Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug China-lötstation. Anleitung unverständlich.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hadmut F. (hadmut)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Habe mir zwei china lötstationen bestellt. $30 pro teil inkl. 5 spitzen. 
Anleitung chinesisch und unverständlich.

Eine zeigt soll und ist temperatur an, die "Quicko".

Die andere zeigt nur soll und piepst 2 sek nach einstellen (LED modell, 
nicht das LCD). Heisst das piepesen "temp erreicht"?

Wenn man den knopf drückt kommen irgendwelche einstellungen die ich 
nicht verstehe. Hat jemand eine verständliche anleitung dazu?

Warm werden beide innert sekunden. Die "Lefavor" heizt erst wenn man den 
stift in der hand hat?

: Bearbeitet durch User
von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Hadmut F. schrieb:
> Heisst das piepesen "temp erreicht"?

Miss doch mal nach?

von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

Hadmut F. schrieb:

> Anleitung chinesisch und unverständlich.

Ja, so kommt mir Dein Geschriebs auch vor. Kauf Dir mal paar 
Großbuchstaben und Satzzeichen.

> Wenn man den knopf drückt kommen irgendwelche einstellungen die ich
> nicht verstehe. Hat jemand eine verständliche anleitung dazu?

Wer, wenn nicht Dein Lieferant ...

von Rainer W. (rawi)


Lesenswert?

Hadmut F. schrieb:
> Anleitung chinesisch und unverständlich

Dann solltest du an deinen Chinesisch Kenntnissen arbeiten oder was ist 
dein Problem damit?
Oder nimm die englische Anleitung in der Hoffnung, dass du damit besser 
klar kommst. Die T12-952 wird nicht so ganz anders sein.
http://quickochina.com/News/Support/73.html

Wenn du deine nicht verstehst, könntest du sie wenigsten verlinken oder 
hochladen.

: Bearbeitet durch User
von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Lesenswert?

Hadmut F. schrieb:
> Anleitung chinesisch und unverständlich.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.apps.translate
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.ar.lens
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.googlequicksearchbox

Da du uns die Anleitungen vorenthält (was sollen wir mit den Bildern?) 
darfst du das selber machen.

> Die andere zeigt nur soll und piepst 2 sek nach einstellen (LED modell,
> nicht das LCD). Heisst das piepesen "temp erreicht"?

Hat es nicht mal dafür gereicht dass du ein bisschen Lötzinn an die 
Spitze gehalten hast um zu sehen ob es schmilzt?

> Warm werden beide innert sekunden. Die "Lefavor" heizt erst wenn man den
> stift in der hand hat?

Hat es nicht dafür gereicht dass du in beiden Fällen ein bisschen 
Lötzinn an die Spitze gehalten hast um zu sehen ob es schmilzt?

von Hadmut F. (hadmut)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Rainer W. schrieb:
> Wenn du deine nicht verstehst, könntest du sie wenigsten verlinken oder
> hochladen.

Lol. K.

Hannes J. schrieb:
> Hat es nicht dafür gereicht dass du in beiden Fällen ein bisschen
> Lötzinn an die Spitze gehalten hast um zu sehen ob es schmilzt?

Geht problemlos.

Rainer W. schrieb:
> Die T12-952 wird nicht so ganz anders sein.

Ja ich hätte die oled variante nehmen sollen. Weiss ich jetzt auch.

: Bearbeitet durch User
von Michael P. (mipo)


Lesenswert?

Falls du die Anleitung als pdf hast, kannst du versuchen die mit Google 
translate übersetzen zu lassen. Klappt zumindest bei Datenblätter 
manchmal überraschend gut.

von Steve van de Grens (roehrmond)


Lesenswert?

Die Google App kann auch Texte von der Kamera übersetzen. iPhones können 
das auch irgendwie.

von Hadmut F. (hadmut)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Für die Quicko hab ich es gefunden.

Ja, die teile haben einen bewegungssensor drin. Die merken ob man den 
stift in der hand hält oder nicht. Hacko kopie.

: Bearbeitet durch User
von Rainer W. (rawi)



Lesenswert?

Hadmut F. schrieb:
> IMG_20240210_132853_1.jpg
> Rainer W. schrieb:
>> Wenn du deine nicht verstehst, könntest du sie wenigsten verlinken oder
>> hochladen.
>
> Lol. K.

Unschärfer geht es nicht, oder?

"The degree is changed to adjustable (adjustable from 20 degrees to 100 
degrees, adjustment steps"

: Bearbeitet durch User
von Hadmut F. (hadmut)


Lesenswert?

