Forum: Markt [V] Nixiemodul


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Edgar S. (Firma: keine) (heinbloed1)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Leute !

Abzugeben ist ein Nixiemodul mit 4 Röhren 0..9 und einer
Stelle mit Sondersymbolen. Die Decoderchips sind TDD 1100
(sagt mir nichts). Den Röhrentyp kenne ich nicht, dazu sind
umfangreiche Demontagearbeiten erforderlich. Zur Funktion
kann ich leider auch nichts sagen. Das Teil liegt schon
mindestens 20 Jahre bei mir herum.

Preis: VB 10€ + 5€ versicherter Versand.

von Mi. W. (mikuwi)


Lesenswert?

Normalerweise werden Teppiche wie in den Bildern als gute Beispiele für 
einen ESD-Quelle angeführt.

Das Ablegen einer Elektronik ohne weiteren Schutz auf ebensolchem ist 
also - gerade in dieser Jahreszeit - eine gute Möglichkeit bis dahin 
funktionierende Elektronik im wahrsten Sinn des Wortes abzuschießen.

Vielleicht kannst Du das nächste mal einen ESD-Schutz verwenden auf dem 
die Baugruppe liegt bevor Du sie auf den Teppich legst....

von Johannes T. F. (jofe)


Lesenswert?

Hallo Edgar,
ich habe Interesse an dem Nixiemodul.
Schreibe dir gleich eine PN …
Grüße

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Ist doch egal, worauf er das ablegt, das bißchen ESD stört die Nixies 
wohl nicht im Geringsten und 10 Euro plus Versand für die Röhren mitsamt 
den Treibern ist das Schnäppchen des Monats. Wenn die Röhren noch 
funktionieren plus die passenden Treiber, ist das Paket das 10fache 
wert.

Immer diese Meckerfritzen!

von Mi. W. (mikuwi)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> Ist doch egal, worauf er das ablegt, das bißchen ESD stört die Nixies
> wohl nicht im Geringsten und 10 Euro plus Versand für die Röhren mitsamt
> den Treibern ist das Schnäppchen des Monats.


Edgar verkauft jedoch nicht nur Nixies sondern auch anderes, deutlich 
empfindlichere und für die Käufer durchaus wertvolle Sachen, bei denen 
ein Defekt durch unsachgemäßes Handhaben einfach nur schade wäre.

> Wenn die Röhren noch funktionieren plus die passenden Treiber, ist das Paket das 
10fache wert.

Auch die damals verwendeten Treiber waren durchaus ESD-Empfindlich...

Sei`s drum: Wenn Du aufmerksam gelesen hättest: ich habe weder Preis 
noch Inhalt sondern ausschließlich die risikobehaftete Präsentation 
angemerkt.

>
> Immer diese Meckerfritzen!

Aber egal, ich wußte eh das irgendjemand vollkommen am Thema vorbei 
antworten wird, daß Du "irgendjemand" sein wirst... überrascht mich nun 
auch nicht weiter.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Michael W. schrieb:

> Normalerweise werden Teppiche wie in den Bildern als gute Beispiele für
> einen ESD-Quelle angeführt.

Wenn es sich da um einen "echten" Teppich aus Wolle handelt,
dürfte die m.W. kein Problem machen.

von Andreas M. (elektronenbremser)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> kein Problem machen.

=> kein Problem "sein"!

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Lesenswert?

Edgar S. schrieb:
> Das Teil liegt schon
> mindestens 20 Jahre bei mir herum.

Wenn der Teppich auch schon so lange mindestens herumliegt, dürften 
seine wildesten ESD-Zeiten schon längst Vergangenheit sein.

mfg

von Johannes T. F. (jofe)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Päckchen ist angekommen, nochmals vielen herzlichen Dank an Edgar!
Habe das Modul gleich auseinandergeschraubt, um den Typ der Nixies zu 
ermitteln: es handelt sich um 4× ZM1132 und 1× ZM1133 von Siemens.

Ich werde die Röhren herausnehmen und die Sockel auslöten; die Platine 
mit den fünf Treibern TDD1100 (zu denen Google kein Datenblatt findet) 
benötige ich nicht. Daher würde ich sie weiterverschenken gegen 
Erstattung der Versandkosten. Hat jemand Interesse?

von Johannes T. F. (jofe)


Lesenswert?

Johannes F. schrieb:
> die Platine mit den fünf Treibern TDD1100

... ist reserviert.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Die TDD1100 (5.bis 10.Woche 1969?) dürften pinkompatibel zum 74141 sein. 
Die gab es von einigen Herstellern, hier das Datenblatt von Siemens. Da 
hieß er FLL101.
Das Logo mit einem asymmetrischen T konnte ich nicht finden.

von Dieter W. (dds5)


Lesenswert?

Das T mit dem links heruntergebogenen Balken dürfte von Transitron sein.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

https://en.wikipedia.org/wiki/Transitron_Electronic_Corporation
stimmt, das Logo sieht dem ähnlich.

"It was founded in 1952. In 1986 the company went out of business...
In 1959 it was number 3 American semiconductor company, after Texas 
Instruments and General Electric."

Man könnte ja die Leiterbahnen auf der Platine verfolgen, ob die dem 
74141 entsprechen. DIL-16 passt jedenfalls. Der 7441 hat zwei Pins 
weniger, nur DIL-14.

Ein Datenbuch von 1967, nur digitale Gatter z.B. TNG3xxx
https://archive.org/details/bitsavers_transitronnsedCatalogApr67_5874220/page/n10/mode/1up

HTTL 1966 auch nur einfache Gatter:
https://archive.org/details/bitsavers_transitronLSep66_22846466/page/n23/mode/2up

Pricelist 1966, auch nur HTTL
https://archive.org/details/bitsavers_transitronMay66_2058632/page/n20/mode/1up

Richi hat mal einen OPamp von Transitron zerlegt
https://www.richis-lab.de/Opamp33.htm

Eine Aktie von Transitron
https://www.ebay.com/itm/Transitron-Electronic-Corporation-David-Bakalar-transistor-stock-certificate-/120798342053

: Bearbeitet durch User
von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

http://www.tube-tester.com/sites/nixie/74141-NDT/74141-NDT.htm
Mit dem 7441 hate ich mich vertan, der ist identisch in DIL-16, 
decodiert aber auch die Zahlen von 10 bis 15, während der 74141 dort 
alle abschaltet, wie man aus dem Datenblatt sieht. (Hieß National 
Semiconductor mal MSI? Das Logo ist jedenfalls identisch.)

Habs gefunden MSI = "medium size IC" und SSI = "small size IC"
https://archive.org/details/NationalSemiconductorLogicDatabook1981/page/n20/mode/1up
Ab S. (180 of 628)

Das Siemens-Datenblatt stammt übrigens aus dem Datenbuch "Integrierte 
Schaltungen 1972/73"

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.