Forum: Platinen AEG Steuerplatine


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michel B. (michelb79)



Lesenswert?

Hallo zusammen. Mein Name ist Michel und bin neu hier. Ich hab mir einen 
AEG Waschtrockner (defekt)gekauft.
Hab heute mal die Steuerplatine ausgebaut und unter die Lupe genommen.
Aufgefallen sind mir 2 geschmolzene Leiterbahnen (die bekomme ich hin)
Desweiteren sind fast alle JC304 Smd welche ich hoffentlich richtig als 
fdv304p Mosfets identifizieren konnte.
Ausserdem ist wohl noch ein Stück aus einem Microcontroller geplatzt. 
Leider erkennt man nicht mehr viele Nummern darauf. Aber ich glaube es 
handelt sich um einen Infineon.
Ich hab mal ein paar Bilder gemacht. Falls der Controller einen 
wegbekommen hat kann ich den einfach wechseln oder muss der erst wieder 
programmiert werden?
Falls jemand die Teile genauer identifiziren kann wäre ich sehr dankbar.

Schonmal danke im Voraus

von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

Michel B. schrieb:
> Ich hab mal ein paar Bilder gemacht. Falls der Controller einen
> wegbekommen hat kann ich den einfach wechseln oder muss der erst wieder
> programmiert werden?

Wenn es ein µC war, dann braucht er ein Programm, welches der Hersteller 
eher nicht rausrücken wird.

von Gerald B. (gerald_b)


Lesenswert?

Diese Steuerung reparieren zu wollen, ist in etwa so aussichtsreich, wie 
mit einem halben Brathähnchen zu Tierarzt zu gehen.
Da hat jemand irreparablen Kernschrott verkauft, den er als irreparabel 
erkannt hat.
Die MOSFET kann man tauschen und die defekten Leiterzüge reparieren, 
aber einen neuen Controller, so der nicht kundenspezifisch ist und man 
den überhaupt bekommt, müßte man erst programmieren und dazu braucht man 
dessen Programm, was auch nicht frei erhältlich sein wird. On Top 
braucht es noch Hardware, um den Controller zu beschreiben.
Mit einem Arduino eine neue Steuerung zu entwerfen wird vermutlich 
schneller gehen, das das Ding wiederbeleben zu wollen.

von Michel B. (michelb79)


Lesenswert?

Danke für die schnelle Antwort. Meint ihr der Controller ist Schrott? 
Soll ich erstmal die Mosfet und die Leitungen reparieren und schauen obs 
funzt?
Wie würde man da einen Arduino einpflanzen wollen? Das wird mit 
Sicherheit auch ziemlich kompliziert da alle Sachen einzuprogrammieren.
Eine Ersatzplatine ist eher schwierig zu bekommen. Hab schon gesucht und 
wenn bist 100-200 Euro los.
Hab ich noch andere Möglichkeiten?

von Hmmm (hmmm)


Lesenswert?

Michel B. schrieb:
> Falls der Controller einen wegbekommen hat

Falls? Ein Controller mit Loch ist garantiert hinüber.

Einzige realistische Möglichkeit: Die komplette Steuerung als Ersatzteil 
beschaffen. Ob sich das rentiert, ist die Frage.

https://www.ricambiricondizionati.it/en/schede-elettronica-lavastoviglie/22562-scheda-elettronica-asciugatrice-aeg-t8dbe853-eui16p70-16200electrolux

von Horst V. (hoschti)


Lesenswert?

Die Platine hat dermaßen "einen übergebraten bekommen", das da so 
ziemlich alles Halbleiterartige den Hut abgehoben hat. Das ist wohl ein 
Totalschaden. Ob det Austausch der kompletten Platine zum Erfolg führt, 
erscheint mir auch fraglich. Falls da noch weitere Elektronik drin 
steckt, hat die sehr wahrscheinlich auch größere Probleme.

Hoffentlich hast du zu viel bezahlt.

von Sebastian S. (amateur)


Lesenswert?

Über alles gesehen wird die preiswerteste Lösung wohl sein, das Lehrgeld 
zu zahlen und das Teil zu entsorgen.
Bestimmt kennt jemand den Prozessor und kann Dir sagen, wie er mit 
Vornamen heißt. Aber was nutzt Dir das? An keiner Stelle erwähnst Du, 
dass das Hauptproblem ist: Warum ist es zu dem recht umfangreichen 
Fehler gekommen. Leiterbahnen brennen nicht einfach so weg. Wie viele 
weitere Teile haben dabei noch das Zeitliche gesegnet?

von Michel B. (michelb79)


Lesenswert?

Also die Verkäuferin hat einen Techniker gerufen weil sie einen Fehler 
angezeigt hat (Maschine pumpt nicht ab)
Der wollte dann die Pumpe ausbauen und beim Netzstecker abziehen hats 
wohl graucht. Er hat dann eine defekte Pumpe und Platine prognostiziert. 
Die Pumpe habe ich überprüft, die funktioniert. Keine Ahnung was ich von 
dem Techniker halten soll.
Die Dame hat gesagt die Maschine hat hin und wieder mal den Fehler 
gebracht bis es letztendlich gar nicht mehr ging.
Ich hab die Maschine auf gut Glück gekauft nicht weil ich sie unbedingt 
gebraucht habe. Hab nur 55 bezahlt und eigentlich auch nur weil mich 
öfter die Langeweile plagt und ich gerne Sachen repariere.
Notfalls verkaufe ich paar Einzelteile um das Geld wieder rein zu 
bekommen.
Wäre halt schön gewesen die Teile einfach umzulöten für ein paar Cent.
200 steck ich auf jeden Fall nich rein. Wie ihr schon gesagt habt wer 
weiß obs mit neue Platine funktioniert.