Rainer W. schrieb:
> Unschärfer geht es nicht, oder?

Die quicko anleitung hab ich inzwischen, s.o.
Die Lefavor noch nicht.

Funktioniert echt gut das teil, hab gerade SMD teile mit der "messer" 
spitze ausgelötet.

-> es gibt sogar opensource alternativfirmware für das teil.

: Bearbeitet durch User
von Tobo M. (chipi)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Drin ist ein simpler Virationsschalter, muss man auch beim Löten ab zu 
den Griff schütteln, z.B. wenn man einen IC einlöten, weil es zu wenig 
Bewegung kommt.

: Bearbeitet durch User
von Thorsten S. (whitejack)


Lesenswert?

Rainer W. schrieb:
> from 20 degrees to 100
> degrees, adjustment steps

Also "Maximum2 ist für das Lot gerade mal Handwarm?

von Gustav K. (hauwech)


Lesenswert?

Hadmut F. schrieb:
> -> es gibt sogar opensource alternativfirmware für das teil.

Toll!

Gibt es auch Schaltungsunterlagen und Ersatzteile?
Oder haut man das Teil weg, wenn was ist?

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Gustav K. schrieb:
> Gibt es auch Schaltungsunterlagen und Ersatzteile?


Eine T12-Lötstation kann man sich auch selbst bauen. Das ist so 
irrsinnig komplex nicht:

https://github.com/wagiminator/ATmega-Soldering-Station


Ersatzteile im Sinne von Handstücken gibt es von diversen Quellen 
(angefangen beim Original von Hakko), und ebenso Lötspitzen.

Die werden von Hakko in Europa aus Marketinggründen als T15 bezeichnet, 
sind aber absolut identisch zu T12.

Was willst Du mehr?

von Tobo M. (chipi)


Lesenswert?

Den Griff kann man sich auch selber bauen, dazu nehme man ein alten 
Lötkolbengriff und eine 6,3mm offene Kopfhörerbuchse

: Bearbeitet durch User
von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Tobo M. schrieb:
> Den Griff kann man sich auch selber bauen

Bei dem Preisgefüge erscheint mir das ... unnötig.

https://www.aliexpress.com/item/32871508100.html

von Hadmut F. (hadmut)


Lesenswert?

Ich hab das "Quicko" teil inzwischen ein paar mal gebraucht und 
attestiere guten gebrauchswert. Es wird recht schnell heiss und temp 
regelung geht gut.

Beim löten grösserer teile sieht man wie die temperatur absäuft und dann 
langsam hochgeht. Der zeigt also gemessene temperatur an. Top !
Die sagen es hat 80W, ob das stimmt?

Für 30.- inkl. 5 spitzen ein sehr guter deal.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Hadmut F. schrieb:
> Die sagen es hat 80W, ob das stimmt?

Lässt sich leicht herausfinden - welche Spannung liefert das Netzteil? 
Bei 24V sollten T12-Lötspitzen um die 75 Watt aufnehmen.

Du kannst auch einfach den Widerstand zwischen den beiden Kontakten an 
der Lötspitze messen und rechnen.

(der dritte Kontakt ist mit dem Lötspitzengehäuse verbunden und dient 
nur der Erdung aus ESD-Gründen, der komplette Betrieb, Heizen und Messen 
braucht nur die beiden anderen Kontakte)

von Hadmut F. (hadmut)


Lesenswert?

Harald K. schrieb:
> der komplette Betrieb, Heizen und Messen
> braucht nur die beiden anderen Kontakte

Wie geht denn das?

Die spitze kalt hat 8.5 ohm. Warm mess ich nicht.
24V, 2.8A, 68W. Immerhin.
Das interne netzteil sieht aus als ob 24V 3A kein problem sind.

: Bearbeitet durch User
von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Hadmut F. schrieb:
> Wie geht denn das?

Die Heizung wird unbestromt als Thermoelement verwendet. Die Steuerung 
schaltet ständig zwischen Heizen und Messen um, wie das genau 
funktioniert, kann man dem github-Link für das Selbstbauprojekt 
entnehmen, den ich weiter oben verlinkt habe.

von Hadmut F. (hadmut)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Die "Lefavor" internals.
Netzteil 24V 120W max.
Prozessor leider abgeschliffen.

Die einstellungen von dem "Lefavor" kapier ich immer noch nicht.
F01 - 68
F02 - 0
F03 - 30
F04 - 0
Versteht das jemand?

