Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik HILFE, mein RIGOL DS1074Z Plus blinkt nur noch


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von A. (beta-tester)


Lesenswert?

hallo,

nach längerer zeit in der kiste habe ich mein DS1074Z Plus wieder 
ausgepackt und eingeschaltet. aber nach dem RIGOL MSO READY 
bootbildschirm piept und blinkt es nur noch.

siehe https://vimeo.com/918623331

irgendeine idee wie ich es 'fixen' kann?

eine mögliche ursache für die jetzige fehlfunktion:
beim ersten einschalten hab ich den einschaltknopf nicht richtig 
eingedrückt, sodass er nicht einrasten konnte. für nur ca. 1 sekunde 
blinkten die LEDs kurz auf, bevor der strom wieder weg war.

beim richtigen einschalten blinkt und piept es nur noch.


ich habe auch schon versucht die HELP-taste oder links die 5-te taste 
von oben beim booten mehrfach zu betätigen, mit und ohne USB stick auf 
dem die firmware drauf ist, aber ohne irgendeinen erfolg.

ich brauche wirklich eure hilfe.

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

A. schrieb:
> ist jetzt nur noch das piepen und blinken.

Logisch. Das Gerät schreit Alarm. Ein Beta-Tester ist dran. Es will 
leben und nicht den Spannungstod sterben.

(Super Vorlage)

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Bevor Du daran werkelst, prüfe ob die Garantie noch nicht abgelaufen 
ist.

Einige von den Dingern haben eine kleine Pufferzelle. Wenn diese platt 
sein sollte, dann könnte es daran liegen.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Hier sind ein paar Hinweise:

-einzelne Knöpfe die eventuell hängen geblieben sind
-nand flash

https://www.eevblog.com/forum/testgear/rigol-red-screen-of-death/25/

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

> irgendeine idee wie ich es 'fixen' kann?
https://www.youtube.com/watch?v=J2guzKTBFdg&t=40s

SCNR

von Rainer W. (rawi)


Lesenswert?

A. schrieb:
> ... nach längerer zeit ..

Aah, so lange

von A. (beta-tester)


Lesenswert?

habe es erst im august 2023 im Rigol shop europe online gekauft.
also garantie sollte da noch sein.

mist, ich bräuchte mein oszilloskop aber heute.


kann wirklich der erste unvollständige einschaltversuch die ursache 
sein?!

oder ein über die zeit ausgelutschte pufferzelle wäre auch mist, dann 
passiert das ja immer wieder.

dann ist es aber ein ganz schönes sensiebelchen.

von Jörg R. (solar77)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Thomas W. schrieb:
> Hier sind ein paar Hinweise:
>
> -einzelne Knöpfe die eventuell hängen geblieben sind

Der Ansatz ist gar nicht so schlecht. Die Taste „Menü“ sieht aus als 
hätte sie eine kleine Beschädigung. Sie blinkt auch nicht so kräftig 
grün wie die anderen Tasten. Das Video ist allerdings nicht besonders 
gut.

https://www.mikrocontroller.net/attachment/626451/Rigol-A.jpg

https://www.mikrocontroller.net/attachment/626452/Rigol-B.JPG

: Bearbeitet durch User
von A. (beta-tester)


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:
> Thomas W. schrieb:
>> Hier sind ein paar Hinweise:
>>
>> -einzelne Knöpfe die eventuell hängen geblieben sind
>
> Der Ansatz ist gar nicht so schlecht. Die Taste „Menü“ sieht aus als
> hätte sie eine kleine Beschädigung. Sie blinkt auch nicht so kräftig
> grün wie die anderen Tasten. Das Video ist allerdings nicht besonders
> gut.

nein, keine beschädigten tasten und alles blinks in normaler helligkeit 
und farbe.

es sieht auf dem video nur so komisch aus.

bei jedem tastendruck (gummi tastes und auch drehknopftaste) ertönt ein 
tieferer piep ton - also ist auch keine taste hängengeblieben.

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

A. schrieb:
> habe es erst im august 2023 im Rigol shop europe online gekauft.
> also garantie sollte da noch sein.

Das würde ich abklären bevor Du das Oszi ggf. öffnen möchtest.

> kann wirklich der erste unvollständige einschaltversuch die ursache
> sein?!

Glaube ich eigentlich eher nicht.

Ist die Taste „Menü“ beschädigt?

von A. (beta-tester)


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:
> Ist die Taste „Menü“ beschädigt?

