Lesenswert?

egal, man kann das Signal ja für anderes verwenden. Und darum gehts ja.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Maik O. schrieb:
> egal, man kann das Signal ja für anderes verwenden. Und darum
> gehts ja.

Münchhausen.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Maik O. schrieb:

> habe einen Verbraucher an der Steckdose, bei dem ich manchmal das
> Ausschalten vergesse. Es gibt ja so Countdown-Timer (zB Ansmann AES1)
> die irgendwann abschalten. Jedoch müssen diese auch per Knopfdruck
> eingeschaltet werden. In meinem Fall muss das Ding selbst erkennen wann
> der Verbraucher läuft und dann den Countdown beginnen.
>
> Hat jemand evtl. eine Idee ob es sowas gibt?

Natürlich kann man so etwas bauen; fertig wirst Du sowas
m.W. aber nicht bekommen.

von 4nders (4nders)


Lesenswert?

Ich würde eine Tasmota Steckdose verwenden und die Pulstime auf die 
gewünschte Zeit stellen.
In der Console "Pulstime 300" eingeben, somit geht das Gerät 5 Minuten 
nach dem Einschalten automatisch wieder aus.

von Rüdiger B. (rbruns)


Lesenswert?

Netzfreischalter und Zeitrelais.

von Stephan (stephan_h623)


Lesenswert?

Wenn das Ding per Taster eingeschaltet wird und nach einem 
"Stromausfall" aus bleibt kann man das bauen. Selbst oder mit 
Tasmota/Shelly:
Strom messen, ab einer geeigneten Schwelle den Timer für "Eingeschaltet" 
starten, nach einer geeigneten Zeit Strom für 1-5 Minuten abschalten.
Fertig wirst des aber eher net finden.
Sofortiges Wiedereinschalten am Gerät ist nicht möglich.

Wenns ein klassischer Schalter am Gerät ist dann ists nicht möglich und 
es müsste immer am Steuergerät eingeschaltet werden.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.