Die temperatur scheint OK, mein blei lötzinn schmilzt bei 190 grad.
Höhere temp weiss ich nicht wie testen.

Einen rüttelsensor hat es auch, geht nach eiiger zeit in standby bis man 
es bewegt.

Der lötspizen-halter ist nicht mit dem quicko kompatibel. 5pol stecker.

: Bearbeitet durch User
von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Hadmut F. schrieb:
> Versteht das jemand?

Vielleicht sind das Korrekturwerte für unterschiedliche Lötspitzen?

Mit einem Lötspitzenthermometer (und der richtigen Anleitung) kann man 
die Lötstation kalibrieren, und jede unterschiedliche Lötspitze braucht 
ihren eigenen Korrekturwert.

So etwas wird auch bei der von mir hier im Thread verlinkten 
Selbstbau-Lötstation für T12 unterstützt.

Kannst Du denn das für Dich nicht lesbare chinesische Manual mal so 
abphotographieren, daß jede Seite vollständig und scharf zu sehen ist?

Dann kann man das nämlich einem Übersetzungsautomaten vorwerfen; Dein 
Bild hier vom 10.2. aber ist so hundmiserabel, daß das nicht geht.

von Hadmut F. (hadmut)



Lesenswert?

Hier. Hoffe die sind etwas besser. Wie man bei dem phone makro einstellt 
hab ich nicht herausgefunden. Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G (keine 
empfehlung).

Wichtig wäre das mit p01 p02 p03 p04.

: Bearbeitet durch User
von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Die Bilder kannst Du bei translate.google.de hochladen.

Das dritte Bild beispielsweise wird so übersetzt:
1
Sicherheitsregeln
2
Bei der Verwendung dieser Maschine müssen die folgenden grundlegenden Maßnahmen befolgt werden, um Schäden am menschlichen Körper durch Stromschläge
3
und Brandgefahr zu vermeiden.
4
1. Um die persönliche Sicherheit zu gewährleisten, ziehen Sie bitte das Netzkabel ab, nachdem die Maschine mit dem Betrieb fertig ist!!!
5
2. Es müssen vom Originalhersteller zugelassene oder empfohlene Teile verwendet werden, andernfalls kann es zu schwerwiegenden Folgen kommen.
6
3. Maschinenausfälle müssen von Fachleuten oder von unserem Unternehmen beauftragtem Personal behoben werden.
7
4. Dieses Produkt verwendet einen dreipoligen Erdungsstecker, der in eine dreipolige Erdungssteckdose eingesteckt werden muss. Wechseln Sie den Stecker nicht und verwenden Sie keinen
8
ungeerdeten dreipoligen Adapter, da dies zu einer schlechten Erdung führen könnte.
9
5. Nach dem Einschalten der Schweißstation kann die Temperatur über 400 °C ansteigen. Verwenden Sie es nicht in der Nähe von brennbaren oder explosiven
10
Gasen oder Gegenständen. Berühren Sie niemals das Metallteil des Lötkolbens, um Verbrennungen zu vermeiden.
11
6. Verlassen Sie den Arbeitsplatz nicht, nachdem die Schweißstation eingeschaltet wurde.
12
7. Bei der Installation oder dem Austausch von Lötkolbenkomponenten muss die Lötstation ausgeschaltet und der Lötkolben vor der Installation
13
oder dem Austausch abgekühlt sein.
14
8. Verwenden Sie einen Lötkolben niemals für andere Arbeiten als zum Schweißen und schlagen Sie niemals mit dem Lötkolben auf die Arbeitsfläche.
15
9. Beim Schweißen entsteht Rauch. Sorgen Sie daher für geeignete Belüftungsmöglichkeiten.
16
1. Packliste
17
Bitte überprüfen Sie die Produktverpackung, um sicherzustellen, dass die aufgeführten Artikel korrekt sind
18
1. T12-Lötstationshost
19
2. T12-Lötkolbengriff
20
3. T12 integrierte Lötkolbenspitze
21
4. Lötkolbengriffhalter
22
5. Anweisungen
23
2. Produkteigenschaften
24
Merkmale:
25
T12
26
Es verfügt über eine schnelle Aufheizgeschwindigkeit, genaue Temperaturregelung, schnelle Temperaturwiederherstellung, benutzerfreundliche Einstellungen, vielfältige Einstellungsmöglichkeiten, Umgebungstemperaturkompensation,
27
verschiedene Schutz- und Energiespartechnologien sowie eine Summeraufforderung.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Bessere Ergebnisse gibt es sicherlich, wenn Du die Blätter z.B. mit 
einem Scanner digitalisierst, oder aber eine Glasplatte drauflegst, 
damit sie nicht so zerknittert und wellig sind wie z.B. das vierte Bild.

von Hadmut F. (hadmut)


Lesenswert?