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Lesenswert?

Michel B. schrieb:
> Wäre halt schön gewesen die Teile einfach umzulöten für ein paar Cent.

Der reine Materialpreis für die defekten Bauteile wird vermutlich incl. 
Versandkosten nur bei ca. 20-30 EUR liegen. Aber du bekommst den Code 
für den Controller nirgendwo her.

Michel B. schrieb:
> Hab ich noch andere Möglichkeiten?

Du könntest bei irgendwelchen Gebrauchtgeräte-Händlern nachfragen, ob 
sie die fragliche Platine haben. Hier bei mir um die Ecke gibt es z.B.:
http://www.haus-der-1000-geraete.de/


Nachtrag:

über Suche von:
ELECTROLUX 140039227305

gibts bei ebay derzeit für unter 45 EUR frachtfrei eine 
Gebraucht-Platine:
https://www.ebay.de/itm/186081431933

das könnte die betreffende Platine sein ...

: Bearbeitet durch User
von Hmmm (hmmm)


Lesenswert?

Wegstaben V. schrieb:
> gibts bei ebay derzeit für unter 45 EUR frachtfrei eine
> Gebraucht-Platine:
> https://www.ebay.de/itm/186081431933

Evtl. richtige Platine, aber falsche Firmware. Auf der Platine des TO 
steht "PONE S7 WD" (wie "washer-dryer"), auf der eBay-Platine wiederum 
"WM" (wie "washing machine").

Hier gibt es eine Liste der unterstützten Geräte:

https://www.ersatzteilshop.de/anzeige-und-schaltelektronik-satz-programmwahlschalter-s7-wm-one-140039227305-originalersatzteil-von-aeg-10100113.html

von Michel B. (michelb79)


Lesenswert?

Die passt leider nicht. Mein Gerät hat glaube ich die Nummer l7wb65684.
Da muss ich morgen nochmal drauf schauen.
Ist aber trotzdem ärgerlich, ich muss mich nur selten geschlagen geben.
:o)

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Michel B. schrieb:
> Die Pumpe habe ich überprüft, die funktioniert.

Wenn diese 1,5m schafft, Abfluss liegt hoeher, dann liesse sich diese 
besser veraeussern.

von Michel B. (michelb79)


Lesenswert?

Wenn diese 1,5m schafft, Abfluss liegt hoeher, dann liesse sich diese
besser veraeussern.

Was meinst du damit?

von Horst V. (hoschti)


Lesenswert?

Michel B. schrieb:
> beim Netzstecker abziehen hats wohl graucht. Er hat dann eine defekte
> Pumpe und Platine prognostiziert

Da war wohl ein Vollprofi am Werk! Hat beim Reparaturversuch einen 
satten Kurzschluss produziert, dabei die Elektronik gehimmelt und das 
ganze dann aufs Gerät geschoben. Beim Steckerziehen kann nichts 
abrauchen. Die Reihenfolge war wohl eher andersrum: erst hats geraucht 
(wegen Gemurkse), dann hat er den Stecker gezogen. Aber was soll's, das 
Gerät ist hin!

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Michel B. schrieb:
> Infineon.

Nö, Cypress. Ein PSoC 4.

von Michel B. (michelb79)


Lesenswert?

Bist sicher mit dem Cypress? Könntest mir den verlinken? Das mit den 
fdv304p Mosfets passt auch?
Muss der Microcontroller zwangsläufig programmiert werden oder könnte 
das auch sein daß dieser von dem großen Chip auf der Plaitne gesteuert 
bzw beschrieben wird? Was wäre wenn ich die Mosfets und den MC einfach 
tausche und schaue was passiert?

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Michel B. schrieb:
> Bist sicher mit dem Cypress?

Natürlich.

> Könntest mir den verlinken?

Es fehlt zuviel vom Marking.

> Das mit den fdv304p Mosfets passt auch?

Ja.

> Muss der Microcontroller zwangsläufig programmiert werden

Ja.

Y oder könnte
> das auch sein daß dieser von dem großen Chip auf der Plaitne gesteuert
> bzw beschrieben wird?

Nein.

> Was wäre wenn ich die Mosfets und den MC einfach
> tausche und schaue was passiert?

Geht viel einfacher: Fenster auf, Geld raus.

von Hmmm (hmmm)


Lesenswert?

Michel B. schrieb:
> Bist sicher mit dem Cypress?

Damals war es Cypress, heute gehören sie zu Infineon.

Der Rest wurde doch schon mehrfach beantwortet. Vergiss Deine Idee, die 
Steuerung zu reparieren, die ist mausetot.

von Michel B. (michelb79)


Lesenswert?

Ok danke dann werd ich es sein lassen und sie entsorgen. Vielen Dank für 
eure Hilfe.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.