NEIN, die Menü taste ist NICHT beschädigt.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Auf jeden Fall erstmal wegen der Garantie fragen auch wenn das noch so 
dringend heute sein müßte.

Anbei noch ein kleiner amüsanter Fehler als Screenshot von Google.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Auf jeden Fall erstmal wegen der Garantie fragen

Gewährleistung. Die ist gesetzlich geregelt, dafür zuständig ist der 
Händler, bei dem das Ding gekauft wurde. Danach muss man auch nicht 
fragen, die steht einem zu. Und die Beweislastumkehr tritt erst nach 
einem Jahr in Kraft, das Gerät ist aber nur ein halbes Jahr alt.

Also: An den Händler wenden.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Harald K. schrieb:
> Gewährleistung

Weiss ich. Vermeide das aber, weil mir da so sehr ein Witz mit der 
Gewährleistung im Ohr sitzt, mit der Gewehrleistung gegengehaelten wird.

von A. (beta-tester)


Lesenswert?

danke für die links und ratschläge.

na dann warte ich bis montag, bis die von Rigol wieder erreichbar sind.

diwser samstag war für'n a...
:-(

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

A. schrieb:
> mist, ich bräuchte mein oszilloskop aber heute.

Du hast nur ein Oszilloskop🤔😀

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:
> Du hast nur ein Oszilloskop🤔😀

So wie die meisten hier. Glueck hat jener, der in der Naehe jemanden 
kennt, der auch eins hat und zum dort messen besuchen kann.

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Du hast nur ein Oszilloskop🤔😀
>
> So wie die meisten hier.

Gehst Du zum Lachen in den Keller, oder was verstehst Du an meinem 
Kommentar nicht? Drum wetten würde ich übrigens nicht, jedenfalls nicht 
bei den Älteren unter uns.

> Glueck hat jener, der in der Naehe jemanden
> kennt, der auch eins hat und zum dort messen besuchen kann.

Oder man hat halt 2 Oszilloskope..

: Bearbeitet durch User
von Crazy Harry (crazy_h)


Lesenswert?

Der TO könnte auch mal verraten, wo er her ist .... ok sein "heute" ist 
eh vorbei.

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:
> Oder man hat halt 2 Oszilloskope..

Nee, drei als Schnaeppchenjaeger, weil ab drei gibts Rabatt. Wenn man 
noch mehr kauft wird eins quasi gratis.

Da hatte ich eher an jene in Threads mit einer ganzen Sammlung von Oszis 
gedacht.

Es enthielt den Versuch etwas anzustossen. So dringend scheint es dann 
nicht gewesen zu sein.

von Hugo H. (hugo_hu)


Lesenswert?

A. schrieb:
> mit und ohne USB stick auf
> dem die firmware drauf ist

Firmware-Upgrade fehlgeschlagen? Dumm gelaufen ... . Da kann wohl nur 
noch RIGOL helfen.

: Bearbeitet durch User
von Christian S. (roehrenvorheizer)


Lesenswert?

A. schrieb:
> nach längerer zeit in der kiste

A. schrieb:
> mist, ich bräuchte mein oszilloskop aber heute.

In dringenen Fällen holt man sein Tek 7704 aus dem Schrank, das immer 
betriebsbereit vorgehalten wird.

mfg

von A. (beta-tester)


Lesenswert?

Zwischenstand: 2024-03-14
Jetzt versuche ich schon seit zwei Wochen in Kontakt mit Rigol zu 
treten, um mein Problem gelöst zu bekommen.

Ich habe zwei eMails auf deutsch und englisch gesrieben - keine Antwort.
Habe mehrere Male in der Telefonwarteschlange gesteckt - habe mir dort 
in der Endlosschleife anhören müssen wie toll Rigol doch sein soll, bis 
ich immer wieder nach ca. 5 Minuten rausgeschmissen wurde.

Einmal hat es dann doch geklappt und bin zu einem Menschen 
durchgekommen.

Englisch ist zwingend notwendig. Aber mir wurde nur gesagt, dass leider 
alle Techniker bei Rigol erkrank sind und kein Service möglich ist.
Aber ich kann der person gerne meine zuvor geschriebenen unbeantworteten 
eMails weiterleiten, sie würde diese dann schon an die richtige Person 
leiten.

