Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik tinyAVR 2 family Interrupt flags loeschen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Wulf D. (holler)


Lesenswert?

Ich beschaeftige mich nur alle paar Jahre mit uC, bisher immer mit den 
älteren AVRs wie ATtiny85 o.ä.

Aus Neugier und weil ich richtigen I2C und mehr Pins brauchte, habe ich 
einen ATtiny1626 der relativ neuen family 2 in QFN aufgelötet. Die Teile 
sind ja unglaublich günstig geworden, das Löten ging auch leichter als 
erwartet.

Beim ersten kleinen Testprogramm fiel ich aber gleich auf die Nase und 
habe nach Stunden festgestellt, dass man die Interrupt-Flags selbst 
löschen muss. Andernfalls bleibt der einfach stehen und man dreht sich 
nur noch in den Interrupts.

Ist das ein genereller Konzept-Wechsel bei den neuren AVR Controllern?

Beispiel die RTC, periodic interrupt timer:

ISR (RTC_PIT_vect)
{
/* irgend etwas tun */
RTC.PITINTFLAGS = RTC_PI_bm; // ein Muss
}

Bei einer ISR TIMER1_OVF_vect musste ich beispielsweise in einem Tiny85 
keine Flags separat löschen.

von Georg M. (g_m)


Lesenswert?

Wulf D. schrieb:
> Ist das ein genereller Konzept-Wechsel bei den neuren AVR Controllern?

Im Allgemeinen ja, aber das Datenblatt muss man trotzdem lesen.

Datasheet:

The interrupt request remains active until the Interrupt Flag is 
cleared. See the peripheral's INTFLAGS register for details on how to 
clear Interrupt Flags.

The interrupt flags are not automatically cleared after the interrupt is 
executed. The respective INTFLAGS register descriptions provide 
information on how to clear specific flags.

Aber:
The CAPT Interrupt flag is automatically cleared after the low byte of 
the Compare/Capture (TCBn.CCMP) register has been read.

von Wulf D. (holler)


Lesenswert?

Ok danke, hatte das Datenblatt nur etwas quer gelesen, schon wegen der 
neuen Register-Nomenklatur.

Dann werde ich da genau drauf achten.

von Gerhard H. (hauptmann)


Lesenswert?

Wulf D. schrieb:
> habe nach Stunden festgestellt, dass man die Interrupt-Flags selbst
> löschen muss.

Nicht unbedingt nicht direkt...
Zum Beispiel beim SPI auch durch Lesen von INTFLAGS und DATA Register.

: Bearbeitet durch User
von S. L. (sldt)


Lesenswert?

> ,.. SPI ...

Wohingegen das Datenblatt falsch ist bei 'The IF is cleared by hardware 
when executing the corresponding interrupt vector ...', zumindest z.B. 
beim ATtiny1614 - wird beim ATtiny1626 nicht anders sein, wie bei allen 
neueren AVR8.

von Gerhard H. (hauptmann)


Lesenswert?

S. L. schrieb:
> Wohingegen das Datenblatt falsch ist bei 'The IF is cleared by hardware
> when executing the corresponding interrupt vector ...',

Ja ein alter Fehler der erst langsam bei den Datenblättern korrigiert 
wird.

von S. L. (sldt)


Lesenswert?

War nur als Hinweis an Wulf D. gedacht - dass zwar das gründliche Lesen 
des Datenblattes wichtig ist (nichts mit "Datenblatt nur etwas quer 
gelesen"), das aber leider bei der Qualität dieser (in jüngster 
Vergangenheit) nicht immer vor Ärger schützt.

von Wulf D. (holler)


Lesenswert?

Danke, weiß eure Hinweise zu schätzen. Einen SPI Master muss ich auch 
noch konfigurien.

Durch die Port-Interrupts bin ich schon mal unfallfrei durchgekommen :-)

von Wulf D. (holler)


Lesenswert?

Der Fehler im Datenblatt im Abschnitt SPI ist immer noch drin.
Dank eurer Hinweise war das kein Hindernis, der SPI Master läuft rund.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.