Harald K. schrieb:
> Die Bilder kannst Du bei translate.google.de hochladen.

Klappt ! 👍👍👍

Gebrauchs- und Einrichtungsanweisungen für die T12-Lötstation
1. Arbeitsmodus
1) Drehen Sie den Knopf, um die Temperatur einzustellen, im 
Uhrzeigersinn zum Erhöhen und gegen den Uhrzeigersinn zum Verringern.
2) Arbeitsmodus, der Arbeitstemperaturbereich ist von 180–480 °C 
einstellbar, die Werkstemperatur beträgt 350 °C
3) Schlafmodus: Drücken Sie den Encoder zweimal, um in den Schlafmodus 
zu gelangen. Die Schlafzeit ist von 10 bis 9995 einstellbar. Die 
Schlaftemperatur beträgt 100 °C
2. Menüeinführung:
Halten Sie den Encoder 3 Sekunden lang gedrückt, um die 
Funktionseinstellungen aufzurufen
P-01
Einstellung der Schlafzeit (10–999 Sekunden einstellbar)
P-02
Temperaturkorrektureinstellung (+-99°C einstellbar) Wenn die Temperatur 
während des Korrekturvorgangs zu hoch ist, wird sie - sein; wenn die 
Temperatur zu niedrig ist, wird sie + sein
P-03
Einstellung der Abschaltzeit (einstellbar von 10 bis 99 Minuten)

: Bearbeitet durch User
von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Das hier dürfte die interessanteste Seite sein:
1
Gebrauchs- und Einrichtungsanweisungen für die T12-Lötstation
2
1. Arbeitsmodus
3
1) Drehen Sie den Knopf, um die Temperatur einzustellen, im Uhrzeigersinn zum Erhöhen und gegen den Uhrzeigersinn zum Verringern.
4
2) Arbeitsmodus, der Arbeitstemperaturbereich ist von 180–480 °C einstellbar, die Werkstemperatur beträgt 350 °C
5
3) Schlafmodus: Drücken Sie den Encoder zweimal, um in den Schlafmodus zu gelangen. Die Schlafzeit ist von 10 bis 999 Sekunden einstellbar. Die Schlaftemperatur
6
beträgt 100 °C
7
2. Menüeinführung:
8
Halten Sie den Encoder 3 Sekunden lang gedrückt, um die Funktionseinstellungen aufzurufen
9
P-01
10
Einstellung der Schlafzeit (10–999 Sekunden einstellbar)
11
P-02
12
Temperaturkorrektureinstellung (+-99°C einstellbar) Wenn die Temperatur während des Korrekturvorgangs zu hoch ist, wird sie - sein; wenn die Temperatur zu niedrig
13
ist, wird sie + sein
14
P-03
15
Einstellung der Abschaltzeit (einstellbar von 10 bis 99 Minuten)
16
P-04
17
Werkseinstellungen wiederherstellen (0 zum Abbrechen; 1 zum Wiederherstellen der Werkseinstellungen)
18
3. Stellenbeschreibung:
19
1 Im Ruhezustand ist der letzte Dezimalpunkt der digitalen Röhre immer eingeschaltet.
20
2. Schlaf-Weckmethode: Nehmen Sie den Griff, um aufzuwachen, oder drücken Sie einmal den Encoder, um aufzuwachen.
21
4. Der Griff hat einen schlechten Kontakt oder der Heizkern ist beschädigt. Auf dem Bildschirm werden die Buchstaben H-E angezeigt und der Sensor ist defekt: S-E.
22
5. Für die normale Temperatureinstellung drehen Sie langsam eine Stufe auf 1 °C und schnell auf 5 °C–10 °C–20 °C.
23
6. Wenn die eingestellte Temperatur erreicht ist, ertönt ein kurzer Ton.

Man kann ja von Google halten, was man will, aber das ist nicht 
schlecht.

von Hadmut F. (hadmut)


Lesenswert?

Schlafzeit ist die zeit bis er in 100 grad modus wechselt. Alles klar 
und ausprobiert. Dank Dir!.

Auch das teil is sein geld wert. Vorteil gegenüber dem quiko ist dass 
die lötspize geschraubt ist und beim reinigen nicht rauskommt. Dafür ist 
der quicko griff superschlank.

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.