So, mein Ozsilloskop tut immer noch nicht, und keinerlei Lösung ist auch 
nur annähern in Sicht.

Sollte ich mir ein neues Oszilloskop kaufen müssen, dann bestimmt keines 
von Rigol mehr.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

A. schrieb:
> Jetzt versuche ich schon seit zwei Wochen in Kontakt mit Rigol zu
> treten, um mein Problem gelöst zu bekommen.

Hast Du es direkt bei Rigol gekauft?

Wenn nein: Falscher Ansprechpartner. Das ist ein Gewährleistungsfall, 
der Ansprechpartner ist in diesem Fall der HÄNDLER, bei dem Du es 
gekauft hast.

Wenn Du es bei Rigol gekauft hast:
Welche Telephonwarteschlange hast Du angerufen?

08105-27292-11?

Der Onlineshop von Rigol unterliegt nicht nur EU-, sondern auch 
deutschem Recht, jedenfalls solange Bayern noch zu Deutschland gehört.

RIGOL Technologies EU GmbH
Carl-Benz-Strasse 11
82205 Gilching
+49 (0)8105-27292-11
info@rigolshop.eu

von A. (beta-tester)


Lesenswert?

Jetzt endlich nach dem letzten Telefonat habe ich doch noch eine 
hilfreiche Antwort bekommen.

Die Firmware die auf der Rigol Webseite für mein Oszilloskop angeboten 
wird, scheint nicht die richtige zu sein.

Habe per eMail nun eine funktionierende Firmware bekommen.
Nun tut alles wieder. Aber zum Grund warum gibt es keine Aussage.

von A. (beta-tester)


Lesenswert?

Harald K. schrieb:
> A. schrieb:
>> Jetzt versuche ich schon seit zwei Wochen in Kontakt mit Rigol zu
>> treten, um mein Problem gelöst zu bekommen.
>
> Hast Du es direkt bei Rigol gekauft?

ja hatte ich.

Ich hatte versucht:
+49 (0)8105-27292-0
info@rigolshop.eu
info-europe@rigol.com
und das kontaktformular.

letzendlich war es das Weiterleiten meiner ursprünglichen eMail an die 
beim Telefonat verbundene Person die zur Hilfe verholfen hatte.

von A. (beta-tester)


Lesenswert?

Ich hoffe mein Fall war nur eine unglückliche Verkettung von Umständen.

Jetzt mag ich mein Rigol Oszilloskop wieder.

PS.: Ich weiß, wer den Schaden hat, braucht für Spott nicht zu sorgen.
Aber einige dieser nicht hilfreichen Zwischenkommentare hier hätten mir 
gestohlen bleiben können.

allen anderen: Vielen Dank.

: Bearbeitet durch User
von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Na dann, gratuliere zum glücklichen Ausgang!

von A. (beta-tester)


Lesenswert?

A. schrieb:
> Die Firmware die auf der Rigol Webseite für mein Oszilloskop angeboten
> wird, scheint nicht die richtige zu sein.
>
> Habe per eMail nun eine funktionierende Firmware bekommen.
> Nun tut alles wieder. Aber zum Grund warum gibt es keine Aussage.

Nur zur Info:
Ich hab Rigol darauf hingewiesen.

Wenn ich auf der rigol.com Firmware Seite nach "DS1000Z Plus" filtere 
bekomme ich eine Firmware mit der SHA256 Summe:
654288253655f227ab27235f14f9e5f8985b7f6c2fe59a7c26584ef71f06efc6 
DS1000ZUpdate.GEL

auf der rigolna.com Firmware Seite unter "DS1000Z" eine mit der SHA256 
Summe:
c5da7fd8fb40fd559b37401dc9c3b7525303ce4e712d17feb7df2104fb2d92f7 
DS1000ZUpdate.GEL

und per eMail eine mit der SHA256 Summe:
848ec152d4a14db9c71d0952ea1e791cd3c0678ba126b04cd284b4234ba79a03 
DS1000ZUpdate.GEL

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Hmm. Hast Du zu dem Thema mal im eevblog-Forum recherchiert? Dort gibt 
es einen Forenbereich, der sich recht ausführlich mit Messgeräten und 
eben auch allen möglichen Rigol-Oszilloskopen und deren Firmware 
beschäftigt.

https://www.eevblog.com/forum/testgear/

Da das DS1000Z schon etwas älter ist, wirst Du in den vielen Threads 
dort graben müssen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.