Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ersatz für BF556C


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tobias O. (tobias_o753)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich bin bei der Suche nach einem Ersatzteil über dieses Forum 
gestolpert.
Leider bin ich nicht besonders vertraut mit elektronischen Bauteilen, 
daher fällt es mir schwer, das richtige Bauteil bei den E-Discountern zu 
finden. Das Bauteil wird in einer Modelleisenbahnlok verwendet und 
steuert dort eine LED. Laut dem Bauplan sollte es sich um einen BF556C 
handeln.

Ich habe das alte Datenblatt im Netz gefunden:

VDS ±30 V

VGSoff ID = 200 μA;

VDS = 15 V −0.5 - −7.5 V
IDSS drain current VGS = 0 V; VDS = 15 V BF556C 11 - 18 mA

Ptot 250 mW

Kann mir jemand einen passenden Ersatz in SOT-23 nennen, den ich im Netz 
bestellen kann?

Vielen Dank!

Tobias

: Verschoben durch Moderator
von Peter M. (Gast)


Lesenswert?

Du hast das Datenblatt, dann sollte es für Dich kein Problem sein, bei 
den Distris über die Paramwtersuche ein passendes Ersatzteil zu finden.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

Man kann auch nach "BF556C equivalent" suchen, und findet z.B.:
https://alltransistors.com/mosfet/transistor.php?transistor=1248
und von da aus
https://alltransistors.com/mosfet/crsearch.php?&struct=FET&polarity=N&pd=0.25&uds=30&id=0.007&rds=1000&caps=SOT23&cf=on

Nicht wundern, dass da meistens "MOSFET" steht, obwohl es ein 
junction-FET "JFET" ist. Ein paar JFET stehen auch in der Liste. Die 
anderen einfach ignorieren, Computer sind doof.

von Gregor J. (Firma: Jasinski) (gregor_jasinski)


Lesenswert?

Tobias O. schrieb:
> Das Bauteil wird in einer Modelleisenbahnlok verwendet und
> steuert dort eine LED. Laut dem Bauplan sollte es sich um einen BF556C
> handeln.

Ist er kaputtgegangen oder geht es nur um irgendwelche Umbaumaßnahmen? 
Das ist ein JFET und man kann diese Transistoren durchaus auch als eine 
einfache Konstantstromquelle verwenden – deswegen wäre es gut, sich den 
Schaltplanauszug anzuschauen, um herausfinden zu können, wie er dort 
genau beschaltet ist, um die LED zu steuern. Sollte er dort wirklich nur 
als eine simple Konstanstromquelle fungieren, wäre es möglich, ihn durch 
ein anderes SMD-Bauteil zu ersetzen, welches nur zwei Anschlüsse hat.

: Bearbeitet durch User
von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Tobias O. schrieb:
> Das Bauteil wird in einer Modelleisenbahnlok verwendet und
> steuert dort eine LED.

Zeig mal den Schaltplanausschnitt.

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Lesenswert?

MMBF4091/MMBF4092/MMBF4093

sollten Pinkompatibel sein. Viele JFET in SOT23 haben auch Drain und 
Source vertauscht...

Die Auswahl an JFETs ist echt klein geworden.

von Tobias O. (tobias_o753)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Es handelt sich um eine ältere Roco-Lok, die der ÖBB-Serie 1020 
angehört. Diese wurde mit einer "Tauschplatine" für einen Digitaldecoder 
ausgestattet. Ich habe die Lokomotive gebraucht erworben und 
festgestellt, dass eine LED nicht funktioniert.
Beim Durchmessen der Platine stellte ich fest, dass das Bauteil BF556C 
fehlt. An drei anderen LEDs, die funktionieren, ist dieses Bauteil 
vorhanden.

Im Schaltplan ist die LED an RVL angeschlossen, das ist der zweite 
BF556C von links.
Die LED habe ich natürlich mit externer Stromversorgung getestet.

Vielen Dank für eure Unterstützung! Ich bin wirklich erstaunt, wie 
schnell hier geantwortet wird!

: Bearbeitet durch User
von Arno R. (arnor)


Lesenswert?

Tobias O. schrieb:
> Beim Durchmessen der Platine stellte ich fest, dass das Bauteil BF556C
> fehlt. An drei anderen LEDs, die funktionieren, ist dieses Bauteil
> vorhanden.

Die Transistoren arbeiten als Konstantstromquelle für die LEDs. Dem 
BF556C entspricht der BF513 (mit weniger UDSmax). Man kann aber auch 
andere JFETs mit weniger IDss nehmen und den Source-Widerstand anpassen.

: Bearbeitet durch User
von Gregor J. (Firma: Jasinski) (gregor_jasinski)


Lesenswert?

Tobias O. schrieb:
> Im Schaltplan ist die LED an RVL angeschlossen, das ist der zweite
> BF556C von links.

Wenn man nicht viel oder kaum Ahnung von Elektronik hat, dann am besten 
nach diesem BF556C suchen und ihn dort wieder einlöten – das ist die 
sicherste Variante, sofern die Schaltungsteile dort wirklich alles 
Zwillinge sind. Wenn man etwas Ahnung hat, kann man sich einen Ersatz 
als THT oder SMD aussuchen, man muss dann aber auf den Typ des 
Transistors, auf seine Anschlussbelegung und Kennlinien beim Suchen 
achten, das ist nicht so trivial wie bei einer Suche nach einem 
Widerstand oder Kondensator – ein externer Testaufbau, um das alles 
herausfinden zu können, wird dann wahrscheinlich vonnöten und auch 
sinnvoll sein, um sich die vielen Lötvorgänge auf der Platine der Lok 
und das wiederholte Auseinanderbauen derer zu ersparen; möglicherweise 
muss man auch die anderen noch vorhandenen BF556C ersetzen, wenn man 
LED-Paare in der Lok hat, wo die LEDs dann – unabhängig von der 
Betriebsspannung – exakt gleich hell leuchten müssen. Wenn man mehr 
Ahnung von Elektronik hat, könnte man hier – nachdem man sich mit 
entsprechenden Messungen und einem Oszilloskop vergewissert hat, dass 
das hier problemlos geht – alle diese Teile möglicherweise vollständig 
ersetzen, um schaltungstechnisch alles vereinfachen und obendrein noch 
deutlich kleiner gestalten zu können – in so einem Fall hättest Du hier 
vermutlich gar nicht erst geposten, sondern es schon längst selbst 
getan. Es gibt also viele Wege hier – man muss jetzt nur die eigenen 
Fähigkeiten richtig einschätzen und sich für etwas Passendes für einen 
selbst entscheiden.

von Uwe B. (Firma: TU Darmstadt) (uwebonnes)


Lesenswert?

Wolfgang R. schrieb:
> MMBF4091/MMBF4092/MMBF4093
>
> sollten Pinkompatibel sein. Viele JFET in SOT23 haben auch Drain und
> Source vertauscht...

Beim JFET sind Drain und Source gleichwertig und austauschbar.

von Tobias O. (tobias_o753)


Lesenswert?

Das bedeutet ich könnte auch einen nehmen bei dem Drain und Source 
vertauscht sind, so zB.: MMBF5485 ?

Viele Grüße aus dem Illertal!
Tobias

von Steve van de Grens (roehrmond)


Lesenswert?

Arno R. schrieb:
> Die Transistoren arbeiten als Konstantstromquelle für die LEDs.

Dann kannst du sie durch "Current Regulator Diodes" ersetzen.
https://www.mouser.de/c/semiconductors/discrete-semiconductors/diodes-rectifiers/current-regulator-diodes/

: Bearbeitet durch User
von Holger R. (holgerr)


Lesenswert?

Ich vermute Tippfehler
und das sind BF 256
Und die gibt bei Angelika
Der Link geht leider nicht.
Gruß HolgerR

: Bearbeitet durch User
von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

> einen passenden Ersatz in SOT-23
der BF256 hat TO−92−3 Gehäuse
https://www.onsemi.com/pdf/datasheet/bf256b-d.pdf

von Holger R. (holgerr)


Lesenswert?

Christoph db1uq K. schrieb:
>> einen passenden Ersatz in SOT-23
> der BF256 hat TO−92−3 Gehäuse
> https://www.onsemi.com/pdf/datasheet/bf256b-d.pdf
Sorry, das mit der Gehäusegröße habe ich übersehen.
HolgerR

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.